Ein leckeres und gesundes Gericht für den Herbst: Kürbis-Süßkartoffel-Curry mit Erdnusssauce

Veganes Kürbis Süßkartoffel Curry mit Erdnusssauce

15×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Herbstlich schlemmen: Endlich gibt es wieder Kürbisse! Das orangene Fruchtgemüse ist nicht nur mega lecker, sondern steckt auch voller Vitamine. Seine Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Heute möchte ich euch mein selbstkreiertes veganes Kürbis-Süßkartoffel-Curry vorstellen.

Zutaten

Für 2 Personen

  • 1/2 Hokkaidokürbis
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Karotte
  • 1 Tasse Basmatireis
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Erdnussmus
  • 1 EL Sojasauce
  • Salz, Pfeffer, Chilipaste, Olivenöl, Currypulver, Rosmarin, Knoblauchpulver, Paprikapulver
  • Optional: Etwas frischer Spinat
  • Optional: Sonnenblumenkerne, Sesam

Zubereitung

Zunächst wird der Kürbis halbiert, ausgehöhlt und gewürfelt. Die Süßkartoffel sowie die Karotte werden geschält und ebenfalls in mundgerechte Stücke geschnitten. Im Anschluss wird das Gemüse auf einem Backblech mit Backpapier ausgebreitet und mit einem guten Schuss Olivenöl, nach Belieben mit Knoblauch- und Paprikapulver, etwas Salz und Pfeffer sowie Rosmarin gewürzt. Mit den Händen wird nun alles kurz durchgemischt. Nun wird das Gemüse bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 20 Minuten im vorgeheizten Ofen gegart.

Parallel kann auch schon der Basmatireis gekocht werden. Für eine Tasse Reis werden eineinhalb Tassen Wasser benötigt. Dieses wird aufgekocht und der Basmatireis mit etwas Salz hinzugegeben. Der Reis ist gar, sobald das Wasser komplett verdunstet ist.

Für die Sauce werden 100 ml Gemüsebrühe mit einer Dose Kokosmilch, einem Esslöffel Sojasauce und drei Esslöffeln reinem Erdnussmus (keine Erdnussbutter!) verrührt und aufgekocht. Nach Belieben wird die Sauce mit Salz, Pfeffer, Currypulver und etwas Chilipaste abgeschmeckt.

Für die dekorative und leckere Anrichtung wird etwas frischer Spinat gewaschen und fein gehackt sowie Sonnenblumenkerne und Sesam in der ohne Öl kurz angeröstet.

Nun kann serviert und genossen werden! Guten Appetit :-)

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

12 Kommentare


1
#1
11.9.18, 20:55
Das sieht so lecker aus, ich muss mal schauen wo ich die Zutaten finde. Mein Aldi um die Ecke hat sie sicher nicht. Kürbis und Süsskartoffeln mag ich sehr. Das muss ich mal nachkochen. Danke
1
#2
11.9.18, 21:35
ich mag gerne den Hokkaido aus dem Backofen ... eine schöne Erdnusssosse (wenn man das Wort beim scrabble legen muss hat man ein Problem) dazu ist eine tolle Idee
1
#3
12.9.18, 03:00
Das trifft genau meinen Geschmack. 😀  Wird auf alle Fälle nachgekocht! 
2
#4
12.9.18, 07:47
Gefällt mir sehr gut, und ich bin weder Vegetarierin noch Veganerin. Die letzte Zeit essen wir aber immer weniger Fleisch. Allein die Zutaten und die Gewürze- das MUSS lecker sein. Werde ich nachkochen!
#5
12.9.18, 11:31
1. Wo bekommt man denn Erdnussmus? Das habe ich noch nie irgendwo gesehen (oder registriert).
2. Ich würde die Gemüsewürfel und das Öl-Gewürz-Gemisch zunächst in eine Schüssel mit Deckel tun und dort gründlich durchschütteln, ehe ich das auf dem Backblech verteile. Da gelingt m.E. die Vermischung des Öls mit dem Gemüse besser.
1
#6
12.9.18, 11:55
Erdnussmus bekommst Du eigentlich in jedem Reformhaus, Biomarkt, meist auch in den Drogerien wie DM und Rossmann und in gut sortierten Lebensmittelläden, eventuell im "Auslandsbereich" oder dort, wo vegetarische bzw Bio-Aufstriche stehen
#7
12.9.18, 19:17
vergangene Woche gab es reines Erdnussmus beim lidl ... vielleicht findest du noch Restbestände in einer Filiale ... für € 1.79 wenn ich mich nicht irre
#8
12.9.18, 20:48
Ist Erdnussmus Erdnussbutter (mit und ohne Stücke) ? Wenn ja, dann gibt es die mittlerweile in jedem Supermarkt.
1
#9
12.9.18, 21:24
notfalls ist so ein Erdnussmus auch schnell selbst gemacht:  Erdnüsse aus der Dose mit einem Schluck Wasser im Multihacker oder in der Kaffeemühle zu Mus mahlen, Prise Salz dazu, fertig
#10
13.9.18, 08:47
Vielen Dank für eure lieben Kommentare! :-)
Erdnussmus besteht nur aus Erdnüssen, die zermahlen werden. Das gibt es z.B. bei DM für 1,80 €. Bei Erdnussbutter werden noch Öl, Salz und meistens Zucker hinzugefügt.
1
#11
17.9.18, 13:41
In unserem Garten ist gerade der erste Hokkaido erntereif, da kommt dieses Rezept gerade richtig.
Vielen Dank dafür!
#12
17.9.18, 14:43
@Maeusel: Sehr gerne! Kannst gerne berichten, wie es dir geschmeckt hat :-)

Rezept kommentieren

Emojis einfügen