Ein erfrischender Hochgenuss: Ein Glas Maibowle lässt dich spüren, dass der Sommer vor der Tür steht. Probiere es aus.

Maibowle mit Erdbeeren plus Kühltipp

Voriger TippNächster Tipp

Wir lieben Maibowle und deshalb haben wir uns Waldmeister in den Garten geholt.

Zutaten

  • 1 Flasche Wein
  • 1 Flasche Sekt
  • 2 Sträußchen frischen Waldmeister
  • Zuckermenge nach eigenem Geschmack, ich nehme 100 g Vollrohrzucker
  • 500 g Erdbeeren halbiert

Zubereitung

Ich hole mir für die Maibowle ein Sträußchen, so ca. eine Handvoll, binde es zusammen und lasse es über Nacht (oder auch zwei ?) anwelken. Dazu hänge ich das Sträußchen kopfüber auf.

Wenn das Sträußchen intensiv nach Waldmeister duftet, hänge ich es kopfüber in einen Krug mit Wein. Dazu binde ich die Sträußchen an einem Kochlöffel fest und hänge sie in den Wein. Die Stiele sollten nicht in den Wein gelangen. Dort bleibt es ca. 2 Stunden drin und gibt sein Aroma ab. Bitte nicht zu lange drin lassen, denn das kann Kopfschmerzen verursachen. Pro Flasche Wein oder Sekt nehme ich ein Bund Waldmeister.

Dann einfach den Zucker und die Erdbeeren dazugeben noch etwas durchziehen lassen, mit dem Sekt auffüllen und genießen.

Kühltipp:

Da die Bowle ja etwas länger im Warmen steht, bleibt sie eben auch nicht kalt. Ich friere einen Teil des Weines in einem leeren Sahne- oder Quarkbecher ein. Zum Servieren gebe ich diesen Rieseneiswürfel in das Bowlegefäß und die Bowle bleibt sehr lange gut gekühlt und verwässert nicht.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

2 Kommentare

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter