Wenn die Sommerhitze einen quält und man nicht mehr weiß, wo man sich lassen soll, sorgt diese provisorische Klimaanlage für Abkühlung.

Provisorische Klimaanlage

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das Zimmer meiner Mutter im Pflegeheim ist jetzt im Sommer sehr warm. Eine provisorische Klimaanlage bringt Abkühlung: Ich lege vor einen Ventilator direkt aus dem Gefrierschrank und lasse den Ventilator auf höchster Stufe laufen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

33 Kommentare


#1
28.7.18, 14:52
Ich mache das bis jetzt mit nassen Tüchern, aber deinen Tipp werde ich versuchen, danke👍
2
#2
28.7.18, 17:26
Ich finde die Idee nit den nassen Tüchern besser. Allein schon wegen der Sturzgefahr die durch das freiliegende Kabel des Ventilators besteht. Ich spreche aus Erfahrung. Ich habe in meiner Ausbildung gelernt dass man alles was einen Sturz hervorrufen kann entweder beseitigen oder gar nicht erst aufstellen sollte. Dass man Dir sowas überhaupt in einem Seniorenheim erlaubt hat finde ich mehr als merkwürdig.
2
#3
28.7.18, 17:42
Gute Idee. Ich würde den Kühleffekt und die Standfestigkeit dadurch verstärken, dass ich die Kühlakkus in ein Netz (Einkaufsnetz oder diese Netze von Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch usw) lege und direkt vorne an den Ventilator klemme (z.B. mit einem kleinen Fleischerhaken).
1
#4
28.7.18, 17:42
@Orgafrau: 
Vielleicht ist die Dame bettlägerig.
2
#5
28.7.18, 17:43
@Orgafrau: Da hast du vollkommen Recht. Ganz davon abgesehen das die Zimmer in Pflegeheimen nicht so groß sind würde ich keinem Menschen so ein durcheinander zumuten.
#6
28.7.18, 17:48
@xldeluxe_reloaded: Das könnte natürlich sein. Wissen tut es von uns aber keiner. 
#7
28.7.18, 17:51
@Geli68: Und die Bewegungsfreiheit sollte man den Bewohnern nicht durch solch eine Konstruktion wegnehmen.
4
#8
28.7.18, 18:01
die Bauanleitung für diese provisorische "Klimaanlage" kursiert gerade durch das gesamte Internet ... aber im Seniorenheim fänd ich das auch zu gefährlich
#9
28.7.18, 18:13
@Orgafrau: 
Ja und genau wie du kenne ich mich in Pflegeheimen etwas aus. Ältere Menschen, leicht Dement, werden bei solchen Temperaturen und Unwohlsein leicht ungehalten. Da wäre ja ein Fleischerhaken...............🙈
#10
28.7.18, 18:24
@Geli68: Nicht auszudenken was dann alles passieren kann.🙈
6
#11
28.7.18, 19:33
@Orgafrau: 
Ich gehe immer erst mal vom besten Fall aus: Zum Beispiel in diesem Fall davon, dass die Tippeinstellerin den Ventilator samt Kühlakkus nur während des Besuchs bei ihrer Mutter in Betrieb nimmt. Ich gehe gar nicht erst davon aus, dass das so aufgestellt wird und sich selbst überlassen bleibt.

Die Idee bleibt für mich gut. Wie man es dann letztlich handhabt, wird jeder für sich selbst entscheiden.
3
#12
28.7.18, 19:35
@Geli68: 
Du kennst sicherlich die kleinen, an den Enden abgeflachten, Haken in S-Form. Sie sind ungefähr so gefährlich wie ein Teelöffel.
2
#13
28.7.18, 19:55
@xldeluxe_reloaded: Daumen ist versehentlich geklickt. Und ich gehe davon aus dass es in Abwesenheit der TE eigenständig von der Mutter in Betrieb genimmen wird. Ich finde das unverantwortlich.
1
#14
28.7.18, 20:02
Ich antworte mal mit Deinem # 6. Vorverurteilen ist nicht so mein Ding.
2
#15
28.7.18, 20:23
Ich gehe auch davon aus, das die Akkus bei Besuchsende wieder mitgenommen werden. Sind dann sowieso nicht mehr kalt.
Und die Pflegekräfte würden dieses Konstrukt ruckzuck wieder abbauen. Hoffe ich jedenfalls.
1
#16
28.7.18, 20:24
@xldeluxe_reloaded: MEIN  "Daumen" wurde nicht versehentlich angeklickt! 😃
5
#17
28.7.18, 20:41
Hallo an alle Kommentatoren, natürlich mache ich das nur wenn ich meine Mutter besuche. Da sie die meiste Zeit im Bett liegt und der Ventilator ansonsten vom Personal gehändelt wird besteht keine Gefahr. Jeden Vorschlag zur Verbesserung nehme ich gerne an.
1
#18
28.7.18, 20:49
@Orgafrau: #13:
Der Daumen für "nicht vorzuverurteilen" war versehentlich gesetzt? Hat sich ja jetzt letztlich durch # 17 aufgeklärt. Genau so, wie ich es vermutet habe...........
#19
28.7.18, 20:50
@monkeefan: Na dann ist es ja gut.

