In den dunklen Wintermonaten ist bei vielen Menschen die Stimmung etwas getrübter. Sonnenlicht führt bei mir zu einer sehr guten Stimmung und die Frühjahrsmüdigkeit ist wie weggeblasen.
2

Warme Frühlingssonne - gegen Frühjahrsmüdigkeit und für gute Laune

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Heute scheint hier bei uns so wunderbar die Sonne, dass ich die Gelegenheit genutzt habe, zwei Stunden spazieren zu gehen. Im Gegensatz zu vergangener Woche ist es wirklich super schön und mit dem Spaziergang tue ich meinem Körper etwas Gutes, durch die Bewegung und Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte.

Durch regelmäßigen Aufenthalt in der Sonne wird auch die Produktion von Vitamin D angeregt. Dies dauert allerdings einige Zeit.

In den dunklen Wintermonaten ist bei vielen Menschen die Stimmung etwas getrübter. Sonnenlicht führt bei mir zumindest zu einer sehr guten Stimmung und die Frühjahrsmüdigkeit ist wie weggeblasen.

Der blaue Himmel und die warmen Sonnenstrahlen laden einfach zu Aktivitäten ein, die man vielleicht schon vermisst hat. Ich rate daher jedem, dem es möglich ist, sich draußen aufzuhalten, die Sonne zu genießen. Ich hoffe, dass sich diese Wetterlage noch eine Weile hält, damit der Frost und die Kälte der letzten Zeit schnell in Vergessenheit geraten.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

17 Kommentare


#1
9.3.18, 11:40
guterTipp ,leider regnets bei uns 😣😕
3
#2
9.3.18, 20:55
Ich nutze auch jede Minute an der frischen Luft. Denn, ich habe den Winter mangels Heizöl zwischen -4°C und bislang +3°C verbracht. Inclusive eingefrorene Wasserleitungen. Aber Hauptsache, Deutschland geht es gut.
Daß es der Kanzlerin und auch dem zweitgößten Parlament der Erde es an nichts fehlt, dafür sorgen schon die Steuerzahler.
5
#3
10.3.18, 11:31
@gordita
hattest du kein Geld für Heizöl? Das ist schlimm,das tut mir sehr leid?
2
#4
10.3.18, 15:22
@Krimifan: 
Sorry für meinen Kommentar. Gehört eigentlich nicht hierhin. Nun, von 851€ Rente kann ich nicht mal grade so 1200€ für Heizöl abzwacken. Wie gesagt, es gehört nicht hierhin, aber manchmal überkommt mich die Wut.
1
#5
10.3.18, 15:28
@gordita
du musst dich nicht entschuldigen, es ist wirklich schlimm,dass in so einem "reichen"Land Menschen frieren müssen oder allgemein nicht wissen,wie sie über die Runden kommen.
1
#6
10.3.18, 15:33
@gordita: Ohje, 1200€ ist ganz schön viel.
#7
10.3.18, 23:22
Aber ist denn für sowas nicht der Vermieter zuständig? Auch für die eingefrorenen Leitungen? Bei uns im Haus ginge das so nicht!
1
#8
11.3.18, 07:20
@
Hatschepuffel
vielleicht wohnt Gordita im eigenen Haus,da kann mit ner kleinen Rente sowas passieren.Und wenn jemand knapp über der Grenze liegt,gibt es wahrscheinlich auch keine Hilfe vom Amt
#9
12.3.18, 13:11
@gordita: #4
Mir tut das auch sehr leid!Ich gebe Krimifan recht, dass die Regierung wirklich sehen sollte, dass Rentner ein  Auskommen mit dem Einkommen haben!!! 😒
#10
12.3.18, 13:33
@Krimifan: 
Ja, ich wohne im eigenen Haus. Zwar noch mit Schulden, aber, naja.
1
#11
12.3.18, 13:52
@Ashanti: 
Dieser Traum ist seit Kohl und Schröder ausgeträumt.
Wie gesagt, es tut mir leid diese Diskussion in Gang gesetzt zu haben. Letztendlich ging es hier darum, endlich die Frühlingssonne zu genießen, ein laues Lüftchen auf der im Winter dick vermummten Haut zu verspüren.
Letzten Samstag, um 01:15h wurde ich durch den markanten Schrei der Kraniche aus meinem Schlaf geweckt. Es war wunderschön. Ich hätte den Kehllauten noch stundenlang zuhören können.
#12
12.3.18, 13:59
@gordita: #11
Muss dir nicht leid tun, schlimm genug, dass es so ist! Glaube dir gerne, dass der "Kranichgesang" schön war.
Gerade scheint mal wieder die Sonne und tut einfach gut.😄
1
#13
12.3.18, 16:19
@gordita: hauptsache vorwärtz schauen und das beste daraus machen. Du bist nicht allein, es geht vielen so, mir auch. Am wichtigsten ist, man ist gesund und die Familie hält zusammen.
#14
27.3.18, 08:39
@gordita: Du könntest es noch löschen lassen, wenn Du diese Diskussion nicht willst.
Du scheinst in einer schwierigen Lage zu sein, wenn Du trotz Deiner zwar nicht üppigen, aber über der Grundsicherung liegenden Rente keine 100 € Heizkosten im Monat aufbringen kannst.
#15
27.3.18, 09:10
Wenn die Sonne scheint und ich Zeit habe dann gehe ich auch gerne nach draußen. Entweder buddel ich dann im Garten rum, oder ich gehe spazieren oder mache andere Aktivitäten.
1
#16
27.3.18, 12:35
@gordita: Ja. Ich lese auch gerade diese Heizöl Mitteilung und bin nahezu erschüttert.
Natürlich kann man / Frau nicht jedem helfen und ich muß sowieso achtgeben, daß meine sprichwörtliche Gutmütigkeit / Hilfsbereitschaft nicht arg ausgenutzt wird. Aber wo soll man da die Grenzen setzen !?
Ein schlechtes Gewissen haben, wenn man selbst ein warmes zuhause hat!???
Ich glaube nein, das wäre schon von ganz, ganz oben zu regeln, aber da weiß eben kein Mensch mehr Bescheid, wie es  <  unten  > aussieht......................!
Mir tut das von Herzen leid und ich wünsche ganz schnell warmes und angenehmes Wetter, die guten Osterwünsche schließe ich gleich einmal mit ein.
1
#17
27.3.18, 22:21
Ja, Sonne und frische Luft tun uns gut. 🙂 Ich versuche täglich einige Zeit im Freien zu verbringen. Jedoch gibt es immer wieder viele Fehlinformationen bzgl. Vitamin D, die ich hier mal richtigstellen möchte.
Als zertifizierte Vitamin D-Beraterin höre ich oft den Satz: "Ich bin viel draußen, dann habe ich schon genug Vitamin D aufgenommen".

