Wenn Kräuter nicht aus dem eigenen Garten kommen, muss man sie zuerst rasch abspülen und trocken tupfen. Danach findet man es schwierig, die nass-feuchten Kräuter zu schneiden, vor allem Petersilie.
3

Kräuter etwas antrocknen - so geht es ganz einfach!

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kennt ihr das? Ihr bereitet ein feines Essen vor, putzt Gemüse, schnippelt dies und jenes und wollt noch Kräuter hinzufügen. Bei mir kommen sie mangels Masse leider nicht aus dem eigenen Garten, also muss ich sie rasch abspülen und trocken tupfen. Dann finde ich es schwierig, die nass-feuchten Kräuter zu schneiden, vor allem Petersilie.

Kürzlich kam mir die Idee, die Kräuter - in diesem Fall glatte Petersilie und Basilikum - in einen dieser luftigen Netzbeutel (die man heute als Alternative zu den Plastiktüten in der Gemüseabteilung eines Supermarktes erhält) zu füllen und kurz nach draußen auf den Balkon zu hängen. Wohlgemerkt in den Schatten, nicht in die pralle Sonne! Es war ein sehr warmer Tag und nach kurzer Zeit waren Petersilie und Basilikum "schneidetrocken" und blieben nicht am Messer hängen.

Wichtig ist, dass man den Beutel nicht zu lange draußen aufhängt, dann werden die Kräuter schlapp. Schöner Nebeneffekt: Mein Beutel roch fein nach Basilikum :-).

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

1 Kommentar

2
#1
11.7.19, 12:47
Bei mir kommen die Kräuter so frisch wie sie sind mit ins Gericht. Die Messer oder die Schere kann man ganz einfach mit den Fingern wieder abwischen und die anhaltenden Kräuter gleich mit in das Gericht geben. Vorsicht aber dass man sich nicht schneidet, immer an der Aussenkannte nicht an der Schneide. 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter