Die Zucchini-Pfanne mit Lachs ist schnell gemacht und dabei eine gute Variante zu den gewohnten Zucchini-Rezepten.

Zucchini-Pfanne mit Lachs

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Vor ein paar Tagen habe ich mit einem Zucchino aus unserem Garten eine sehr leckere Pfanne mit Lachs geschmort. Sie war ganz einfach herzustellen.

Zutaten

  • 1 Zucchino (ca. 300 g)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Handvoll kleine Tomaten
  • ca. 30 g Tomatenmark
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • ca. 1/2 Becher Crème fraîche mit Kräutern
  • 2 kleine Lachsfilets (TK)

Zubereitung: 

  1. Den Zucchino habe ich längs halbiert (vorher die beiden Enden natürlich abgeschnitten) und ausgehöhlt.
  2. Die beiden Hälften habe ich in Scheiben geschnitten und in heißem Öl geschmort, bis sie etwas glasig wurden. Dann die Tomaten in Scheiben dazugegeben und weitergegart.
  3. Danach habe ich die Gemüsebrühe dazu gegossen (Wasser + selbst gemachten Suppengrundstock) und das Tomatenmark und die Crème fraîche untergerührt.
  4. Zum Schluss habe ich den aufgetauten Lachs in mundgerechten Stücken auf das Gemüse gelegt und alles mit geschlossenem Deckel noch einige Minuten ziehen lassen.

Diese ist schnell gemacht und dabei eine gute Variante zu den gewohnten Zucchini-Rezepten.

Hoffentlich schmeckt sie euch auch so gut wie uns!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

13 Kommentare


4
#1
2.8.18, 07:55
Ein sehr schönes Sommergericht 👌!
Die schnelle Zubereitung und der geringe Aufwand an Töpfen/Pfannen kommt mir sehr entgegen 😀 - bei den momentanen Temperaturen kann die Zeit , in der man in der Küche steht , gar nicht kurz genug sein 👍.
Ich werd' allerdings das Tomatenmark vor dem Aufgießen zugeben und das Creme fraiche erst einrühren , wenn das Ganze nicht mehr kocht . Ich glaube , dann wird die Sauce sämiger und man läuft nicht Gefahr , daß sie unschön ausflockt .
2
#2
2.8.18, 08:56
Prima Rezept, danke Maeusel
2
#3
2.8.18, 09:38
Super lecker, super schnell, super einfach👍 😃. Ich koche das Gericht ähnlich, allerdings mit Gambas/Garnelen. 
2
#4
2.8.18, 11:21
Das Lachsfilet würde etwas anbraten, ansonsten ein schönes leichtes Essen.👍🏼
1
#5
2.8.18, 11:48
Das Rezept klingt wirklich super lecker und einzigartig!
1
#6
2.8.18, 13:07
Das hört sich sehr lecker an. Leider mag mein Mann keinen Lachs. Dafür werde ich was anderes verwenden. Tomaten habe ich on Mass. Danke für die super Verwendung.
1
#7
2.8.18, 15:23
Orgafrau # 6 :
Leicht hast du's auch nicht grad mit deinem Mann 😂 .....
#8
2.8.18, 15:55
@DaCapo: Dafür hat mein Mann andere Speisenvorlieben die ich nicht mag.
1
#9
2.8.18, 16:10
Orgafrau :
Natürlich !!!! Ist doch ganz normal ☺. Das war nicht ganz so ernst gemeint ...... einfach nur , weil du das sehr oft schreibst , daß du dieses oder jenes .....deinem Mann nicht servieren brauchst .

Bitte, vergiß es einfach , denn ich hab' es überhsupt nicht böse gemeint , im Gegenreil .....
#10
2.8.18, 16:17
@DaCapo: Ich habe es auch nicht böse gemeint. Alles gut.
1
#11
2.8.18, 17:16
Danke fürs Rezept, das ich sicher bald ausprobierenn werde, denn ich liebe Fischgerichte. 
Habe meinen Schatz in einem langen schweren Kampf endlich dazu gebracht, ab und zu mal mit mir Fisch zu essen, weil gesund und überhaupt...
Er ist der Meinung, nur er erwischt immer die Gräten, die sich im Hals dann querstellen und ihn qualvoll ersticken lassen. Komischerweise liebt er Backfisch von der Kirmes, wenn es denn welcher ist - und das war dann auch mein größtes Argument.
Vielen Dank für diese tolle, grätenfreie Variante !
2
#12
7.8.18, 13:54
Diese Zucchini-Lachs-Pfanne (mit Reis) hat sich heute das Zumselchen zurechtgezumselt. Es war sehr lecker und wird gerne weiterempfohlen. :-)
1
#13
7.8.18, 14:19
@zumselchen: Das freut mich sehr!

Rezept kommentieren

Emojis einfügen