Nudelauflauf mit Blumenkohl, Brokkoli und Hack
5

Leckerer Nudel-Brokkoli-Blumenkohlauflauf mit Hack

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Der Nudelauflauf ist ganz leicht herzustellen, eignet sich zur Resteverwertung mit jeglichem Gemüse und schmeckt wunderbar.

Was macht man, wenn man von allem ein wenig zu viel gekocht hat und 

übrig hat?  Natürlich einen Auflauf

Dieses Rezept ist nicht neu, aber viele Kochanfänger wissen nicht, was sie mit Resten anfangen sollen. Dabei ist es so einfach, eine schnelle Mahlzeit zusammenzustellen.

Zutaten, die bei dem Gemüse aber auch durchaus variieren können:

  • Brokkoli und Blumenkohl
  • 1 Zwiebel
  • Nudeln in jeglicher Form, Farbe und Beschaffenheit (hier bunte Nudeln)
  • 500 g Hackfleisch (gemischt oder Rind)
  • 1 Packung Brunch (Sorte nach Belieben: Chili, Kräuter)
  • 2 Eier
  • etwas Sahne oder Kondensmilch
  • Muskat
  • Salz und Pfeffer
  • Parmesan
  • geriebener Käse

​Zubereitung

  1. Zunächst wird das Hackfleisch in der mit der gehackten Zwiebel, Salz, Pfeffer angebraten (wie man möchte, entweder krümelig braten oder mit etwas größere Stücke).
  2. Gegen Ende der Bratzeit kommt eine Packung Brunch oder eine ähnliche Streichkäsesorte dazu.
  3. Auf kleiner Flamme wird es unter Rühren so lange geköchelt, bis es sich aufgelöst hat.
  4. Die Nudeln kommen in eine Auflaufform und das bereits gekochte Gemüse wird dazugegeben. Nun kommt auch der Pfanneninhalt dazu.
  5. Die 2 Eier werden mit einem guten Schuss Kondensmilch, Muskat, Salz, Pfeffer und Parmesankäse aufgeschlagen. Diese Masse kommt über die Zutaten in der Auflaufform und den gesamten Inhalt gut miteinander vermengen.
  6. Zum Schluss wird noch geriebener Parmesan über den Auflauf gegeben und evtl. wer es etwas knuspriger mag - Reibekäse.

Da alle Zutaten bereits gekocht/gebraten sind, braucht der Auflauf im Backofen nur die Grillfunktion, bis die Oberfläche gebräunt ist.

Guten Appetit!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

12 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter