Horstl's Holzfäller-Steaks: So ein Pfannengericht ist schnell gemacht und schmeckt ganz sicher der ganzen Familie.
6

Holzfäller-Steaks, ein deftiges Pfannengericht

18×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Heute gab es mal Deftiges bei Familie Brandy! Horstl's Holzfäller-Steaks: Der Horstl ist ja auch ein kräftger Kerl, der richtig anpacken kann und da braucht er - genau so wie wir auch ab und zu mal - was Deftiges auf den Teller.

Hierfür eignet sich ganz prima mein Holzfäller-Steak mit Röstzwiebeln, einem Spiegelei als Topping obendrauf und würzige Bratkartoffeln dazu. Weil es sich hier um eine leckere und kräftige, reichhaltige Mahlzeit handelt, hab ich sie nach dem besagten Horstl benannt.

So ein Pfannengericht ist schnell gemacht und schmeckt ganz sicher der ganzen Familie.

Wer mag, kann gern noch einen gemischten Salat dazu reichen, uns war es so genug. Der Horstl nimmt gern noch einen Nachschlag von den Bratkartoffeln, wenn der Appetit es denn erfordern sollte. Also lieber ein paar Kartoffeln mehr als üblich braten!

Ich wünsche guten Appetit und viel Spaß beim Nachbraten!

Zutaten für 2 Personen

Zubereitung

  1. Die am Vortag gekochten und abgepellten Kartoffeln auf Scheiben schneiden und kurz zur Seite stellen.
  2. Auch die Zwiebeln werden geschält, eine halbe davon in Würfel schneiden, den Rest in dünne Scheiben hobeln und in einer in heißem Fett hellbraun braten, pfeffern und salzen, danach aus der Pfanne nehmen und ebenfalls zur Seite stellen.
  3. Die auf Scheiben geschnittenen Kartoffeln werden nun im heißen Fett schön kross gebraten. Nachdem sie rundum eine helle Färbung angenommen haben, werden sie gesalzen und gepfeffert und die in Würfel geschnittene halbe Zwiebel wird über die Kartoffeln gegeben.
  4. Die Hitze kann nun ein wenig reduziert werden, damit die Zwiebeln nicht verbrennen. Die Pfanne immer mal wieder schütteln, damit die Kartoffeln gewendet werden und die Zwiebeln ebenfalls leicht mitbräunen.
  5. Die Schweinerückensteaks werden etwas geklopft, gesalzen und kräftig gepfeffert, sodann in Mehl gewendet und in heißem Fett - gern Butterschmalz oder wahlweise Rapsöl - von beiden Seiten hellbraun gebraten.
  6. In einer weiteren Pfanne werden nun die Eier - leicht gesalzen - zu Spiegeleiern gebraten.
  7. Sind die Steaks fertig gebraten, gibt man die gebratenen Zwiebelringe auf das Fleisch und die Spiegeleier kommen sodann auf den Zwiebeln zu liegen.
  8. Nun werden die Bratkartoffeln noch auf die Teller gegeben, alles wird mit reichlich Petersilie bestreut und dann darf der Horstl ebenso wie alle anderen, am Tisch Platz nehmen und das deftig-kräftige Mittagsmahl zu sich nehmen!

Lasst es euch gut schmecken!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

30 Kommentare

2
#1
30.4.19, 21:28
👍👏 
#2
30.4.19, 21:34
@Upsi:Dankeschön 😘
2
#3
30.4.19, 22:40
Solche deftigen Gerichte liebe ich ganz besonders...👌. Da muss ich ja wohl am Freitag, für das Wochenende,  Schweinerückensteak kaufen.
Danke für das schöne Rezept...😃  
#4
30.4.19, 22:43
@Geli68: und @ Upsi: 😘 Danke für Euer Lob.
1
#5
1.5.19, 09:02
was ist los, Bernhard - warum darf das Steak nicht Horst heissen?
#6
1.5.19, 09:07
@Agnetha: 👍 Gute Frage, nächste Frage.

Ich versteh das auch nicht!😮
2
#7
1.5.19, 09:47
Sehr appetitlich ! Macht richtig Hunger 😘
#8
1.5.19, 09:51
@flauschi: 😘Dankeschön für Dein Kompliment!
1
#9
1.5.19, 10:20
Super Rezept.👍😍
#10
1.5.19, 10:32
@SAHARA: 😘Dankeschön! 
1
#11
1.5.19, 12:09
Klingt total gut. Wärmst du die gebratenen Zwiebeln vor dem Servieren nochmal an oder reicht die Hitze vom Fleisch und dem Ei aus?
#12
1.5.19, 12:17
@Isamama: 😘 Dankeschön!

Ich Leg die Zwiebeln aufs Fleisch und mach dann kurz den Deckel noch auf die Pfanne, bevor ich die Steaks auf die Teller lege und dann kommen die Eier drauf!
2
#13
1.5.19, 12:33
So herzhafte Mahlzeiten sind genau meins 😋.
Schaut , wie alle deine Gerichte , sehr appetitlich aus 👌.
#14
1.5.19, 12:37
@DaCapo: Dankeschön für Dein Lob!😘
2
#15
1.5.19, 19:11
Sehr schönes Rezept!
1
#16
5.5.19, 07:27
Es ist jetzt Sonntag 7.24 Uhr und freue mich jetzt schon auf mein Mittagessen, völlig klar was es heute gibt, hätte es allerdings gestern lesen sollen, wegen der Kartoffeln 👍😀
#17
5.5.19, 17:47
@MissMurphy: Dankeschön 😘
#18
6.5.19, 12:55
Das Rezept ist zwar lecker, aber nix Neues und in allen Kochforen vorhanden.
Mir fehlt hier das Innovative und Kreative für dieses Forum.
4
#19
8.5.19, 09:36
Ich freu' mich immer, wenn hier neben neuen , selbstkreierten oder für mich unbekannten Rezepten auch Altbewährtes und die vielen guten Klassiker , aus den verschiedensten Regionen, eingestellt werden.
Vieles gerät oft in Vergessenheit und die schlimmste aller Fragen : " " " Was soll ich heute kochen ? " läßt sich mit einem Blick hier ins Forum immer ganz schnell beantworten 😊.
......da braucht's für mich persönlich nicht immer einen "doppelten Rittberger" an Innovation 😉.
#20
8.5.19, 09:39
@DaCapo: Dankeschön für Dein Statement! 😘
2
#21
8.5.19, 10:00
ohne das frag mutti Forum wäre ich schon vor Jahren verhungert  :o)
2
#22
8.5.19, 13:16
@marina14:  dann lies dir bitte mal durch, woraus Frag-Mutti entstanden ist ... überleben war die Devise ... nix mit chi-chi ... ;-)
#23
8.5.19, 13:21
@Agnetha: #21 und @Binefant: #22

Genau so sieht es aus! 👍
3
#24
8.5.19, 13:38
@marina14: Es ist doch auch kreativ, hier schon ältere,vielen Leuten bekannte Rezepte einzustellen!
Nicht alle kennen alle Rezepte, das geht ja auch gar nicht. Deshalb ist es doch gut, wenn jemand etwas, das er gut findet, den anderen Usern vorzustellen.
Ich finde es anmaßend, immer totale Neuheiten zu erwarten!
3
#25
8.5.19, 13:46
Ich bin ganz Eure Meinung !
3
#26
8.5.19, 16:24
@MissMurphy: Man kann auch Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln machen, wenn man keine vom Vortag hat. Auch sehr lecker.😄
@marina14: Ehrlich gesagt genügt mir hier die Fülle an vielleicht nicht neuen, aber in Vergessenheit geratenen Rezepten vollauf.
Wenn ich was besonders Kreatives will, sehe ich mich bei den unzähligen Fernsehköchen um.
Leider habe ich da nicht immer gute Erfahrungen gemacht. Manche Gerichte sehen wohl gut aus, erweisen sich beim Nachkochen aber als Enttäuschung.
Da lobe ich mir ein bewährtes und bodenständiges Rezept.
1
#27
8.5.19, 17:27
@DWL Ich mache sogar vorwiegend Bratkartoffel aus rohen Kartoffeln (Röstkartoffeln) bin ja schon ein paar Jahre alt und habe wahrscheinlich insgesamt schon Zentner von Kartoffeln verarbeitet 😂😉
#28
8.5.19, 17:48
@MissMurphy: Na also, dann sind die nicht vorhandenen Kartoffeln vom Vortag ja überhaupt kein Problem. 😃 Und Du beweist Kreativität, indem Du das Rezept abwandelst...😉
#29
8.5.19, 17:50
Vor einigen Jahren ging die Meldung um, beim Braten von rohen Kartoffeln würde Acrylamid entstehen, das ja krebserzeugend ist.
Seitdem brate ich nur noch gekochte Kartoffeln.
2
#30
8.5.19, 17:54
@Maeusel: Das stimmt schon, aber nur, wenn mit sehr hohen Temperaturen gearbeitet wird. Es ging damals hauptsächlich um Pommes Frites. Da gab es noch den sinnigen Spruch (verbreitet von Renate Künast) ''Vergolden statt verkohlen''.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen