T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!
Mit Apfelessig und Rosenblütenblättern lässt sich ganz einfach Rosenessig selber herstellen. Dieser hilft bei lästigen Insektenstichen und kann auch bei Babys angewendet werden.

Rosenessig hilft bei Insektenstichen

Voriger Tipp Nächster Tipp
18×
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gegen lästige Insektenstiche hilft selbstgemachter Rosenessig.

Rosenessig kann auch bei Babys verwendet werden.

So geht man vor

  1. 1/2 l Apfelessig aufkochen, in ein Glas geben und 25 g rote Rosenblüten-Blätter dazugeben.
  2. Acht Tage in der Sonne stehen lassen. Anschließend abseihen und in ein Gefäß abfüllen.
  3. Mit Wattestäbchen auf die Stiche auftupfen.
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

7 Kommentare

1
#1
8.7.19, 19:57
Ich probiere es aus, obwohl ich vermute, dass allein der Essig schon hilft und die liebliche Rose nur zur Deko dient. Macht aber nichts, denn Rosenessig kenne ich noch nicht und werde schon noch ein Rezept drumherum basteln, auch wenn`s juckt 😂


Frage:
Verliert Essig nicht seine "Kraft", wenn man ihn aufkocht?
#2
8.7.19, 20:28
Soweit ich weiß, hilft Essig an sich, egal ob Rose dabei ist oder was anderes.

Als unsere Tochter klein war, hatte sie mal eine Wespe in ihrer sehr weiten Sommerhose. Sie schrie plötzlich und hüpfte. Es waren mindestens 5, 6 Stiche, ich habe sofort Essig draufgetupft, normalen Haushaltsessig. Es war kaum noch was zu sehen danach, sah aus wie Mückenstiche. Ich hab die Wespe aber noch davonfliegen sehen, deswegen weiß ich, dass es eine war.
#3
8.7.19, 20:56
Es kann jeder Essig genommen werden. Man muß ihn nicht extra behandeln.
#4 HajoS
6.8.19, 08:33
In der Apotheke gibt es aktuell ein kleines Gerät, dass punktuell Hitze auf den Insektenstich ausübt und das Insektengift neutralisiert. Da das Gerät nicht gerade billig ist, tut es auch ein unter fließendem heißen Wasser erwärmter Teelöffel, der dann auf den Stich gepresst wird. Bei Kindern bitte vorher die Temperatur prüfen!😀
#5
15.8.19, 08:45
Von Rosenessig habe ich bisher noch nicht gehört als Hilfsmittel, aber guter Tipp! Meine Frage dazu lautet jetzt nur: Wo bekomme ich Rosenblätter her, wenn ich keinen Garten habe bzw. jetzt auch nicht unbedingt zum Floristen gehen will und viel Geld hinlegen möchte? Ist es da egal welche Rosen man nimmt, also kann man auch günstigere z.B. im Discounter kaufen?
Werde es aber auf jeden Fall mal ausprobieren. Zurzeit ist es mit den Mückenstichen ganz schlimm bei mir. 
1
#6
15.8.19, 09:29
@ame1406:
Gekaufte Rosen, wenn du nicht ausdrücklich Bioware verlangst, sind immer mit Pflanzenschutzmitteln gespritzt.  Ich hätte Sorge, dass sich beim Aufkochen mit Essig diese Gifte lösen. So etwas möchte ich nicht auf der Haut haben.
Kennst du keinen Gartenbesitzer, der dir mit ein paar Blüten aushelfen würde? Wenn du die Essigmenge anpasst reichen sicher auch weniger als 25 g Blütenblätter.
#7
20.8.19, 08:07
@Jeannie:
Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ja ok, da hast du recht. Ich werde mal bei meinen Nachbarn nachfragen, ob sie ein paar Rosen für mich entbehren können :) 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen