Eine große, rechteckige (oder 2 kleine) Auflaufformen mit der Sauce füllen. Die Paprikaschoten mit dem Thunfischreis füllen und nebeneinander in die Sauce setzen und mit Käse bestreuen.
3

Paprikaschoten gefüllt mit Thunfischreis in Tomatensoße

36×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieses leichte, fruchtige Gericht koche ich als Hauptmahlzeit an Sommertagen oder als Vorspeise, wenn liebe Gäste zu Besuch kommen. Paprikaschoten gefüllt mit Thunfischreis in Tomatensoße.

Zutaten

für 4 Portionen 

  • 4 große Paprikaschoten
  • 1-2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
  • 250 g Langkornreis roh
  • 2 Pakete passierte Tomaten
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 1 TL Olivenöl
  • 2 TL Sesamöl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker
  • 2 EL Tomatenmark
  • 50 - 100 g Creme fraiche
  • Käse zum Überbacken

Zubereitung

  1. Paprikaschoten waschen und halbieren. Deckel, Trennwände und Kerne entfernen. Die Schoten innen salzen und pfeffern. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  2. In einem mittelgroßen Olivenöl erhitzen, Zwiebelwürfel hinzufügen und glasig dünsten. Den Reis, Oregano und Brühe dazugeben, aufkochen und zugedeckt, bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten / nach Packungsanleitung garen. Den Topf vom Herd nehmen und den zerpflückten Thunfisch unter den fertigen Reis mischen.
  3. Während der Reis gart, für die Soße das Sesamöl in einem mittelgroßen Topf stark erhitzen und das Tomatenmark einige Sekunden, unter Rühren anrösten. Die passierten Tomaten hinzugeben und mit Salz, reichlich Pfeffer und der Prise Zucker würzen.
  4. Eine große, rechteckige (oder 2 kleine) Auflaufformen mit der Soße füllen. Die Paprikaschoten mit dem Thunfischreis füllen und nebeneinander in die Soße setzen und mit Käse bestreuen. Die Formen mit Alufolie abdecken, wenn keine Deckel vorhanden sind.
  5. Den Backofen auf 200 Grad stellen und die Schoten, auf der mittleren Schiene, etwa 45 Minuten garen.
  6. Die Alufolie entfernen, die Schoten herausnehmen, warmhalten (ich nehme dafür eine 2. Auflaufform, die ich in den ausgeschalteten, noch warmen Ofen gestellt habe), und den Creme fraiche in die Tomatensauce einrühren. Paprikaschoten mit Soße anrichten und genießen. Guten Appetit!

Tipps

Wir mögen es puristisch und deshalb lasse ich mittlerweile den Creme fraiche weg.

Den Käse kann man auch 10-15 Minuten, vor Ende der Garzeit auf die offen Schoten geben und dann ohne Folie fertig garen, bzw. wer ihn nicht mag, weglassen. Die Trennwände entferne ich mühelos mit einem Teelöffel. Außerdem nehme ich gleichfarbige Paprikaschoten, da sonst verschiedene Reifegrade und somit auch Garungsunterschiede bestehen. In diesem Fall sind es rote, da sie süßlich sind und dadurch mit der Säure der Tomatensoße harmonieren.

Nach Ende der Garzeit steche ich, mit einer Rouladennadel, seitlich in die Schoten, um sicher zu gehen, dass sie gar sind. Wenn man keinen Thunfisch mag, ersetzt man diesen durch 300 - 400 g Hackfleisch, das man dann zuerst im Olivenöl anbrät, bevor man Zwiebelwürfel, Reis, Oregano und Brühe zugibt.

Anstatt Gemüsebrühe kann dann auch Fleischbrühe genommen werden.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

33 Kommentare


2
#1
31.7.18, 18:58
Das hört sich verdammt lecker an.
#2 SchnickschnackS
31.7.18, 20:27
@Tamora: Lieben Dank, für dein positives Feedback! 😃
1
#3
31.7.18, 20:57
Das ist ja mal eine sehr schöne Variante . Gute Idee und eine willkommene Abwechslung 👍!
1
#4
31.7.18, 21:03
Danke, das paßt gut in meinen Plan für fie nächste Zeit!
2
#5 SchnickschnackS
1.8.18, 07:37
Guten Morgen, danke @DaCapo. Ist Marke Eigenbau *grins. Kommt häufig vor, bei mir oder ich ändere die Zutaten eines Gerichtes. Vor 20 Jahren konnte man nicht an jeder Ecke, mal eben Hackfleisch kaufen. Der Fleischer hatte Mittagsruhe und so hab ich halt Thunfisch genommen und ansonsten auch einiges geändert. Z.B. fand ich es nicht so toll, ganze Paprikaschoten von innen zu säubern. Außerdem blieben sie im Topf teilweise nicht gut stehen, wenn sie nicht die passende Form hatten und mussten länger garen als die halbierten. dann habe ich sie nicht mehr im Topf, sondern im Backofen zubereitet und zu guter Letzt, mit Käse bestreut (für meine Männer) damit die offenen Flächen nicht austrocken. Das war die "Evolution" der (ehemals) ganzen Paprikaschoten.😂
#6 SchnickschnackS
1.8.18, 07:41
Sehr gerne,@Maeusel! :)
1
#7
1.8.18, 07:50
Lecker, lecker wird gespeichert. 
1
#8
1.8.18, 08:47
@SchnickschnackS: die Idee mit dem Halbieren finde ich genial. Ganze gefüllte Paprika sind für manche eine motorische Herausforderung beim Essen und für andere mengenmäßig zu viel. Die halben Schoten sehen schön aus, haben alle eine leckere Käsekruste, lassen sich sicher gut mit Messer und Gabel essen und lassen sich noch wesentlich besser in unterschiedlich große Portionen aufteilen. Das merke ich mir.
Und was die Füllung angeht, gibt es einige in meiner Familie, die auf Thunfisch abfahren. Mich kann man damit jagen, aber da kann man ja manche so, und manche anders füllen.
#9 SchnickschnackS
1.8.18, 09:36
@Mafalda: Freut mich sehr, dass dir meine Eigenkreation so gut gefällt! 😊 Die Paprikaschoten kann mann natürlich auch unterschiedlich füllen und trotzdem zusammen in die Sauce setzen. Ist bestimmt auch eine gute Anregung für andere, bei deren Familienmitgliedern unterschiedliche Geschmäcker bestehen. Die Wahl/Menge des Öls kann natürlich auch individuell bestimmt werden und der Creme fraiche separat dazu gereicht wenn manche welchen mögen und andere nicht. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt... 
1
#10
1.8.18, 09:49
Ich mag auch keinen Thunfisch, aber die Paprikaschoten durch zu schneiden ist die Idee des Monats...👍 Manchmal frage ich mich wirklich wieso ich da nicht selber drauf komme ?
Die Idee hat 5 Sterne verdient...😃...👏  
#11 SchnickschnackS
1.8.18, 10:12
Oh, danke schön @Geli68 😊
1
#12
1.8.18, 10:58
Das mit dem halbieren der Paprika gefällt mir gut. Die Füllung besteht bei uns meist aus Hackfleisch, gewürzt wie Frikadellen. Werd ich aber das nächste mal mit Reis mischen, gibt weniger Kalorien. Thunfisch essen wir auch nicht. Schöner Tipp
2
#13
1.8.18, 11:48
@Mafalda:
Kaufe dir Spritzpaprika (die gelben) denn dann gibts keine Probleme beim mampfen😂
Meine gefüllten Paprika mache ich ähnlich, mit Reis, nur ohne Thunfisch, aber das muss ich unbedingt mal ausprobieren...
2
#14
1.8.18, 14:23
Ein schoenes rezept. Die schoten halbieren mache ich auch. Ausprobieren werde ich dein rezept erst nach den heissen tagen. Im sommer bleibt der backofen aus.
1
#15 SchnickschnackS
1.8.18, 14:35
@Upsi: Schönes Foto, mit dem Meer im Hintergrund! Danke für dein positives Feedback. :)
#16 SchnickschnackS
1.8.18, 14:41
@Villö und @datura33: Vllt lässt ihr mich mal wissen, wie es euch geschmeckt hat, wenn ihr zum Nachkochen gekommen seid!? Ich hatte gar nicht auf meine kleine "Fotosession" hingewiesen, in meinen Eingangstext. Hoffe die Bilder wurden bemerkt, von dem einen oder anderen!?
1
#17
1.8.18, 14:52
SchnickschnackS # 5 :
Hallo ☺ ! Schön , daß du das hier teilst . Gefüllte Paprika ist eines der wenigen Gerichte die wir uneingeschränkt alle mögen ( bestimmt hörst du mein erleichtertes Seufzen 😂, ist ja nicht immer so einfach , allen gerecht zu werden ).
Ich finde deine Version super - das Halbieren , das Gratinieren und die Füllung sowieso !
Habe 3 absolute Thunfischfanatiker und ich und der Rest essen ihn auch , grad im Sommer , sehr gern .
Daher : Für mich der momentane Rezeptsieger , auf allen Linien 😀👍!
2
#18
1.8.18, 15:38
Übrigens , Reis kommt bei mir auch unabdingbar in die klassische Variante mit Faschiertem (Hackfleisch ) - sonst wäre mir die Füllung viel zu fest - kannte das gar nicht , ohne Reis . Als Beilage gibt es bei uns Erdäpfel , ganz puristisch : Salzkartoffel ☺.
1
#19
1.8.18, 16:13
@SchnickschnackS: #15, danke, mal etwas anderes. Sieht aus als hätte ich einen Vollbart, ist aber nur Schatten.😂 Den Vollbart lass ich mir im Winter wachsen. 😄
1
#20 SchnickschnackS
1.8.18, 17:09
@DaCapo: #17 +18: Wow, danke schön *freu. Hab dein erleichtertes Seufzen nicht überhören können😜. Aber im Ernst, ich weiß selber, wie schwierig es ist, alle Familienmitglieder unter einen Hut zu bekommen, beim Thema Essen. Glücklicherweise sind wir nur zu dritt und ich habs, bei Weitem, nicht so schwierig, wie du.😅 Wenn ich allerdings zum Essen einlade, plane ich  vorher genau, was ich koche. Die Paprikaschoten kann man auch problemlos in doppelter Menge zubereiten. Die 2. Portion nehme ich dann allerdings 15 min eher aus dem Ofen und die Schoten bleiben ohne Käse. Hab das Gericht auch schon für mehrere Personen, als Vorspeise, in einer tiefen Fettpfanne zubereitet. Das Backblech kann man, mit 2 großen übereinanderlappenden  Alufolienstreifen abdecken. Bei der Saucenmenge sollte man vorsichtig sein, da sie hochkocht, wenn man  nicht genügend Rand lässt. Die Hitze hab ich dann auch reduziert und länger im Ofen gelassen. Muss man sich rantasten. Die fehlende Sauce kann in einem Topf, auf dem Herd, zubereitet werden. Hab für die Schoten auch schon  Reis vom Vortag genommen. Dann wie beschrieben, weniger Brühe mit Zwiebel, etc herstellen und zuletzt wieder den Thunfisch dazu. Puh, was man alles zu einem Gericht schreiben kann, hätte ich nicht gedacht😆 
1
#21 SchnickschnackS
1.8.18, 17:32
@Upsi, #19: 😂😂 den Schnäuzer hatte ich gar nicht gesehen... Steht dir aber gut👍 Den Vollbart musst du mir unbedingt zeigen, zur Winterzeit, versprochen?😇
1
#22
1.8.18, 17:49
@SchnickschnackS: 👍😂
1
#23
2.8.18, 07:35
SchnickschnackS #20 :
Guten Morgen ☺
Eigentlich sind wir mittlerweile auch nur noch zu dritt , aber zum Essen finden ganz oft alle wieder heim 😁.
Ich mag solche Gerichte aus dem Ofen sehr gern - man kann sie gut vorbereiten und während das Ganze im Ofen vor sich hin schmurgelt läßt sich die Küche schon wieder auf Vordermann bringen 😉.

