Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Sieht zwar komisch aus und wurde schon "belächelt, aber meine Getränke sind bis zum Schluss prickelnd!
3

Kohlensäure bis zum letzten Schluck!

18×11×
Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

So bleibt die Kohlensäure in der Flasche bis zum letzten Schluck: Ich drücke die Plastikflasche nach jedem Gebrauch zusammen, damit so viel Luft wie möglich aus der Flasche kommt! Funktioniert bei fast allen Flaschen.

Sieht zwar komisch aus und wurde schon "belächelt, aber meine Getränke sind bis zum Schluss prickelnd! Im muss man halt ein wenig künsteln, damit die Flaschen nicht umfallen 😀

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

76 Kommentare


4
#1
30.7.18, 19:08
😀 Das werd ich direkt mal ausprobieren, ich ärgere mich auch immer wenn am Ende keine Kohlensäure drin ist.
1
#2
30.7.18, 19:16
Das ist die Idee und ich bin überzeugt das es funktioniert...👍...😄
13
#3
30.7.18, 19:21
Hast Du auch einen Tipp für Glasflaschen, Badangelina? 😆
2
#4
30.7.18, 20:05
Ich wollte auch gerade zu „funktioniert bei fast allen Flaschen“ fragen, wie das bei meinen Glasflaschen funktionieren soll. ;-))
Guter Tipp, wenn’s funktioniert. Bin mal auf andere Wortmeldungen gespannt. 
3
#5
30.7.18, 20:35
Mein Sohn macht das manchmal bei seinen Cola-Flaschen. Bei der Rückgabe am Pfandautomaten müssen die so deformierten Pullen dann oft erstmal wieder "aufgepustet" werden.
#6
30.7.18, 20:52
@falafel: 
Wie geht das ???? Die deformierten Pullen aufpusten. Das stelle ich mir unmöglich vor.
5
#7
30.7.18, 20:56
@HörAufDeinHerz: 
Hier sind wohl fast alle Plastikflaschen gemeint.
Das es mit Glasflaschen nicht funktionieren kann müsste dir doch einleuchten...😃
8
#8
30.7.18, 21:32
@Geli68: Die Flaschen fest auf die Lippen aufsetzen und so kräftig wie möglich pusten. Dadurch nehmen die Plasteflaschen meist nicht ganz, aber so einigermaßen ihre ursprüngliche Form an und der Strichcode kann besser gelesen werden. Kommt besonders gut, wenn hinter einem noch einige Kunden ungeduldig bis gereizt darauf warten, ihr Leergut zurückgeben zu können. 😅
8
#9
30.7.18, 21:50
Ich schätze mal, dass sich ab der Veröffentlichung dieses Tipps die Zahl der Aufpuster vor den Leergutautomaten drastisch erhöhen wird😂
#10
30.7.18, 22:08
@falafel: 
Hahaha....also ich habe das grade probiert  und ich schaffe das nicht. Meine deformierte
Plastikflasche lässt sich von meinem gepuste nicht beeindrucken...😄 .
#11
30.7.18, 22:11
@Geli68: du hast wohl mein ;-)) übersehen 
#12
30.7.18, 22:13
@HörAufDeinHerz: 
Ja..😄 ..
3
#13
30.7.18, 22:26
@Geli68: Dann solltest du vielleicht dein Lungenvolumen trainieren 😉 (Sorry, just kidding!)
2
#14
30.7.18, 22:32
@falafel: 
Aufblasen müssen auch hin und wieder, weil Flaschen oft demoliert sind. Einmal fest pusten und mit einem Knall sind die Beulen raus. Mit einem Taschentuch über dem Ausguss ist es hygienischer.
#15
30.7.18, 22:34
@Schokoräubärin: 😂
Ich war mir sicher, dass jeder es so handhabt. Wie soll man denn sonst an sein Geld kommen? 😂😂  
5
#16
30.7.18, 23:25
@xldeluxe_reloaded: Klar macht das (fast) jeder so👍 Ab jetzt wird sich aber die Anzahl der deformierten Flaschen drastisch erhöhen😁  
#17
30.7.18, 23:33
@falafel: #13....😃...Recht hast du vielleicht...👍  
2
#18
31.7.18, 00:44
@viertelvorsieben: lol....keine kaufen ;)
#19
31.7.18, 00:49
Meine gekauften Plastikflaschen sind KEINE Pfandflaschen und lassen sich, wenn sie leer sind, gleich gut einrollen, Deckel drauf und ab in den Plastikmüll! ;)
4
#20
31.7.18, 03:59
@Schokoräubärin: 
Am besten zuhause schon mal vorblasen, dann geht's am Schalter schneller😅
7
#21
31.7.18, 11:31
Merkwürdig, daß Ihr zu Hause keine Zeit habt die Flaschen aufzupusten ...

Außerdem ist der Tip gesundheitsschädlich: Bei jedem Knicken fallen Mikroplastikteile ins Getränk.
10
#22
31.7.18, 13:53
@Badangelina: Ich bleibe bei meinen Glasflaschen. :p Plastik kommt mir nicht ins Haus. Das Wasser daraus schmeckt ekelhaft. Hier sollte der :kotz: - Smiley hin. Geht aber leider nicht.
4
#23
1.8.18, 13:36
Ist ein guter Tipp für alle, die noch aus Einweg-Plastik trinken. In etwa so, als ob vor dem Schließen von Tüten die Luft mit der Hand herausgestrichen wird.
Bin aber auch vor einigen Jahren auf Glas umgestiegen, obwohl man doch schwerer daran zu tragen hat. 
#24
1.8.18, 13:44
@viertelvorsieben:

du würdest bei uns verdursten, oder nur Tee trinken😂 es gibt hier kein Mineralwasser in Glasflaschen ! das Wasser aus dem Hahn kann man nicht trinken, schmeckt fürchterlich🙈
5
#25
1.8.18, 15:43
@Villö: Okay, dann bringe ich mein eigenes Wasser mit. :p
3
#26
2.8.18, 11:21
Wir kaufen Glasflaschen, da wir beide sie nicht mehr tragen können, lassen wir es anliefern. 
Plastikflaschen kauf ich nur, wenn unsere Kinder kommen, die wollen Cola u.so weiter. 
Zusammen drücken würde ich sie nicht, das Aufpusten wäre mir zu mühselig. 
Wenn ich mal Saftflaschen kaufe, auf diese trete ich drauf, .schliese den Deckel, u.ab in den Plastiksack  
2
#27
4.8.18, 20:16
@falafel: das aufpusten könnte man ja evtl. schon zuhause machen, um anderen Kunden nicht die Zeit zu stehlen :-)
9
#28
5.8.18, 09:04
So etwas Bescheuertes habe ich lange nicht gelesen: Was macht denn die Kohlensäure, wenn ich die Luft aus der Flasche gedrückt habe? Sie füllt den entstandenen Unterdruck mit Kohlensäuregas wieder auf! Plopp macht die Plastikflasche und hat bald wieder ihre alte Form. So hat das Getränk am Ende weniger Kohlensäure, als wenn man die Luft dringesessen hätte. Physik mangelhaft, Versetzung gefährdet.
2
#29
5.8.18, 09:08
@viertelvorsieben:
das mit den Glasflaschen finde ich persönlich auch besser , weil die Plastikflaschen doch Weichmacher an das Getränk abgeben . Nur - man findet hier bei uns keine Glasflaschen mehr . Und deswegen extra in die Kreisstadt zu fahren , da macht mein Freund nicht mit . Ich selber bin leider nicht mehr in der Lage einen Kasten mit Glasflaschen zu bewegen , leider . Hab mir jetzt schon seit längerem überlegt , einen Sprudler zu kaufen . Da gibt es auch Glasflaschen zu ...
#30
5.8.18, 09:45
@Geli68: doch das geht. Ich habe das schon öfters gemacht wenn die Flaschen deformiert waren.
#31
5.8.18, 09:47
@Geli68: doch das geht. Ich habe das schon öfters gemacht wenn die Flaschen deformiert waren.
1
#32
5.8.18, 10:53
Ich mache seit Jahren schon mein Sprudel Wasser selbst. Da bei uns das Wasser Beste Qualität hat Dabei nehme ich keine Plastikflasche, sondern eine Glasflasche (z.B.) Milchflasche. Da bei uns das Wasser Beste Qualität hat
#33
5.8.18, 10:56
@falafel: vielleicht sollte man das schon daheim machen 😂😁
3
#34
5.8.18, 11:00
sorry - habe grade beim Lesen gemerkt, dass das schon 2-3 mal aufgetaucht ist.
4
#35
5.8.18, 11:44
@Evelynnette: Recht hast Du. Die Kohlensäure hat das Bestreben, nach dem Öffnen der Flasche aus der Flüssigkeit zu entweichen und hört erst damit auf, wenn wieder genügend Gegendruck in der Flasche aufgebaut ist. Eine Abhilfe schufen nur Verschlüsse,die man wie eine kleine Pumpe auf die Flasche geschraubt hat und mit einigen Hüben wieder Druck aufbauen konnte. Gab es mal im Handel, aber ist schon fast 20 Jahre her. Ob man die noch kriegt, weiß ich nicht
#36
5.8.18, 13:06
@Evelynnette: Physik hin oder her, ich mache das seit Jahren und nichts ploppt  zurück ;)
#37
5.8.18, 13:08
Hallo,
wie umständlich seid Ihr den am Automaten? Da der Deckel auf der Flasche
ist wird am Flaschenhals zugedrückt und das Geknautschte am Strich-Code
ist wieder ok. Dabei sollte der Deckel nicht nur zum festhalten
aufgesteckt sein, nein man müsste schon noch zudrehen. Schließlich hat
man die Flasche noch in der Hand.
Das mit der Kohlensäure ist gut und vielleicht auch schön, aber ist
zuviel davon enthalten bekommt man die Flasche unter Umständen nicht
mehr auf also besser gar nicht zudrücken.
7
#38
5.8.18, 13:45
Was ein Quatsch!
Genau das Gegenteil würde helfen, denn solange der Druck erhalten
bleibt, kann das Gas nicht entweichen.
Bei Ihrer Methode entsteht sogar ein schwacher Unterdruck,
der das noch verbliebene Gas noch schneller entweichen läßt.
Beste Grüße
Dr.-Ing. Karl H. Jürgen Fey
5
#39
5.8.18, 13:49
So ein Unfug
1
#40
5.8.18, 14:21
Ich kaufe nur medium, das blubbert nicht so dolle, aber reicht mir.
Da brauch ich nix drücken oder blasen, das Ding flutscht durch den Automaten. 😁
3
#41
5.8.18, 14:29
@Badangelina: Dann handelt es sich wohl eher um Metaphysik. Und die Erde ist eine Scheibe. Weiß ich schon seit Jahren …
2
#42
5.8.18, 14:36
Wenn ich meine Glasflaschen drücke passiert in der Regel garnichts
1
#43
5.8.18, 17:09
@Evelynnette: 

