Tipp der Woche: 5 Jahre jünger aussehen mit Eiweißmaske

Tipp der Woche: 5 Jahre jünger aussehen mit Eiweißmaske

Die Haut sieht jung aus mit einer Maske aus Eischnee. So geht's!
Grüne-Bohnen-Eintopf nach meiner Art kräftig und deftig, genauso mögen wir es.
2

Grüne-Bohnen-Eintopf mit Fleisch

10×
Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Bei nasskaltem oder richtig kaltem Wetter geht doch nichts über einen guten Eintopf, der schmeckt und wärmt einen so richtig auf. So ein Rezept stelle ich euch heute einmal vor.

Grüne-Bohnen-Eintopf nach meiner Art kräftig und deftig, genauso mögen wir es.

Zutaten für 4 Personen

  • 700 g Suppenfleisch vom Limousin Rind
  • 200 g Dörrfleisch
  • 2 Markknochen
  • 800 g Kartoffel mehlig kochend
  • 4 Zwiebeln
  • 1 kg Buschbohnen frisch
  • 1-2 EL Bohnenkraut getrocknet
  • ca. 1,5 L  Wasser
  • Salz und Pfeffer schwarz aus der Mühle nach Gusto

Zubereitung

  1. Das Dörrfleisch von der Schwarte schneiden den Knorpel auslösen und in gefällige Streifen schneiden.
  2. Die Zwiebeln häuten und fein würfeln.
  3. Das Fleisch mit kaltem Wasser abspülen und mit Küchenkrepp trocknen.
  4. In einem entsprechend großen die Markknochen und die Dörrfleischstreifen mit der Schwarte ohne Fettzugabe kräftig anbraten.
  5. Die Zwiebeln dazugeben und diese glasig dünsten.
  6. Das Suppenfleisch hinzufügen und mit Wasser soweit aufgießen, bis das Fleisch grade so bedeckt ist (das waren bei mir so ca. 1,5 L) schon mal eine Prise Salz dazugeben.
  7. 1x aufkochen lassen und ca. 90 Minuten simmern lassen.
  8. Das Wasser im Topf sollte sich grade so bewegen, dass man es sieht.
  9. Jetzt bleibt genug Zeit um die Buschbohne zu reinigen und in gefällige Stücke zu schneiden.
  10. Die Kartoffeln schälen und in gefällige Würfel zu schneiden.
  11. 1 Kartoffel nur schälen, die wird ca. 10 Minuten vor Garende in den Eintopf gerieben, das gibt dem Eintopf die nötige Bindung.
  12. Nach ca. 90 Minuten kommen die geschnippelten Bohnen und Kartoffelwürfel dazu, gewürzt wird jetzt mit dem Bohnenkraut und schwarzem Pfeffer aus der Mühle nach Gusto.
  13. Den Eintopf jetzt weitere 30 Minuten sanft köcheln lassen, bis die Bohnen weich sind.
  14. Sind die Bohnen weich, werden Fleisch und die Markknochen rausgeholt.
  15. Die Kartoffel in den Eintopf reiben, 1x aufkochen lassen, den Eintopf noch einmal abschmecken und vielleicht nachwürzen.
  16. Das Suppenfleisch in gefällige Würfel schneiden die Markknochen werden entsorgt. Die Fleischwürfel in den Eintopf dazu geben und fertig ist ein klasse Grüne-Bohnen-Eintopf.
Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1
31.1.18, 18:25
Das Rezept hört sich sehr lecker an. Es ist aber zeitaufwändig.
1
#2
31.1.18, 18:39
Was hat das Rind mit der Limousine zu tun?
#3
31.1.18, 18:45
das ist eine französische Rinderrasse
#4
31.1.18, 18:48
@Mathilde69:
Nein. Die Rinderrasse nennt sich Limousin Rind.
#5
31.1.18, 18:52
Das Foto ist ansprechend und gut präsentiert. Das Rezept hört sich gut an, ich mag grüne Bohnen und die Gewürze, blos ich mag überhaupt kein Rind und Schwein. Das so ein Bohneneintopf scheinbar nur mit Rindfleisch richtig schmeckt, muss ich ihn mir wohl verkneifen. Schade
1
#6
31.1.18, 19:09
Nur damit niemand fragt, was ich eigentlich meine:
Das überflüssige "e" im Rezept wurde nachträglich entfernt. :-)
1
#7
31.1.18, 19:10
ich mag dein neues Profilbild, upsi 
* offtopic *
#8
31.1.18, 19:17
@Upsi: Vielleicht mit Lamm?
1
#9
31.1.18, 19:20
@Agnetha: danke, ist mein Pflegekind "offtopic"
1
#10
31.1.18, 19:23
@Kaffee: Lamm geht auch nicht, da seh ich das Viechlein vor mir. Hab bei Fleisch im allgemeinen neuerdings Probleme. Hack geht grad noch so.😩Geflügel auch.
#11
1.2.18, 22:35
@Upsi: Meine Mutter kochte ihn immer mit Hammelfleisch, schmeckt noch besser. Aber echtes Hammelfleisch kriegst du heute nur bei echten Orientalen, Lammfleisch ist zu fade im Geschmack. Ich habs schon probiert. 
Wenn du gar kein Fleisch magst (vegan?), dann wird's schwierig mit einem Grüne-Bohnen-Topf. 
Der ultimative Kick wäre vielleicht: die Grünen Bohnen roh zu essen. (Ich bitte um Verzeihung!)
Habe gerade deinen letzten Kommentar #10 gelesen: Lamm ist nicht gleich Hammel ! ! Erklär ich meiner Frau zum zehnten Mal, sie glaubt es nicht. Schau nach bei Wiki. 
Und wenn du es mal mit Suppenhuhn (nicht Hähnchen!) versuchst, lass es uns wissen. Ich bin sehr gespannt. 
Kann es sein, dass du ein gespanntes Verhältnis zu unseren vierbeinigen Mitbewohnern entwickelt hast? Kann ich mir garnicht vorstellen bei deinem wirklich hübschen Profilbild. 
2
#12
1.2.18, 22:59
@WZimdahl: ich liebe Tiere, aber ich hab immer ein schlechtes Gewissen wenn ich sie esse, was ich selten mache. Hammel, nein danke, aber Huhn wäre ok für mich. Ich werde das auf jeden Fall probieren in nächster Zeit und sag dann Bescheid.
1
#13
1.2.18, 23:15
@Upsi: Mir geht es ähnlich wie dir. Mit einem Unterschied: wenn sie schlachtreif sind als Schweine, Rinder oder Schafe (nicht Ferkel, Kälber oder Lämmer) sind sie mir eigentlich recht. Dieses Fleisch hat auch wegen der Geschlechtsreife der Tiere (Hormone?) einen anderen Geschmack. 
Ich genieße gerne ein Rindfleischsteak aus Argentinien oder Dry-Aged aus Schleswig-Holstein. Das eine beim  Block-House in Braunschweig, das andere von unserem Edeka-Fleischer hier um die Ecke. 
Einen schönen guten Abend. 

Rezept kommentieren

Emojis einfügen