Eine Leinwand mit Strukturpaste zu gestalten macht Spaß. Doch warum diese teuer kaufen, wenn man sie auch selber herstellen kann?
3

Leinwand gestalten: Strukturpaste selber herstellen

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Strukturpaste ist teuer, darum mische ich sie selber. Dazu braucht man: Tapeten- oder Bastelleim und Farbe zu gleichen Teilen ( z. B. je 250 ml).

Das bedeutet, in einem Gefäß verrühre ich ca. 250 ml fertig gequollenem Tapetenkleister (Tapetenkleister aus der Tüte nach Anleitung zubereiten, ist die preiswerteste Leimform) oder Bastelleim + 250 ml weiße Wandfarbe. Dann gebe ich feinen Sand in diese Mischung bis meine Paste die Konsistenz hat, die mir für mein jeweiliges Projekt gefällt. Feiner Grieß eignet sich auch hervorragend.

Soll es etwas gröber werden, mische ich noch normalen Grieß unter. Auch Reis, Sägespäne oder grober Sand ergeben tolle Strukturen! Weiße Wandfarbe ist sehr gut geeignet und sehr preiswert für große Projekte (auch kleine Projekte haben nix dagegen ,sparen ist immer gut). Normal nimmt man wasserverdünnbare Acrylfarbe. Diese Paste kann dann so verarbeitet werden, wie die im Handel erhältliche. Auch das Einfärben vor der Verarbeitung ist möglich.

Nach dem Trocknen kann die Paste mit jeder beliebigen Farbe bemalt werden. Nicht zu schnell trocknen lassen, d. h. nicht in die pralle Sonne oder neben die Heizung legen. Sehr dicke Stellen könnten sonst feine Risse bekommen, (aber auch diese kann man später mit Farbe "überpinseln"). Ich verwende diese Strukturpaste zur Leinwandgestaltung, Leinwand auf Keilrahmen. Es ist auch problemlos möglich, Strukturen "aufzubauen", d. h. auf die getrocknete Strukturpaste weitere Akzente mittels Strukturpaste setzen.

Seht z. B. die Blüten auf meinem Bild, diese sind auf die darunterliegende getrocknete Paste gesetzt worden. In Schraubgläsern aufbewahrt, ist diese Strukturpaste einige Wochen streichfähig haltbar.

Viel Vergnügen beim Gestalten!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

3 Kommentare


#1
4.4.18, 22:31
Sieht ja toll aus! Wie groß sind denn die Leinwände und wie weit reicht die Strukturpaste aus 250 ml Leim und Farbe?
#2
4.4.18, 23:04
Schön.
1
#3
5.4.18, 14:35
Je 250ml sind nur ein Richtwert zum Mengen-/ Mischverhältnis.
Kommt darauf an,wie dick,oder welche Strukturen und Konturen man arbeiten möchte. Es ist ja kein Problem,immer wieder nach zumischen. Mein Beispielbild besteht aus 3 Leinwänden von je 50x100cm.Die Masse für die Blüten habe ich auch immer wieder nachmachen müssen,denn man verschätzt sich bei der Menge ganz leicht 😆

Tipp kommentieren

Emojis einfügen