Keine Zeit für einen Großputz? Die Dusche zu reinigen ist ziemlich zeitaufwendig und mühselig. So gehts viel leichter.

Duschkabine leichter reinigen

11×
Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vielleicht kennt ihr das: Ich schiebe das Reinigen der Duschkabine immer viel zu lange vor mir her, weil ich es ziemlich zeitaufwendig und mühselig finde. (Ja Mutti, ich weiß. Würde ich es regelmäßiger machen, wäre es weniger Arbeit. 😉)

Letztens stand ich wieder unter der Dusche und sah, dass sie es echt mal wieder nötig hätte, aber mir fehlte die Zeit für einen Großputz.

Mir kam dann folgende Idee, die mir echt weiterhilft:

Ich habe einfach nur eine der vier Seiten mit Badreiniger eingesprüht und einwirken lassen, während ich mir die Haare geföhnt habe. Anschließend habe ich diese eine Seite mit meinem Mikrofaserhandschuh schön sauber gemacht. Das ging relativ flott, und jetzt war wenigstens schon mal 1/4 der Dusche wieder glänzend.

So mache ich es jetzt (fast) jedes Mal, wenn ich dusche, ich bearbeite immer nur eine Seite, und beim nächsten Mal eine andere. So ist innerhalb von 1-2 Wochen die komplette Dusche einmal gereinigt worden, ohne dass ich wahnsinnig lang putzen musste.
Und ja, Mutti: Ich weiß, wenn ich die Duschwände jedes Mal brav abtrockne, bleibt es auch länger hübsch. 😉
Vielleicht hilft euch ja der Tipp, unliebsame Arbeiten in kleinere Häppchen aufzuteilen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

80 Kommentare


12
#1
7.2.18, 09:16
Ich will ja nicht meckern, aber brauchen wir Muttis wirklich
solche Tipps ? ...😠
14
#2
7.2.18, 10:42
Ich putze die Dusche sofort wenn ich fertig bin. Abziehen, nachreiben mit Mikrolappen und gut. Sind keine drei Minuten Arbeit und meine Dusche sieht auch nach elf Jahren wie neu aus ohne Chemie.
10
#3 BethH
7.2.18, 11:28
Ich putze die Dusche wenn ich geduscht habe und noch drin bin.
Geht ruck zuck.
19
#4 dogzilla
7.2.18, 11:40
@Geli68: nein solche Tipps braucht keine "Muddi"
Ich würde mir schon Gedanken über mich machen wenn ich 1 bis 2 Wochen brauchen würde um meine Dusche komplett zu putzen !
28
#5
7.2.18, 13:01
@Geli68: Nach meinem Kenntnisstand war diese Seite mal als Hilfe für Haushaltsanfänger gedacht. Wenn die Zielgruppe jetzt Muttis sind, die von anderen Muttis Tipps bekommen, dann habe ich diese Änderung wohl nicht mitbekommen.
Mag ja sein, dass deine/eure Dusche jeden Tag blitzt wie am ersten Tag, dann habt ihr meinen (ehrlich gemeinten) tiefsten Respekt und auch einen Hauch von Neid sicher. Aber ein Blick in fremde Badezimmer zeigt einem halt, dass das nicht überall so ist.
14
#6
7.2.18, 13:16
@Dorkas85
Wie soll ein Haushaltsanfänger lernen wie man eine Dusche sauber macht wenn man ihm solche Tipps gibt  ? Lernt man so richtig putzen ? Ich glaube weniger. Entschuldigung, aber wenn ich 2 Wochen brauche um eine Dusche zu putzen, wie lange brauche ich dann für den Rest der Wohnung.?
21
#7
7.2.18, 13:32
Ist das nicht der eigentliche Tipp:
"....,  unliebsame Arbeiten in kleinere Häppchen aufzuteilen."


 
 
6
#8
7.2.18, 13:34
@Dorkas85: in meinem Kommentar wollte ich nur sagen, daß es keinen Großputz bedarf um die Dusche sauber zu halten. Den Abzieher benutzen gleich nach der Dusche dauert eine Minute und dann Wasserhahn sowie Duschtasse trocken reiben vielleicht zwei Minuten, mehr braucht es nicht und alles ohne dieses Chemiegedöns. Die drei Minuten Zeit hat jeder. Ich war auch voll berufstätig mit Kindern Mann und Haushalt, aber bevor ich die Wohnung verlassen habe, wurde alles so gemacht, daß jederzeit jemand herein konnte, ohne das ich mich schämen musste. Aber jeder ist da anders und das ist ielleicht auch gut so. Niemand will dich kritisieren, ich jedenfalls nicht.
50
#9
7.2.18, 13:47
Ja, sorry, aber das ist genau der Grund, warum die Tipps hier immer weniger werden. Die Anzahl der Tipps, die jetzt wöchentlich kommen, wurden früher pro Tag veröffentlicht. Ich hab’s neulich schon mal geschrieben: die Seite richtet sich an HaushaltsANFÄNGER nicht an Haushaltsprofis (sorry fürs Großschreiben des Wortes Anfänger, eine andere Möglichkeit der Hervorhebung stellt die Redaktion nicht zur Verfügung). 

Und jeder hat andere Vorstellungen davon, wie sauber und penibel sein Haushalt sein sollte. Nun stülpt doch nicht eure eigenen Vorstellungen immer allen anderen über, man ist kein schlechter Mensch, wenn die Wohnung oder das Haus nicht ständig wie frisch geputzt aussieht. Ich ziehe meine Dusche auch täglich nach dem Duschen ab, aber früher war mir das zu aufwändig. Na und, dann war das so. 

Wann wart ihr denn das letzte mal in einer WG? Da kann man doch meistens froh sein, wenn’s in den gemeinschaftlich genutzten Räumen einigermaßen ordentlich und sauber ist. Dass da jeder täglich die Dusche abzieht, ist doch unwahrscheinlich. 

