Das perfekte Eierfrikassee aus dem Schnellkochtopf. Schnell zubereitet & extrem lecker. Du kannst das auch.
5

Eierfrikassee mit Gemüse aus dem Schnellkochtopf

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Perfektes Eierfrikassee (Eierragout) mit Gemüse im Schnellkochtopf zubereiten.

Zutaten

Zubereitung

  1. Wasser im Schnellkochtopf erhitzen und die Eier darin 4-5 Minuten (Stufe 2) hart kochen.
  2. Topf abdampfen, öffnen, Eier abschrecken, pellen und in Scheiben schneiden.
  3. Zwiebeln schälen und würfeln und in Fett glasig dünsten, Mehl zugeben und eine Schwitze bereiten, mit Brühe ablöschen, Milch zugeben.
  4. Bockwurst in Scheiben schneiden und mit den Gemüseresten, Pilzen und Eierscheiben dazugeben, aufkochen lassen, Deckel schließen und ca. 8-10 Minuten (Stufe 2) gar kochen lassen, Topf öffnen.
  5. Saure Sahne oder Schmand zugeben, evtl. mit Speisestärke andicken, Kräuter einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Unterstützt von Fissler und Frag Mutti mit einem kostenlosen Fissler Produkt.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

46 Kommentare


14
#1
9.4.18, 20:47
Die Zutatenzusammenstellung des Rezeptes macht Appetit, ich würde allerdings frische Pilze anstelle der  Konservenpilze vorziehen, letztere schmecken m.A. nach nichts und man kaut auf ihnen wie auf Gummi.

Vermutlich bekomme ich auf meine folgende Frage hin hin verbale Prügel, aber ich frage dennoch: Wozu muss der SKT eingesetzt werden mit 8-10 Minuten Kochzeit, wenn schon gekochte Eier, Pilze aus dem Glas (=gekocht), Bockwurst (=gekochte Wurst), vorgekochte Bechamelsoße reingepackt werden?  Es reicht doch, alles zusammen im normalen Topf  k u r z zu erhitzen!
Das bisschen TK-Gemüse (evtl. die frischen Pilze) kann man mit den Zwiebeln im Fett, andünsten, mit dem Mehl bestäuben, auch das noch gut angehen lassen, mit der Flüssigkeit auffüllen.  Solange das Mehl mit Brühe und Milch auskocht, ist das Gemüse auch gar.
TK-Gemüse (Mischgemüse) -zumindest das, das ich nehme-  braucht bei konventioneller Zubereitung schon keine 10 Minuten, bis es gar ist, bei Zubereitung im Schnelkochtopf wäre es Matsch.
15
#2
9.4.18, 20:48
Für manche Gerichte ist das Kochen im Schnellkochtopf zu umständlich. Da dauert die anschließende gründliche Reinigung des Topfs länger als die Zubereitung der Mahlzeit in einem normalen Topf.

Bei diesem Rezept geht es mit Mikrowelle und Eierkocher in der halben Zeit.
6
#3
9.4.18, 21:33
@whirlwind: Das sehe ich ähnlich. Das Rezept und die Mischung insgesamt klingen sehr lecker, aber das geht in einem normalen Topf ähnlich schnell. Ansonsten - nicht böse sein bitte, das ist nur meine persönliche Meinung - würde ich die Margarine unbedingt durch Butter ersetzen. Margarine ist reine Chemie und garantiert nicht gesünder als Butter. Abgesehen davon hat die Butter auch Geschmack.
7
#4
9.4.18, 21:48
Das ist kein Gericht für den Schnellkochtopf.
Der SKT ist für Gerichte die lange kochen müssen
Das eingestellte Rezept geht im normalen Topf schneller.
6
#5
9.4.18, 22:03
Ich frage mich hier auch , muss  in Scheiben geschnittene Bockwurst  10 Min. kochen ? Ich würde die dann ungerne noch essen  und die schon gekochten Eier müssen doch Matsche sein ?
1
#6
9.4.18, 22:08
@Skudder: Ich weiß, das ist jetzt total off topic und hat mit dem Tipp nicht allzuviel zu tun, aber wer um Himmels Willen hat Dir erzählt, daß Margarine reine Chemie ist?

Margarine besteht im Gegensatz zu Butter hauptsächlich aus pflanzlichen und nur wenigen tierischen Fetten, Magermilch, auch Molke, Joghurtkulturen, diversen Vitaminen und Beta-Carotin für die Farbe der Margarine. Chemie wirst Du nicht darin finden!
2
#7
9.4.18, 22:11
@Geli68: "... und die schon gekochten Eier müssen doch Matsche sein ?"

Nee, die sind nach insgesamt 15 Minuten (im SKT!) immer noch hart! ;-)))
#8
9.4.18, 22:33
@whirlwind: Ich hatte zu dem Zeitpunkt  gerade  keine frischen  Pilze im Haus, sonst hätte ich die auch vorgezogen. Uns schmecken  die Dosenpilze aber auch sehr gut. Wir haben bisher noch kein Gummigeschmack festgestellt.
@Skudder: Du kannst ja gerne Butter verwenden. Wir mögen aber keine Butter. Wir verwenden für Brote und Brötchen  sogar Halbfettmargarine.
@Geli68: Die Eier sind keine Matsche. Ich habe ja sogar die  Eier vorher im SKT gekocht. Die waren in 5 Min. fertig.(nicht wie normal 10 Min.) Da ist schon eine Zeitersparnis  dabei.
3
#9
9.4.18, 22:50
@Brandy: einfach mal Margarine bei Wikipedia nachschlagen. Da ist genau aufgelistet, was bei der Produktion so an Chemie gebraucht wird. Ist ziemlich erschreckend, wenn man sich das mal genau anschaut.
2
#10
9.4.18, 22:53
@CaterineM: Komisch, genau da hab ich nachgeschaut und rein gar nichts von Chemie gelesen!
Es sei denn, Du hältst Wasser, Magermilch, Joghurtkulturen, Milchsäure, Zitronensäure, Sauermolke, die Vitamine A, D, K, E sowie Beta-Carotin für Chemie.

Dann hab ich natürlich total falsch gelesen!

Vielleicht hast Du ja über Halbfett-Margarine gelesen, aber von der war hier ja wohl bei diesem Gericht nicht die Rede!

In meiner Kindheit, in der es nicht viel gab und die meisten Leute, auch meine Eltern, noch recht arm waren, habe ich, auch noch bis weit ins Erwachsenenalter, Margarine gegessen und auch später zum Kochen und Brote schmieren verwendet. Sie ist mir nie schlecht bekommen und krank geworden bin ich bis heute nicht davon.

Allerdings bin ich der Meinung, daß wir die Margarine nun genug verurteilt haben und der Tipp an sich sollte jetzt wieder an erster Stelle stehen.

Danke für's Verständnis und die Einsicht!
#11
9.4.18, 23:14
@Brandy: Die Margarine  die ich für dieses Gericht benutzt habe ist eine reine Pflanzenmargarine mit folgenden Inhaltsstoffen : Rapsöl 49%, pflanzliche  Fette 31%, (Palm und Kokos) Wasser, Sauermolke(Milch) Speisesalz 0,3%, Emulgatoren  (Lecithine, Mono und Diglyceride von Speisefettsäuren) Aroma, Säuerungsmittel Citronensäure , Vitamin  E-Gehalt: 16 mg/100g FETTGEHALT :80%
1
#12
9.4.18, 23:19
@Brandy: Einfach mal nach unten scrollen zum Herstellungsprozess: Hexan zum entfernen von Trubstoffen,  Phosphorsäure für die Konsistenz, Natronlauge zum entfernen von Fettsäuren, Bleicherde zum entfernen unerwünschter Farbstoffe... Also mir macht das keinen Appetit.
(Bei andere Tipps warst du nicht so empfindlich, was Abweichungen vom Thema angeht, wenn ich mich recht erinnere und im übrigen hast du die Frage gestellt) 
3
#13
9.4.18, 23:33
@Orgafrau: 
Die Europäische Lebensmittelbehörde hat schon 2016, nach einer Studie ,gesagt das die in Palmöl enthaltenen Schadstoffe gesundheitsschädlich sind und das durch die Gewinnung von Palmöl der Regenwald stirb ist ja nun hinreichend bekannt.
Nur mal so, wegen der Halbfettmargarine.
2
#14
9.4.18, 23:37
@Geli68: ich hab nie von Halbfett Margarine geredet und auch bei vielen normalen Margarinesorten wird Palmfett zugesetzt
#15
9.4.18, 23:40
@CaterineM: 
Du warst auch hier nicht angesprochen.
#16
9.4.18, 23:59
@Geli68: Mein Mann und ich mögen Halbfettmargarine ganz gerne und wir sind auch noch nicht daran gestorben.

Wenn man immer auf die ganzen  Inhaltsstoffe die in den Lebensmitteln drin stecken achten  soll dann weiß man ja gar nicht mehr was man essen soll oder darf.
#17
10.4.18, 00:04
@CaterineM: Geli68 hatte mich in #13 angesprochen da ich in #8 die Halbfettmargarine erwähnt  habe.
1
#18
10.4.18, 00:16
@Orgafrau:#14 Stimmt, da geb ich dir unumwunden recht. Aber die Frage nach der Chemie wurde nun mal gestellt und was wahr ist muß wahr bleiben. Ich selbst mag Margarine einfach in keiner Form, einfach weil sie mir nicht schmeckt. Ich bin auch kein  Gesundheitsapostel, der der alle Fertigprodukte ablehnt und jeder soll essen, was ihm schmeckt. Ich mag es nur nicht, wenn hier jemand Dinge behauptet, die ganz klar nicht so sind und mir dann noch den Mund verbieten will.
Dein Rezept fand ich übrigens gar nicht schlecht, auch mit Dosenchampignons etc. Ne gute Möglichkeit zur Resteverwertung und ein schnelles Essen. So ne Idee kann doch jeder mal gebrauchen.
1
#19
10.4.18, 08:34
@Orgafrau: "FETTGEHALT : 80%", Halbfett? Butter hat auch nur 80 Prozent Fett
und mit Molke ist die Margarine auch nicht mehr rein pflanzlich.

Eier im SKT hart kochen, das ist aber Mal eine neue Idee, vor allem, wenn du viele auf einmal brauchst.
#20
10.4.18, 09:51
@Mister_Y: 80% Fett Margarine nutze ich nur zum Backen und Kochen. Die Halbfettmargarine nutzen wir zum Frühstück  und Abendbrot  um unsere Schnitten  zu schmieren. Butter nutzen wir weder für's Kochen und Backen noch für's Schnitten schmieren, da wir die nicht mögen.
Habe ich Dich jetzt genug aufgeklärt ?
7
#21
10.4.18, 10:20
Butter ist auf jeden Fall gesünder als Margarine, da Margarine ein chemisches industriell hergestelltes Schmierfett ist, das sich viel stärker als natürliche Fette in den Fettzellen des Körpers ablagert. Und das wiederum ist mit einer der Gründe für Arteriosklerose und Cholesterin.

Außerdem schließe ich mich # 13 an:
Die meisten Margarinesorten enthalten Palmöl.

Durch gehärtete Fette, wie in Margarine enthalten, wird das Herz-Kreislaufsystem stark belastet.

@Orgafrau:
........noch nicht daran gestorben zu sein, bedeutet ja nicht, dass etwas nicht schadet.

Nicht jede Margarine ist ungesund. Dazu muss man aber ganz genau die Inhaltsstoffe kennen und beim Lesen auch verstehen.