Danke, ich dachte schon, daß die gesamte Menschheit den Verstand verloren hat. Wobei die Reaktionen auf diesen Tipp einiges erklären ... 
2
#44
5.8.18, 17:52
Seid nett zueinander, ist doch Sonntag !
1
#45
5.8.18, 19:32
@Schnuff: Ich kann auch keine Glasflaschen schleppen. Zu mir kommt der Getränkelieferant nach Hause - nach vorherigem Anruf.:)
#46
5.8.18, 20:45
Das nützt mir aber wenig . Wenn dann müsste er die Kiste bis in die Küche schleppen . Haben 4 Stufen bis zur Haustür und noch mal 14 Stufen bis zur Küche....
#47
5.8.18, 20:49
Schnuff, mein Lieferant macht das.
#48
5.8.18, 20:51
@Schnuff: 
Na ja..........das kann man vom Freund schon verlangen, ist aber ein anderes Thema.
Kauf Dir doch einen Sprudler, wie Du schon sagtest. Ich trinke Leitungswasser und habe immer 2 Flaschen auf Vorrat im Kühlschrank. Mineralwasser ist Gästen vorbehalten: Ich mag keine Kohlensäure und hole mir die Mineralien aus anderen Lebensmitteln.
#49
5.8.18, 20:58
@Drachima: dann muss ich mir mal einen suchen . Danke .
#50
5.8.18, 21:15
Das geht besonders bei Glasflaschen, herrlich
#51
5.8.18, 21:24
@Schnuff: Ich bekomme die 3 Kästen bis vor die Korridortür geliefert. Von dort aus trage ich sie im 2er oder 3er Pack in den Abstellraum.
1
#52
6.8.18, 11:35
Ähhh, wieso sollte dieser Tipp funktionieren?
Ein Unterdruck hilft doch eher das die Kohlensäure aus dem Getränk austritt statt drin zu bleiben?
Kann mir das jemand erklären?
3
#53
6.8.18, 11:41
an Evelynnette, SohnvonIrene, ReginaM, KHJF und Karl H. Jürgen Fey 

DANKE DANKE DANKE
Stimmen der Vernunft. Ich frag mich schon manchmal...
Machen manche Leute nie ihren Verstand an und machen einfach ungeprüft was man ihnen sagt?
#54
6.8.18, 15:42
Wir kaufen Mineralwasser nur in Glasflaschen, aber meistens trinken wir selbst Leitungswasser. Das Mineralwasser "mit Gas" bekommen unsere Gäste.
Da werden es aber auch immer mehr, die Leitungswasser wünschen.
4
#55
6.8.18, 18:51
EvelynNETTE, 
was ist das denn für ein Umgangston hier?
Muss ich eine Antwort mit "Sowas Bescheuertes..." beginnen!?
Ich sag dir ehrlich, ich würde jeden User, der von Physik keine Ahnung hat und eriterhin seine Plastikflaschen drückt und aufpustet, deiner Gegenwart vorziehen!

Du und auch die anderen, die sich mit einer Selbstverständlichkeit und Überheblichkeit über alle anderen hinwegsetzen und denken, weil sie ein Teilgebiet vielleicht gut beherrschen seien sie der Nabel der Welt, ihr solltet euch was schämen!
Vielleicht habt ihr Bildung!
Aber keine Herzensbildung!
Im Übrigen werde ich nicht benachrichtigt, wenn Antworten gegeben werden, was bedeutet, eure Angriffe und Anmaßungen kommen nicht an.

Ich geh jetzt meine Plastikflaschen drücken und aufpusten!
#56
6.8.18, 19:07
@mamoky: Du brauchst nur unten nach dem 'Tipp kommentieren' das Häkchen setzen, dann wirst Du benachrichtigt.
1
#57
6.8.18, 19:58
mamoky, es geht hier nicht um Persönliches, sondern um den Tipp. Ich greife keine Personen an, nur Meinungen die ich für falsch halte.
3
#58
7.8.18, 12:49
Ich würde hier niiiiiemals einen Tipp abgeben und wäre er noch so genial.  
In jeder Hinsicht wird man hier immer niedergemacht und für dumm erklärt.
Deshalb behalte ich meine Weisheiten für mich.
Beschimpft euch nur und streitet schön weiter!!!
#59
7.8.18, 14:14
@Ingilein: schade!
#60
7.8.18, 14:14
@Ingilein: schade!
7
#61
7.8.18, 14:19
Für diese äußerst interessante Aussage hat sich @Ingilein extra angemeldet. Cool. Das würde nicht jeder tun! :-D Willkommen, @Ingilein. 
#62
7.8.18, 14:32
@Ingilein: auch von mir ein herzliches Willkommen 🌷🌷🌷
So schlimm ist es hier nicht immer, macht wohl die Hitze.🍦🌻
#63
7.8.18, 14:53
@mamoky: Wenn du keine Nachrichten bekommst kanst, wie du behauptest, wiso kanst du dann das Lesen? Ich glaube das bescheuerte wo du uns alle genannten hast, ist eher umgekehrt. 
4
#64
7.8.18, 16:14
zum Thema "Bildung" versus "Herzensbildung": Ich weiß ja nicht, was für Ausbildungen ihr hier habt, aber es hat nichts mit "Herzensbildung" zu tun, jemanden für einen "Tipp" zu loben, der nachweislich Mumpitz ist. Vielleicht solltet ihr mal über den Wert von Bildung nachdenken - sie ermöglicht es einem nämlich, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, ohne jedem Bullshit hinterherzurennen oder jeden "Tipp" für toll zu halten, egal wie bescheuert er ist. Es gilt immer das Motto "Wer nichts weiß, muß alles glauben". Es kann natürlich sein, daß die "ich weiß nix, lieb daß du mir hilfst obwohl du auch nix weißt"-Naivität bei manchen sympathisch rüberkommt, weil sie sich damit perfekt identifizieren können. Aber das ganze dann als "Herzensbildung" zu verkaufen ist schon dreist. 
3
#65
7.8.18, 18:09
@EmiliaAlessia + die anderen Tippgegner und Physikexperten:

