Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Mein erster Versuch mit einem Schnellkochtopf war eine Hühnersuppe: Sie ist sehr gut gelungen, mit enormer Zeitersparnis.
2

Hühnersuppe aus dem Schnellkochtopf

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ja auch ich hatte das Glück und habe den tollen Fissler Schnellkochtopf erhalten. Da es mein erster Schnellkochtopf war, habe ich mich sehr darüber gefreut und war auch schon ziemlich neugierig wie er denn funktioniert. 

Mein erster Versuch damit war eine Hühnersuppe, denn ich koche die Suppe immer mit einem Suppenhuhn, und wie man weiß, braucht ein Suppenhuhn je nach Größe doch schon sehr lange, bis es gar ist. Ich lasse es meistens etwa 2 - 2 1/2 Stunden köcheln. Natürlich eignet sich hier ein Schnellkochtopf ganz prima. 

Zutaten

  • Suppenhuhn
  • Gemüse oder Hühnerbrühe 
  • 1 Paket frisches Suppengemüse (Gemüse je nach Laune, Brokkolie, Bohnen usw.)
  • Petersilie
  • Salz

Zubereitung

  1. Ich schneide das Gemüse in Stücke (Petersile kommt nach Ende der Garzeit dazu)
  2. Dann koche ich im offenen Topf genug Brühe auf, etwa 2 bis 2 1/2 Liter oder mehr.
  3. Das bereits aufgetaute Huhn wird gründlich unter fließendem Wasser gewaschen und in die Brühe gelegt. (Da ich ein kleines Huhn hatte, passte es gut rein, bei größeren würde ich es nach dem Waschen noch in kleinere Stücke teilen) 
  4. Etwas aufkochen lassen und das Gemüse und Salz dazugeben.
  5. Jetzt kann der Topf geschlossen werden und los geht´s

Nach einer Kochzeit von 50 Minuten war meine Suppe fertig, das entspricht der Hälfte der normalen Kochzeit, was natürlich erstens Strom spart, und zweitens, hungrige nicht so lange aufs Essen warten müssen.

Ich habe in der Zwischenzeit Nudeln abgekocht, diese gebe ich anschließend immer in die Suppe dazu. Das Huhn nehme ich aus der Suppe und schneide es klein, danach ein paar Stücke Fleisch auf Tellern verteilen und die Nudelsuppe drüber gießen, mit Petersilie bestreuen. Fertig!

Tipp

Schneidet das Gemüse ruhig in größere Stücke, denn der Nachteil an so einem Topf ist, dass er nicht mal zwischendurch geöffnet werden kann, deshalb sollte man immer zusehen, dass die Zutaten in etwa die gleiche Garzeit benötigen. Ich hatte es mir schon gedacht und das Gemüse gleich in größere Stücke geschnitten. 

Unterstützt von Fissler und Frag Mutti mit einem kostenlosen Fissler Produkt.

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

27 Kommentare


7
#1
5.4.18, 07:57
Suppenhuhn aus dem Schnellkochtopf ist gut. Man kann das Huhn auch einfach nur mit Wasser gar kochen, den Topf  7 Minuten vor Ende der Garzeit abdampfen und dann das restliche Gemüse hinzugeben und auf Garstufe 1 die verbleibenden 7 Minuten fertig kochen. Dann bleibt das Gemüse knackig. Salzen erst am Ende bei Bedarf.
50 Minuten im SKT kommen mir sehr lang vor, nach meiner Erfahrung würden 30 reichen.
2
#2
5.4.18, 11:56
@Mafalda: Genau so wie Du es machst, mach ich es auch. Das Gemüse gleich mitzukochen ist keine gute Idee, es wird dann schnell zu matschig. 
Ich koch immer erst das Huhn fertig im SKT, hole es aus seiner Brühe und lasse es etwas abkühlen. In die nun fertige Brühe gebe ich das Gemüse und das von den Knochen abgelöste Hühnerfleisch - möglichst ohne Haut- und Knochenreste -! Dann wird nochmal 5 Minuten im SKT aufgekocht und fertig. Die reine Suppenfertigstellung muß nicht länger, als maximal 40 Minuten dauern.
1
#3
5.4.18, 15:40
Ich koche lieber Rindfleisch -Brühe mit Beinscheiben, die kochen 30 Min. abdampfen lassen ,öffnen dann das geschnittene Gemüse rein u.nur noch 5 Min.kochen lassen, ich lass in Ruhe abdampfen, weil de Brühe sonnst raus zischen kann. 
Das Rezept von glucke find ich gut 👍 die Kochzeit finde ich auch zulange. 😀
2
#4
5.4.18, 15:59
@sofie1945: Rindfleischsuppe ist aber keine Hühnersuppe und um diese geht es hier!
#5
5.4.18, 16:36
@Brandy: das weis ich doch 😀
1
#6
5.4.18, 16:52
@sofie1945: hast Recht, ich habe „abdampfen“ geschrieben, meine damit aber immer „unter dem kalten Wasserhahn“ abkühlen. Abdampfen über das Ventil mache ich so gut wie nie, schon gar nicht bei Suppe, weil, wie du schreibst, Suppe rauszischen  könnte und weil auch schon mit dem Dampf das Ventil verklebt. Ich spüle deswegen nach jedem Deckelöffnen den Deckel mit Ventil mit kaltem Wasser durch.
2
#7
5.4.18, 17:17
Mir sieht das auf dem Foto zu gemüsig aus, also nicht so, wie ich mir eine Suppe vorstelle. Sorry.
Außerdem vermisse ich eine zu Beginn scharf angebratene Zwiebelhälfte, die der Suppe die schöne Farbe gibt. Ein Lorbeerblatt gehört für mich immer dazu. OK, ich weiß, das ist hier nicht die Frage, sondern nur eine Art der Zubereitung.
1
#8
5.4.18, 18:07
Gratulation zum Schnellkochtopf! Schön, mal wieder von Dir zu lesen! :-)
2
#9
5.4.18, 21:59
Warum gibst Du das Huhn in heiße Brühe?  Ich setze das Huhn in  kaltem Salzwasser auf, gebe zwei auf der Schnittfläche angeröstete Zwiebehälften hinzu, Lorbeerblätter, Pimentkörner, weiße Pfefferkörner und ein Stück Ingwer kommen auch noch dazu, dann wird das Ganze zum Kochen gebracht.
In kaltem Wasser aufgesetzt gehen die geschmacksgebenden Stoffe des Huhnes viel besser in die Brühe über, weil die Oberfläche des Fleisches nicht geschlossen wird , wie das durch Einlegen in heißes oder kochendes Wasser geschieht.
Das Gleiche gilt für die Dauer des Köchelns: Mit dem Schnellkochtopf mag die Hühnersuppe zwar fix  und energiesparend zubereitet sein, bei langsamem und längerem Köcheln im normalen Topf teilt sich meiner Ansicht nach aber viel mehr Aroma des Huhns der Brühe mit.

Ist das Fleisch gar und die Brühe fertig, kommt dann das kleingeschnippelte Gemüse ´rein und wird darin gegart.  Vor dem Servieren gibt man die gekochten Nudeln und etwas von dem Fleisch in die Brühe, erwärmt noch einmal kurz, abgeschmeckt wird mit etwas Chili und Petersilie.
1
#10
5.4.18, 22:08
@whirlwind:
Ob ich das Fleisch in kaltem oder heißem Wasser aufsetze, kommt auf die weitere Verwendung an:
Will ich eine gehaltvolle Brühe, kommt das Huhn in kaltes, ungesalzenes Wasser und darf darin auslaugen.
Wenn ich allerdings das Fleisch noch weiter verwenden will (für Frikassee z. B.), gebe ich das Huhn in kochendes Salzwasser, damit es darin gart, seinen Geschmack aber für sich behält. :-)
2
#11
5.4.18, 22:25
@Jeannie: Das Huhn "laugt" aber besser aus, wenn es in (kaltem) gesalzenem Wasser gekocht wird!
Ich setze mein Huhn auch für Frikassè immer in kaltem Wasser auf und habe noch nie Beschwerden über angeblich ausgekochtes Fleisch zu hören bekommen. Was aber sicher auch daran liegt, dass ich einen Teil der würzigen Hühnerbrühe für die Zubereitung der Frikassè-Soße nehme und diese mit Zitronenzesten noch abschmecke..
5
#12
5.4.18, 22:44
@whirlwind: "Das Huhn "laugt" aber besser aus, wenn es in (kaltem) gesalzenem Wasser gekocht wird!"

Nö!
Nur bei ungesalzenem Wasser wandern die Inhaltsstoffe aus dem Fleisch in die (künftige) Brühe.
Hat was mit Osmose zu tun.

NB: Könnten wir uns auf "Frikassée" einigen? ;-)
5
#13
5.4.18, 23:21
Wo ist denn das Hühnerfleisch in der Gemüse-Nudelsuppe vom Tippfoto???😂

Die Kochzeit ist zu lang, aber man muss sich ja auch erst einmal herantasten, wenn es die ersten Erfahrungen mit einem Schnellkochtopf sind......
1
#14
6.4.18, 07:03
Die Kochzeit ist zu lang. Beim Suppenhuhn sind 30 Min. genug.
Ausserdem sind da für mich zu viele Nudeln drin
4
#15
6.4.18, 13:17
Ich habe mir das Foto sehr lange angeschaut aber beim besten willen finde ich kein Fleisch! 😂
#16
6.4.18, 14:56
@MajaMaja: na das liegt daran,  dass ich zur Zeit kein Fleisch esse sondern nur die Suppe..
#17
6.4.18, 14:56
@ehw.elisabethE: Nudeln je nach Belieben.. 
#18
6.4.18, 14:59
@zumselchen: Danke und ja ich bin noch da😉nur ne FM Pause eingelegt...
2
#19
6.4.18, 22:13
Glücks !!!! Du willst mich jetzt aber nicht veräpeln? Oder ? 😂😂😂😂😂😂😂
#20
6.4.18, 22:14
Ich meine Glucke!
#21
6.4.18, 22:18
@MajaMaja: ne, mein ernst. Das Fleisch haben sich meine Tochter und mein Freund schmecken lassen 
2
#22
6.4.18, 22:48
Glucke! Das ist mir zu doof! 😂😂😂😂😂😂
#23
10.4.18, 19:04
Jetzt bin ich irgendwie verwirrt! Wie lange muss ich denn das Suppenhuhn im SKT kochen?Wenn ich nur Hühnersuppe machen will, im kalten Wasser aufsetzen?
#24
10.4.18, 20:13
@Ashanti: 
Durchschnittlich 35 Minuten.
#25
10.4.18, 20:19
Dankeschön! Füge ich das Gemüse denn vor Ablauf der 35 Min. zu, durch abdampfen oder erst nach 35 Min.?Sorry, aber bin heute schwer von Begriff und bitte um Nachsicht für die ganzen Fragen! 😊
#26
10.4.18, 20:25
@Ashanti: 
Lies dazu doch einfach noch mal die Kommentare # 1 und 2 durch.
#27
10.4.18, 20:41
@xldeluxe_reloaded: #26
Das mache ich morgen, aber danke für den Tipp! Schönen Abend noch und danke nochmal!
👍

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?