Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Hier stelle ich euch mal ein Spargelrezept vor, das sehr lecker ist: Spargelsalat mit Stremellachs-Topping.
9

Spargelsalat mit Stremellachs-Topping

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Endlich gibt es frischen Spargel und hier stelle ich euch einmal ein Spargelrezept vor, das sehr lecker ist: Spargelsalat mit Stremellachs-Topping.

Zutaten

Für den Salat:

  • 500 g weißer Spargel
  • 500 g grüner Spargel
  • 200 g Zuckererbsen
  • 2 Frühlingszwiebeln

Die Vinaigrette:

  • 4 EL Weißweinessig
  • 1 ½ EL Dijonsenf
  • 4 EL Rapsöl kaltgepresst
  • 1 Prise Zucker
  • Salz und Pfeffer nach Gusto

Das Topping:

  • 250 g geräucherter Stremellachs Natur
  • 125 g geräucherter  Stremellachs mit schwarzem Pfeffer
  • Parmesan am Stück

Zum Anrichten:

  • 4 Eier
  • 1 Romana Salat

Zubereitung

  1. Die Eier nach dem Anpieksen gute 10 Minuten in kochendem Wasser hart kochen. Die Eier mit kaltem Wasser abschrecken, pellen und erst einmal zur Seite stellen. Wenn sie abgekühlt sind, halbieren.
  2. In der Zwischenzeit den Spargel mit kaltem Wasser reinigen. Den weißen Spargel von den Köpfen her nach unten schälen. Den grünen Spargel nur im unter Drittel schälen. Bei beiden Spargelsorten das holzige Ende abschneiden. Wer beim Spargelschälen zu “geizig“ schält, wird bei dem Genuss dieses erstklassigen Gemüses mit Fäden zwischen den Zähnen belohnt. Die Spargelstangen dann in ca. 3 cm lange schräge Stücke schneiden.
  3. Die Zuckererbsen mit kaltem Wasser reinigen und sauber entfädeln, hier gilt das Gleiche wie beim Spargel. Die Schoten je nach Größe in 2 oder 3 schräge Stücke schneiden.
  4. Die Frühlingszwiebeln mit kaltem Wasser reinigen und den weißen Teil in feine Ringe schneiden. Den grünen Teil in ca. 5 mm breite Ringe schneiden.
  5. Von dem Romana-Salat die Blätter einzeln abnehmen und den weißen Strunk an den Blättern abschneiden. Die Blätter unter kaltem Wasser reinigen und mit Küchenkrepp richtig trocknen.
  6. In einem entsprechend großen 3 Liter Wasser zum Kochen bringen, einen halben EL Salz ins kochende Wasser geben und die Spargelstücke ins Wasser geben und ca. 2-3 Minuten sanft köcheln lassen.
  7. Die Zuckerschoten dann zu dem Spargel geben, das Ganze jetzt weitere 6-7 Minuten bei sanfter Wärmezufuhr so vor sich hinköcheln lassen. Wer das Gemüse weich gekocht lieber isst, sollte die Garzeiten verlängern, so wie es ihm beliebt.
  8. Nach der Garzeit des Gemüses dieses in ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abkühlen, um den Garvorgang zu stoppen und damit die Farbe erhalten bleibt.
  9. Die Vinaigrette: In eine entsprechend große Schüssel messen wir den Essig ab, geben den Senf dazu und verrühren das Ganze zu einer Emulsion. Die Vinaigrette mit Salz schwarzem Pfeffer und einer Prise Zucker nach Gusto würzen. Jetzt kommt das Rapsöl dazu und wieder alles schön verrühren und noch mal abschmecken.
  10. In eine entsprechend große Schüssel das Gemüse, also den Spargel, die Zuckererbsen und die Frühlingszwiebel geben. Die Vinaigrette bis auf 2 EL darübergeben und den Salat sanft vermengen und etwas ziehen lassen.
  11. Das Topping: Den Stremellachs mit Küchenkrepp abtupfen, von der Haut nehmen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden.
  12. Das Anrichten: Auf großen tiefen Tellern einige Salatblätter dekorativ verteilen und darüber den Spargelsalat setzen, mit einem EL Vinaigrette die Salatblätter beträufeln. 2 Eihälften ansetzen und die Stremellachsstücke darüber verteilen. Von dem Parmesan mittels eines Gemüsehobels Späne darüber hobeln und das Grüne der Frühlingszwiebeln darüber verteilen.
Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

4 Kommentare


1
#1
15.4.18, 12:24
Klingt super, werde ich nächste Woche ausprobieren, vielleicht bringt mich das näher an grünen Spargel. Der ist bislang nicht meins. Alle anderen Zutaten liebe ich, bin aber noch nicht auf diese Kombinationsmöglichkeit gekommen. Toll! 👍
1
#2
15.4.18, 20:25
Für mich auch ein sehr stimmiger Salat. Stremellachs mögen und essen wir gerne und oft und als "Spargelsalat" kann ich mir das sehr gut vorstellen, denn da schließe ich mich Isamama an: Bin bisher noch nicht auf diese Kombination gekommen..........👍
#3
16.4.18, 11:57
Überall hört und liest man von Spargel. Ich LIEBE Spargel. Auch wenn ich hier in einem Spargelgebiet wohne - jetzt ist er mir doch noch entschieden zu teuer (seufz). Und bei mir gibt‘s garantiert keine eingeschiffte Ware aus Spanien etc.
Vor der Spargelsaison nehm ich mir immer vor, mal was anderes damit zu machen. Dazu würde dieses Rezept passen. Liest sich...(lechz).
Aber wenn‘s dann soweit ist - doch (nur) normal gekocht 🙁. Leider!
Vielleicht klappt’s diese Saison dochmal? Dann auch evtl. mit diesem Salat?
#4
16.4.18, 15:33
Eine Hauptzutat ist aber kein Topping. Ein Topping ist die Deko obendrauf, die Garnierung. So viel Stremellachs ist eine der Hauptzutaten.

Sonst hört es sich so an, als würde es lecker schmecken.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?