Zuerst werden die beiden Kochlöffel am Platzset mittels Kabelbinder (siehe Foto 1) befestigt.
3

Gutschein für Senioren: "Zeit und Mahlzeit" verschenken

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Neulich hat uns unerwartet der 80-jährige Vater unserer Nachbarin zur Geburtstagsnachfeier eingeladen und wie immer stand die Frage im Raum: Was schenkt man? Die üblichen typischen Seniorengeschenke gefallen mir nicht; da ich aber zuvor schon einmal heraushörte, dass er gerne deftige Hausmannskost isst, haben wir ihm "Zeit und Mahlzeit" geschenkt.

Wichtiger als eine Flasche Wein, Pralinen, ein Buch oder Blumen sind für viele Senioren Besuche und Unterhaltung. Die meisten leben allein und freuen sich über jeden Besucher, der sie aus der alltäglichen Routine herausreißt: Dazu reichen schon Besuche.

Wir haben das mit einem Gutschein kombiniert und folgendes ist daraus entstanden:

Ein Gutschein für drei deftige Mahlzeiten, die wir jeweils bei unseren Besuchen mikrowellengeeignet zum späteren Verzehr mitbringen werden. (Drei Mahlzeiten sind hier bei diesem Gutschein aus Platzgründen eher symbolisch gemeint und zeigen weder die Anzahl der zu erwartenden Besuche noch der Gerichte an)

Folgende Dinge werden benötigt: 

  • 1 Platzset
  • 2 Kochlöffel
  • 2 Kabelbinder
  • 3 kleine Pappteller (für Kinder)
  • Geschenkband
  • Plastikbesteck (recycelbar oder aus Pappe symbolisch ausgeschnitten)
  • Lizenzfreie Ausdrucke der Speisen, die zubereitet und verschenkt werden sollen
  • Laminiergerät (optional), Schere, Tesa und Kleber

So wird es gemacht:

  1. Zuerst werden die beiden Kochlöffel am Platzset mittels Kabelbinder (siehe Foto 1) befestigt.

  2. Aus dem Internet werden lizenzfreie Fotos zu den Gerichten, die man "verschenken" möchte, ausgesucht, mittels Fotobearbeitungsprogramm beschriftet, ausgedruckt und (optional) laminiert.

  3. Die rund ausgeschnittenen Ausdrucke werden mittig auf die vorbereiteten Pappteller geklebt und mit Geschenkband an die Kochlöffel gehängt, indem man das Band auf der Rückseite mit Klebestreifen fixiert.

  4. Ein laminiertes Schild "Gutschein", mittig auf den Kochlöffeln angebracht, rundet das Geschenk ab.

Hintergrund des Gutscheins ist, Zeit zu schenken und bei jedem Besuch mit (bevorzugter) Hausmannskost auch nach dem Besuch noch Freude zu bereiten.

Was den meisten Senioren schmeckt:

  • falsches Kotelett (panierter Schweinebauch)
  • Eisbein mit Kartoffelstampf und Sauerkraut
  • Nackenkotelett
  • "dicke" Eintöpfe mit Bauchfleisch oder Mettwurst
  • Ochsenschwanzsuppe (selbst gemacht mit Fleischeinlage)
  • Stampfkartoffeln mit ausgelassenem Speck und gebratenen Zwiebeln
  • Gänsekeule, Klöße, Rotkohl
  • Wurstgulasch mit Salzkartoffen

Gesund mögen diese Gerichte nicht sein, aber ab und zu über die Stränge zu schlagen, macht auch in diesem und höherem Alter glücklich und zufrieden.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

15 Kommentare

1
#1
8.8.19, 21:50
ach wie schön ist das denn wieder 👍gefällt sicher jedem , vor Allem Dingen , dass die "Zeit " hiermit ein Schlagwort ist und eigentlich somit die größere Rolle im angegebenen Tipp spielt .
Nur die meisten , der angegebenen Speisen würden zwar zur guten Erinnerung der Senioren passen , aber Das Essen ist schon zu deftig und Magen beschäftigend . Vieleicht kann der Platzset - Gutschein in Richtung Frühstücksgedeck auch gut gestaltet werden mit einem kleinen Kaffeegedeck 😉 . Prima Idee wieder mal
1
#2
8.8.19, 23:37
@fusseline: 
Lieben Dank! 
Klar, man sollte schon wissen, ob deftiges Essen vertragen wird und in diesem Fall konnte ich mich bei seiner Tochter darüber informieren.

Die Grundidee ist wie bei allen Tipps immer ausbaufähig und auf die Pappteller können z.B. die  Gerichte, Nachspeisen oder Kuchen in Kopie geklebt werden, die beliebt und verträglich sind.

