Lebensmittel auf Reisen kühlen: Geöffnete Supermärkte findet man fast überall, manche Tankstellen haben sogar rund um die Uhr geöffnet. Dort gibt es im Sommer Beutel mit Eiswürfeln zu kaufen.

Lebensmittel auf Reisen kühl halten

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich reise gerne, meist mit dem PKW. Oft bringe ich mir von unterwegs Lebensmittel mit nach Hause, die gekühlt transportiert werden sollten. Eine zusammenfaltbare Kühltasche befindet sich immer in meinem Auto, oft genügt es aber nicht, das beim Kauf gekühlte Lebensmittel nur in die Kühltasche zu packen. 

Die z. B. von mir so geschätzte Gelbwurst aus Bayern oder das Fleisch vom Schwäbisch-Hällischen Schwein aus BW wären nach mehrstündiger Fahrt bis ins Ruhrgebiet an heißen Tagen hinüber. Wenn man unterwegs ist, hat man kaum Möglichkeiten, Kühlakkus "aufzuladen", so dass diese als Kältereserve wegfallen.

Mein Tipp dazu: Geöffnete Supermärkte findet man fast überall, manche Tankstellen haben sogar rund um die Uhr geöffnet. Dort gibt es im Sommer Beutel mit Eiswürfeln zu kaufen (Crushed Eis eignet sich weniger). Diese in eine dichte Dose packen (oder in eine Plastiktüte), und schon hat man die Kältereserve in der Kühltasche! Zur Not lässt sich ein empfindliches Lebensmittel sogar mehrere Sommertage hindurch transportieren, wenn man den Beutel mit den Eiswürfeln nach Bedarf erneuert.

Da in Kühltaschen manchmal arger Platzmangel herrscht, erinnere ich an meinen Tipp vor einiger Zeit (dafür benötigt man aber doch eine Tiefkühlmöglichkeit): Saft-Tetrapacks einfrieren und als Kälte-Akku benutzen!

Einen schönen Sommer wünsche ich allen!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

10 Kommentare


2
#1
28.7.18, 11:35
Wenn ich nach Hamburg zum Fischgroßhändler fahre, nehme ich eine Styropor-Kiste mit. Netterweise füllt man mir diese mit Eiswürfeln und ich kann auch bei dieser momentanen Hitze unbesorgt den Fisch heil nach Lüneburg transportieren.
Mit der herkömmlichen Kühltasche und den Akkus wäre ich mir nicht sicher, ob das genügen würde.
1
#2
28.7.18, 17:15
Wieder ein wirklich sinnvoller Tipp, vielen Dank ! Für die Urlaubsreise sehr angebracht, auch wir bringen uns ab und zu Wurstspezialitäten aus dem Badischen mit, speziell Lyoner für den leckersten Wurstsalat der Welt ☺
In welcher Supermarkt-Abteilung gibt es die Eiswürfel üblicherweise ? Sag jetzt nicht beim Speiseeis...😮
2
#3
28.7.18, 17:31
@horizon: also bei uns gibt es sowohl Crash-Eis als auch Eiswürfel im Getränkemarkt. Da steht eine große Truhe extra dafür.
1
#4
28.7.18, 17:46
@horizon: 
Kommt auf den Supermarkt an: Entweder in der Getränkeabteilung oder in der Nähe der Speiseeissorten. Oft ist es ein großes Extrafach. Grundsätzlich bekommt man es hier an Tankstellen und im Getränkehandel (Biercenter).
2
#5
28.7.18, 19:39
Danke für die  Infos, @ Isamama und  xldeluxe_reloaded ☺
2
#6
28.7.18, 20:44
Kleiner Tipp am Rande:
Wenn ich bei diesen Temperaturen einkaufe, nehme ich die Kühltasche mit in den Laden. So schmort er während des Einkaufens nicht im heißen PKW vor sich hin sondern befindet sich in gekühlter Umgebung. Selbst wenn ich in zwei verschiedenen Geschäften einkaufe, nehme ich die gekaufte Ware in der Kühltasche mit in den nächsten Laden. Mit Kassenbon ist das völlig ok und meinst unterscheidet sich das Waren-/Markensortiment sowieso. Was gekühlt werden muss, lasse ich nicht mal 10 Minuten im Auto.
1
#7
28.7.18, 23:55
Gehe auch kein Risiko ein. 
Nehm auch meine Kühltasche mit in den Laden. 
1
#8
29.7.18, 05:35
Super Tipp, Dankeschön, kommt genau richtig...ich nehme noch dazu die Abdeckfolie, die im Winter für die Autoscheiben bei Frost benutzt werden, und packe die Kühltasche damit komplett ein....Anschaffungspreis ca. 2,50€...gibt es auch noch günstiger...👍🙆
1
#9
29.7.18, 20:36
@Geoline007: 
Was Kühlakkus auch ersetzt ist Zeitungspapier. Lebensmittel darin einpacken fest einpacken und ab damit in die Kühltasche.
#10
30.7.18, 13:48
Wenn wir Speisen, die kühl gehalten werden müssen, auf eine längere Autofahrt mitnehmen, z. B. zu unseren Kindern, dann haben uns bis jetzt immer eine Kühltasche und mehrere Kühlakkus genügt. Bei der Ankunft sind die Akkus dann immer noch sehr kalt. Allerdings dauern diese Fahrten selten länger als drei Stunden. Für längere Fahrten würde unsere Methode vielleicht nicht genügen. Da müßten wir wohl auch Eis benutzen.
Deshalb ein guter Tip!

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!