T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!
Es wird ein weißes Stück Pappe oder weiße Leinwand mit Farbpunkten bestückt und einmal längs und einmal quer mit Frischhaltefolie umwickelt.
3

Malspaß für Babys ohne Dreck

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit Babys malen ist meist eine riesige Sauerei. Ob mit Fingerfarbe, Kreide oder dicken Buntstiften, der Tisch, der Boden oder gleich die Wand inklusive Kind werden damit bemalt. Nach dem bunten Spaß haben die Eltern das Nachsehen beim Sauber machen. Frischhaltefolie erspart Chaos und Putzen.

Alle wollen malen und Baby natürlich auch. Da die Kleinen mit ihren Händchen noch nicht so geschickt sind, landen Fingerfarben meist überall, nur nicht auf dem dafür vorgesehenen weißen Blatt. Kaum hat Baby sich die Kreide oder den Buntstift geschnappt, robbt es auch schon los zur nächsten Wand und hinterlässt dort wundersame Kunstwerke, die manchmal auch mit dem Schmutzradierer nicht mehr weggerubbelt werden können.

Benötigtes Material

  • Pappe oder Leinwand
  • oder Acrylfarbe
  • Frischhaltefolie

Der Trick mit der Folie - so geht's

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, dass Baby nicht die Farbe in der ganzen Wohnung verteilt aber trotzdem das Malen und Matschen unterstützen will, kann mit Frischhaltefolie einen tollen Malspaß für Babys zaubern. Dazu wird ein weißes Stück Pappe oder weiße Leinwand mit Farbpunkten bestückt und einmal längs und einmal quer mit Frischhaltefolie umwickelt. So ist sichergestellt, dass die Farbe da bleibt wo sie hinsoll, nämlich auf dem Papier und nicht auf dem Boden oder im schlimmsten Fall im Mund des Kindes. Der so vorbereitete Malkarton wird dem Krabbelkind einfach vor die Nase gesetzt und schon geht es los und die Farbe wird durch draufhauen und verstreichen über den Karton verteilt.

Selbst wenn das Kunstwerk mal weggeworfen oder auf den Kopf gestellt wird, bleibt die Farbe drin. Anschließend über Nacht die Farbe trocknen lassen und erst dann die Folie entfernen. Dadurch entstehen zusätzlich tolle Muster durch die Frischhaltefolie. Mit einem auf das Gemälde geklebten Foto des malenden Babys ist das auch ein schönes Geschenk für Oma und Opa.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

5 Kommentare

2
#1
25.9.19, 14:06
ich freue mich nicht über Baby geklecksel.
eine 7fach oma
#2
25.9.19, 14:24
Eine kreative Idee ...... vielleicht entwickelt sich ein Neo Rauch 😎.  
2
#3
25.9.19, 14:26
Ich finde es super süß wenn kleine Kinder Spass am Farbe verschmieren haben. Wenn sie sich ausprobieren und die bunte Welt entdecken. Ich hatte nie ein Problem mit Flecken und Schmiererei. Bei schadstofffreien Wasserfarben keine Ursache. Natürlich unter Aufsicht. Farbkleckse unter Frischhaltefolie hab ich nie gehört, aber wer das so machen möchte, ist natürlich sauberer, macht aber für die kleinen weniger Spaß.
10
#4
25.9.19, 19:02
Die Farbklecks-Idee mag ja eine nette Abwechslung mal sein, ersetzt aber meines Erachtens nicht die Erfahrung, die ein Kind dadurch macht, dass es mit Fingerfarbe matscht oder mit Kreide malt. Es geht ja weniger um das fertige "Kunstwerk" als um haptische Erfahrung des Zwergs. Ich habe mit meinen Kindern am Küchentisch gemalt, hatte eine alte Wachstuchdecke auf dem Tisch als Unterlage, die Kiddies hatten alte Hemden an, um die Klamotten ein bisschen zu schonen und der Boden war ohnehin abwaschbar. Da gab es gar kein Problem. Ich war da halt dann auch dabei und habe notfalls verhindert, dass der kleine Wicht mit den bunten Fingern an die Wände geht.
8
#5
25.9.19, 23:14
Auf diese Weise, kann man sicher ein Kleinkind beschäftigen, aber mit kreativem malen hat es nichts gemein.
Meine Meinung:
Entweder die Kinder sind noch so klein,  dann lässt man sie nicht unbeaufsichtigt malen oder sie sind so groß und wissen, dass man nur auf den vorgesehenen Papier/Untergrund malt. Spätestens im Kindergarten lernen sie den Umgang und wollen kreativ sein.
Im übrigen halte ich es so wie
#4 @Baerbel-die-Gute . Das hat bei meinen Kindern geklappt und bei meinen Enkelkindern genauso. 
Und wenn Gesicht, Arme und Beine auch bemalt wurden geht's danach zum Planschen in die Badewanne 😊 und alles ist gut.

Die meisten "Wandmalereien"  passieren doch nicht dann, wenn die Kleinen malen dürfen, sondern mit den Kulis, Filzstiften ect. die wir Erwachsenen benutzt und nicht weggeräumt haben. 

Kostenloser Newsletter