Dieses preiswerte und schmackhafte Reisfleischgericht ist schnell und einfach auf den Tisch gezaubert. Der Einsatz von einem Schnellkochtopf macht es möglich.

Reisfleisch im Schnellkochtopf zubereiten

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieses preiswerte Reisfleischgericht ist schnell und einfach auf den Tisch gezaubert.

Zutaten

  • 1000 g Schweinefleisch
  • 2 Tassen Langkornreis
  • 1 EL Paprikapulver
  • 2 Stück Zwiebeln
  • etwas Tomatenmark
  • Salz
  • Kümmelpulver
  • Wasser mit Suppenpulver

Zubereitung

  1. Zwiebel hacken, Fleisch in Würfel schneiden.
  2. Den Reis in einem Sieb waschen.
  3. Zwiebel im heißen Fett glasig anrösten, das gewürfelte Fleisch dazugeben und mitrösten, danach den gewaschenen Reis dazugeben mit dem Kochlöffel alles durchrühren.
  4. Mit dem Wasser aufgießen, Salz, Tomatenmark, Paprikapulver, etwas Suppenpulver dazugeben auch etwas Kümmelpulver dazugeben.
  5. Den Schnellkochtopf verschließen und auf Stufe 2 erhitzen, nach ein paar Minuten die Hitze reduzieren, auf kleiner Flamme ca.15 Minuten kochen, danach abdampfen lassen.
  6. Das Reisfleisch durchrühren und anrichten.

Man kann das Reisfleisch mit  grünen Salat servieren.

Unterstützt von Fissler und Frag Mutti mit einem kostenlosen Fissler Produkt.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

25 Kommentare


2
#1
6.4.18, 07:11
Spricht mich nicht an.
#2
6.4.18, 07:49
Mich auch nicht so wirklich.
5
#3
6.4.18, 08:20
Ich finde, das hört sich lecker an und ist einfach zuzubereiten. Ich mag solche "all-in-one" Gerichte.
Werde das definitiv mal machen, aber eher mit Geflügel oder Rind und nach dem Abdampfen noch ein wenig Gemüse rein, das dürfte dann ja schnell gar sein.
Bekomme grade Appetit 😉
4
#4
6.4.18, 08:33
So etwas gibt es bei uns —in verschiedenen Abwandlungen— recht häufig. Ideal, wenn man wenig Zeit hat und trotzdem eine Familie mit großem Appetit beköstigen will. 
Wer einen ungelochten  Einsatz für den SKT hat, kann Reis und Fleisch auch auf getrennten Etagen gemeinsam im SKT kochen und erst auf dem Teller mischen. Da das Fleisch eine längere Kochzeit hat als der Reis, kann man sich damit behelfen, dass man zum Reis nur die Hälfte der Flüssigkeitsmenge in den ungelochten Einsatz gibt, die andere Hälte zum Fleisch auf den Topfboden. Dann holt sich der Reis die fehlende Flüssigkeit aus dem Dampf, wozu er länger braucht. Bei 2 Tassen Reis hieße das 2 Tassen Wasser mit in den Einsatz und 2 Tassen Wasser zusätzlich zu der Soßenflüssigkeit zum Fleisch auf den Boden. Die Variante ist mir sicherer, weil zu trockene Gerichte im SKT auch schnell mal anbrennen.
1
#5
6.4.18, 08:38
Das ist ein typisches österreiches Gericht und bestimmt in D. nicht so bekannt, außer bei @Mafalda😄
3
#6
6.4.18, 09:29
ich glaube, ich muss doch mal meinen SKT wieder in Betrieb nehmen :-D
2
#7
6.4.18, 10:59
@Binefant: das macht man besser in einem normalen Topf damit man die Kochzeit vom Reis besser kontrolieren kann.
3
#8
6.4.18, 11:06
Sowas schmeckt ausgesprochen gut. Ich mache immer noch kleine Stücke rote Paprika dazu und kurz vor Schluss gehackte Frühlingszwiebel. Das gibt dann farblich etwas mehr her.
2
#9
6.4.18, 11:07
#7: das ist deine Meinung, darfst du auch gerne haben ... ich werde es im SKT ausprobieren
#10 CaterineM
6.4.18, 11:21
Ich würde auch noch etwas Gemüse dazu geben, ansonsten ist das Rezept doch ganz okay
1
#11
6.4.18, 11:43
@Kanzlerin:

