Auf diese schnelle Art und Weise kann jeder ein leckeres und frisches Dessert herstellen: In den Zutaten wirklich einfach, aber schmeckt sehr köstlich.
3

Griechischer Joghurt mit frischem Heidelbeermus

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Heute brauchte ich ein schnelles Dessert mit wenigen Zutaten, aber lecker sollte es sein. Was liegt da näher, als den Kühlschrank zu durchforsten nach den Dingen, die da noch vorhanden sind und die sich auf die Schnelle zu einem leckeren Nachtisch verarbeiten lassen. 

Die nachfolgenden Vorräte habe ich sodann zu einem köstlichen Abschluss des Mittagessens  gemischt.

Zutaten für 2 Portionen

  • 300 g Joghurt nach griechischer Art (ich hatte mit 5 % Fett vorrätig)
  • 2 Portionen Honig, je 20 g
  • 125 g frische Heidelbeeren
  • 1 TL Zucker
  • gehackte Pistazien zur Deko

Zubereitung

  1. Den Joghurt mit dem Honig verrühren und in zwei hübsche Schalen oder auf Dessertteller geben und kurz kühl stellen.
  2. Von den Heidelbeeren habe ich einige abgenommen und zum Dekorieren zur Seite gelegt.
  3. Die restlichen Beeren habe ich zusammen mit dem Teelöffel Zucker unter Verwendung des Pürierstabes cremig aufgeschlagen und sodann jeweils einen gut bemessenen Esslöffel des Heidelbeer-Pürees unter Zuhilfenahme einer Gabel grob unter die Joghurts gerührt.
  4. Auf die fertigen Joghurts habe ich die zurückgelegten Heidelbeeren aufgelegt und mit den gehackten Pistazien dekoriert.

Auf diese schnelle Art und Weise habe ich ein leckeres und frisches Dessert hergestellt, welches in seinen Zutaten wirklich einfach ist, aber sehr köstlich und frisch schmeckt. 

Wer es weniger oder auch mehr süß mag, kann mit Honig und dem Zucker nach Wunsch und Geschmack variieren, so dass für jeden Genießer die richtige Mischung dabei ist.

Lasst es euch schmecken!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

15 Kommentare

1
#1
22.2.19, 21:10
😋
2
#2
23.2.19, 00:08
Naja, Joghurt mit frischen Früchten wie auch immer zerkleinert und irgendwie nachgesüßt. Was ist der Tipp?
3
#3
23.2.19, 05:10
@DWL
der Tipp ist , dass man es sich auch einfach machen kann , mit den Zutaten die gerade so d sind . Ein Serviervorschlag so zu sagen . Bei Frag Mutti geht es auch um die leichten verständlichen Dinge im Alltag . Nicht darum wie man nach 8 Stunden Dienst noch eine fünfstöckige Torte zaubert . So sehe ich diesen Tipp 😉
1
#4
23.2.19, 09:39
@DWL: Der "Tipp" an sich ist natürlich kein solcher, da hast Du vollkommen recht, sondern eher ein Zubereitungs- oder Rezeptvorschlag. Es ist für mich aber kein Problem, Dir noch den vermißten Tipp dazuzugeben.

Hier ist er also extra für Dich:

Nach dem Fertigstellen des Desserts nimmst Du am besten einen Teelöffel zur Hand und verzehrst sodann damit den frisch angerichteten Fruchtjoghurt!
Dies ist natürlich keine Pflicht, Du kannst selbstverständlich auch gern auf das Dessert verzichten.
1
#5
23.2.19, 10:54
Ich mag gern Joghurt mit Früchten, nehme aber meist den Naturjoghurt. Nun schau ich nachher mal beim einkaufen, ob ich den griechischen bekomme. Blaubeeren sind mir zu teuer, ich nehm dann TK Himbeeren.
1
#6
23.2.19, 11:25
@Upsi: Dankeschön für Dein positives Feedback! 😘 Ich hab selbstverständlich auch Natur-Joghurt genommen. Den nach griechischer Art bekommst Du eigentlich in jedem der bekannten Supermärkte 👍 Da hatte ich ja wohl Glück bei den Heidelbeeren, ich hatte sie beim türkischen Obsthändler gekauft und für 125 gr. gerade mal 1,-- € bezahlt. Für zwei Desserts hat das bequem ausgereicht. Aber TK-Himbeeren geht natürlich auch problemlos. 
#7
23.2.19, 11:55
@Upsi: Ich war schon einkaufen. Bei unserem AL:DI sind Himbeeren und Heidelbeeren für
88cent im Angebot.

Aber der Tipp ist für mich auch kein Tipp. 🙄
#8
23.2.19, 11:58
@Arjenjoris: danke für den Hinweis, ich habe beides gekauft, gibts eben Früchtemischmasch 😀
2
#9
23.2.19, 12:31
@Brandy: Schöne Zusammenstellung, aber ich finde, dass die Zucht-Heidelbeeren, die man mittlerweile fast überall bekommt, fast nichts mit denen zu tun haben, die man im Gebirge findet. Die schmecken nach wenig, und man bekommt noch nicht einmal eine blaue Zunge.
#10
23.2.19, 12:42
@Skudder:Dankeschön! 😘 Da hast Du natürlich recht, aber zumindest momentan bekommt man ja leider keine Heidelbeeren "aus freier Wildbahn." 😉 Diese sind natürlich um Längen leckerer und auch aromatischer. 
1
#11
23.2.19, 13:18
@Brandy: 
Vielen herzlichen Dank!
Ich hätte jetzt wirklich nicht gewusst, was ich mit Fruchtjoghurt anstellen sollte.
😃
1
#12
23.2.19, 18:02
Okay, es ist vielleicht nicht gerade ein revolutionärer Tipp, aber ich habe schon viele schlechtere gelesen. Ich finde, das klingt lecker und werde es demnächst mal ausprobieren. Vielen Dank!
#13
23.2.19, 18:08
@Baerbel-die-Gute: Dankeschön 😘 für Deine positive Rückmeldung! 

Selbstverständlich ist die Zubereitung keine Revolution, aber diesen Anspruch hab ich natürlich auch nicht erhoben. Es ging mir darum, aus den Zutaten, die vorhanden waren, ein schnelles und frisches Dessert auf den Tisch zu bringen.
1
#14
25.2.19, 16:41
Ganz oft schmeckt das Einfache am besten .
Ich seh' hier auch einfach die Anregung zum Verwerten dessen, was der Kühlschrank grad hergibt.
Oft werden hier warme Mahlzeiten eingestellt , die auch reine Resteessen sind :
Ob " Nudelallerei , Kartoffelpfanne , Gemüsekunterbunt , ....." . Und die gehen auch als Tipp durch - was auch absolut ok ist !!
Man muß das Rad nicht dauernd neu erfinden 😉.
#15
25.2.19, 16:44
@DaCapo: Dankeschön 😘

Rezept kommentieren

Emojis einfügen