Es ist ja auch alles nur symbolisch gemeint und der Grundgedanke war eher "Mal Zeit" als "Mahlzeit" und das gekochte Gericht nur ein Mitbringsel 🙂
4
#3
9.8.19, 07:22
„Essen hält Leib und Seele zusammen“. Das hat meine Oma schon gesagt. Essen weckt Erinnerungen. Ich denke, die Bilder von den Gerichten sind eher symbolisch gemeint und der Beschenkte darf sich noch äußern, was er gerne essen würde und dann kann man das Essen ggf. den medizinisch gegebenen Diätvorschriften anpassen. Ich habe eine ältere Dame mal damit beglückt, dass ich ihr ihren Lieblingskuchen aus der Kindheit in glutenfreier Variante gebacken habe. Seit bei ihr Zöliakie festgestellt worden war, war Kuchengenuss ein teurer Spaß geworden.
Und Zeit und Gesellschaft ist heutzutage ein kostbares Gut.
Ich könnte mir den Gutschein auch im Speisekartendesign vorstellen, aus der der Beschenkte dann etwas wählen kann.
3
#4
9.8.19, 11:23
Zeit an Senioren verschenken ist toll. Die Ex-Schwiegermutter meines Mannes wurde im Juli auch 80. Da sie leider nur selten aus dem Haus kommt, haben wir diesmal 15 Freunde zusammengetrommelt und mit ihr eine Dampferfahrt gemacht, danach noch ein Wunschlokal aussuchen lassen (in ihren Fall ein EisCafé) und eine schöne Zeit (für sie und uns) am Tegeler See verbracht. Sie fand's toll... 😊
2
#5
9.8.19, 11:33
eine richtig gute idee !
und was die deftige hausmannskost angeht: man isst sie ja nicht taeglich, und ab einem gewissen alter sollte man einfach nur noch geniessen. lieber noch kurz mit genuss,
als lang mit kasteiung. es heisst doch lebens"wert".
4
#6
9.8.19, 20:12
@datura33: 
Meine Mutter hatte sich in ihren letzten Lebensjahren auch oft nicht an ärztliche Vorgaben gehalten und ich habe damals oft ihre (fettigen)  Lieblingsspeisen gekocht. 

Auch ich sehe es so, dass man in einem Alter, in dem man spürt und aufgrund der veränderten Lebensumstände auch weiß, dass man sich im letzten Abschnitt des Kreislaufs befindet, auf nichts mehr verzichten sollte, was Freude bereitet und bei den meisten ist das eben: Essen. 
#7
9.8.19, 20:13
@bojana: 
Sehr schöne Idee. Zu "Zeit verschenken" gab es vor längerer Zeit hier mal einen schönen Beitrag im Tippbereich.
1
#8
11.8.19, 10:14
Hervorragende Idee, sehr kreativ und einfühlsam, dieses Geschenk lässt mit Sicherheit bei sehr vielen Senioren w/m die Augen leuchten. Ich spreche da aus Erfahrung. Ich wünsche mir seit Jahren nur noch Zeit, obwohl ich noch nicht so alt bin.
1
#9
11.8.19, 14:05
Ich weiß noch, daß es damals von einigen sehr negativ beurteilt wurde, Zeit zu verschenken.
Das konnte und kann ich aber überhaupt nicht verstehen. Zeit ist etwas sehr Wertvolles und bei vielen Menschen auch sehr knapp, Deshalb kann es gar nicht hoch genug eingeschätzt werden, wenn jemand einem seine Zeit schenkt.
Zusammen mit einer Mahlzeit ist das dann ja noch kostbarer, und der oder die Beschenkte weiß dieses Geschenk hoffentlich zu achten.
1
#10
11.8.19, 22:05
@Maeusel: 
Ach ja, irgendwas war hier irgendwann doch immer, vor allem wenn man schon lange bei FM dabei ist. 😅

In unserem Fall weiß ich ganz sicher, dass der Beschenkte sich über Besuch und Mahlzeit außergewöhnlich freut. Da macht es doppelt Freude, einen Besuch zu planen.
1
#11
12.8.19, 12:45
@Maeusel:
Ich habe meiner Mutte vor Jahren mal einen gemeinsamen Rundflug über blühende Rapsfelder und über die Ostsee geschenkt, das kam auch sehr gut an! War zwar nicht ganz billig, aber da mein Mann auch mitgeflogen ist, war es eben auch ein gemeinschaftliches Ereignis, an das ich mich gerne erinnere.
#12
14.8.19, 20:23
@eagle.53: 
Lieben Dank und ich wünsche Dir von Herzen, dass Dir ausreichend Zeit geschenkt wird.
#13
14.8.19, 20:26
@Opernfreundin: 
Manchmal ist es egal, ob es teuer oder sogar zu teuer ist. Besonders dann, wenn man weiß, dass man nicht mehr unbegrenzt Gelegenheit für Geschenke jeglicher Art haben wird......
1
#14
14.9.19, 18:05
Da freuen sich bestimmt die älteren Personen, Liebe geht durch den Magen und gutes Essen tut jedem gut, egal wie alt man ist.

Finde diese Idee herzallerliebst, gebe hier herne 5 Sterne ab.

Da tut man was für Senioren, zeigt Nächstenliebe und hat Spaß beim Basteln des Gutscheins und ggf. zubereiten des Gerichts.

Super!
1
#15
14.9.19, 20:52
@ZimtKeks: 
Lieben Dank!
Gestern haben wir Mahlzeit-Gutschein Nummer 1 mit einem langen Besuch "eingelöst" und es war für uns alle ein sehr schöner Nachmittag. Letztlich stellt sich die Frage, wer hier wen beschenkte, denn wir fühlten uns so wohl bei diesem freundlichen und liebenswerten Mann, dem man die Freude über unseren Besuch deutlich ansah. Als wir nach Stunden auf dem Heimweg waren, fühlten wir uns "beschenkt".

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti