Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Haare tönen oder färben - klappt auch wunderbar alleine! Lies jetzt, wie es geht.

Haare tönen oder färben - klappt auch wunderbar alleine

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In der Vergangenheit habe ich immer gewartet, bis jemand Zeit hatte, mir beim Haare tönen oder färben zu helfen. Beim Friseur lasse ich das nicht machen, einfach aus Kostengründen.

Nachdem jetzt die 8 Wochen bis zum nächsten Nachfärben wieder um waren und leider niemand Zeit hatte, mir dabei zu helfen, habe ich überlegt, wie ich mir selbst helfen kann.

Die Farbe also nach Anweisung gemischt und auf dem Kopf aufgetragen. Das hat auch gut funktioniert. Der Hinterkopf war dann ein Problem, weil ich nicht genug Überblick zum Farbauftrag hatte.

Ich habe kurzerhand meinen Kamm, der relativ breite Kammzinken hat, benutzt um die Farbe gleichmäßig auch auf dem Hinterkopf zu verteilen. Mit den Seitenflügeln des Spiegelschrankes und einem kleinen weiteren  konnte ich mich davon überzeugen, dass die Haarfarbe überall gleichmäßig aufgetragen war. Nach der Einwirkzeit und dem Ausspülen habe ich noch den Conditioner aufgetragen und auch diesen nach einigen Minuten ausgespült.

Da ich lockige Haare habe, von Natur aus, nutze ich keinen Föhn und lasse meine Haare lufttrocknen.

Als sie dann getrocknet waren, war ich sehr positiv über das Ergebnis überrascht. Die Farbe war überall gleichmäßig, und weil das so toll funktioniert hat, werde ich in Zukunft meine Haare allein tönen/färben, denn mit Hilfe war das Resultat nicht besser.

Nicht vergessen, den Kamm gleich abspülen, da sich ansonsten die Farbe nicht mehr vom Kamm entfernen lässt.

Vielleicht probiert die Eine oder Andere es mal aus und macht hoffentlich die gleichen guten Erfahrungen, wie ich!

amazon.deJetzt kaufen
Anself 10-teiliges Färbeset Ink. haarfaerbepinsel, Färbeschale Haarspange Färbepinsel Haar-Schürze K…
Anself 10-teiliges Färbeset Ink. haarfaerbepinsel, Färbeschale Haarspange Färbepinsel Haar-Schürze K…
12,99 €

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

17 Kommentare


7
#1
13.3.18, 07:19
So habe ich das auch immer gemacht, aber heute färbe oder töne ich meine Haare nicht mehr, da sie ziemlich durchgegraut (stimmt nicht ganz, meine Haare werden weiß) sind und dadurch “fleckig“ aussehen.
Außerdem habe ich mir meine weißen Haare redlich “verdient“ und auch kein Problem damit☺.
2
#2
13.3.18, 08:56
Das mache ich schon seit dreißig Jahren selber. Ich habe mir eine Bürste dafür gekauft. Das hilft sehr beim Verteilen der Färbung. Haare färben sollten viel mehr selber machen. Der Friseur ist mir zu teuer. Für das Geld kaufe ich mir lieber was zum Anziehen.
Ich habe verschiedene Herstellers ausprobiert und bin schon viele Jahre mit meinem Produkt zufrieden. Also Mädels traut euch. Viel Erfolg
2
#3
13.3.18, 10:40
Ich glaube, das machen ganz viele so. Bei meinen dunklen Haaren hab ich oft schon nach kurzer Zeit einen leichten Ansatz, spätestens nach 14 Tagen muss der weg. In der Drogerie gibt es viele Reihen mit Haarfärbemittel zum Selberfärben, in denen genauestens drin steht, wie man es macht. Ich teile die Strähnen wie beim Friseur mit einem Stielkamm ab und trage Scheitel für Scheitel die Farbe auf. Funktioniert auch bestens, warum auch nicht. Ich kann weder zeitlich noch finanziell alle 14 Tage zum Friseur und so wird es den meisten gehen, die färben. 
3
#4
13.3.18, 17:23
Ich mache es seit 40 Jahren alle 4 - 5 Wochen ganz anders:
Die Farbmixtur kommt zweireihig auf den Oberkopf von Ohr zu Ohr und wird dann wie Shampoo einmassiert: Vorne, hinten, seitlich, im Nackenbereich, hinter und über den Ohren. Dann streiche ich das gesamte Haar nach oben, drehe einen kleinen Knoten/Dutt und arbeite rund um den Haaransatz noch einmal mit einer schmalen Färbebürste nach. Dazu muss ich aber anmerken, dass ich recht dünnes kinnlanges Haar habe. Dickes und längeres Haar benötigt vermutlich mehr Aufmerksamkeit.
3
#5
13.3.18, 19:28
@HörAufDeinHerz: #3
Friseur ist mir dafür auch zu teuer!
#6
13.3.18, 19:31
@xldeluxe_reloaded: #4
Finde es immer gut, wenn ich neue Vorgehensweisen lesen kann.Meine Haare sind allerdings zu kurz, um einen Dutt zu drehen, deshalb funktionieert es bei mir mit dem Kamm ideal.
5
#7
13.3.18, 19:44
Ich mache das schon immer alleine. Habe noch nie Hilfe dafür benötigt. Die Mischung auf die Haare geben, wie Shampoo überall einmassieren und einwirken lassen - so einfach ist das. Und einen Kamm benötige ich auch nicht. :p
3
#8
13.3.18, 20:35
@Ashanti: 
Wenn man kurze Haare hat, ist es ja noch einfacher. Den Dutt zwirbel ich zusammen, damit die Haare für 40 Minuten zusammen bleiben und nichts kleckert.
1
#9
14.3.18, 16:53
xldeluxe hattest du nicht mal sehr lange Haare? Habe das irgendwie noch in Erinnerung
2
#10
14.3.18, 17:20
@MajaMaja: 
Ja, taillenlang. Dann wurden sie mit jedem neuen Modetrend immer ein weniger kürzer.  Nach dem fransigen long bob sind sie jetzt wieder auf den Weg zu den Schulterblättern 😂 Ich verändere ständig meinen Haarstil und -schnitt. Zum Glück wachsen meine Haare recht schnell. 
3
#11
18.3.18, 19:46
den tipp finde ich sehr gut. es geht noch ein wenig einfacher. zuerst den haaransatz um das gesicht herum einfärben. dazu kann man gut eine alte saubere zahnbürste benutzen.
und danach einfach den kopf über die badewanne beugen. das färbemittel kann man in den händen verteilen und so am haaransatz verteilen, als wasche man sich das haar an der kopfhaut. wenn man längeres haar hat, fällt es einfach vornüber, und man hat freien zugang zu den ohren, ohne etwas feststecken zu müssen.

nach einer pause wird dann der rest des haars "gewaschen". ich färbe oder töne einigen alten damen aus dem seniorenheim öfter das haar, und das klappt sehr gut so. manche beugen sich dann auch über eine schüssel oder das waschbecken, je nachdem, wie es körperlich geht.

einen kamm braucht man nicht unbedingt, wenn man alle haare färben will.
#12
19.3.18, 05:41
@seidenloeckchen: Guten Morgen
Auch ich finde den Tipp prima.
Seit gefühlten 100 Jahren färbe / töne ich, wohl erblich bedingt...............!
Von einer brünetten " Schönheit " altersbedingt erblondet kann sich heute kaum noch jemand an den früheren Schopf erinnern.
Letztens habe ich allerdings Haarteile gefunden, die exakt den Farbton meiner Tochter haben.
Das allgemeine Staunen und Gelächter war entsprechend groß.
Frühere Foto's werden immer ausschließlich meiner Tochter zugeschrieben.
Gestern habe ich mich bereits schon einmal zum Thema geäußert, allerdings wollte ich da doch besser professionelle Hife - sprich Friseur - in Anspruch nehmen, da ich letztens  <  in den falschen Farbtopf  > gefallen war ( Rotschopf ).
Heute sieht die Lage wieder ganz anders aus und ich habe mir bereits über einen Friseurbedarf online Handel neue Farbe bestellt.
Quirlig wie ich bin graut mir vor stundenlangen Salon Sitzugen.
Danke für die Tipp's
Man / Frau kann immer noch dazulernen.
Recht schönen WA allen Mädels und Buben.
1
#13
19.3.18, 19:31
das hoert sich prima an--ich mache es manchmal mit einer Zahnbuerste--geht auch gut
#14
19.3.18, 21:13
Da sind ja einige Anregungen dabei, wie ich das Ergebnis noch verbessern kann.Danke dafür!😊
#15
20.3.18, 04:43
So in etwa färbe ich mir auch die Haare. Bevor ich aber anfange,nehme ich ganz einfache Creme für die Ohren und die Haut vorm Haaransatz. Bei mir ist die Farbe nach dem Färben oft an der Stirn und besonders an den Ohren zu sehen. Mit der Creme lässt sich die Farbe leicht entfernen. Ab Heute werde ich auch eine Zahnbürste nehmen eine gute Idee. 
#16
8.4.18, 18:16
mit penatencreme habe ich sehr gute erfahrungen gemacht. damit ohrenränder, teile der stirn und die schlägen einreiben, ruhig ein wenig dicker, aber nicht so, dass daran alles kleben bleibt. auf dieser unterlage lassen sich farbreste gut mit kosmetiktüchern oder küchenpapier entfernen.
#17
2.8.18, 06:13
Hab ich auch jahrelang gemacht (meine Haare sind seit geraumer Zeit komplett weiß und nein, ich bin noch nicht alt).
Bis dann eines Tages - mit altbewährter Haarfarbe - meine Haare in Orange geleuchtet haben nach dem Färben. Seitdem vertraue ich lieber dem Friseur. 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?