Waffeln müssen nicht immer süß sein! Ob vegetarisch oder als deftige Flammkuchen-Variante – diese Pizzawaffeln kommen immer gut an, besonders bei Kindern!

Pizzawaffeln

Voriger Tipp Nächster Tipp
55×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Waffeln müssen nicht immer süß sein! Das beweisen diese herzhaften Waffeln mit Pizza-Füllung. Bei den Zutaten könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen – wie beim Belegen einer Pizza. Kinder lieben sie!

Zutaten

Grundteig für ca. 15 Waffeln:

  • 300 g Mehl
  • 2 Eier
  • 80 g Margarine
  • 250 ml Milch
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1-2 EL Tomatenmark
  • nach Belieben: Oregano, Basilikum

Variante 1: Vegetarisch

  • 2-3 Tomaten
  • 125 g Mozzarella
  • Basilikum

Variante 2: Flammkuchen-Edition

Zubereitung

  1. Die Zutaten für den Grundteig zu einer geschmeidigen Masse verrühren.
  2. Nun nach Belieben die Pizza-Zutaten hinzugeben. Zum Beispiel für die vegetarische Variante in kleine Würfel geschnittene Tomaten und Mozzarella sowie gehackten Basilikum. Oder wenn ihr es deftiger mögt und es nicht vegetarisch sein muss, Paprika-, Salami- und Käse-Würfel – eben das, worauf ihr Lust habt.😋
  3. Das Waffeleisen aufheizen lassen und jeweils ca. drei Esslöffel der Masse darauf verteilen.
  4. Die Waffeln nun solange backen, bis sie goldbraun sind. (Und keine Sorge: Bei mir ist überhaupt nichts im Waffeleisen hängen geblieben!)

Am besten schmecken die Waffeln noch warm. Wem sie pur zu "langweilig" sind, kann sie nun auch mit einem leckeren Aufstrich oder Frischkäse bestreichen.

Lasst es euch schmecken!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

12 Kommentare

2
#1
9.10.19, 17:51
Hmmm, hört sich das lecker an. 😋 Die werde ich nachmachen. Danke für das tolle Rezept. 😘
2
#2
9.10.19, 20:50
Das hört sich wirklich sehr gut an. 

Da ich es mir aufgrund genügend Kocherfahrung vorstellen kann, traue ich mir zu,  es zu bewerten, bevor ich es ausprobiert habe. 👍
1
#3
9.10.19, 22:18
Klingt wirklich gut und wird bald nachgebacken.
1
#4
10.10.19, 11:09
Das haben wir auch schon gemacht, klein geschnittene Salami rein, schmeckt mega lecker!
Da wir uns in der Menge verschätzt haben gab's den Rest am nächsten Tag unterwegs kalt. Schmeckt noch besser 😍👍
1
#5
10.10.19, 11:27
Ich habe Visionen von zwei Waffeln, Kaese auf einer, die andere auf die andere legen und nochmal in die Presse. Dekadenz pur :D Vielen Dank fuer die tolle Anregung!
#6
10.10.19, 11:31
@SvenjaM: Wird das nicht viel zu dick? 
#7
10.10.19, 12:00
SvenjaM, was wäre die Welt ohne Visionäre? 😊👍👍
#8
10.10.19, 12:10
@Orgafrau: Versuch macht kluch :) Zur Not kommts in die Panini-Presse :D
@turugetese: Nur so wurde das Rad erfunden :D
#9
10.10.19, 12:13
@SvenjaM: Ich habe keine Paninipresse. Was ist das überhaupt? 
#10
10.10.19, 12:15
@Orgafrau: Paninis sind flache Brote die aufgeschnitten und belegt werden, meistens mit Kaese und dergleichen. Die kommen dann in einen Kontaktgrill, der Paninigrill oder Paninipresse heisst. Der presst das Brot zusammen, schmilzt den Kaese und du hast ein leckeres warmes Sandwich :)
#11
10.10.19, 13:37
@SvenjaM: Einen Kontaktgrill habe ich. Ich wusste aber nicht dass der auch Paninigrill oder Paninipresse genannt wird. Wieder mal was dazu gelernt. 
#12
23.10.19, 23:33
Coole Idee für kleinere Parties oder wenn man mit Freunden oder Familie zusammen ist.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen