Die Zubereitung für diesen leckeren gebratenen Wintertopf ist nicht schwer.

Gebratener Wintertopf mit Rindfleisch & Gemüse

22×
Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Probiert doch einmal dieses leckere Rezept für einen gebratenen Wintertopf aus: Die Zubereitung ist nicht kompliziert.

Zutaten

  • 400 g Rindfleisch (Schulter, Hohe Rippe)
  •  4 EL Butter
  •  400 g Kartoffeln
  •  250 g Möhren
  • 1 Stange Porree
  • 1 kleinen Wirsing (oder ½)
  • 250 ml Brühe
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 EL Speisestärke
  • Saft und Schale 1 Zitrone
  • Salz, Paprika, Pfeffer, Zucker

Zubereitung

  1. Das Rindfleisch in feine Würfel schneiden.
  2. Die Kartoffeln schälen und in Stäbchen schneiden.
  3. Die Möhren putzen und in Scheiben schneiden.
  4. Die Porreestange putzen und in feine Ringe schneiden.
  5. Den Wirsing putzen, den Strunk entfernen und in Streifen schneiden.
  6. Das Rindfleisch in 2 EL Butter kräftig anbraten, anschließend rausnehmen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Im Bratenfond die Kartoffeln etwa 10 Minuten unter Rühren braten.
  8. Anschließend Möhre, Porree, Wirsing und die restliche Butter zugeben und alles gut 5 Minuten braten.
  9. Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und mit der Brühe, der Sojasoße und dem Zitronensaft und der Zitronenschale zum Gemüse geben.
  10. Das Fleisch wiederzugeben und alles gut mit Salz, Pfeffer, Paprika und 1 Prise Zucker abschmecken.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

47 Kommentare


1
#1
30.1.18, 01:38
Das Rezept hört sich sehr lecker an. Da mein Mann leider keinen Wirsing mag werde ich Chinakohl verwenden. Danke für das tolle Rezept.
2
#2
30.1.18, 07:59
Werde ich am Wochenende auf jeden Fall nachkochen. Danke für das Rezept.
#3 BethH
30.1.18, 09:40
Hört sich gut an aber dieser Teller wäre mir viel zu voll.
Sieht nicht ansprechend aus.
13
#4
30.1.18, 10:00
Also ich finde das Foto gelungen und die Menge auf dem Teller gerade richtig. Die Farben und Zusammensetzung passt, gefällt mir sehr gut und auch das Rezept passend zur Jahreszeit. Da gabs schon schlimmere Teller hier zu sehen.
Ich mag kein Rind , aber da kann man ja tauschen. Kommt in mein Kochbuch, danke
2
#5
30.1.18, 10:41
Ich finde auch, es sieht lecker aus. Kommt auf jeden Fall auf meine 'muss ich mal kochen'-Liste (okay, ohne die Petersiliendeko, aber das ist Geschmackssache *grins*)
#6
30.1.18, 10:54
@Binefant: Die Petersilie liegt bestimmt nur für das Foto auf dem Teller.
3
#7
30.1.18, 12:06
Orgafrau ... echt jetzt? Hätte ich mir nicht selber denken können ... (!Achtung, ist ironisch gemeint!)
#8
30.1.18, 12:08
@Binefant: 😄😄😄
3
#9 Safaro
30.1.18, 12:23
Die Petersilie lag zwar so für das Foto auf dem Gericht, aber es wurde danach gehackt und auf dem  Essen gegeben. Es hätte aber gehackt nicht so gewirkt, schließlich ist das Auge ja mit.
3
#10
30.1.18, 12:29
@Safaro, alles gut, ich finde das Foto super (ich mag nur keine - erkennbare - Petersilie), höchstens als Gewürz direkt im Essen.

@orgafrau... du hast es nicht verstanden, was ich damit sagen wollte *kopfschüttel* (und nein, bitte NICHT weiter kommentieren, lass es einfach so stehen, okay?)
#11
30.1.18, 12:34
@Binefant: Ich habe es wohl verstanden. Du hast scheinbar die lachenden Emojis nicht verstanden. Okay?
Lass gut sein.
6
#12
30.1.18, 13:13
Ich gebe es auf ... *verzweifeltguck* ..
3
#13
30.1.18, 13:35
Klingt gut und sieht auf dem Foto auch sehr ansprechend aus, allerdings frage ich mich, ob das Rindfleisch dann auch gar ist. Das wird ja eigentlich nur angebraten. Hm...
5
#14 JOSCHI2012
30.1.18, 13:44
@Binefant: Du hast mein vollstes Verständnis.
1
#15
30.1.18, 13:45
@falafel: Ja, aber es wird doch in feine Würfel geschnitten. Warum sollte es dann nicht gar werden?
7
#16
30.1.18, 13:59
#15 @orgafrau
 Weil es Suppenfleisch ist und auch in Würfel geschnitten nach dem anbraten
nicht gar sein  kann.
3
#17
30.1.18, 14:04
@BethH: Der Teller sieht gut aus. Teller aus hochpreisigen Restaurants sind mir ein Gräuel. Also die übersichtlichen Teller, Ø 30cm, in der Mitte super angerichtet ein Klecks Ø 6cm. Und das auch noch für mind. 30€.
#18
30.1.18, 14:06
@Geli68: Ja ok, dann kann man aber auch Rindergulasch verwenden.
2
#19
30.1.18, 14:06
Sieht sehr appetitlich aus, finde ich.
7
#20
30.1.18, 14:30
@falafel: #13
Ich denke auch, dass das die Koch- bzw. Garzeit nicht ausreicht für Rindfleisch.Aber das Rezept gefällt mir und ist auch total passend für diese Jahreszeit.Werde es ausprobieren und die Garzeit des Fleischs verlängern.
4
#21
30.1.18, 16:47
Ich finde auch, dass die Garzeit des Rindfleisch zu kurz ist. 
Das Gericht ist 👌, auch das Bild ist sehr einladent. 
3
#22
30.1.18, 17:07
Ein leckeres Rezept mit einem schönen, ansprechendem Bild dazu.
Es kann ja jeder selbst testen wie lange das Fleisch braucht um gar zu sein.
1
#23
30.1.18, 18:37
#18 @ orgafrau
Meine Güte, aber ich möchte da jetzt nicht näher drauf eingehen...😍
#24
30.1.18, 18:40
@Geli68: Ich auch nicht.
1
#25
30.1.18, 21:05
Für mich sind Fotos ganz wichtig, denn sie zeigen mehr als nur das Rezept.........

in diesem Fall gefällt mir beides, allerdings reicht es nicht aus, Rindfleisch nur kräftig anzubraten, denn dann ist es eben nur angebraten 😅

Alles in allem hört sich das Rezept sehr gut an.

Am Bild gefällt mir ganz besonders, dass sich keine Flüssigkeit (Bratenfond, Soße)  auf dem Teller befindet. Das bekomme ich meist nicht hin, arbeite mit unzähligen Stücken Küchenpapier und schaffe es trotzdem nicht bei Fotos von warmen Speisen. Ich vermute: Kalte Speise im Sieb abgetropft und das ist eine gute Idee für tolle Fotos 👍
 
1
#26
30.1.18, 21:09
@Orgafrau: 
Wie soll man es Dir erklären? Irgendwie bist Du doch auch ein alter Hase hier.........denk doch einfach mal ganz anders als gewohnt.
#27
30.1.18, 21:21
@xldeluxe_reloaded: Ich sage jetzt nichts mehr dazu. Macht so wie ihr es denkt.
2
#28 dogzilla
30.1.18, 21:25
Ein schönes Rezept wenn ich es nachkoche nehme ich Rinderfilet dazu , das ist dann auf'm Punkt wenn ich es anbrate und noch im fertigen Gericht ziehen lasse.
So stell ich mir das zumindest vor.
7
#29
30.1.18, 21:29
@xldeluxe_reloaded: vielleicht sollte sie auch manches einfach mal NICHT kommentieren, statt überall ihren Senf hinzuzugeben ... so meine Meinung ... aber es ist eh ein Kampf gegen Windmühlen
3
#30 JOSCHI2012
30.1.18, 21:30
@Orgafrau: klar, wie gehabt, Du bist jetzt raus.
4
#31
30.1.18, 21:34
ich bin immer so hin und hergerissen, je nach Tagesform, aber wie sag ich`s meinem Kinde?
Guter Rat ist teuer....
#32
30.1.18, 21:36
@Binefant: Dann kann ich mich ja auch gleich hier bei FM abmelden. Aber den Gefallen tu ich euch nicht. Dann müsst ihr euch noch weiterhin mit meinem "Senf" rumschlagen.
6
#33
30.1.18, 21:43
tja, dann wirst du bei dämlichen Kommentaren auch immer wieder mit Gegenwind rechnen müssen. Sorry wenn ich das jetzt so klar und deutlich sage, aber Ironie kapierst du ja nicht. Vielleicht solltest Du einfach ab und an mal erst denken und dann schreiben (oder eben halt auch mal NICHTS schreiben, denn manchmal sind deine Kommentare echt fehlt am Platz). Dann eckst du nämlich deutlich weniger an ... denk bitte einfach mal drüber nach, okay?
2
#34
30.1.18, 21:48
@Orgafrau: 
Das ist Unsinn und auf eine Abmeldung sollte es absolut und in keinem Fall hinaus laufen. So war das nicht gemeint.
2
#35 Safaro
31.1.18, 10:34
Da komme ich aus einem anderen Forum hierher, da dort nur Streit und Zank herrschte, stelle hier mein erstes Rezept ein, und lese dann solche Kommentare???
Schade, das hatte ich mir eigentlich anders vorgestellt.
Was das Fleisch angeht, wenn ihr es "klein" schneidet und entsprechend wirklich scharf bratet,
ist das Fleisch auch hinterher gut. Jedenfalls war es das bei mir.
Ihr könnt es ja, wenn es bei euch(jeder Herd ist ja anders)noch nicht gut ist, etwas länger braten. Ich bin sicher das bekommt jeder von euch hin!
#36
31.1.18, 10:43
Safaro, alles gut. Bitte lass dich nicht verschrecken, ich finde dein Rezept gut und werde es genau so auch nachkochen.
2
#37
31.1.18, 10:44
@Safaro: 
Ich bin immer noch vom Foto beeindruckt! 😃
1
#38
31.1.18, 10:46
@gordita: 
Du vergisst die Erbse auf der Karottenscheibe 😅
2
#39
31.1.18, 15:00
@xldeluxe_reloaded: Liebe xldeluxe, wir kennen uns ja jetzt schon einige Zeit. Allerdings nicht persönlich. Aber, um ehrlich zu sein, ich habe schön gestern damit gerechnet, daß Du auf den übersichtlichen Teller noch einen drauflegst. Deinen Einwand finde ich zwar gut, aber das Scheibchen Möhre schlägt zu sehr ins Kontor. Bist Du damit einverstanden, wenn wir uns stattdessen auf ein kleinfingerlanges Zweiglein Dill einigen?
1
#40
31.1.18, 15:08
@gordita: 😂👍👏
1
#41
31.1.18, 15:20
@Safaro: Hallo Safaro. Gib nicht auf. Die Kritik ist harmlos. Vor einigen Jahren habe ich auch das Handtuch geworfen. Damals ging es noch teilweise echt zur Sache hier. Da wurden Rezepte regelrecht zerfleddert.
Nun das Rindfleisch. Es bleibt doch Jedem selbst überlassen, welche Kantenlänge er/sie bevorzugt. Große Würfel brauchen halt länger. Aber Du hast ja schon geschrieben, daß es feine Würfel sein sollen.
Nicht entmutigen lassen!
#42
31.1.18, 19:31
@Safaro: für FM Verhältnisse hast du im Schnitt sehr gute Kommentare bekommen. Schau nochmal hin, da sind viele dabei, die durchaus positiv kommentiert haben. 4,9 von 5 Sternen (aktuell) ist nachgerade sensationell gut.
#43
31.1.18, 19:35
@HörAufDeinHerz: 
Alle haben das Rezept doch positiv bewertet.........
#44
4.2.18, 09:11
Tolles Rezept. Werde ich noch heute Mittag machen! Ich mag solche Kombinationen. 
Die ein, zwei Kleinigkeiten, die mir an Rezept oder Foto nicht ganz so zusagen, kann ich ja verändern. Das traue ich mir zu, ohne mich darüber auslassenzumüssen 🙄

Vielen Dank dafür. 
#45
5.2.18, 00:14
Also, ich hab mir das Rezept schon mal ausgedruckt.
#46
5.2.18, 07:41
Safaro meinte wohl nicht die Beurteilung seines Rezepts sondern das Mobbing. Mir fällt es auch negativ auf, ehrlich gesagt.
Das Rezept und das Foto gefallen mir auch, aber die Frage, wie lange das Fleisch braten muss, hatte ich auch sofort. Wie lange braucht denn Gulasch, das man ja auch scharfbangebraten hat! Hat inzwischen schon jemand Erfahrungen gemacht?
#47
5.2.18, 23:34
Ich habe mich durch die ganzen Kommentare hinreißen lassen, und dieses Leckerlie nach gekocht!!!🤪 Ein Stroganoff zerkocht man auch nicht. Ich fand es wirklich hervorragend. Danke für das Rezept.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen