Rosazea erfolgreich mit Lavendel behandeln: Ich bin sehr froh diesen Tipp bekommen zu haben und gebe ihn gerne weiter!

Rosazea ganz einfach erfolgreich behandeln

15×
Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Verschiedene Besuche bei diversen Haus- und Hautärzten sowie deren verordnete Mittel gegen Rosazea waren bei mir samt und sonders ohne Erfolg! Ich war schon ganz verzweifelt, weil sich die roten Flecken in meinem Gesicht seit fast zwei Jahren immer weiter ausbreiteten - und nichts half!

Dann gab mir eine befreundete Aromatherapeutin den Tipp, einfach mehrmals täglich ein paar Tropfen pures ätherisches Lavendelöl auf die befallenen Stellen aufzutragen. Ich duftete zwar wie ein dreistöckiges Altersheim, doch eine erste Linderung spürte ich bereits nach zwei Tagen, und nach etwa zwei bis drei Wochen waren die Stellen verschwunden!

Nach einigen Wochen zeigte sich dann doch wieder eine kleine rote Stelle - zack, Lavendel drauf - weg!

Ich bin sehr froh über diesen Tipp und gebe ihn gerne weiter!

Hinweis: Wer es ausprobieren möchte, kann vorsichtig damit beginnen, um eine allergische Reaktion oder eine Überempfindlichkeit der Haut auszuschließen. 

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

14 Kommentare


1
#1
8.8.18, 18:21
Ich bin auch von Rosazea betroffen, und hab schon soviel probiert. Morgen wird Lavendelöl gekauft, bin gespannt.
#2
8.8.18, 19:13
@hatschepuffel: Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg!!! 👍 😀
8
#3
8.8.18, 19:21
Ich trau dem ganzen Braten noch nicht sonderlich. Wenn du das wirklich ausprobieren möchtest, dann sehe zu @ Hatschepuffel, dass du ein reines ätherisches Öl kaufst und nicht eine Discounter oder Drogerie Mischung. 

Eine Rosazea ist eine Bindegewebeschwäche, und ich glaube nicht, dass diese mit Lavendelöl zu behandel ist.
Aber gerne lasse ich mich eines Besseren belehren, wenn du es erfolgreich ausprobiert hast.
Bitte berichte.
Ich bin gerade mehr als skeptisch
3
#4
8.8.18, 20:43
@Eifelgold:  Die Skepsis ist mehr als angebracht, da ätherische Öle allergieauslösend wirken können, selbst, wenn sie natürlichen Ursprungs sind.
Also wohl erst einmal vorsichtig an einer kleinen Stelle austesten, wie der Körper reagiert!
#5
8.8.18, 22:42
Ich bin gespannt, aber auf dem Gebiet jetzt auch nicht ganz blauäugig. Ein reines ätherisches Öl reib ich mir mal nicht ins Gesicht. Ich versuche ein wenig an einer kleinen Stelle, und schaue dann mal. Ich habe hier noch was von Weleda stehen mit Lavendel, was meine Ma mir wegen Unverträglichkeit geschenkt hat.

Aber Rosazea ist sowas schlimmes, wo man alles ausprobiert. Ja,  Bindegewebsschwäche ist logisch und bekannt, ich habe auch alles, was sonst so damit einhergeht (Besenreiser...) . Aber Beine kann man verstecken... im Gesicht ist es qualvoll, und ich versuche alles. Überschminken ist Standart, aber einfach eine normale Haut zurückkriegen... ich versuche einfach alles, was geht. Es quält wirklich, nicht Betroffenen ist das oft nicht klar.
2
#6
8.8.18, 23:36
Googelt mal nach Ätherischem Lavendeöl. Da steht u.a. "Durch den hohen Gehalt an Kampfer wird die Haut bei Auftragung von Lavendelöl stärker durchblutet."
Genau das soll aber bei dieser Krankheit unbedingt vermieden werden.
1
#7
9.8.18, 07:46
Ich leide nicht an Rosazea.
Aber ich kenne jemand, der einen langen Leidensweg damit hinter sich hat.
Die Linderung und Heilung war ein langer Weg und er dauerte viele Jahre.
Ein Tipp: Es gibt in der ARD Mediathek die Sendung "Die Ernährungsdocs."
Dort wird eine Frau behandelt, die an Rosazea gelitten hat. Man erfährt viel über die Krankheit und wie man mit Ernährungsumstellung dagegen angehen kann.
1
#8
9.8.18, 10:27
Ich hatte lange immer wieder Rosazea-Schübe. Mein Hautarzt hat einiges ausprobiert und war dann mit einer Metronidazolcreme (1 Prozent auf Basiscreme, in der Apotheke angemischt) erfolgreich.
1
#9
9.8.18, 15:37
Mein Mann und ich haben beide eine leichte Form von Rosacea auf der Nase, und uns hilft Skinoren gut. Das hat uns der Hautarzt verschrieben.
Aber ob es bei einer richtig schweren Rosacea auch helfen würde, kann ich natürlich nicht sagen.
#10
12.8.18, 01:22
Ich vermute, das Konzentrat macht in der Hautoberfläche einfach nur eine Gefässverengung. Dadurch sieht es blasser aus.
Aber es ist möglicherweise vergleichbar mit dem. Was Nasenspray bei Schnupfen macht: es verengt die Gefässe und lindert dadurch die Symptome.
Völlig in Ordnung, wenn man das weiss und nicht komplette Heilung erwartet.
Studien darüber wird es nicht geben.

 
1
#11
12.8.18, 14:55
Ich hatte auch eine sehr starke Rosacea, verbunden mit starken Hitzeschüben. Dauerhaft half mir eine einmalige Laserbehandlung (1 Std.) beim Hautarzt, kostete 120 Euro. Seitdem ist der Spuk vorbei!
#12
12.8.18, 20:42
Ich habe auch eine leichte Form von Rosazea, meine Hautärztin verschrieb mir Metrogel, was auch ein bisschen geholfen hat. Im Frühling war das Gel alle und ich bin dann mal auf die Idee gekommen mir eine Tagescreme mit Sonnenschutz zu kaufen und täglich aufzutragen (Nivea Tagescreme LSF 15), es dauerte nicht lange und die roten Stellen waren alle verschwunden, jetzt habe ich eine ganz tolle Haut. Vielleicht wird es nicht allen helfen, aber wer mag kann das ja mal ausprobieren, diese Nivea Tagescreme ist nicht teuer. Ich denke aber auch, dass es in schweren Fällen von Rosazea vielleicht nicht helfen wird. 
#13
12.8.18, 22:13
Ich habe auch von meinem Hautarzt Metro Creme bekommen. Sie hat super geholfen. Ist aber verschreibungspflichtig. Fragt mal nach, und die Nivea Tagescreme benutze ich auch. Und auch von Rossmann die abdeckende grüne Creme. Die verändert sich auf der Haut, bleibt nicht grün!
#14
vor einer Stunde
@Maeusel: skinoren 20 habe ich auch bekommen. Ist super, zumal ich auch aknenarben und hyperpigmentierungen habe! 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen