Den Kakao sollte man selbst anrühren mit echtem Kakaopulver und Zucker im Mischungsverhältnis 1 TL Kakao und 2 TL Zucker, oder besser 2 TL Kakao und 3 TL Zucker.
2

Kakao und seine positiven Wirkungen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In einer TV-Sendung, bei der es um heiße Getränke für die Erkältungszeit ging, wurde von einer Ernährungsberaterin von der Fachredaktion Umwelt und Ernährung unter anderem auf die sehr positiven Eigenschaften von Kakao hingewiesen.

Die Wirkung von Kakao

Neben der wärmenden Wirkung soll eine Tasse heißer Kakao außerdem auch für die Seele gut sein, das Wohlbefinden steigern und gegen Depressionen helfen. Aber das ist noch nicht alles, auch eine hautverbessernde Wirkung konnte nachgewiesen werden. Untersuchungen haben nämlich gezeigt, dass Frauen, nachdem sie drei Monate lang täglich eine Tasse Kakao getrunken hatten, eine schönere, straffere Gesichtshaut mit weniger trockenen oder roten Stellen bekamen.

Die Inhaltsstoffe

Diese positiven Wirkungen sind darauf zurückzuführen, dass im Kakao etwa 300 verschiedene Inhaltsstoffe enthalten sind. Dazu gehören z. B. die Flavonoide, die blutdrucksenkend wirken und die Elastizität der Blutgefäße elastisch erhalten und dadurch Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen und sogar das Schlaganfallrisiko senken sollen.

Die Inhaltsstoffe Dopamin (auch als Glückshormon bekannt) und Serotonin sind verantwortlich für die stimmungsaufhellende Wirkung und steigern das Wohlbefinden.

Des Weiteren haben Wissenschaftler im Kakao eine neue Substanz entdeckt, der sie den Namen CocoHeal gaben. Diese hat eine wachstumsfördernde Wirkung auf die Hautzellen und dient dadurch der Wundheilung, bekämpft Hautschäden und sorgt damit auch für eine bessere Durchblutung und Nährstoffversorgung der Haut und kann so auch Falten vorbeugen. Sogar das Risiko von Magengeschwüren soll damit verringert werden.

Aber auch wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Kalcium, Eisen und Magnesium, wichtige Ballaststoffe und die Vitamine B6 und E sind im Kakao enthalten.

Die richtige Anwendung

Jedoch sollte man nicht das lösliche Kakaopulver oder fertige Kakaomischungen wie Trinkschokolade, Schokomilch oder Cappuccino nehmen, da diese mit nur wenig kakaohaltigen Zusätzen und sehr viel Zucker hergestellt werden und kaum echten Kakao enthalten, denn nur natürliches Kakaopulver hat all diese positiven Wirkungen und enthält nur etwa 1 Prozent Zucker. Deshalb sollte man sich den Kakao selbst anrühren mit echtem Kakaopulver und Zucker, denn nur so kann er auch durchblutungsfördernd und dadurch wärmend wirken. Als Mischungsverhältnis sollte man 1 TL Kakao zu 2 TL Zucker, oder noch besser 2 TL Kakao zu 3 TL Zucker nehmen, das ist auf alle Fälle weniger Zucker, als in den Fertiggetränken vorhanden ist.

Das Kakaopulver löst sich am besten in heißem Wasser oder heißer Milch auf. Man kann zusätzlich auch noch wärmende Gewürze wie z. B. eine Prise Cayennepfeffer, Chili oder Ingwer dazugeben - die durch ihre Schärfe die Durchblutung noch mehr fördern und nicht nur wärmend, sondern daneben auch noch entzündungshemmend und vorbeugend gegen Erkältungen wirken. Auch mit etwas Zimt oder Vanille und mit etwas Honig gesüßt schmeckt der Kakao besonders gut.

Dabei ist aber auch wichtig, den Kakao nicht zu heiß zu trinken, denn dadurch würde das Risiko steigen, an Speiseröhrenkrebs zu erkranken. Deshalb sollte die Trinktemperatur höchstens 65 Grad betragen.

Noch ein Tipp:

Die Temperatur kann man ganz einfach und schnell mit einem Bratenthermometer messen. Hilfreich ist auch ein mit unterschiedlichen Temperatureinstellungen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

26 Kommentare


9
#1
30.1.18, 23:18
So viel Kakao kann man gar nicht trinken, dass Dopamin und Serotonin physiologische Wirkungen erreichen. Natürlich sind sie drin im Kakao, aber in so geringer Dosis ...
Trotzdem tut eine Tasse guter Kakao wohl, dem will ich nicht widersprechen. Aber die Wirkung zeigt eher Parallelen mit dem Placebo-Effekt, der Wirkung von Globoli, der Selbstheilung u.a. ;-) Und das meine ich durchaus positiv.
3
#2
30.1.18, 23:20
Ich Trinke auch jeden Tag eine Tasse Kakao aber vieles was Du hier beschrieben hast wusste 
ich gar nicht.Vielen Dank dafür
2
#3
31.1.18, 08:14
Ja, schon die alten Azteken tranken liebend gern Kakao. Allerdings nur, wie beschrieben, mit Chili, Vanille und weiteren Zutaten.
2
#4
31.1.18, 14:51
Ich trinke auch ab und zu sehr gerne einen Kakao, allerdings ohne Zusätze.Tut gut und wärmt bei dem trostlosen Wetter so richtig schön von innen!😊
2
#5
31.1.18, 17:36
wir haben echtes ungesüsstes Kakaopulver in 10kg Eimern in der Backstube 😊
3
#6
31.1.18, 18:53
Meinen Kakao trinke ich ganz ohne Zucker. Je ein EL Kakao und heißes Wasser in einer Tasse zu Brei verrühren und dann mit weiterem heißen Wasser, Haferdrink oder ähnliches aufgießen. Das schmeckt so richtig schokoladig. ☕️ Habe mir gerade eine Tasse mit Kakao und Ingwer gemacht. Mmmmnmhhh
2
#7 dogzilla
1.2.18, 20:33
Eine tasse heisse Schokolade mit nen schwups Eierlikör.....lecker
2
#8
1.2.18, 22:09
#47 dogzilla
Ach ja, davon nehme ich auch eine....😁
#9
2.2.18, 00:03
@dogzilla
Tippfehler, ich meinte natürlich #7
#10
4.2.18, 14:37
Ein sehr guter Tipp. Welchen Kakao könnt Ihr empfehlen? 🙂
1
#11
9.2.18, 09:55
Nicht zu vergessen, Kakao-Nibs auf das Muesli streuen
1
#12
9.2.18, 09:56
@kcl1309: ich nehme nur den Kakao aus unserem Weltladen
#13
9.2.18, 10:25
Das ist ein interessanter Tipp. Ich trinke gerne heiße Schokolade wenn mir richtig kalt ist. Aber dass ich meinem Körper damit so viel gutes tue, wußte ich nicht. Welchen Kakao nehmt Ihr, das hätte mich auch interessiert. Ich habe mir jetzt den Erythrit bestellt, weil ich immer ein wenig Bedenken wegen der vielen Kalorien hatte. 
#14
9.2.18, 11:17
Das hört sich alles super an. Vielen Dank.
Wo bekommt man denn richtig guten Kakao her?
2
#15
9.2.18, 12:17
Ich liebe ja Kakao, wenn er zu Schokolade verarbeitet wurde. Er hat aber auch eine wirklich schlimme Seite. 

Gestern habe ich wieder mal eine Doku auf arte über den Kakaoanbau in Westafrika gesehen, das ist schon eine Schande. Ökologisch gesehen: schrecklich, Dünger und Pestizide, Monokultur. Aber das Schlimmste ist, dass die Kinderarbeit dort anscheinend noch immer ganz weit verbreitet ist, obwohl der Westen das schon lange weiß: Kinder, die mit Macheten in den Kakaoplantagen arbeiten, von Schmugglern in Afrika entführt werden und nach Westafrika verbracht, einfach erschütternd. Niemand dort könnte sie je eine Tafel Schokolade leisten. Da bleibt mir echt meine Supermarkt Schokolade im Hals stecken. 

Backfee, nicht böse sein, ich weiß, das hat nur teilweise was mit dem Produkt zu tun und gar nichts mit deinem Tipp, trotzdem, das beschäftigte mich so. 
3
#16
9.2.18, 12:25
Es gibt ja zum Glück auch fair gehandelten Kakao und Schokolade.
2
#17
9.2.18, 15:18
@Mister_Y: Sollte man immer wieder drauf hinweisen, sonst geht es unter und man vergisst es wieder.
2
#18
9.2.18, 18:18
@HörAufDeinHerz: #15
Ich bin Dir doch deshalb nicht böse, da hast Du völlig Recht! 😉
Es ist wirklich schlimm, was so auf der Welt noch passiert, man denkt oft viel zu wenig darüber nach. . . . 😔!
1
#19
10.2.18, 08:12
Kleine Korrektur: "Flavanöle" heißen "Flavonoide", und als "Glückshormon" bekannt ist das Serotonin, das der Körper auch selbst herstellt, wenn er tagsüber genug Sonnenlicht bekommt.
1
#20
10.2.18, 21:00
@Gott-liebt-Sie_god-loves-you:

Flavanöle ist natürlich ein Schreibfehler. Hatte ich leider noch nicht entdeckt  :-((

Das Dopamim ist auch als "Glückshormon" bekannt, da es positive Gefühlserlebnisse, also einen sogenannten "Belohnungseffekt" im Gehirn bewirkt und im Vergleich zum Seratonin sogar eine längere Wirkung hat!
Wenn der Körper selbst Seratonin herstellen soll, das ja im Magen-Darm-Trakt gespeichert wird und das Seratonin im Blut von den Zellen des Magen-Darm-Trakts produziert wird, dann müsste man sich bestimmt ziemlich lange bei Tageslicht und am besten bei Sonnenschein im Freien aufhalten!  😔
#21
10.2.18, 23:26
Sorry, schon wieder war der Schreibfehlerteufel am Werk: Natürlich muss es Dopamin heißen.
1
#22
11.3.18, 06:25
@backfee44:
Netter Sonntag Morgen Tipp.
Besonders am sehr, sehr frühen Morgen, wenn Kaffe und Tee schon getrunken sind.
Aber eine Tasse Kakao... das wäre doch was..............!
Vielen Dank und rundum recht schönen Sonntag.
#23
20.5.18, 20:29
@backfee44: Noch eine Korrektur - SerOtonin ;-) Und: Pro Tag benötigt
der Körper lediglich eine halbe Stunde an der Sonne, um genug Serotonin
zu produzieren - und zwar bei jedem Wetter, und es reicht, wenn eine
Fläche an Haut frei ist, die der des Gesichts plus beider Hände
entspricht.
#24
22.5.18, 01:23
@Gott-liebt-Sie_god-loves-you: Wieso Korrektur? Es ist doch bestimmt nicht schädlich, wenn der Körper etwas mehr von dem Serotonin bekommt! 😉
#25
22.5.18, 07:10
@Backfee: Serotonin ja, doch Du hattest ein O durch ein A ersetzt gehabt... ;-) Und Dopamin schreibt sich auch nur mit einem M ;-} blöd, wenn die Audogorregdua Nedd fungdioniad ;-)
#26
22.5.18, 08:37
@Backfee44: Serotonin ja, doch Du hattest ein O durch ein A ersetzt gehabt... ;-) Und Dopamin schreibt sich auch nur mit einem M ;-} blöd, wenn die Audogorregdua Nedd fungdioniad ;-)
Und "zuviel" ist freilich okay - ich wollte lediglich (auch mich selbst) darauf hinweisen, wie wichtig es ist, jeden Tag mindestens eine halbe Stunde echte Sonne zu tanken... 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen