Die herzhaften Linsen mit Rauchspeck und Selchfleischwürfeln schmecken am besten zusammen mit Semmelknödeln!

Linsen mit Rauchspeck und Selchfleischwürfeln

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Speise ist sehr schnell zubereitet und auch sehr schmackhaft.

Also wenn man es einmal sehr eilig hat und trotzdem ein warmes, nahrhaftes Essen auf den Tisch bringen will, sollte man einmal dieses Gericht versuchen.

Ich denke, dass dieses Speise auch für WGs oder Singlehaushalte sehr gut geeignet ist.

Zutaten

  • 1 Dose Linsen (1000 g)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 250 g Rauchspeck (mehr oder weniger) 
  • 250 g Selchfleisch (mehr oder weniger)
  • 1 EL Öl
  • 1 TL Mehl
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Senf (Estragon)
  • 1/2 TL getrockneter Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Essig
  • Salz
  • Pfeffer gemahlen

Zubereitung

  1. Den Speck und das Selchfleisch in kleine Würfel schneiden, Zwiebeln und Knoblauch hacken
  2. Die Linsen mit kaltem Wasser unter einem Sieb abspülen
  3. Die Speckwürfel leicht anbraten
  4. Zwiebel und Knoblauch dazugeben und hell rösten
  5. Mehl darüber streuen, umrühren und mit dem Wasser aufgießen
  6. Thymian, Senf, Essig und Lorbeerblatt hinzu fügen und etwa 5 Minuten köcheln lassen
  7. Die Linsen und das Selchfleisch dazu geben und erhitzen
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken - fertig

Bei uns isst man Semmelknödel dazu und ich scheue mich nicht, wenn es schnell gehen muss, Knödel aus dem Kochbeutel zu verwenden.

Auch lecker:

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

34 Kommentare

#1
2.4.19, 15:35
Linsen werden - zumindest hier in meiner Gegend - als Eintopf, also als Linsensuppe, nicht wie ein Gemüse - zubereitet. So werden sie, aus der Dose kommend, auch nicht abgespült, sondern mit dem eigenen Saft in einen Topf mit Brühe gegeben. Dazu kommen noch zusätzliches Suppengrün, diverse Fleischeinlagen und gewürfelte Kartoffeln sowie Würstchen.

Ich bin leider kein Fan von Linsen egal welcher Art, aber Deine Zubereitung schmeckt denen, sie mögen, sicher auch sehr gut.
1
#2
2.4.19, 15:40
@Brandy: 
Ich kenne Linsen sowohl als Suppe als auch als Gemüse. Bei mir kommt allerdings noch klein geschnittenes Suppengrün dazu. In das Gemüse mit Spätzle (habe ich im Schwarzwald kennengelernt) könnte ich mich reinlegen...👍
#3
2.4.19, 15:45
@DWL: Vom Hören-Sagen kenne ich die Zubereitung als Gemüse auch, gegessen hab ich es noch nie. Ich schrieb ja, daß Linsen nicht auf meinem Speiseplan stehen.

Daher dürfen andere sehr gern mehr davon essen! 😉
1
#4
2.4.19, 15:49
Brandy # 1 :
Ja , ist bestimmt wiedermal regional verschieden .
So , wie sie im Rezept von @Evi-100 zubereitet werden , ist das in Österreich ein sehr beliebter Klassiker .
Mir geht es mit den Linsen aber wie dir , nicht meine Leibspeise .
3
#5
2.4.19, 17:08
Es wird sicher gut schmecken, mein Fall ist es nicht Linsen aus der Dose. 
Ich koche mit getrockneten  Linsen da müssen noch Karotten, geräucherter  Bauchspeck  rein u.Spätle dazu. So wird'seben überall anders gekocht 
1
#6
2.4.19, 18:04
Ich mag Linsen, besonders rote, aber was bitte ist Selchfleisch ?
#7
2.4.19, 18:15
Upsi #6 :
"Nagle mich nicht drauf fest " , aber ich meine , euer Kassler ist wie unser Selchfleisch .
#8
2.4.19, 18:17
@DaCapo: danke, daß wäre gut, denn Kassler mag ich auch gern ab und zu.⚘
#9
2.4.19, 18:39
Upsi # 8 :
Ja , das mag ich auch - aber mit Püree und Sauerkraut 😊.
1
#10
2.4.19, 20:48
Ich bin Linsenfan und koche mir roten Linsen, gelben Linsen, Berglinsen, Tellerlinsen, Belugalinsen.........je nach Rezept: Mal als Eintopf, mal als Salat, Beilage oder auch Püree.
Selchfleisch ist luftgetrocknetes Rindfleisch (Rauchfleisch), aber auch Pökelfleisch vom Schwein.
#11
2.4.19, 21:05
Ich glaube ich bleibe bei meiner Linsensuppe ala Thüringen, mit Blutwurst und einem Schuss Essig.
2
#12
2.4.19, 21:07
@xldeluxe: Wenn du gern Linsen magst, probier mal Le Puy-Linsen. Das sind - finde ich - köstliche Linsen mit einem feinen Nussaroma aus der Auvergne :-)
Schönen Abend mitenand!
2
#13
2.4.19, 21:31
@turugetese: 
👍 Sehr edel.
Ich habe grüne Linsen in einer Linsenmischung, aus der ich hier schon mal ein Rezept eingestellt habe.  Allein habe ich sie bisher hier noch nirgendwo gefunden. Aber ich begebe mich auf die Suche. Linsen esse ich sehr gerne kalt - weit ab der üblichen Linsensuppe. Für mich sind sie weit unterschätze Hülsenfrüchte und ich liebe sie.
1
#14
2.4.19, 21:55
@xldeluxe: Ich habe gegen eine deftig-leckere Linsensuppe gar nichts einzuwenden, aber du hast recht, es geht darüber hinaus. Linsen haben bei uns so einen verstaubten Ruf und wecken oft leicht muffige Erinnerungen. In Frankreich beispielsweise werden Linsen sehr geschätzt und - das liegt vielleicht an der französischen Experimentierfreudigkeit - in vielerlei Versionen auf den Tisch gebracht. Mmmh, Linsen als Salat, gern auch mit etwas Fruchtigem kombiniert, Balsamico-Linsen - da krieg ich wieder Hunger, seufz. 
Ich habe übrigens ein vorzügliches Auflaufrezept (Beluga- oder Le Puy-Linsen, weiss ich aus der Lameng grad nicht), das kann ich dir gern mal als PN senden, wenn du möchtest. 
2
#15
2.4.19, 22:18
Ich kenne einen superleckeren Brotaufstrich / Dipp aus pürierten, gut gewürzten Linsen, unter anderem mit reichlich Kreuzkümmel. Muss ich dringend mal wieder machen, danke für den Denkanstoß! 
2
#16
2.4.19, 22:37
@Isamama: #15 Bitte Rezept einstellen! 
5
#17
3.4.19, 07:59
@zumselchen: in dieses Haifischbecken? Eher halte ich es wie Binefant und bleibe „wertlos, da tipplos“ 😁

Aber zum Dipp: hab ich länger nicht gemacht. Nach meiner Erinnerung wird eine Zwiebel in Öl angeschwitzt, dann kommen Knoblauch und rote Linsen dazu. Das Ganze wird mit Brühe knapp bedeckt und wenn gar, mit dem Pürierstab püriert. Salz, Pfeffer und reichlich Kreuzkümmel ran und abschmecken. 

Dafür lasse ich jeden Aufschnitt stehen!
1
#18
3.4.19, 08:36
Im Schwäbischen gibt es seit einigen Jahren die Alblinse, die in Bio-Qualität angebaut wird.
Das sind alte Linsensorten, die auf der Schwäbischen Alb wachsen und manchem Landwirt das Überleben gesichert haben.
Die Alblinse ist nicht so preisgünstig wie ausländische Linsensorten und sie schmeckt sehr gut.
Sie verkocht nicht und es gibt sie in mehreren Größen.
Ich bereite Linsen ohne Speck zu, mit viel Karotten, Sellerie, Lauch und Zwiebeln.
Etwas Rotwein, Senf und Essig am Schluss.
Linsen gibt es bei uns einmal in der Woche, mit Spätzle und Saitenwürstchen für die Nichtvegetarier.
Ich kann Linsengemüse drei Tage hintereinander essen.
1
#19
3.4.19, 10:25
xldeluxe _reloaded # 10 :
Ich weiß , so steht es meist , stimmt aber so nicht wirklich .
Zu luftgetrocknetem Rindfleisch - was ich übrigens sehr gern mag - sagen wir nicht Selchfleisch .
Selchfleisch wird bei uns neben Surfleisch entweder kalt , mit frischem Kren und Bauernbrot , zur Jause (oder auf kalten Platten) gegessen oder eben warm, als ein Teil vom "Bauernschmaus" , mit Knödel und Kraut - ist aber immer Schwein .
Dann gibt's noch das sogenannte "Teilsame" , von dem ich ausgegangen bin .
Das ist wie euer "Kassler" - zumindest nennen es unsere deutschen Gäste bei uns so☺.
1
#20
3.4.19, 11:40
ich liebe Linsen, Danke für das Rezept und die vielen nützlichen Zusatzinfos ... sehr informativ, dieses Haifischbecken :o)
1
#21
3.4.19, 17:45
Bei uns gab es gerade Linseneintopf. Ich bereite den auch mit getrockneten Linsen zu. Leider bekam ich an dem Tag nirgends normale Tellerlinsen und habe mal die roten ausprobiert. 
Diese verkochen total und sind nicht mehr zu finden im Eintopf. Allerdings machen sie ihn auch schön sämig. Inzwischen habe ich ein einem großen Supermarkt die Linsen meiner Wahl bekommen und werde sie das nächste Mal mit einem Teil roter Linsen kochen. 
Wir mögen den Eintopf nicht zu flüssig und mit roten Linsen zusätzlich, bekommt er die richtige Konsistenz. 
Ich lasse Speckwürfel aus, dünste darin dann fein gewürfelte Möhren und Kartoffeln sowie Porree und Staudensellerie an. In einem anderen Topf koche ich zuvor schon ca. 1 Std. geräuchertes Fleisch (zur Zeit geräucherte Backe), giesse nach dem Andünsten vom Gemüse die Brühe auf und gebe die eingeweichten Linsen dazu. Für die große Menge dann noch 1 Würfel Fleischbrühe und kochen lassen. Ganz zum Schluss kommen noch geräucherte Mettenden dazu. Essig und/oder Zucker wird dann später auf dem Teller dazu gegeben, da die Geschmäcker hier bei uns unterschiedlich sind.

Bei dem Rezept hier wurden Dosenlinsen verwendet, die ich nicht besonders mag. Hier enthalten sie meistens auch Suppengrün und diese Möhrenstückchen darin schmecken mir nicht. Da ich keine Lust habe sie rauszusuchen, nehme ich lieber getrocknete Linsen, die meiner Meinung nach auch mehr Geschmack haben.
#22
3.4.19, 18:57
@Taita: keine Frage, dass Linsen verschiedener Art,  welche man vorher mehrere Stunden einweicht, besser schmecken! Doch Dosenlinsen sind nicht so schlimm?

Auch das man Möhren und anderes Wurzelgemüse mitkochen sollte, ist unbestritten!  

Ich wollte aber eigentlich hervorheben, dass mein Rezept, wenn es einmal rasch gehen muss, um eine Speise auf den Tisch zu bekommen, auch sehr schmackhaft sein kann.
3
#23
3.4.19, 19:34
@Evi-100: 
Ich weiche die Linsen nicht ein. Bei mir sind die, je nach Sorte, in 20 - 30 Minuten gar. Zwar noch ein ganz wenig al dente, aber ich will ja auch keinen Matsch.
Und stimmt, mit Dosenlinsen geht es noch schneller, doch so viel Zeit nehme ich mir eben.
1
#24
3.4.19, 19:46
@Taita: Ich mag die roten Linsen gar nicht. Eben weil sie so schnell verkochen und außerdem auch noch fast geschmacklos sind.
#25
3.4.19, 20:31
@turugetese: #14
Sehr gerne, aber stelle es doch allen vor. Linsen sind so gesund, vielseitig und es interessiert bestimmt auch andere user. Wenn Du nicht magst, dann schicke mir bitte auf jeden Fall eine PN mit dem Rezept.
3
#26
3.4.19, 20:32
@Isamama: #17
Dann stelle ICH das eben ein: Ich "wohne" in diesem Haifischbecken 😂😂😂
2
#27
3.4.19, 20:33
@DaCapo: #19
Ach Du lieber Himmel: In Deinem Kommentar sind mindestens 5 Wörter, die ich nicht kenne.
 Da halte ich dann mal lieber den Ball flach mit meinen Weisheiten 😂
1
#28
3.4.19, 21:19
@DaCapo: vollkommen richtig 🇦🇹😉👍
1
#29
3.4.19, 22:07
@Isamama: #17 Dankeschön! :-)
@XL: #26 Na also, geht doch! :-)
3
#30
4.4.19, 14:42
Es ist doch schade, wenn einige hier noch andere tolle Linsen-Rezepte wissen und die nicht allen anderen anbieten.
Sooo schlimm ist es im Haifischbecken gar nicht!
Ich esse Linsen sehr gerne und freue mich über neue Rezepte.
#31
7.4.19, 21:29
@Upsi: 
DANKE  das D U fragst ! Dann brauche ich das nicht ...  ( ich -> 57 , Hauswirtschaft gelernt mit Schwerpunkt Ernährung  .. ) 
#32
7.4.19, 21:32
@zumselchen: #29
Pffff...........😂
#33
7.4.19, 21:47
Ich nehme meist 1/2 tüte getrockneter Linsen , und weiche sie über Nacht in kaltem Wasser  OHNE Salz ein.   Diese setze ich später mit dem ( sehr wenig-gewordenem ) "Einweichwasser"
  auf, und lase sie etwa  20 Minuten kochen.

Bauchfleisch oder Mettenden (vorher anbraten)   Kartoffelwürfel , Zwiebelwürfel, Möhernwürfel, etwas Lauch u.s.w.  füge ich auch bei.

ABER  die (gekochten) Linsen meiner Kindheit waren klein, dunkel und fest ( also nicht "matschig" ) 
MEINE  Linsen sind zwar auch sehr lecker , aber irgendwie "heller"  , größer (aufgequollener ) und vor allem matschiger  😐😒  

Was mache ich falsch ??
#34
7.4.19, 21:56
@MMMama:  SORRY  !  hatte eben nur ein par wenig Kommentare lesen können,und sah nicht, das die Frage bereits beantwortet war  !  

Tipp kommentieren

Emojis einfügen