Mir sagen viele Bezeichnungen nichts, da ich mich noch nicht ausreichend damit befasst habe und daher ist bei uns alles in Butter 😂
 
#22
10.4.18, 10:38
@xldeluxe_reloaded: Diese Margarine  wird hier bei uns im Ort hergestellt. Da habe ich vollstes Vertrauen  zu.
2
#23
10.4.18, 10:46
Jetzt kommt doch mal zum eigentlichen  Rezept zurück und bleibt nicht bei der Margarine stecken.
Im Grunde kann doch jeder das verwenden was er möchte. Es gibt viele Sorten Fett: Öl, Margarine, Butter, Kokosfett, Butterschmalz u.s.w. Ich nutze halt manchmal  Margarine. Die nutze ich nicht für jedes Rezept.
6
#24
10.4.18, 10:48
@Orgafrau #11: Abgesehen von den bei der Herstellung von Margarine eingesetzten Stoffen, die in Beitrag 12 von CaterineM aufgeführt wurden, gibt die Liste der von Dir genannten Inhaltsstoffe Deiner Margarine lediglich 80% reines Pflanzenfett her. 20% dieser Margarine ist entweder nicht pflanzlicher Herkunft (Molke) oder besteht aus hochsynthetisierten Stoffen wie Di- und Monoglyceride = Verbindungen von Glycerin, einem Alkohol mit angehängten Fettsäuren, die oft aus Soja (Sojaanbau  und -Transport ist ebenfalls ökologisch sehr umstritten) gewonnen werden, aber auch aus tierischen Fetten deklarationsfrei gewonnen werden dürfen. Dazu Aroma unbekannter Herkunft (höchstwahrscheinlich nicht aus natürlichen Rohstoffen), Zitronensäure, die industriell synthetisiert wird mithilfe genveränderter Bakterien- oder Schimmelpilzkulturen, Vitamin E, das auch nicht natürlicher Herkunft ist, sondern industriell synthetisiert wird.
Ich will hier keine Diskussion um Butter oder Margarine befeuern, aber herstellungstechnisch und von der Natürlichkeit der Inhaltsstoffe her gesehen hat Butter eindeutig die Nase vorne, was auch für den ökologischen Aspekt gilt.

Und bei Halbfettmargarine (aber auch Halbfettbutter) bezahlt man billiges Wasser zu teuren Preisen.
10
#25
10.4.18, 10:52
@Orgafrau: 
Entschuldigung , aber jetzt musste ich doch mal herzhaft lachen...😄
Ob die Margarine in deinem Ort, in Bremen-Vegesack oder in Pusemuckel hergestellt wird, darum bleiben die Inhaltsstoffe  doch die gleichen.
#26
10.4.18, 11:04
Es gibt Margarine, die empfehlenswert ist und in Maßen verzehrt ist sie nicht ungesünder, wie Butter.
Ich würde z.B. nicht gerade die Sorten kaufen, welche bei Öko- oder Warentest schlecht abgeschnitten haben, wie z.B. Sana und Sonja.
Sogar die Bio-Margarine konnte leider nicht punkten.
Dagegen waren drei Sorten, die mit gut abgeschnitten haben und eine davon ist mein Favorit.
#27
10.4.18, 11:14
Ich sage hier zum Thema Margarine nichts mehr. Für mich ist das Thema hier durch.
Man kann sich auch totdiskutieren.
2
#28
10.4.18, 11:43
Nun streitet euch doch nicht um Butter oder Margarine.
Seit etlichen Jahren schon lasse ich beides nicht mehr an mein Brot. In der Wurst und im Käse ist schon genug Fett, da muss nicht zwingend etwas darunter. Ist 'ne reine Gewöhnungssache.
9
#29
10.4.18, 11:51
Um mal wieder auf den Tipp zurück zu kommen: mir würde nie eingefallen sein, die Eier im SKT zu kochen, dafür würde ich immer einen Eierkocher oder normalen Topf nehmen.
Wie schon oben beschrieben, erscheint mir die Kochzeit für die übrigen Zutaten zu lang.
Gemüse muss (für mich) immer noch Biss haben, aber so zubereitet ist doch alles verkocht?
12
#30 MinchenGispi
10.4.18, 13:03
Eierragout sagt man bei uns dazu, aber im SKT ist es viel zu umständlich. Das geht im normalen Topf viel besser, da ja alles vorgekocht ist. Die Eier sind im Eierkocher auch fix gut. Die bunte Optik des Rezeptfotos regt meinen Appetit auch nicht an. Erinnert an schon mal gegessen.
1
#31
10.4.18, 13:16
Herrlich, welch ausführliche Diskussion über Margarine aus einem Eierkochtipp doch stammen kann! 😂
4
#32
10.4.18, 13:56
@Dorkas85 #31: Dabei ist es noch nicht mal ein Eierkochtip im eigentlichen Sinne, sondern eher ein Rezept zum Verwerten von schon gekochten Eiern.