Ich erbitte fachliche Nachhilfe! 
1. Wenn ich eine Plastik-Flasche zusammendrücke und diese daraufhin ihre zerdrückte Form behält, dann wird das Volumen in dieser Flasche verringert. Richtig?
2. Ein Unterdruck in der Flasche entsteht nur, wenn diese zusammengedrückte Flasche bei zugedrehtem Verschluss versucht, sich wieder in ihre ursprüngliche Form zu formen, d.h. auch das  Volumen zu vergrößern. Man würde das insofern hören, als beim Deckelaufdrehen Luft in die Flasche eindringt und die Flasche in ihre ursprüngliche Form zurück"springt". Richtig?
3. Nun kann ich unter allen Kommentaren (und aus eigener Erfahrung) nicht erkennen, dass eine solche Getränkeflasche, wie sie von der TE angegeben wurde,- einmal zusammengedrückt- wieder von selbst danach strebt, ihre ursprüngliche Form anzunehmen. Im Gegenteil- wäre die Diskussion um das kräftige Aufpusten einer solchen Flasche zum Zwecke der Lesbarkeit des Strichcodes im Leergutautomaten sonst aufgekommen. Richtig?
Für mich als Naturwissenschaftlerin ergeben sich aus diesen nicht bestreitbaren Fakten folgende Schlüsse:
- Durch das Zusammendrücken der Plastikflaschen entsteht kein Unterdruck, demzufolge auch kein erhöhtes Diffundieren des CO2 aus der Getränkeflüssigkeit in den verbleibenden Luftraum der Flasche..
- Da durch das Zusammendrücken der Flasche das Volumen in der Flasche verringert wird, strebt die TE nur das an, was in der Getränkeindustrie beim Abfüllen von Getränken seit je her praktiziert wird:  Sie gleicht den Luftraum in der Flasche der Getränkemenge an. Der Luftraum ist nötig, weil -thermisch bedingt- die Flüssigkeit Ausdehnungsmöglichkeit haben muss, daher ist in jeder flüssigkeitshaltigen Flasche ist ein Luftraum enthalten,  weil Luft sich bei Temperaturschwankungen leichter ausdehnt oder komprimiert als Wasser, d.h. dem Wasserdruck nachgeben kann.  Bei kohlensäurehaltigen Getränken wird der Luftraum in einer Flasche so groß, wie temperaturbedingt nötig, und so klein, wie möglich gehalten, um Entweichen des CO2 in den Luftraum gering zu halten.
- Aus dem Kommentarverlauf geht deutlich hervor, dass die zusammengedrückten Plastikflaschen nur durch sehr kräftiges Pusten wieder in ihre ursprüngliche Form mit ihrem ursprünglichen Volumen zurückkehren, so ist davon auszugehen, dass die im Restinhalt einer teilzusammengedrückten Plastikflasche enthaltene Kohlensäure wohl kaum so viel Druck entwickeln kann, dass sie die ursprüngliche Form der Flasche wiederherstellt, selbst, wenn Flüssigkeiten bei hohen Temperaturen die Fähigkeit, CO2 als Kohlensäure zu binden, weitestgehend verlieren, Dann entstünde aber auch kein Unterdruck in der Flasche, sondern ein Überdruck!
Ich bitte um Aufklärung dieser Widersprüche!

Ein wirklich physikalisch Informierter drückt die Flasche in geschlossenem Zustand zusammen (je weniger Flüssigkeit noch darin ist, desto leichter geht das, weil Luft relativ gut komprimierbar ist). Dadurch erhöht sich der Druck in der Flasche - bei höherem Druck ist die Bindungsfähigkeit von CO2 in Wasser besser. Wenn man dann noch für Kühlung sorgt, hat man das Bestmögliche zum Erhalt des CO2 i m Wasser getan.

@ EmiliaAlessia #53: Eine Kritik an der Sache ist das Eine und, sofern sachgerecht vorgebracht, auch in Ordnung. Dein Kommentar/Satz wie #53 ...."Machen manche Leute ihren Verstand nie an und machen ungeprüft was andere ihnen sagen", ist aber keine sachliche Kritik, schon gar nicht von jemandem, der kritiklos nachplappert, was andere von sich geben.
Und der Urheberin der "Kritik", Evelynnette #28, sei ins Stammbuch geschrieben: der Ton macht die Musik. Eine Kritik wird dadurch nicht glaubwürdiger, indem jemand das Kritisierte als Unsinn bezeichnet, sich in der Kritik aber dann herausstellt, dass Kritisierender sich mit der Thematik gar nicht richtig befasst hat.
Wer noch auf der Erde als Scheibe lebt, hat vielleicht noch gar nichts mitbekommen von den hier zur Diskussion gestellten Plastikflaschen ??? Oder nicht gelernt, eine Sache nicht nur anzudenken, sondern bis zum Ende durchzudenken?
2
#66
7.8.18, 18:49
@whirlwind. Anbei die fachliche Nachhilfe, mit einer Einladung, selbst ein kleines Experiment zu machen. Dein Fehlschluss liegt in deinem Punkt 2. Selbstverständlich versucht eine Pet-Flasche, ihre ursprüngliche Form wieder einzunehmen. Beweis: mach ein Experiment! Nimm dir ne Pet-Flasche, von mir aus halbvoll, öffne diese, und drück Luft raus. Während du die Flasche noch gedrückt hältst, schraubst du nun den Deckel wieder fest zu. Das ist das, was der TE als "Tipp" gegeben hat. Und jetzt öffne den Deckel wieder. Was passiert? Luft strömt ein, und die Flasche wird "weitgehend" ihre ursprüngliche Form wieder annehmen. Damit ist dein Punkt 2 widerlegt. Es entsteht nämlich durchaus ein Unterdruck, angetrieben von der Tendenz der Flasche, ihre ursprüngliche Form wieder anzunehmen (und natürlich, weil der Luftdruck ausserhalb der Flasche im zusammengedrückten Zustand grösser ist als innerhalb). Dieser Unterdruck kann sich nur ausgleichen, wenn entweder Luft von aussen einströmt, oder sich Gas (CO2) aus dem Sprudelwasser löst (das nennt man dann "Ausgasen" - genau das, was man auch mit normalem Nicht-Sprudelwasser beobachten kann, wenn man ein groß genuges Vakuum anlegt).
1
#67
7.8.18, 19:02
Zu deinen Anmerkungen

1. Ja, das ist richtig
2. Ja, auch das ist richtig, wenn auch nicht ganz in ganz in die ursprüngliche Form.
3. Naja, es ist schwer wenn erst mal Knicke entstanden sind die Flasche komplett in die ursprüngliche Form zu bringen, ich glaube das war die Diskussion um die es ging, das ist aber nicht beweisend.

Was deine Schlüsse angeht gehst du Glaube ich von falsche Vorraussetzungen aus:
Das Flaschenvolumen wird nicht irreversibel verringert, dazu ist das Material der gezeigten Flaschen viel zu dünn. Vielleicht schaust du dir die Bilder nochmal an.

Sie mögen nicht komplett in die Ausgangsform zurückspringen, aber es geschieht genau was du beschreibst beim Öffnen dringt Luft in die Flasche ein, d.h. es besteht sehr wohl ein leichter Unterdruck.

Unter den Vorraussetzungen die du beschreibst, dass der Gasraum irreversibel verringert wird und sich ein nicht zu knapper Überdruck aufbauen könnte der das CO2 vom Austritt abhält hättest du recht, das ist aber bei diesem Versuchsaufbau nicht der Fall.

Zu dem direkt an mich gerichteten Kommentar, ja mich ärgert wenn Menschen den ihnen gegebenen Verstand nicht nutzen. Das ist eine Eigenschaft die ich nicht mag und gefährlich finde, und das sage ich auch so. Nach deiner Definition scheint Kritik nur sachlich zu sein wenn sie den anderen nicht stört oder widerspricht, dann ist es aber keine Kritik. Oder anders formuliert: Es wird nicht vom Gegenüber sondern von der Wortwahl definiert was unsachlich ist. Sonst kann man jede Kritik mundtot machen mit dem Argument "ich fühle mich beleidigt/angegriffen". Ich habe niemand beschumpfen oder persönlich beleidigt, keine Schimpfworte benutzt oder ähnliches, es war eine allgemeine Feststellung und nur und nur auf diese Sache nicht auf die Gesamtperson bezogen.
2
#68
7.8.18, 20:33
@EmiliaAlessia:  Sachliche Kritik ist eine Kritik an und mit der Sache. Pauschal Menschen damit zu belegen, dass sie nicht nachdenken, bevor sie anderen etwas nachmachen, ist keine sachliche Kritik, sondern Kritik an Menschen, die Du nicht kennst und einzig und allein aus einem Kommentar hier beurteilen zu können glaubst.
Ich habe an keiner Stelle  mich so geäußert, dass ich Kritik nur dann für sachlich halte, wenn sie andere Personen nicht stört oder ihnen widerspricht.  Das unterstellst Du mir völlig  haltlos!
Im Gegensatz zu Dir bin ich allerdings schon der Meinung, dass Kritik vom Kritiker und vom Gegenüber, dem Kritisierten, definiert wird, ob sie sachlich ist oder  nicht: sobald die Kritik die Person des Kritisierten betrifft, ist sie nicht mehr sachlich. Unabhängig vom subjektiven Empfinden!
Es ist schon ein gewaltiger Unterschied, ob jemand sagt: ´das, was Du da vorschlägst, ist Mist´, oder: ´ Du bist dumm, weil Du so einen Mist verzapft hast´. Die erste Aussage bezieht sich nur auf die Sache, die zweite Aussage bezieht sich auf den gesamten Menschen und beurteilt ihn nach einem einzigen Aspekt. Insofern gilt es, genau auf die Wortwahl zu achten! 
Deine Feststellung, dass  Menschen ihren Verstand nicht einschalten und anderen Meinungen kritiklos hinterherrennen, ist keine auf die Sache bezogene Kritik, sondern eine aus einzelnen  Kommentaren zu einem einzigen Tipp auf eine Reihe von Kommentatoren/Innen bezogene, pauschalisierende, abfällige Aussage!
Persönliche Kritik besteht nicht unbedingt darin, dass jemand beschimpft oder beleidigt wird, sie kann auch sehr subtil, mit wohlgesetzten Worten, aber dennoch sehr verletzend angebracht werden.
Jemand, der darauf besteht, anderen schonungslos ins Gesicht zu sagen, was er von Ihrer Intelligenz und deren Einsatz hält, ist -meiner Meinung nach- nicht nur wenig rücksichtsvoll in Bezug auf den Menschen, dem er seine Meinung kundtutt, sondern ein Paradebeispiel für Egozentrismus - er misst andere Menschen nur nach seinen eigenen Maßstäben, lässt die anderer Menschen gar nicht gelten.

Davon ab: die von mir gelegentlich verwendeten PET-Mineralwasserflaschen haben nach Zusammendrücken kein Bedürfnis nach "Entknitterung".  Insofern bleibe ich bei meiner Meinung und Argumentation.
#69
7.8.18, 20:34
@frofa:  darfs noch ein wenig komplizierter sein? 😉 : Ich halte die Flasche immer gedrückt, also bei jedem Öffnen und Schließen, damit eben so wenig wie möglich Luft wieder reinkommt.
Sonst hätte das Ganze ja gar keinen Sinn!  😃
#70
7.8.18, 20:39
@Ingilein: Hätte ich auch nur geahnt, welche "nobelpreisverdächtige" Diskussion daraus wird, hätte ich`s sein lassen! 😂
#71
7.8.18, 22:33
whirlwind, 
Naja...ich zitiere dich mal
"..Machen manche Leute ihren Verstand nie an und machen ungeprüft was andere ihnen sagen", ist aber keine sachliche Kritik, schon gar nicht von jemandem, der kritiklos nachplappert, was andere von sich geben."
Damit hast du mich nach DEINER Definition also persönlich angegriffen im gleichen Satz wo du mir das vorhältst. Mich stört das ja nicht, aber wie gesagt, ist ja deine Definition.
Aber du hast ja auch gleichzeitig kein Problem die Argumentation Anderer hier im Forum als die deiner "frühpubertierenden Nichte" zu bezeichnen und dich dabei für sachlich zu halten.
Ach übrigens: Wenn du die Kritik dass nicht tief genug nachgedacht wurde als persönlichen Angriff wertest, hast du als "Naturwissenschaftler" wohl noch nie in eine internationalen peer reviewten Journal publiziert.

Und das du auf die naturwissenschaftlichen Argumente nicht eingehen willst ist mir klar und auch warum 😆😉
1
#72
7.8.18, 22:36
"Ich halte die Flasche immer gedrückt, also bei jedem Öffnen und Schließen, damit eben so wenig wie möglich Luft wieder reinkommt. "
Wenn die Flasche gedrückt gehalten werden muss um die Form zu halten, ist damit wohl bewiesen dass ein Unterdruck herrscht 😗
#73
8.8.18, 09:46
Ich probier das jetzt einfach auf, geile Idee :D 
1
#74
8.8.18, 10:37
@MaxMind82

Nee, so geil ist die Idee nicht.
Sie ist gesundheitsschädlich: Mit jedem Knicken fallen Mikroplastikteile in die Flüssigkeit.

Die minimalst Menge an Kohlensäure, die man durch diesen "Tip" "spart", ist den Aufwand nicht wert.
2
#75
8.8.18, 11:02
@Teddy: "Mikroplastik" scheint ja auch die neuste Sau zu sein, die so durchs Dorf getrieben wird. Egal wie sinnvoll. Im Zusammenhang mit PET-Flaschen würde ich gern mal Nachweise sehen, daß:

1. tatsächlich "Mikroplastikteile" beim Knicken von PET-Flaschen ins Wasser gelangen
2. kleine PET-Partikel einen - wie auch immer gearteten - negativen Einfluß auf die Gesundheit haben. 

Argumente wie "das weiß man doch" oder "das ist doch klar" lass ich übrigens nicht gelten. 

Aber, nochmal wiederholt: Daß der "Tipp" mit dem Zusammendrücken der Flasche als solches Quatsch ist, ist davon natürlich unbeeinflußt. 
#76
11.12.18, 09:26
Wenn man Getrunken hat die Flasche langsam wieder gerade machen nicht aprupt wieder zurück dann Schäumt das ganze und die Kohlensäure ist Ruck Zuck weg.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?