T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!
Dass trockenes Brot und alte Brötchen nicht weggeworfen werden, wissen wir alle: So ist die Reste-Verwendung einwandfrei und nichts muss entsorgt werden.
6

Paniermehl, fein und grob

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dass trockene Brotscheiben und alte Brötchen nicht weggeworfen werden, wissen wir alle zur Genüge und viele Muttis und Vatis verarbeiten die alten Brötchen zu Semmelklößen und/oder reiben die trockenen Reste zu Paniermehl.

Auch ich verfahre so, indem ich die Brot- und Brötchenreste sammele und von Zeit zu Zeit hole ich dann die Multireibe raus und unter Einbringung der groben Reibescheibe werden dann die trockenen Reste zu gutem Paniermehl verarbeitet.

Allerdings ist es regelmäßig so, dass in der Reibe auch größere Stückchen des trockenen Brotes zurückbleiben. Diese Stücke sind beim Panieren natürlich nicht so angenehm. Deshalb gehe ich nach dem Reiben hin und siebe das gesamte erhaltene Paniermehl durch ein sogenanntes Haarsieb, so dass die groben Brotrestchen im Sieb zurückbleiben und das fein gemahlene Paniermehl in Beutel oder gern auch Schraubgläser abgefüllt werden kann.

Die groben Reste gebe ich in einen Plastikbeutel und diesen bearbeite ich sodann mit dem Nudelholz, bis diese Brösel doch noch ein wenig kleiner werden. Auch diese Paniermehlzubereitung fülle ich ebenfalls in Beutel oder Schraubgläser.

Zum Panieren von Schnitzeln, Koteletts oder auch Fisch verwende ich regelmäßig das fein gemahlene Paniermehl, wohingegen ich die grobere Mischung z. B. dazu verwende, Hackbraten und Frikadellen zu besserer Festigkeit zu verhelfen. So brauche ich keine eingeweichten Brötchen, welche meiner Meinung nach die Frikadellen und den Hackbraten eher weich und bröselig machen, anstatt dem Fleisch den gewünschten Halt zu geben.

Jedenfalls ist die Verwendung aller Altbrot-Reste so einwandfrei vorhanden und nichts muss entsorgt werden.

Probiert es einfach mal aus, es ist ja ganz einfach und praktisch noch dazu.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

15 Kommentare

2
#1
4.10.19, 12:50
Das mit den groben Resten und dem Nudelholz ist eine gute Idee. Bisher habe ich die immer entsorgt. Eigentlich schade drum. 5 ⭐ von mir. Danke 
1
#2
4.10.19, 13:03
Notfalls kann man die groben Reste auch in eine Kaffeemühle geben und sie dort fein schreddern. Alternativ geht eine gute Küchenmaschine oder ein Mixer, die bröseln alles klein, was nicht bei drei verschwunden ist :-)
1
#3
4.10.19, 13:30
So mache ich das auch👍
2
#4
4.10.19, 14:34
Ich bin da eher der faule Typ.... Wenn sich genug Brötchenreste angesammelt haben, hole ich die Küchenmaschine hervor, Reibeaufsatz drauf und ratzfatz ist alles gemahlen. Zum Schluss schlägt der Messeraufsatz alles ganz fein.
1
#5
4.10.19, 14:43
@wahnsinnsweib:

Die Multireibe ist auch eine ganz normale Küchenmaschine, aber ohne Mixeraufsatz. Den brauche ich auch nicht, da ich einen Extra-Mixer habe. Die durch das Reiben zurückbleibenden groben Krümel müßte ich also nochmals extra in den Mixer geben, um sie gänzlich fein wie das übrige Paniermehl zu bekommen. Das ist mir wiederum zu aufwändig, deshalb kommt alles ins Haarsieb und die groben Krümel werden sozusagen "von Hand" noch etwas zerkleinert und getrennt vom feinen Paniermehl eingeschweißt. Die Verwendung dieses groben Paniermehls hatte ich ja bereits im Tipp beschrieben.
Mir ist die Verarbeitung auf diese Art und Weise am bequemsten. So hat halt jede/r seine eigene, für sich passende, Methode. 😉
2
#6
5.10.19, 22:39
 Bei mir kommen die groben Brotreste auch zum Hackfleisch oder aber in die Suppe. Wenn man sie lange genug mitkocht, dann zerfallen sie von selbst und machen die Suppe sämig.
2
#7
5.10.19, 22:48
@Mafalda: Genau so ist es! 😘

Man braucht wirklich nichts vom alten Brot bzw. Brötchen zu entsorgen, alles findet auch im trockenen Zustand noch seine Verwendung.👍
#8
7.10.19, 11:41
@Binefant:SStimmt, Kaffeemühle geht auch. Meine benutze ich allerdings, um Puderzucker herzustellen. Extra Mixer hab ich auch, aber nur um die paar groben Brösel zu zerkleinern, werde ich den nicht extra an, deshalb nehme ich für die groben Krümel das Nudelholz. 😊
2
#9
9.10.19, 20:41
Ich habe noch eine Hand-Kaffee-Mühle. Damit mahle ich trockenes Brot... dadurch wird die Mühle gleicht gesäubert 🙂

Schönen Abend noch.
#10
9.10.19, 20:51
@Sammy-:  So ein Teil hab ich auch noch, irgendwo ganz weit hinten im Keller. Aber das buddel ich nicht mehr aus 😉

Ich komme gut zurecht mit der von mir geschilderten Methode und habe so ja auch nur ein Gerät zu reinigen. Das Nudelholz kommt durch den Folienbeutel noch nicht einmal mit den Bröseln in Berührung.
#11
16.10.19, 11:15
Ich hätte so meine Bedenken, dass beim Schlagen auf den Plastebeutel Microplaste entsteht.
1
#12
16.10.19, 11:35
@Dirk1606:  Ein Nudelholz ist kein Fleischklopfer und deshalb haut man mit diesem Backgerät auch nicht auf den Plastikbeutel drauf, sondern rollt damit über den Beutel mit den groben Bröseln.

Ich meine, man sollte diese Mikroplastik-Angst nicht noch zusätzlich hochspielen. Daß diese Teilchen da sind, ist hinlänglich bekannt und sie lassen sich wahrscheinlich nicht mehr aus unseren Nahrungsmitteln entfernen.
Ich glaube, wenn Mikroplastik im Semmelmehl vorhanden ist, so wird es vermutlich auch schon in Brot und Brötchen gewesen sein, noch bevor überhaupt jemand daran gedacht hat, die trockenen Reste zu Paniermehl zu verarbeiten.
Da wird das Rollen mit dem Nudelholz über den Plastikbeutel wohl kaum noch zusätzlichen Schaden anrichten.
1
#13
16.10.19, 15:25
Ich las die groben Stücke so wie sie sind und verwerte alles als eine art "Arme Ritter".
Also in einem Milch-Eigemisch schütten.
Etwas quellen lassen und dann ausbacken.
Lecker mit Zimtzucker.
1
#14
16.10.19, 16:25
@Brandy : oder Dirk 1606 nimmt eine saubere Jute Einkaufstasche ...
@Bienefant :
nimm bitte zum Brötchen mahlen nicht den Mixer ! Habe Aufsätze für den Krups Mixer , auch mit einer Reibe Scheibe . Dadurch dass ich damals die trockenen Brötchen immer damit gemahlen hatte , ist das Loch , wo der Mixer aufgesteckt wird ausgeschlagen .
1
#15
16.10.19, 16:50
@Schnuff: 😉 Jutetasche, sehr gute und *mikroplastik-freie* Idee! 😂

*Ob das wohl stimmt?* 

Meinen alten Mixer habe ich auch beim Paniermehl herstellen in die ewigen Mixergründe befördert. Jetzt habe ich eine elektrische Multireibe, die u. a. auch zum Reiben von trockenem Brot und Brötchen perfekt geeignet ist.

Der neue Mixer wird nur noch für die zu ihm passenden Aufgaben genutzt! 👍

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Ähnliche Tipps

Brote selber backen – Brot- & Mehlsorten

Brote selber backen – Brot- & Mehlsorten

24 29

Fürs Picknick - gefüllte süße Brötchen

22 11
Lebensmittelverschwendung – 12 Tipps zur Vermeidung

Lebensmittelverschwendung – 12 Tipps zur Vermeidung

25 24
Schnitzel: Panierungs-Variationen und Tipps

Schnitzel: Panierungs-Variationen und Tipps

17 10
Verkrusteten Grillrost mit trockenen Brötchen reinigen

Verkrusteten Grillrost mit trockenen Brötchen reinigen

5 3

Pizzabrötchen - total lecker

2 1

Abi-Burger

34 25
Knusprige Weizenvollkorn-Brötchen mit Hefe backen

Knusprige Weizenvollkorn-Brötchen mit Hefe backen

14 51

Kostenloser Newsletter