Während einer Pause beim Malern wäscht man den Pinsel meist aus, damit die Farbe nicht eintrocknet. Doch das muss nicht sein, es geht viel einfacher.

Malerpinsel: Kein Auswaschen während einer Pause

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Beim Anstreichen muss man oft mehrere Schichten auftragen. Das bedeutet, der Malerpinsel hat während des Trocknens der Farbe Pause. Meist wäscht man ihn dann aus und hat danach mit dem Pinselreiniger - oft giftiges Zeugs - ein Entsorgungsproblem.

Bei vielen Farbtypen kann man aber den Pinsel nach Gebrauch abwischen und dann in einen Behälter mit Wasser stellen bis zum nächsten Mal. Dann wischt man ihn noch mal ab - das entfernt das Wasser - und kann ihn nahezu sofort weiterverwenden.

Wer Zweifel hat, ob der Pinsel nun auch bereit für weitere Arbeit ist, macht ein paar kleine Probeaufträge auf Restholz oder Ähnlichem.

Dieser Tipp funktioniert nicht für sehr wasserlösliche Farbtypen. Für diese lohnt es sich manchmal, sehr billige Pinsel zu kaufen, die man nach Gebrauch entsorgen kann und das Streich-Resultat das eine oder andere Haar verträgt.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

10 Kommentare


5
#1
7.4.18, 20:24
Sehr praktisch ist es auch, den Pinsel einfach in einen Frühstücksbeutel zu stecken und möglichst luftdicht zu verpacken. So kann er am nächsten und auch am übernächsten Tag wieder zum Einsatz kommen.

Mittlerweile streiche ich nur noch mit Silikonpinseln, die es genau wie alle anderen Pinsel in sämtlichen Größen, Dicken und Breiten günstig gibt. Sie haaren nicht und sind praktischer in der Handhabung.
3
#2
7.4.18, 21:56
Wenn die Farbe wasserlöslich ist, brauchst du keinen giftigen Pinselreiniger. Dann kannst du den Pinsel mit Wasser auswaschen.
3
#3
7.4.18, 22:08
Das Zumselchen meint auch, dass eine luftdichte Verpackung die beste Methode ist. Funktioniert auch bei großen Rollen, dann halt mit einer Mülltüte in der passenden Größe. So kann man sich das Wassergematsche sparen und macht direkt mit der richtigen Farbdicke weiter. :-)
#4
7.4.18, 22:11
Wir haben alles in einen großen Müllsack gesteckt,bis alles fertig gestrichen war.
Man kann es auch so machen wie im Tipp.
2
#5
8.4.18, 07:34
Definitiv in Plastiktüte verpacken. Macht mein Kumpel (Maler) auch so.
2
#6
8.4.18, 09:27
Dein Tipp ist fachlich falsch: Wenn die Farbe wasserlöslich ist, brauchst du keinen giftigen Pinselreiniger. Dann kannst du den Pinsel mit Wasser auswaschen.
1
#7
8.4.18, 13:00
Pinselreiniger verdunstet, wenn man das Gefäß in dem man die pinselt reinigt, offen stehen läßt. Natürlich in einem gut belüfteten, trockenem Bereich. Dann sind nur noch Farbkrümel im Gefäß, die man im Restmüll entsorgen kann.
#8
9.4.18, 16:42
@xldeluxe_reloaded: #1
Aus den von dir genannten Gründen benutzen auch wir nur noch Silikonpinsel.
1
#9
15.4.18, 17:13
Wenn die Rolle und dgl. im sauberen Zellophan oder Müllbeutel
im Kühlschrank luftdicht verschlossen gelagert wird, geht das Aufbewahren
auch über einen längeren Zeitraum.
Den anderen Sachen im Kühli passiert nichts !
Ex - Maler
#10
15.4.18, 18:02
@Ybbor: 
Kann ich mir gut vorstellen.
Den anderen Sachen im Kühlschrank passiert solange nichts, wie mein Mann sie nachts nicht findet 😂

Tipp kommentieren

Emojis einfügen