Kekskrümel muss man nicht achtlos entsorgen. Man kann sie sinnvoll und lecker verwerten. Möchtest du wissen wie?

Kekskrümel verwerten

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wir haben sehr oft Kaffeegäste oder auch Arbeiter im Haus, denen ich zu Kaffee und Tee grundsätzlich gerne Kekse reiche.

In meiner Küche steht ein 6-teiliger Blechdosenturm, in dem ich verschiedene Sorten an Kleingebäck aufbewahre und von denen einige Sorten jeweils gemischt auf einem Keksteller angeboten werden.

Ist eine Dose leer oder so gut wie leer, wird sie gesäubert und neu befüllt. Dabei fallen jeweils sehr viele Kekskrümel an, die ich bisher achtlos entsorgt habe.

Heute allerdings kam ich auf die Idee, sie weiter zu verwenden: Ich plante eine Kühlschranktorte und gab alle Krümel mit in die Tüte zu den zu zerbröselnden Keksen.

Mir ist schon immer aufgefallen, wie viele Krümel sich in Gebäckdosen sammeln, dachte aber nie weiter nach.

Kühlschranktorten mit Keksboden gibt es bei uns sehr oft und so sammele ich von nun an meine “Restschätze”, verwende sie weiter und bekomme durch die verschiedenen Plätzchensorten immer mal einen anderen Geschmack zum Kuchen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

19 Kommentare


2
#1
13.4.18, 06:17
Krümeltorte, da bin ich dabei. 😀 Wenn die Kekskrümel nicht reichen, kannst du auch noch ein paar Löffel Semmelbrösel dazu nehmen.
1
#2
13.4.18, 08:31
Das ist ja mal eine sehr gute Idee. Krümel ab in ein Schraubglas und bis zur nächsten Torte aufbewahren. Man kann die Kekskrümel bestimmt auch sehr gut oben auf die Torte streuen. (zur Dekoration)
3
#3
13.4.18, 09:12
Auf die Idee muß man erstmal kommen😮....
Gut, daß xldeluxe_reloadet draufgekommen ist👏
Im wahrsten Sinne des Wortes “Resteverwertung“ bis zum den letzten Krümel😉
Einfach Klasse👍
Ich habe immer extra Kekse dafür gekauft😯
Hm, ob das wohl auch mit übrigebliebenen Resten von trockenen Kuchen funktioniert? Aus solchen Resten habe ich nämlich sonst immer Pfannkuchen gemacht.
1
#4
13.4.18, 09:35
Ein alter Hut aus den 80ern...🙈
3
#5
13.4.18, 09:58
@Geli68: Alte Hüte sind oft nicht die schlechtesten........
7
#6
13.4.18, 12:45
Falls bei mir Krümel anfallen, werden sie gegessen. :)
2
#7
13.4.18, 19:52
Bei uns fallen keine Bröseln an, den diese werden von mir mit einen Häfferl Kaffee verputzt

lG Peter.
4
#8
13.4.18, 21:09
in joghurt oder quark gerührt schmecken solche krümel auch köstlich. darunter ein wenig sahne oder mascarpone gemischt, vielleicht ein paar schokoladenstreusel dazu, übrig gebliebene nüsse, auch gemahlene, restchen von obst, das weg muss, süße saucen und vieles andere passen auch dazu. ich sage immer, das ist die süße variante von rumfortpfannen oder -gratins. 😀
1
#9
13.4.18, 21:26
@seidenloeckchen: 
Eine sehr schöne Variante! Gefällt mir ausgesprochen gut.
#10
13.4.18, 21:27
@Geli68: 
Ach. Hm: Ich kannte es nicht und dachte, die Idee stammt von mir. Da war ich mir jetzt ganz sicher. So kann man sich irren.
1
#11
13.4.18, 21:29
@Geli68: ...ich finde so alte Hüte sind wieder voll im Trend 👍...aber nicht jeder kann sie auch wieder tragen. 
Kulinarische Grüße
Mondial
2
#12
13.4.18, 21:30
Wie esst ihr die Krümel/Brösel? Wenn ich die Keksdosen leere, ist das schon genug "Unruhe" auf der Arbeitsplatte. Ich kann mir nicht vorstellen, wie ich die zum Kaffee essen könnte.......
1
#13
14.4.18, 14:41
@Mondial: #11
Es freut mich sehr , dass du auch mal was zu gibst. Obwohl dein Geschwafel  eigentlich keinen Sinn macht. Aber du scheinst auf einem guten Weg der Besserung zu sein...👍
Danke und Kulinarische Grüße zurück...😃
2
#14
16.4.18, 06:39
Ich schütte mir die losen Krümel in die Hand und esse sie auf. Bis ich genug für einen Tortenboden zusammengesammelt hätte, würde es mir zu lange dauern.
Manchmal rühre ich sie auch in Joghurt oder Quark ein, ist auch lecker.
Trotzdem eine gute Idee.
1
#15
16.4.18, 08:33
so machen es auch die Profis ... bei uns in der Backstube stehen mehrere kleine Eimer, in denen Kuchenreste gesammelt und weiterverarbeitet werden, z.B. zum Klassiker aus Kuchenresten, dem Granatsplitter
1
#16
16.4.18, 11:03
@Agnetha:

...oder der Punschtorte😂
1
#17
16.4.18, 23:23
Ich habe auch so eine "Krümeldose". Darin sind aber nicht nur die Krümel unserer Kekse, sondern auch Reste vom trocken gewordenem Rührkuchen. Den schneide ich vorher in dünne Scheiben auf und trockne sie richtig. Dann werden sie zerkrümelt und kommen mit in die Dose.
Für Kühlschranktorten sind sie wirklich ideal, aber auch zum Ausstreuen von Backformen.
1
#18
17.4.18, 07:08
Die Kekskrümel aus der Dose oder die, die beim Schneiden von Kuchen entstehen, kann man auch ins (Knusper)Müsli tun. Bis es für eine ganze Torte reicht, müsst ich auch zu lange sammeln.
#19
17.4.18, 09:47
@Mafalda: 
Ja, das würde dauern, aber ich dachte nicht daran, einen Tortenboden ausschließlich aus gesammelten Krümeln zuzubereiten. Ich gebe sie dazu.
Wer Müsli isst, kann sie natürlich auch dort verarbeiten. Wir essen kein Müsli.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen