Blätterteig übrig? Mach doch schnell und einfach diese leckeren, würzigen Käsehappen daraus.
4

Würzige Käsehappen

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Es war noch einen Rest der Blätterteig-Rollen vom letzten Kuchenbacken übrig. Ich hatte diese Überbleibsel eingefroren, aber jetzt sollten sie verarbeitet werden. Nach kurzer Überlegung habe ich mich für würzige Käsetaschen entschieden. Die sind schnell gemacht und schmecken lecker als Snack zwischendurch. Also Blätterteig aus dem TK-Schlaf geholt und nach dem Auftauen einfach losgelegt.

Zutaten

Für 12 Käsehappen:

  • entsprechender Rest von zwei Blätterteig-Rollen
  • 2 Scheiben würziger Käse, z. B. Tilsiter, Raclette oder Münster
  • 1 TL gem. Kümmel
  • 1 Eigelb
  • etwas Mehl zum Ausrollen des Teiges

Zum Dippen:

  • 3 EL Crème fraîche
  • Pfeffer, Salz
  • frisch gehackte Kräuter nach Wahl, es passen Schnittlauch, Petersilie, Dill o. Ä.

Zubereitung

1. Die Arbeitsplatte wird mit Mehl bestäubt, die Blätterteigreste werden aufeinandergelegt und flach ausgerollt. Bitte den Teig nicht kneten, dann geht er nicht mehr auf! Mit einer passenden Form - ich habe ein Glas genommen - werden 12 Kreise ausgestochen. Die wieder verbleibenden Teigreste können nochmals ausgerollt werden und weitere Formen werden ausgestochen, bis der Teig aufgebraucht ist.

Mit einer passenden Form - man kann bspw. ein Glas nehmen - werden 12 Kreise ausgestochen.

2. Der sollte nun auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorgeheizt werden.

3. Die entstandenen Teigkreise werden nun großzügig mit dem Eigelb bestrichen und seitlich mit jeweils einem Stückchen der Käsescheiben belegt.

Die entstandenen Teigkreise werden großzügig mit dem Eigelb bestrichen und seitlich mit jeweils einem Stückchen der Käsescheiben belegt.

4. Die Teigplättchen werden nun mittig zusammengeklappt und die Ränder werden fest angedrückt und nochmals mit einer Gabel zusammengepresst, damit der Käse nicht ausläuft. Auch außen werden die Happen noch mit dem Eigelb bestrichen und der gemahlene Kümmel wird aufgestreut.

Die Teigplättchen werden mittig zusammengeklappt und die Ränder werden fest angedrückt. Auch außen werden die Happen noch mit dem Eigelb bestrichen und der gemahlene Kümmel wird aufgestreut.

5. Die Halbkreise legt man auf das mit Backpapier ausgelegte Blech und gibt dieses in den Backofen. Nach ca. 20 Minuten sind die Blätterteighappen fertig gebacken. 

6. Die Crème fraîche, die frisch gehackten Kräuter sowie etwas Pfeffer und Salz werden zusammengerührt und als Dip zu den Blätterteigtaschen gereicht. Man kann diese aber auch ohne den Dip verzehren. Sie sind durch den im Inneren geschmolzenen Käse sehr saftig und pikant. 

Die Zeit, um den Teig aufzutauen, habe ich nicht zur Zubereitungsdauer dazu berechnet, da es hierbei auf die Menge des restlichen Teiges ankommt sowie auf den Zeitpunkt des Entstehens der Back-Idee.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

6 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Ähnliche Tipps

Spanisches Blätterteig-Rezept - schnell und sehr lecker

25 16

Blätterteig-Hackfleisch-Gratin

7 7

Käse-Taler

7 0

Herzhafte Kräutertaschen mit Schinken

12 20

Roquefort-Pastetchen: Ein besonderer Küchengruß

15 9

Hackfleischrolle mit Paprika und Käse

13 18

Feta-Käsetorte

9 7
Hackschnecken mit Blätterteig

Hackschnecken mit Blätterteig

20 6

Kostenloser Newsletter