Die Donauwelle ist schnell gemacht und schmeckt mit ihrer Pudding-Sahne-Kirsch-Füllung einfach köstlich!

Schnelle Donauwelle

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Du hast Lust auf eine leckere Donauwelle, aber nicht viel Zeit? Dann ist dieses Rezept genau das richtige für dich!

Zutaten

Teig

  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eier
  • 350 g Mehl
  • 3 gestrichene TL Backpulver
  • 30 g Backkakao
  • 1 großes Glas Sauerkirschen

Füllung

  • 3 Packungen Pudding (Z. B. Galetta von Dr.Oetker)
  • 750 g Schlagsahne
  • 450 ml Milch

Guss

  • 250 g Zartbitterschokolade
  • 1 EL Speiseöl

Zubereitung

Die Butter auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Den Zucker, den Vanillezucker und die Prise Salz nach und nach unterrühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Im Anschluss die Eier einzeln jeweils für eine halbe Minute unterrühren.

Das Mehl, das Backpulver und das Kakaopulver vermischen, sieben und portionsweise auf mittlerer Stufe unterrühren. Nun den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen. Die Sauerkirschen gut abtropfen lassen und auf dem Teig verteilen. Bei 160-180 Grad Heißluft für etwa 30 Minuten backen. Das Backblech auf einen Kuchenrost stellen und abkühlen lassen.

Für die Füllung wird der Pudding nach Packungsanleitung mit der Milch zubereitet. Die Sahne wird im Anschluss unter den Pudding gehoben. Diese Creme wird auf die erkaltete Gebäckplatte gestrichen. Danach alles kalt stellen.

Die Zartbitterschokolade in Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen lassen. Einen Esslöffel Speiseöl dazugeben. Zuletzt den Guss vorsichtig auf der Puddingcreme verteilen und fest werden lassen. Dazu den Kuchen wieder kühl stellen.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

9 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter