Frittata als leckeres Resteessen: Die Zutaten für eine Frittata können alles Mögliche sein, einfach mal den Kühlschrank durchforsten und loslegen.
2

Resteessen: Spaghetti-Frittata

20×
Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Eine Frittata als ein Resteessen, das geht mit Kartoffeln, Nudeln und Reis genauso gut. Die Zutaten für eine Frittata können alles Mögliche sein, halt einfach mal den Kühlschrank durchforsten, was noch vorhanden ist, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Bei dieser Frittata waren folgende Zutaten vorhanden.

Zutaten

  • 300 g Spaghetti klein geschnitten auf ca. 5 cm Länge
  • 1 Paprika rot entkernt und in kleine Würfel geschnitten
  • 200 g Schinkenwürfel
  • 1 Zwiebel gehäutet und in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe gehäutet und in kleine Würfel geschnitten
  • 5 Eier Größe L
  • Salz, schwarzer Pfeffer, Paprika edelsüß und etwas Chilipulver nach Gusto

Zubereitung

  1. Den Schinken mit den Zwiebeln und dem Knoblauch in neutralem Öl anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind.
  2. Die Paprikawürfel dazugeben und knapp 2 Minuten mit braten.
  3. Dann die Nudel dazugeben und weiter braten, bis alles gut durchgewärmt ist. Das Ganze jetzt schon mal würzen, nach Geschmack.
  4. Die Eier in eine Schüssel schlagen mit den Gewürzen nach Geschmack würzen und gut verschlagen.
  5. Die Temperatur reduzieren, bis mittlere Hitze.
  6. Die Eier über die Nudelmasse geben, die etwas durchrütteln und ca. 5 Minuten auf der einen Seite braten. Dann einen Deckel auf die Pfanne legen die Pfanne mit dem Deckel drehen und die Frittata wieder in die Pfanne gleiten lassen und da jetzt auch noch mal ca. 5 Minuten braten, immer mal die Frittata mit einer Palette anheben und schauen, ob sie da schon gestockt ist.
  7. Die Pfanne auch immer wieder einmal rütteln, damit die Frittata nicht anhängt.

Zu der Frittata gab es einen Blattsalat mit Joghurt-Soße.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

5 Kommentare


3
#1
6.2.18, 08:50
Na toll... jetzt hab ich Hunger... Seeeehr lecker
2
#2
6.2.18, 09:36
Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Lecker.👍
1
#3
6.2.18, 09:55
Oh, Nudelomelett. 
#4
6.2.18, 23:02
Das ist ein leckeres Rezept, werde ich bald nachkochen!
#5
1.3.18, 09:27
Das klingt gut ich habe es bis jetzt immer wie rührei gemacht.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!