Danke , für die Mühe und die zusätzlichen, praktischen Infos ☺👌!
1
#24
2.8.18, 08:43
am besten gefällt mir der Zusatztip, die Schoten unterschiedlich zu füllen ... wenn man verschiedenfarbige Paprikaschoten nimmt weiss man auch gleich, was wodrin ist
1
#25 SchnickschnackS
2.8.18, 09:22
@DaCapo: Guten Morgen, dann treffen sich mittags alle im "Restaurant" Mama 😉 Stell ich mir anstrengend und gleichzeitig sehr schön vor! Du kannst jedenfalls nicht darüber klagen, dass du deinen, flügge gewordenen Nachwuchs kaum noch siehst. 😃 Als ich gestern den Antworttext (#20) an dich geschrieben habe, bekam ich hinterher einen Schrecken, wieviel dort in dem Antwortfeld stand. Sah aus, wie ein halber Roman o.O. Dabei hatte ich eher an den Leser gedacht.😂 Ich mag auch sehr gerne Ofengerichte, hab gestern auch eins mit Hähnchenbrust gekocht. Sind sehr praktisch, da ich die Menge meistens für 2 Tage berechne. Dann muss man am 2. Tag nur noch Beilagen frisch dazu kochen und ansonsten bloss erwärmen.
1
#26 SchnickschnackS
2.8.18, 09:31
@Agnetha: hab ich früher zunächst so gemacht aber die Schoten haben, bei gleicher Dicke, unterschiedliche Garstufen erreicht. Man könnte ja auch bei, z.B. 2 verschiedenen Paprikaschotensorten, 2 Auflaufformen nehmen, wobei man erstere früher in den Ofen stellt. Dabei garen rote und gelbe annährend gleich, nur die grünen benötigen mehr Garzeit, muss man ausprobieren. Oder erst die grünen rein und später restliche dazusetzen. Durch die Alufolie wird das etwas aufwendig.
1
#27
2.8.18, 23:32
@Agnetha: "am besten
gefällt mir der Zusatztip, die Schoten unterschiedlich zu füllen ... wenn man
verschiedenfarbige Paprikaschoten nimmt weiss man auch gleich, was wodrin ist" Ja, das ist eine wunderbare Idee. Sehe ich in Ihrem Atavar den Eintracht Adler? Es scheint so, mein Herz geht auf! 
#28
3.8.18, 08:06
das ist der Adler des amtierenden Inhabers des DFB-Pokals !!
1
#29
3.8.18, 09:47
@Agnetha: 👍👍👍
1
#30
3.8.18, 19:18
ich habe das Rezept nach gekocht. die sosse war super ( habe noch 1 chilischote dazu genommen). ich habe weniger Reis und 2 Dosen Thunfisch genommen .das nächste mal 3 dosen.
ein schönes Rezept.
#31
3.8.18, 19:18
ich habe das Rezept nach gekocht. die sosse war super ( habe noch 1 chilischote dazu genommen). ich habe weniger Reis und 2 Dosen Thunfisch genommen .das nächste mal 3 dosen.
ein schönes Rezept.
#32 SchnickschnackS
3.8.18, 19:55
@lexus: Super, vielen lieben Dank für dein tolles, zeitnahes Feedback *freu und die dazugehörigen Änderungen der Zutatenmenge. Ich nehme max. 2 Dosen Thunfisch, da unser Junior diesen als sehr geschmacksintensiv empfindet. 
#33 SchnickschnackS
3.8.18, 19:57
@lexus: 👍👍👍😊

Rezept kommentieren

Emojis einfügen