Kartoffeln schmecken mir in Kombination mit geräuchertem Fisch besonders gut. Getreu dem Motto “sauer macht lustig“ wurden diese Zutaten hier mit Essig und Öl zu einem Salat verrührt.

Kartoffelsalat mit Räucherforelle und grüner Paprika

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
17×
Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Kartoffeln schmecken mir in Kombination mit geräuchertem Fisch besonders gut. Getreu dem Motto “sauer macht lustig“ wurden diese Zutaten hier mit Essig und Öl zu einem Salat verrührt. Ich glaube schon, dass Saures stimmungsaufhellend ist.

Weil ich viel Grün in der Salatschüssel mag, wurde auch noch eine grüne Paprika dazu geschnitten. Zum Aufpeppen: Kürbiskerne, Leinsamen und Gewürze.

Zutaten für eine Person

  • 3 Kartoffeln
  • 100 g geräuchertes Forellenfilet
  • 1 grüne Paprika
  • 1 TL geröstete Kürbiskerne
  • 1 TL Leinsamen
  • 1 Prise getrocknetes Basilikum
  • 1 Prise Liebstöckel
  • 1 Prise Galangal (Galgant)
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Salz
  • 1 EL Distelöl
  • 1 EL Weißweinessig

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln eine halbe Stunde in einem mit Wasser kochen. (Immer wieder lese ich in Rezepten “20 Minuten“ bei der Kochzeit für Kartoffeln; mir persönlich wären die Kartoffeln nach 20 Minuten Kochen noch zu hart.)
  2. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden.
  3. Die Paprika in Streifen, das Fischfilet in Stücke schneiden.
  4. Kartoffeln, Forelle, Paprika, Kürbiskerne, Leinsamen und Gewürze in eine Schüssel geben.
  5. Mit Essig und Öl übergießen und alle Zutaten gründlich miteinander vermengen.
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

1 Kommentar

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti