T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!
Wer unter zu trockener Nasenschleimhaut leidet, weiß wie unangenehm das ist: Hier ein Tipp gegen die Trockenheit, der sich lohnt, ausprobiert zu werden.

Hilfe bei trockener Nasenschleimhaut

Voriger Tipp Nächster Tipp
18×
Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Seitdem ich Medikamente wegen meiner Schilddrüsenunterfunktion nehme, habe ich eine trockene Nasenschleimhaut. Ich habe im Internet recherchiert und gesehen, dass es ein Hormonproblem ist, dass recht häufig ist. 

Dann habe ich natürlich nach Mitteln gesucht. Es gibt Öle und Cremes. Bei Cremes muss man sehr aufpassen, dass man nichts Schädliches einatmet und so interessierte mich, dass es Mittel mit Sesamöl gibt.

Ich habe sofort mit einer Nasendusche das Melkfett aus der Nase gespült, dass ich mir aus lauter Verzweiflung gerade in die Nase geschmiert hatte, denn Paraffine sind ebenfalls schädlich.
Meine Nase war schon sehr trocken und wund und so habe ich bei meinen Ölen nachgesehen, um die Zeit bis zum Kauf zu überbrücken. Ja, da bin ich bei meinem Leinöl gelandet. Ohne weiter zu vergleichen, reicht mir dieses Mittel nun.

Eventuell kaufe ich mir Sesamöl beim nächsten Einkauf. Aber ein Nasenöl oder eine Creme mit Sesamöl werde ich mir nun wohl nicht kaufen. Mir hilft es prima. Und weil ich so zufrieden bin, will ich es hier mitteilen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

8 Kommentare

1
#1
5.10.19, 09:13
Guter Tipp, den werde ich mi speichern. LG. Gerdi...
#2
5.10.19, 14:19
Ich habe mir jetzt Sesamöl gekauft. Der Unterschied ist nur, dass es angenehmer riecht.
Es hilft beides gleich gut.
1
#3
5.10.19, 16:16
Das werde ich auf alle Fälle ausprobieren. Habe leider gerade kein Sesamöl im Haus, aber es schon auf die Einkaufsliste gesetzt.
1
#4
6.10.19, 07:56
In der Apotheke gibt es Salben und Pomaden für trockene Nasenschleimhaut.
#5
6.10.19, 21:56
Prima Tipp, danke! Jetzt kommt ja leider wieder die Erkaeltungszeit, da laesst sich so ein Tipp gut umsetzen. Ich glaube ich versuche das Leinoel, weil es wenger Eigenduft hat. Danke!
#6
6.10.19, 22:57
Kann mir gut vorstellen, dass es hilft. Was man als Lebensmittel innerlich verträgt und mag, kann auch „äußerlich“ auf der Haut nicht schaden, wobei die Schleimhäute ja wohl ein Grenzbereich zwischen innerlich und äußerlich sind. Ich habe auch mit Butter gute Erfahrungen gemacht bei während der Erkältungszeit bei wunder Nase und zur Lippenpflege.
1
#7
7.10.19, 05:48
Es gibt in der Apotheke Coldastop Nasen-Öl speziell bei trockenen Nasenkatarrhen. Hilft super.
1
#8
7.10.19, 13:54
Soooo.... also es hilft mir wirklich prima.  Ich sehe keine Veranlassung eine Creme oder irgendein Nasenprodukt zu kaufen.
Meine Nase trocknet nicht mehr aus.
Alles ist schön verheilt und fühlt sich komplett gesund an.
Ich bin wirklich erleichtert, das ich das Problem aus der Welt geschafft habe.
Ich mache mir auch keine Sorgen mich auch durch eine Behandlung zu schädigen.
Ja... schön.
Ich verwende das Öl mehrmals am Tag und vor dem Schlafen.

Es freut mich, dass ich helfen und meine Erfahrung teilen kann!

Tipp kommentieren

Emojis einfügen