Ganz genau gesehen: ein etwas verfehlterTipp zum Einsatz eines Schnellkochtopfes.
Mich würde mal interessieren, ob der von Fissler zur Verfügung gestellte SKT zurückgegeben werden muss, wenn die Bedingung, eine bestimmte Anzahl von Rezepten in einem fest begrenzten Zeitraum bei FM einzustellen, nicht erfüllt wird.
7
#33
10.4.18, 14:06
Ich, die Kanzlerin, nehme Frischkaese auf's Brot. Wollt's nur mal gesagt haben. 
2
#34
10.4.18, 15:04
@MinchenGispi: Das habe ich mir bis jetzt verkniffen zu schreiben. 
Das Foto regt meinen Appetit absolut nicht an.
#35
10.4.18, 15:35
Mir gefällt das Rezept sehr gut, aber ich würde es auch im normalen Topf kochen.
1
#36
10.4.18, 15:43
@Kanzlerin: Vorteil:Dafür braucht man nicht mal einen SKT!
#37
10.4.18, 15:53
@Orgafrau: #27
Oder essen..
#38
10.4.18, 18:49
auf den ersten Blick fand ich das Foto auch nicht so aufregend aber wenn man genauer hinschaut kriegt man Hunger auf das Gericht ... und ENDLICH gibt es mal eine Alternative zu Eiern in Senfsauce
3
#39
10.4.18, 21:06
@Orgafrau: # 22
Ich kann es mir nicht verkneifen:

Die Margarinefabrik Deines Vertrauens..........😂😂
#40
10.4.18, 21:35
@xldeluxe_reloaded: Ja, ich kenne sogar den Inhaber persönlich.
2
#41
10.4.18, 21:39
@Orgafrau: 
Na dann wird die Margarine ja wohl vom Feinsten sein 😂
#42
10.4.18, 21:49
@xldeluxe_reloaded: # 39 u. 41.
Da hat man doch die Halbfette gleich im Abonnement...👍
#43
10.4.18, 22:13
@Geli68: 
Die einen kennen den Bauern mit den glücklichen Tieren, die fröhlich sterben und die anderen wissen, wie die Halbfette ins Schälchen kommt. 😂
Sorry, Orgafrau: Ist Abend und Du kennst das ja 😘  
2
#44
11.4.18, 07:45
@Orgafrau: dass dir die Margarine am besten schmeckt, die im eigenen Ort hergestellt wird, wo du den Hersteller sogar persönlich kennst, kann ich vollkommen verstehen. Über Geschmack brauchst du nicht zu streiten. 
Und wenn du Produkte aus der Region kaufst, ist es auch gut für die Umwelt.
1
#45
13.4.18, 08:30
Das Rezept ist ganz ok, und warum es jetzt gerade aus dem Schnellkochtopf kommt, weiß doch hier jeder und wurde ja weiter oben auch mal mit zartem Humor angedeutet.

Aber sag mal, xldeluxe, was hast Du denn jetzt für einen Avatar? Bist Du zum Fasching als Donald Trump gegangen? Mach den mal weg, sonst muss ich Dir die Freundschaft kündigen!
#46
14.4.18, 08:21
Es wird so viel Margarine produziert, das man überlegen sollte ob es auch so viel pflanzliche Fette gibt.- Übrigens, Margarine kaufe ich überhaupt nicht. Kokosfett zum Braten gibt es u.a. im Reformhaus. Gute Öle sind auch zu kaufen. Butter habe ich immer im Haus, weil Butter an Gemüse besser schmeckt. Aufs Brot nehme ich keine Fette, es sei denn zu gekochten oder rohen Schinken, dann aber auch Butter.- Den Schnellkochtopf nehme ich nur ab und zu für Fleisch. Ansonsten schmeckt mir das Essen zu anders. Alles Geschmacksache. 😉

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!