Für ältere Menschen die nicht im Bett liegen und ständig rumlaufen finde ich den Tipp trotzdem nicht gut. Das Personal kann auch nicht auf alles aufpassen.
#20
28.7.18, 20:54
@xldeluxe_reloaded: Ich hatte versehentlich statt auf den Antwortpfeil auf den Daumen geklickt.

Wenn monkeefan das was sie /er in #17 geschrieben hat schon im Tipp geschrieben hätte dann wären auch nicht diese Vorurteile entstanden.
1
#21
28.7.18, 21:02
@Orgafrau: 
Ich habe das mit dem Daumen schon verstanden.
Vorurteile entstehen im Kopf. Nicht durch das, was geschrieben steht.
#22
28.7.18, 21:06
@xldeluxe_reloaded: Das was man im Kopf hat schreibt man doch hier hin, oder etwa nicht.
4
#23
28.7.18, 21:08
@Orgafrau: 
Ganz und gar nicht. Absolut nicht. Das wäre unter Umständen fatal.

Lassen wir das Thema bitte ruhen.
2
#24
29.7.18, 00:07
meine Güte ! ich find die Idee Klasse ! Sie wird schon nicht über das Kabel stolpern wenn mann sieht so es gelegt wurde! man man man
4
#25
29.7.18, 16:47
Diese "KlimaAnlage" eignet sich doch nicht ausschliesslich für die Verwendung in einem Pflegeheim!!! Ich finde diese Idee jedenfalls gut. Und mit entsprechend Grips kann man das Kabel bestimmt so legen, dass keiner drüberfallen kann.
#26
29.7.18, 20:37
@ckh: 
Genau so sehe ich das auch.
3
#27
30.7.18, 09:49
Ich seh ' hier auch keine Verletzungsgefahr .
Einzig das Reinigungspersonal würde darüber nicht in Entzücken ausbrechen und das auch nur aus praktischen Gründen .
Nachdem die Kontstruktion aber nur für die Dauer des Besuchs aufgebaut wird , fällt auch der Störfaktor weg .
Das Kabel als Stolperfalle kann kein Grund sein . Bewohner die noch im Wohntrakt und nicht auf der Pflegestation leben können , nutzen auch andere Geräte , wie Fußmassagegeräte , Heizdecken und und und ....
Daher - eine sehr gute und umsichtige Möglichkeit , der Mutter wenigstens kurz Erleichterung zu verschaffen , so heiß wie es derzeit ist .
1
#28
30.7.18, 19:59
Da die Tippeinstellerin es nur bei ihrem eigenen Besuch anwendet, finde ich es nicht schlecht. 
1
#29
31.7.18, 21:52
habens grad versucht klappt tatsächlich😎😎😎😎😎
1
#30
3.8.18, 09:38
Welch merkwürdiger Kommentarverlauf: es stellt jemand einen sinnvollen, weil sehr wirksamen Tipp ein, der zerrissen wird wegen eines Argumentes, das mit der Wirksamkeit des eigentlichen Tipps gar nichts zu tun hat!
Der Vergleich "Nasse Tücher Aufhängen" und "Ventilator + Kühlakkus" zum Abkühlen eines Raumes ist ungefähr so, als würde man die Funktion eines Handwägelchens mit dem eines Autos in puncto Funktionalität vergleichen. Während die Methode "Ventilator + Kühlakkus" die Luft wirkungsvoll abkühlt, sorgt die Methode "Nasse Tücher Aufhängen" nur sehr eingeschränkt für einen wirklichen Kühlungseffekt, ihre Wirkung ist nämlich davon abhängig, wie schwül es ist, sprich´, wieviel Feuchtigkeit in der Luft vorhanden ist. Ist die Luftfeuchtigkeit hoch, dann kann unser Körper nicht mehr viel Schweiß in die Luft abgeben, der Kühlungseffekt ist also gering. Versucht man nun mit nassen Tüchern einen Kühlungseffekt zu erreichen, bewirkt man eher das Gegenteil: die Luftfeuchtigkeit erhöht sich, der Körper kann noch weniger Schweiß an die Luft abgeben, das Gegenteil von Kühlungseffekt wird erreicht. Man kennt das von trocken- und feucht-warmen Gewächshäusern oder auch von der Sauna vor und nach einem Aufguss - die gleiche Temperatur wird je nach Luftfeuchte unterschiedlich angenehm empfunden.

Mit der Methode "Kühlakkus+ Ventilator" verändert man hingegen die Luftfeuchte nicht, die kühlende Schweißabgabemöglichkeit des Körpers wird so nicht beeinträchtigt, zusätzlich wird die Luft deutlich messbar abgekühlt.

Ich möchte die Fachkompetenz einiger Kommentatorinnen bezüglich Altenpflege nicht anzweifeln, frage mich allerdings, inwieweit im Zimmer herumhängende nasse Tücher die Unfallgefahr bzw. die Verwirrung von dementen Personen weniger beeinflussen sollen, als ein ordnungsgemäß und vor dem Umfallen gesichert aufgestellter Ventilator, dessen stromführendes Kabel man selbstverständlich so verlegt, dass selbst ein (man verzeihe mir den Ausdruck) "hatschender" Patient nicht ´drüberfällt. Mit ggf. herunterfallenden Kühlakkus kann sich wohl keiner erschlagen, selbst, wenn man sie mehrstöckig übereinander stapelt, die von ihnen ausgehende Gefahr ist sicher wesentlich kleiner, als die von herumhängenden Tüchern, in denen sich demente Personen verheddern könnten.
Im Übrigen ist es Unsinn, dass in Alten- und Pflegeheimen grundsätzlich keine Ventilatoren in den Patientenzimmern zugelassen werden - sie werden nur eben so aufgestellt, dass keine Unfallgefahr von ihnen ausgeht.

Den prinzipiell sinnvollen Wert des Tipps  wegen selbstverständlich (!) in der Alten-Pflege zu beachtender Maßnahmen abzuwerten, spricht meiner Meinung nach dafür, dass  sich die entsprechenden Kommentatorinnen  wenige Gedanken um den Tipp selbst, sondern mehr Gedanken um das Drumherum gemacht haben (ich will jetzt mal nicht den Drang unterstellen, zu jedem Tipp seinen Senf dazugeben zu müssen und sei er noch so unpassend).
Wer beim Ausprobieren den "Versuchsaufbau" schlampig und undurchdacht anlegt, kann doch dem Tipp nicht den Fehler anlasten, falls was schiefgeht!!!
Und Sicherheitshinweise, die sinnvoll sind, kann man -als solche gekennzeichnet- hinzufügen, dafür muss man nicht den ganzen Tipp abwerten!

@Pumuckl1978 ,#'29:  Warum sollte es nicht klappen, das Prinzip - schön verpackt in entsprechende Gehäuse - wird weltweit in Klimaanlagen genutzt!  Während man Klimaanlagen auf Basis herumhängender, nasser Tücher nirgendwo findet, weil die Effektivität im Verhältnis zum Aufwand viel zu gering ist.
1
#31
3.8.18, 15:34
@whirlwind Vielen Dank für Deine Erläuterungen. Es war mein erster Tipp den ich eingestellt habe. Beim nächsten Mal werde ich meine Beschreibung allgemeiner halten.
#32
3.8.18, 19:00
@monkeefan: Herzlich willkommen bei den Frag Muttis!
Lass Dich nicht entmutigen, auch, wenn Dir gelegentlich mit unsachlichen oder unfreundlichen Kommentaren  geantwortet wird!  Manche Kommentatoren/innen kennen das Prinzip nicht, zunächst nachzudenken und sich dann zu äußern, dem begegnet man am besten mit Langmut und Sachlichkeit.
Und wenn gar nichts anderes mehr hilft, dann " sei freundlicher, es ärgert mehr! " (hat meine Oma immer gesagt) - denn, xldeluxe_reloaded hat es ja schon angedeutet, denken kann man sich seinen Teil, man muss ihn ja hier nicht verkünden!
Außer, dass man hier eine Menge Neues erfahren kann, worauf man selbst gar nicht gekommen wäre, geht es auch zeitweise recht amüsant zu.
2
#33
3.8.18, 20:05
@monkeefan: Dein Tipp ist absolut verständlich und gut formuliert gewesen - das Foto ergänzt deinen Tipp perfekt. Bitte nicht entmutigen lassen und herzlich Willkommen bei Frag-Mutti!

Tipp kommentieren

Emojis einfügen