Grundsätzlich: Damit unsere Haut Vitamin D bilden kann benötigen wir die UVB-Strahlen. Diese erreichen uns nur von Mitte April bis Mitte Oktober! Hauptsächlich auch nur zwischen 11-15 Uhr, ohne Sonnenschutzmittel und so wenig bekleidet wie möglich. Dafür reichen, je nach Hauttyp, schon 10-20 Min. aus. Ab 50 Jahre verliert unsere Haut immer mehr die Fähigkeit Vitamin D zu bilden. Um diese Jahreszeit hat jede/r auf unserem Breitengrad, der nicht supplementiert oder ins Solarium mit UVB-Strahlen geht, einen gewaltigen Vitamin D-Mangel. 
Ich habe Bekannte, die waren den ganzen Sommer in der Sonne und hatten trotzdem keinen optimalen Wert. 
Ich rate allen einen Bluttest machen zu lassen, falls der Arzt nicht mitmacht, kann man sich den Test auch im Internet bestellen oder direkt zu einem Labor fahren, oder zumindest unter https://www.vitamindservice.de/online-selbst-test-meinen-vitamin-d-spiegel-sch%C3%A4tzen schätzen lassen.

Achtung! Manche Ärzte meinen ein Wert um die 20 ng/ml wäre schon in Ordnung, die gesunden Eigenschaften von Vitamin D beginnen aber erst ab 40 ng/ml. Erstrebenswert sind Werte zwischen 60-80 ng/ml, dann hat man noch einen Puffer. 

Vitamin D ist ja auch ein Hormon und steuert bis zu 250 Gene. Auch ich konnte mit Vitamin D einige Beschwerden, wie Steifigkeit am Morgen, Muskel- und Gelenkbeschwerden und einen zu hohen Schilddrüsenwert TSH-Wert beheben. 

Vitamin D ist wichtig für Knochen (Osteoporose), Muskeln, Gelenke, Immunsystem, Nerven und Gehirn.

Es kann helfen Krebs, Herz- und Kreislauferkrankungen, Allergien, Autoimmunerkrankungen und Diabetes zu vermeiden.Wenn man schon an den genannten Krankheiten erkrankt ist, verbessert Vitamin D die Heilungschancen. 

Wichtig ist auch die Auffüllung innerhalb von 10 Tagen mit hochdosiertem Vitamin D von 80.000-100.000 i.E. täglich und danach täglich die Erhaltungsdosis einnehmen. Damit das Vitamin D aktiviert wird ist es auch wichtig Magnesium (davon liegt auch meist ein Mangel vor) und zum Einbau von Calcium in die Knochen Vitamin K2 zusammen mit dem Vitamin D einzunehmen. 
Auf YouTube gibt es ganz informative Videos über Vitamin D, wenn ihr nach "dr. raimund von helden", "Dr. med Arman Edalatpour" und "Prof. Dr. Jörg Spitz" googelt.

Dann wünsche ich euch allen eine Vitamin D-reiche Zeit
und viele Grüße von Daniela

Tipp kommentieren

Emojis einfügen