lasst es euch im Kanzleramt schmecken,  Mahlzeit👏 gute Entscheidung !
3
#12
6.4.18, 12:55
Also die Kombination finde ich gut ! Ich würde nur den Kümmel weg lassen aber ansonsten ein leckeres Rezept!
1
#13
6.4.18, 15:01
Ein schnelles und einfaches Essen das sicher gut schmeckt.
Werde ich iwann mal mit Hühnerbrustfilet probieren 
#14
6.4.18, 15:54
Das hört sich gut an, ein einfaches schnelles Essen, dass auch jeder nach seinem Gusto etwas abändern kann.
Ich werde das nachkochen, aber ohne Kümmel und in einem normalen Topf, da ich keinen Schnellkochtopf habe.
1
#15
6.4.18, 16:09
@Villö: "bei uns" heißt dieses einfache und preiswerte Gericht spaßeshalber "Reis mit Sch..ß" und ist wirklich vielseitig, es wird immer mit dem zubereitet, was gerade vorrätig oder im Angebot ist. Die Edelvariante mit Fisch und Meeresfrüchten heißt dann "Paella", die mache ich allerdings nicht im Schnellkochtopf sondern in einer Paella-Pfanne oder -- weil die für meine gefräßige Familie zu klein geworden ist -- im Wok, während im Ofen Hähnchenteile brutzeln.
1
#16
6.4.18, 18:06
@glucke1980: #13
Mit Hühner- oder Putenbrustfilet würde ich es auch ausprobieren! Schweinefleisch ist nicht so meins.
#17
6.4.18, 19:13
@Ashanti: ja, wir essen auch nur ganz selten Schwein, is einfach gesünder
1
#18
6.4.18, 22:27
Hiermit offiziell zu Protokoll gegeben: Ich werde in Zukunft nie etwas von Fissler kaufen. Diese gesponsorten Beiträge gehen mir auf den Geist.
2
#19
6.4.18, 22:51
@DirkNB: Du brauchst die Tipps ja nicht lesen. Ignorier sie doch einfach und klick weiter. 😉
3
#20
7.4.18, 09:41
@DirkNB: Fissler ist schlecht, weil es hier gesponserte Tipps gibt? Diesen Zusammenhang verstehe ich nicht.
1
#21
7.4.18, 14:33
@DirkNB: Habe Dich eigentlich für cooler gehalten.
#22
8.4.18, 14:45
@Orgafrau: Das mit dem Ignorieren ist nicht so einfach, wenn man nur die Überschrift liest, die interessant findet, und dann kommst schon wieder heißer Dampf unter Druck. ;-)
1
#23
8.4.18, 14:48
@gudula: Das Fissler schlecht ist, habe ich nie behauptet. Ich werde mir nur kein Produkt mehr von ihnen kaufen, weil mich diese Werbung, die als pseudoredaktionelle Artikel einherkommt, nervt. Aber zur allgemeinen Beruhigung: auf der Liste der Dinge, die ich in Zukunft nicht kaufen will, stehen schon mehr Marken. Wenn auch die Gründe unterschiedlich sind. Aber nervige Werbung als Grund ist nicht das erste mal dabei. ;-)
#24
8.4.18, 14:49
@Tessa_: Normalerweise bin ich das auch, aber in diesen Dampfdruckkochtöpfen ist die Temperatur ja höher als normal, da wird es mit der Coolness schwerer. ;-)
3
#25
8.4.18, 16:18
#22: in der Tippübersicht siehst du doch sofort, ob es ein Fisslertipp ist oder nicht, ist also ganz einfach, diese Tipps auszufiltern ;-). Außerdem kann man doch jedes SKT-Rezept auch mit normalen Töpfen kochen, dann muss halt nur die Kochzeit verlängert werden. Was spricht denn dagegen, dies zu tun, wenn dir das Rezept an sich gefällt?

Rezept kommentieren

Emojis einfügen