Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Wenn was anbrennt, wie gewohnt Topf über Nacht einweichen, am nächsten Tag einen Spritzer vom Glaskeramikfeldreiniger reingeben und mit dem Reinigungsschwamm verreiben und fertig.

Eingebrannte Töpfe einfach reinigen

13×
Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In vielen Foren habe ich Tipps zum Reinigen von eingebrannten Töpfen gelesen, aber einwandfrei funktioniert hat keiner. Als mir wieder mal der Reis im Topf angebrannt ist, war ich richtig verzweifelt.

Frustriert habe ich mich an die Reinigung meines Glaskeramikfeldes gemacht und dachte, versuch den Glaskeramikreiniger doch mal im Kochtopf, und siehe da, wirklich ALLES weg, der Topf ist ohne verbrannte Rückstände.

Wenn was anbrennt, wie gewohnt Topf über Nacht einweichen, am nächsten Tag einen Spritzer vom rein und mit dem Scotch-Reinigungsschwamm verreiben und fertig.

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

39 Kommentare


4
#1
22.11.18, 07:48
Hallo Stella, guter Tipp. Ich benutze keinen Keramikreiniger. Nach dem Kochen feucht abwischen und wenn nötig den nassen Lappen auf dem Kochfeld liegen lassen. Das hat bis heute gut geklappt.
Eingebrannte Reste aus dem Kochtopf entferne ich am besten mit Spülmaschinenreiniger. Auch den lange genug einziehen lassen und fertig. Kein langes Kratzen mehr nötig.
Euch allen einen schönen Tag.
6
#2
22.11.18, 08:58
@Erika58: Oder mit Natron, Backpulver etc.
3
#3
22.11.18, 13:38
Ich nehme bei Töpfen auch einen halben Spühlmaschinentap und lasse den über Nacht mit etwas Wasser im Topf stehen. Am nächsten Morgen kann man das Angebrannte einfach so rauswischen.
5
#4
22.11.18, 20:14
den eingebrannten Topf mit Spülmittel und Wasser übernacht einweichen lassen und gut ist.
1
#5
22.11.18, 21:49
Topf nass machen,1 Eßl. Salz hineingeben,mit einem Schwamm lösen sich alle Verkrustungen.
1
#6
23.11.18, 14:20
Da ich nur eine kleine Küche, demzufolge nicht viel Stauraum für Töpfe habe und daher manchmal einen Topf für mehrere Speisen hintereinander benutzen muß, also nicht über längere Zeit einweichen lassen kann, mußte ich mir etwas einfallen lassen.
Eingedenk Eier oder Gemüse abzuschrecken, kam mir folgende Idee, die auch bisher immer super funktionierte.

Ich entfernte Eingebranntes indem ich den Topfboden sozusagen “schocke“ und sehr kaltes Wasser in den noch heißen Topf fülle und auf eine ebenfalls kalte Fläche stelle.
So löst sich das Eingebrannte/die Verkrustung schnell vom Topfboden und man kann es mit einem Schaber, einer Spachtel oder festen Spülbürste zum Großteil entfernen. Zurückbleibenden Resten rücke ich mit der rauhen Seite des Spülschwamm`s oder einem Topfkratzer zuleibe.
#7
25.11.18, 04:52
Hallo. Bei mir hat das nicht funktioniert. Ich benutze entweder Backofenspray oder Fleckensalz für die Waschmaschiene. Heißes Wasser drauf, auch über Nacht stehenlassen und wenn die angebrannte Schicht sehr dick ist, mit dem Glaskeramikfeldschaber lose schaben und den Rest ebenfalls mit dem Putzschwamm entfernen.
2
#8
25.11.18, 08:35
Oder Wasser mit Vollwaschmittel (Pulver) aufkochen und einwirken lassen. Anschließend kurz weg reiben und keine Rückstände mehr.  
#9
25.11.18, 09:28
@shisha..... genauso mach ich es auch. Aber nicht über Nacht. Ich mache Wasser in den Topf, koche es auf, dann zum Beispiel Vanish Oxyaction drauf, schäumt sehr auf! Dann ca 1 Std stehen lassen, dann ist alles glöst
1
#10
25.11.18, 11:06
1EL Natron (Backpulver) 0,5l Wasser, aufkochen lassen und wie von Zauberhand löst sich der stark angebrannte Belag
2
#11
25.11.18, 11:51
Ach, Gott sei Dank, mir brennt gar nichts an! 😂😂😂
#12
25.11.18, 12:22
Was brennt so sehr an, dass man einen Topf über Nacht einweichen muss.😂😂😂 Passiert mir nie. Wenn etwas anbrennt, dann nur leicht.Man riecht das doch sofort. Ich habe KEINE scharfen Reiniger im Haus. Mit Spülmittel bekomme ich immer alles sauber. Auch Fettflecken aus der Wäsche. Aber schön, dass doch jeder seine Möglichkeit gefunden hat, seinen Problemen auf den Pelz zu rücken. In diesem Sinne wünsche ich allen, dass sie immer den richtigen Tipp für sich finden oder parat haben.
#13
25.11.18, 14:55
Ich nehme auch etwas Waschpulver und Wasser und lasse das Gemisch nur so eben kochen (simmern) . Viele mögen den Geruch nach Waschküche nicht . Habe aber auch schon angebrannten Milchreis einfach mit einem Esslöffel aus dem Topf kratzen können . Wenn man den klassisch kocht , passiert es so schnell , dass er anbrennt , auch wenn die Platte nur bei 1 (E-Herd) steht...
#14
25.11.18, 16:03
@Grashopper: Wenn du jedesmal einen Spühlmaschinentap nimmst dann kommt es ganz schön teuer mit der Zeit.Ein Spritzer Spiritus tut es auch, zu mintestes hatte es bei mir immer Geholfen.
3
#15
25.11.18, 16:04
Gerade heute passiert,  Sauerkraut angebrannt 🙄 zum Glück schnell gemerkt und ich konnte noch vorsichtig das meiste umfüllen.  In den Topf mit dem eingebrannten schnell einen guten Esslöffel Waschpulver gegeben , aufgekocht,  Herdplatte aus gestellt und nach dem Essen konnte ich beim Abwasch auch diesen Topf schnell mit sauber machen.  Alles raus 👍den Tipp hab ich von meiner Oma übernommen der öfter mal was anbrannte 😉
LG Grüsse und noch schönen Sonntag abend
1
#16
25.11.18, 18:40
@schneewanthe: so mach ich es auch und das klappt prima.
1
#17
25.11.18, 20:14
Planet _uranius
Geschirrmaschinenpulfer geht auch. Braucht nicht viel.
Wasser in den Topf und aufkochen lassen.Geht super!
Aber der andere Tipp ist bestimmt auch gut.
Gruss vom Planeten!
1
#18
26.11.18, 00:01
Ich kaufe immer Töpfe ohne Boden.
#19
26.11.18, 00:16
@Unwetterhasser: Wo gibt es denn Töpfe ohne Boden zu kaufen?
#20
26.11.18, 08:38
@Orgafrau: Die gibt es im gleichen Laden in dem nicht entfernbare Flecken mit einer sehr scharfen Schere kreisrund herausgeschnitten werden.
#21
26.11.18, 13:37
Ich wollte gerade schreiben, daß ich nichts anbrennen lasse, aber das wäre doch zu kalauerhaft.
Gerade eben ist mir wieder die Lachssoße angebrannt. Jetzt steht der Topf (mit Boden!) erstmal mit Wasser auf dem Herd. Nachher gucke ich mir mal an, ob ich das Angebrannte einfach so rauswischen kann oder ob ich eine "Backpulversuppe" kochen muß.
#22
26.11.18, 16:47
@Unwetterhasser: Deine Idee ist super, aber mimst du da etwa ein Trockenwasser her! Zum herausschneiten nimm statt der Schere ein Hammer mit Verstellbarer Wucht viel besser.
3
#23
2.12.18, 08:12
Beim Kauf von meinem 1. Sortiment AMC Töpfen,vor circa 30 Jahren,bekam ich den Tipp: Wasser plus Geschirrspülmittel ein paar Minuten auf dem Herd leicht köcheln lassen. 
Hat immer super funktioniert. 
1
#24
2.12.18, 08:41
1 Tablette Gebissreiniger hat den gleichen Effekt. Wasser mit der Tablette zum Kochen bringen, 1-2 Std wirken lassen - restlos sauber!
1
#25
2.12.18, 09:24
Super Tip. Danke
1
#26
2.12.18, 15:02
😅 Ich habe es selbst ausprobiert und hat man immer im Haus: Waschpulver!!!
Ein/ zwei Esslöffel Waschpulver in den Topf, Wasser drauf, kurz heiß werden lassen und über Nacht einweichen. Das wars.😘
1
#27
3.12.18, 13:27
Volr kurzem gab es im Fernsehen hierfür umweltfreundliche Tipps, von denen ich hier nichts lese.
Einige Zwiebeln in Scheiben schneiden und im Topf auskochen.

Frischenb Spinat im Topf auskochen.

Der Wirkstoff ist Oxalsäure, die in diesen Gemüsen enthalten ist.

Übrigens, Leute die behaupten, dass ihnen noch nie etwa angebrannt ist, sind für mich nicht glaubwürdig.
2
#28
3.12.18, 13:35
@amarantis: dann kannst Du auch den Topf nur mit Wasser einweichen . Spinat würde ich dann lieber essen .
#29
3.12.18, 14:05
@Schnuff: Woher weißt du das? Hast du den Tipp schon ausprobiert oder behauptest du das einfach so?
Ich hab in der Sendung (ARD) gesehen, wie der Topf mit beiden Methoden ausgekocht wurde und das Angebrannte ohne Probleme sich löste. Rhabarberblätter könnte man auch nehmen, wurde aber nicht so empfohlen, da diese giftig sind.
Ich selbst hab zur Zeit nichts Angebranntes zur Hand, konnte es also nicht nachprüfen.
3
#30
3.12.18, 19:31
😫 .Es würde mir im Traum nicht einfallen frischen Spinat in einem Angebranntem Topf auszukochen. Das ist Lebensmittelverschwendung. Wer kommt bloß auf so Ideen.
#31
3.12.18, 19:50
@Geli68: Aber Chemie findest du bessr, ja? Es braucht ja nur eine Handvoll Spinat oder zwei bis drei Zwiebeln, je nach Größe.
#32
3.12.18, 19:54
@amarantis: es ging mir hier um den Spinat .
2
#33
3.12.18, 19:59
@Schnuff: ich muss Dir recht geben. Lieber esse ich den Spinat. Geschirrspülmittel habe ich sowieso zu Hause. Also benutze ich das. 
#34
3.12.18, 21:59
@amarantis: #31
Was Giftes du mich denn jetzt an ? Weil ich nicht deiner Meinung bin ?
Und was soll die Zwiebel bewirken  Das die ganze Küche nach Zwiebeln duftet ?...😄
#35
3.12.18, 23:54
@amarantis: Was heißt denn jetzt 'Chemie'? Immer wieder tauchen in FM Tipps auf, wie 'ohne Chemie' mit Natron oder Soda alles Mögliche gereinigt werden kann. Natron und Soda sind sehr wohl Chemikalien, wenn auch sehr sanfte.
Es widerstrebt mir allerdings, teilweise ruinierten Lebensmitteln (verbrannt) noch frische zu opfern.
#36
4.12.18, 21:17
Ich nehme etwas Waschpulver, lasse es kochen und eine Weile sehen , löst sich fast von alleine
1
#37
5.12.18, 11:49
Ich nehme auch Gebissreiniger...
#38
vor 9 Minuten
geht sehr viel schneller; )
ein Päckchen Backpulver auf dem Topfboden verteilen, Wasser hauchdünn nach kippen, nur bis der Boden bedeckt ist, ganz kurz aufkochen und mit umrühren. man erkennt in den ersten Sekunden schon das es sich löst. ;)
#39
vor 9 Minuten
geht sehr viel schneller; )
ein Päckchen Backpulver auf dem Topfboden verteilen, Wasser hauchdünn nach kippen, nur bis der Boden bedeckt ist, ganz kurz aufkochen und mit umrühren. man erkennt in den ersten Sekunden schon das es sich löst. ;)

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?