Ich finde den Tipp gut für den, der ihn brauchen kann. Ich bin das nicht, aber ich mag auch nicht jedes Rezept hier nachkochen. Nicht alles muss hier für alle passen, oder? Nichts für ungut.
7
#10
7.2.18, 14:25
ich stimme da voll und ganz HörAufDeinHerz zu.
4
#11
7.2.18, 14:34
Mal davon ab, ob jeder für sich eine immer saubere Wohnung bevorzugt oder nicht: der Tipp, Unangenehmes häppchenweise zu erledigen, ist ja prinzipiell nicht schlecht.  Das hier aufgeführte Beispiel halte ich allerdings für wenig geeignet: Drei Seiten Duschwand ungeputzt, eine Seite geputzt, hinterlässt eben eher den Eindruck ungeputzt als geputzt, gleichgültig in welcher Woche welche Seite gerade geputzt wurde. So entsteht dauerhaft ein ungepflegter Eindruck. 
Man hat manchmal nicht die Zeit oder Lust, unangenehme Haushaltsdinge zu erledigen, aber man sollte einmal Angefangenes zu Ende bringen, hier am Beispiel: die gesamte Dusche reinigen (und da bin ich ganz bei meinen Vorrednern: nach jedem Duschen ist das keine große Angelegenheit), dafür dann z.B. die Bodenreinigung auf einen anderen Tag verschieben.
Die Bügelwäsche nur halb weggebügelt sieht nicht nach vollbrachter Leistung aus, sondern nach Arbeit, die noch herumliegt. Fenster, nur innen geputzt, sehen nicht sauberer aus, dann putze ich doch e i n Fenster lieber innen und außen, und verschiebe das Putzen eines zweiten Fensters auf einen anderen Zeitpunkt. Weitere Beispiele findet jeder sicherlich für sich ganz leicht.
15
#12
7.2.18, 14:50
Danke, HörAufDeinHerz und Whirlwind!
Der Tipp ist tatsächlich an die gerichtet, die eben (noch) nicht so fit im Haushalt sind, um überhaupt erstmal einen Start und eine Routine zu bekommen. Wenn die Dusche so richtig schön verkalkt und schmuddelig ist (und sei es vom blöden Vormieter), dann ist es halt keine Sache von 3 Minuten mal eben. Der Gedanke hinterm Tipp war: Bevor ich eine Sache gar nicht erst anfange, weil mir die Aufgabe wie ein großer Berg erscheint, nehme ich mir lieber wenigstens einen kleinen Teil davon vor und beginne einfach damit. Und auf diese Weise ist (wie im Beispiel) die Dusche innerhalb von einer Woche sauber, statt erst in einem Monat, wenn ich mal Zeit für eine komplette Grundreinigung habe.
7
#13
7.2.18, 15:08
@HörAufDeinHerz: was ist denn aber so abwertig daran, wenn man Haushaltsanfängern Tipps gibt, wie es am schnellsten oder besten geht. Die Seite hier ist nicht nur für Anfänger, sondern auch für alte Hasen wie uns, die schreiben wie es gehen könnte. Warum nicht seine Erfahrungen einbringen ? Ich schreibe nie, dass es jemand so machen soll wie ich, aber wie soll man Tipps geben, wenn nicht aus eigenen Erfahrungen. Ich denke du hattest dich auch auf meinen Kommentar bezogen, deshalb jetzt mein Einwand. Ich bin sicher nicht schuld daran, wenn es hier weniger Tipps gibt, das Übel liegt ganz woanders. Ich wäre froh gewesen als junger Mensch, wenn es damals eine Seite wie FM gegeben hätte, denn ich hatte niemanden, den ich hätte fragen können. Hier gibt es hauptsächlich nur noch Rezepte, die im höherem Kochniveau liegen, warum auch immer. Es gibt hunderte Seiten mit Rezepten aber nur wenige mit Tipps für den Alltag. Ich werde weiterhin wie gewohnt meine Erfahrungen weitergeben, in freundlichem Ton und nicht, weil ich ach so eine tolle Hausfrau sein will, sondern weil ich helfen möchte .
2
#14 BethH
7.2.18, 15:24
Das sind diese Verzweiflungstipp, weil es nach Jahren eben keine neuen Tipps mehr gibt.
Höchstens mal allen bekannte Rezepte die jeder auf seine Art kocht und einstellt.
Oder sein Mittag oder Abendessen fotografiert.
3
#15
7.2.18, 15:36
@BethH##14
Ich sehe das auch als Wettrennen um die Amazon Gutscheine.  ...😍
36
#16
7.2.18, 17:29
Upsi, beim nochmaligen Durchlesen meines Kommentars fällt mir auf, dass ich das vielleicht nicht so klar formuliert habe, um was es mir geht. Ich habe nichts dagegen, wenn jemand wie du sagt, dass er etwas anders handhabt, kann ja eine hilfreiche Ergänzung sein. Aber dass hier im ersten Kommentar der ganze Tipp in Frage gestellt wird und gefragt wird "brauchen wir Muttis solche Tipps?" das verwundert mich schon. Nein, wer als Mutti oder Omi hierher kommt, um tolle Tipps zu bekommen, der hat die falsche Erwartungshaltung, das hier richtet sich an HaushaltsANFÄNGER und für einen solchen ist dieser Tipp vielleicht ganz hilfreich, das kann man sich als Haushaltsprofi nicht vorstellen, ist aber so. Deshalb auch mein Hinweis auf eine WG. Ich finde wirklich, das wird hier immer schlimmer: jeder Tipp wird darauf geprüft, ob der Leser ihn schon kennt, und/oder ob er in dessen persönliche Lebensplanung reinpasst und wehe, wenn nein, dann wird gleich der ganze Tipp abgewertet.

Hier sind einige, die selbst noch nie einen Tipp eingestellt haben, aber schnell mit negativer Kritik bei der Hand sind. Ich kenne die Tippgeberin überhaupt nicht, aber jeder kann sehen, dass sie in vier Jahren vier Tipps eingestellt hat. Ihr dann zu unterstellen, dass sie einen "Verzweiflungstipp" eingestellt hat, weil sie bei einem Wettrennen um Amazon Gutscheine mitmachen würde, finde ich schon sehr daneben. Zeigt mir aber nochmal deutlich einen der Gründe, warum ich hier keine Tipps mehr einstelle: selber keinen Tipp einreichen, aber andere dafür verurteilen, wenn sie einen Tipp geben, der nicht hundertprozentig der eigenen Lebensrealität entspricht.

So jedenfalls wird das gar nichts mehr hier bei FM. Wer jeden Tipp abwatscht, der nicht den hohen Ansprüchen eines Haushaltsprofis gerechet wird, der wird irgendwann hier fast gar nichts Neues mehr lesen können.
9
#17
7.2.18, 17:46
Dem gibt es nix hinzuzufügen. Du triffst genau das, das ich schon im Tipp mit den Frühstückseier zu übermitteln versucht habe. Aber Du hast es besser rüber bringen können. Danke!
3
#18
7.2.18, 17:56
@HörAufDeinHerz: mein Kommentar bezog sich speziell auf die Tippgeberin, die selbst zugab, die Reinigung der Dusche Wochen hinaus geschoben zu haben. Ich wollte ihr nur zeigen, daß dies nicht nötig ist sich mit einer zu sehr verdreckten Dusche dann abzuquälen, wenn man es gleich macht. Was anderes ist es, wenn der Vormieter oder in die WG so etwas hinterläßt . Anstatt mit der Chemiekeule stundenlang zu schrubben mach ich es gleich sauber nach dem duschen. Vielleicht war es ein hilfreicher Rat, vielleicht denkt sie aber, du kannst mich mal, ich machs so wie ich will. Alles gut so, ich kenne hier niemanden, bleibe trotzdem sachlich, es ist ja nicht mein Haushalt. Ich habe schon viele Tipps eingestellt, auch einmal einen Gutschein bekommen in all den Jahren, aber das die Qualität der Tipps abgenommen hat , stimmt. Da wird schnell was hingebastelt um nur seinen Rang zu halten. Mir ist das egal, ich hab trotzdem Spass hier und finde die meisten ganz ok.
6
#19
7.2.18, 19:16
Ich mache meine Dusche/Wanne zwar auch anders sauber, aber wenn jemand nur wenige oder keine Erfahrungen hat, kann man doch erst einmal so anfangen.Routine kommt irgendwann von alleine und "es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen", oder?
3
#20 BethH
7.2.18, 19:58
@HörAufDeinHerz: Du schreibst, dass sich diese Seite an Haushaltsanfänger richtet.
Ich Lese hier nur Großmütter oder erwachsene berufstätige Frauen.
4
#21
7.2.18, 20:02
@BethH: Dann lies mal hier: https://www.frag-mutti.de/die_idee.php

Manchmal lohnt es sich durchaus nicht nur die Tipps zu lesen, sondern auch hin und wieder die "Fußnoten" aufzurufen. ;-)
4
#22
7.2.18, 20:07
@Geli68: #15
Wettrennen um Gutscheine:
Das sollte man meinen, aber glaubst Du denn, dass 20 Euro Höchstprämie für ca. 6-10 Tipps im Monat Grund und Anlass sind? Klar bin ich zu gerne unter den ersten 6 Gewinnern, aber mir geht es mehr um die Kommunikation und um das Teilen meiner Tipps und Ideen. Es sind vielleicht viele, aber nicht alle, auf diese 20 Euro angewiesen. Zu verschenken hat aber niemand was. Selbst wenn es hier und da so ist, das es möglicherweise dringend gebraucht wird, ist es doch auch ok.
7
#23
7.2.18, 20:12
Zurück zum Tipp:
Duscht man öfter, täglich mindestens einmal, schafft man mehr Wände in weniger Zeit. Wenn man das Einewandreinigen dann - wenn auch mit kleinen Schwächeausfällen - beibehält, ist die Dusche ständig sauber. 😂😂😂
3
#24 BethH
7.2.18, 20:20
@Jeannie: Hatte ich schon gelesen. Alter Hut.
Bleibe trotzdem dabei, dass es hier nur ältere Semerster gibt.
Vielleicht war das vor viiiiiielen Jahren einmal anders. 😀
5
#25
7.2.18, 20:33
@xldeluxe_reloaded
Warum fühlst du dich jetzt angesprochen ?  An dich habe ich am wenigsten gedacht. Deine Tipps  sind immer gut und deine Rezepte nicht irgendwo abgeschrieben. Aber es gibt hier so einige..............
Ach und wenn einige meinen sie müssten  mich hier Kritisieren weil es von mir keine Tipps und Rezepte gibt ...ach ja...👏 das geht mir am.......vorbei.
Ich bin schon so lange bei Frag Mutti ( genau wie du ) da haben einige Besserwisser noch gar nicht gewusst das es die Seite überhaupt gibt. Von mir gibt es jede Menge Tipps , Rezepte und Kommentare  hier, ich musste nur eine lange Pause machen . Aber ich habe es eigentlich nicht nötig mich hier zu Rechtfertigen.
Zieh dir also den Schuh bitte nicht an und ich werde weiter ganz offen meine Meinung sagen
und wem das nicht passt der muss es ja nicht lesen. ...😄
6
#26
7.2.18, 20:39
Die Arbeit die man für gute Tipps einstellen investiert, ich meine wirklich gute mit langen ausführlichen Anleitungen und guten Fotos, sind mit 20 Euro nicht bezahlt. Es gibt einige Tippeinsteller, denen ich das von Herzen gönne und die nicht am Monatsende schnell was zusammenschustern um unter die ersten 6 zu kommen. Ich habe es im Dezember getestet wieviel Arbeit und Zeit man investieren muss um einen Gutschein zu erhalten. Ich habs geschafft , aber für mich gibts dieses Rennen nicht nochmal. Hut ab wer sich jeden Monat abmüht, ich sehe das jetzt mit anderen Augen.
4
#27
7.2.18, 20:45
@Upsi: 
Ich mache es wegen der Kommunikation, der Anerkennung, der Kritik, der Streitereien - irgendwie erfrischt es meinen Alltag, der seit einiger Zeit nicht so prickelnd ist, wie ich es gewohnt bin.

Da bin ich auch ganz ehrlich:
20 Euro! Toll aber im ernst: Nun ja auch nicht wirklich erstrebenswert.
#28
7.2.18, 20:47
@Geli68: 
Ich beziehe das gar nicht nur auf mich, ich habe den Kommentar so allgemein geschrieben. Zwar an Dich gerichtet, weil Du es erwähnt hast, aber nicht ausschließlich auf Deinen Kommentar bezogen.
4
#29
7.2.18, 21:35
@xldeluxe_reloaded: #27 ich weiss, spricht auch nichts dagegen, aber wie du schon schreibst, erstrebenswert ist was anderes. Ich bin auch zu faul da aufzupassen, das mir nichts durch die Lappen geht 😂es war ein Experiment und so in etwa hatte ich es ja angedeutet. Mach weiter mit deinen super Rezepten, die sind ihr Geld wert.
Tut mir leid, wenn es dir im Moment nicht so prickelnd geht, ich wünsche dir von Herzen , daß es bald bergauf geht.😗
2
#30
7.2.18, 21:40
@Upsi: 
Danke, das Prickeln wird schon noch kommen. Und wenn nicht, dann bleibt ja noch die Erinnerung 😂😂
7
#31 Hutzibuh
8.2.18, 07:51
@BethH: Nur ältere Semester?
Na danke... Ich habe hoffentlich noch so ca. 70 Jahre vor mir in meinem Leben.

Wer schon in jungen Jahren (wie ich mit 18) ausgezogen ist oder in eine Studentenwohnung gezogen ist weiß, wie anstrengend der Start in den eigenen Haushalt sein kann.  Man kennt das putzen zwar schon von der eigenen Mutti, aber meistens lässt sich das ganze ja noch optimieren.
Hinzu kommt, dass ja gerade heute viele Jugendliche noch nie im Haushalt helfen mussten, und somit selbst einfache Aufgaben zu einem Mammutprojekt werden.

Da ist Frag Mutti wirklich Gold wert!

Und da kann auch ein simpler Trick wie dieser hier weiterhelfen.  
2
#32
9.2.18, 10:19
@Hutzibuh #31: Worin besteht, bitte, die Optimierung, bzw. die Simplizität des Tricks, wenn eine anstehende Arbeit häppchenweise erledigt werden soll?
Unangenehme Arbeit bleibt unangenehme Arbeit, die erledigt sich nicht dadurch, dass man Teile davon vor sich herschiebt, sie wird auch weder angenehmer noch weniger, im Falle der Duschkabine sogar eher mehr, weil die ungeputzten Wände noch mehr Kalk anziehen (Geputzte, glatte Duschkabinenwände lassen das Wasser schneller ablaufen und damit auch den darin enthaltenen Kalk). Stattdessen sollte man doch lieber zusehen, dass man die Arbeit so schnell wie möglich hinter sich bringt, als dass man noch lange die ungeputzten Stellen vor Augen hat. Jedesmal den inneren Schweinehund zu überwinden und eine Teilaktion zu starten, ist doch viel aufwändiger, als ein einziges Mal und dann das Ganze durchzuziehen. Häppchenweise eine bestimmte, anstehende Arbeit zu erledigen, bedeutet im Zweifel mehr Arbeit, weil die Vorbereitungen immer neu getroffen werden müssen (und sei es nur, das Putzzeug immer wieder neu bereitstellen zu müssen), und u.U. das bereits Erledigte nicht mehr genau nachvollzogen werden kann.
Wie ich bereits schon geschrieben hatte: fangt eine Arbeit an und zieht sie vollständig durch!
Das wäre m e i n Tipp für Haushaltsanfänger, durch eigene Erfahrung gewonnen!
1
#33
9.2.18, 11:11
wie und wann putzt du dann die Duschwanne?😁
1
#34
11.2.18, 09:36
Ich denke, die Idee ist nicht so gut. In den heutigen scharfen Reinigern, sind Inhaltsstoffe, die beim einatmen, nicht gesund sind. Auch würde ich raten dann nur mit Badelatschen in der Dusche zu stehen. Das  kann natürlich jeder machen wie er will, aber Gesundheit kann man nicht nach kaufen wenn man sie nicht mehr hat. Wir bekommen auch so genug Gifte ab. Bin kein Gesundheitsapostel, sondern wollte das nur zu bedenken geben 😊
1
#35
11.2.18, 10:05
@whirlwind: #11 - wenn Du aber nur 1 Fenster putzt und die anderen sind noch schmutzig, dann entsteht genau der Eindruck, den Du in Deinem Beitrag beschreibst. Ich habe z. B. in meinem Wohnzimmer 3 Fenster und die Balkontüre. Wenn ich da nur 1 Fenster putzen würde ..., also wenn, dann doch wenigstens immer ein Zimmer komplett. - So würde ich es wenigstens machen.
2
#36
11.2.18, 10:11
Hallo,
ich hab noch nie so einen Blödsinn gehört.Jeder der duscht macht hinterher alles trocken mit einem Schaber und einem Tuch.Das dauert nicht mal 5 Minuten.Einmal die Woche wird die Dusche mit Essigwasser gründlich geputzt.Was soll das denn  für eine großartige Arbeit sein.
#37
11.2.18, 10:13
ich möchte nicht im "Dunst" dieser hochwirksamen Wasseroberflächenentspanner duschen.
Dazu ist mir meine Haut zu wichtig! Auch das Einatmen ist nicht gerade gesundheitsförderlich.
Erkundige Dich was diese Mittel für unsere Gesundheit und vor allem für Mirkoorganismen in unserem Wasser bedeuten, ich nehme an Du spülst das Klarspülerwasser in den Abfluss, oder trinkst Du es?
Bei diesen Tipps darf man sich nicht wundern, wenn jeder 2. Krebs bekommt.
#38
11.2.18, 10:44
Vorsicht mit Microfasertüchern bei beschichteten Glasduschen, Beschichtung könnte beschädigt werden. 
2
#39
11.2.18, 13:19
@Talkrab: ja, da stimme ich Dir zu! Das war prinzipiell ja auch mein Rat - ich bin aber davon ausgegangen, dass er für die hier oft herbeizitierten Haushaltsanfänger gedacht ist, Studenten in Erstwohnung oder Bewohner von WG-Zimmern (bei den heutigen Preisen meist so klein, dass der Besitzer zum Rumdrehen gerade genügend Platz hat, wenn die Sonne scheint, passt dieser noch nicht mal mehr in den Raum). Diese winzigen Behausungen verfügen meist nur über ein einziges Fenster, das wenigstens sollte man als gesamtes putzen. Drei Fenster + Balkontüre in einem Raum  - das muss man sich sein Leben lang erst mal erarbeitet haben😁!
Liebe Sonntagsgrüße!
4
#40
11.2.18, 14:21
Ich finde deinen Tipp super und bin nicht erst seit gestern "Mutti" sondern eine gestandene Hausfrau, die aber auch nach weit über 30 Jahren Haushaltsalltag noch nicht leidenschaftlich gern putzt. Danke!
3
#41
11.2.18, 14:25
Als ich den Tip gelesen habe, dachte ich gleich, daß es Schelte für die Tipgeberin geben würde. Ich bin auch nicht dafür, mit chemischer Keule auf den "ganz normalen" Schmutz loszugehen. Aber davon abgesehen finde ich den Vorschlag gar nicht schlecht. Nicht immer reicht die Zeit für eine größere Aktion, aber kleinere Schritte kann man oft noch in den Tagesablauf einschieben. Das gilt für viele andere Arbeiten im Haushalt auch.
Trotzdem genieße ich es mehr, wenn ich eine Arbeit ganz zu Ende bringe und nicht nur halb oder zu einem Viertel.Aber das streitet der Tip ja auch nicht ab.
#42
11.2.18, 15:12
Du kannst auch die Duschkabine komplett reinigen und anschließend mit Autopolitur einreiben. Dann perlt das Wasser komplett ab und Du hast weniger Arbeit.
1
#43
11.2.18, 15:23
@whirlwind: da hast Du allerdings vollkommen Recht.
Dazu muss ich dann auch noch sagen:
Früher habe ich die ganze Wohnung in einem Rutsch durchgeputzt - die Fenster meine ich. -
Aaaber - mit zunehmendem Alter und abnehmender Leistungsfähigkeit, ist pro Tag ein Zimmer auf dem Plan. - Dies nur zur Erklärung.
3
#44
11.2.18, 19:11
@Geli68: 👍 ich finde es ganz ok ...und wer sagt „ich will nicht meckern „ der tut schon mit diese Bemerkung🤨 mit zunehmenden Alter ist es eine gute Idee nach und nach zu putzen😏
#45
11.2.18, 19:48
@HörAufDeinHerz: 

Ich denke es werden weniger Tipps da so viele Themen bis hinter  das Komma ausgereizt sind, manches ist schon so oft wiederholt .....
#46
11.2.18, 20:01
Dafür muss ich aber nicht nach jedem duschen eine Wand reinigen. Wenn ich nach jedem duschen die Wände schnell reinige ist das auch nicht viel Aufwand. Also kein Stern. 
4
#47
11.2.18, 20:21
Ich schließe mich denjenigen an, die sich wohlfühlen, wenn ein Raum, z.B. das Bad, komplett fertig gereinigt ist. Würde ich immer nur einen Teil säubern, käme dieses Gefühl niemals auf und wenn ich auf zwei oder drei schmutzige Seiten schaue, sehe ich die saubere gar nicht. Außerdem ist die ein paar Tage später, an denen ich die anderen Seiten putze, auch wieder "reif"
2
#48
11.2.18, 20:58
@Talkrab: Ist bei mir genauso! Dafür wissen wir, dass Leben auch etwas anderes ist, als Putzen.
3
#49
11.2.18, 21:44
@whirlwind: Früher ging ich nicht aus dem Haus, bevor mein Haushalt nicht top in Ordnung war. Heute weiß ich, dass ich mich oft zum Sklaven gemacht habe. Eine Stunde mit Freunden oder eine nette Unterhaltung ist mehr wert. Mein Haushalt läuft mir nicht weg.
1
#50
11.2.18, 21:57
@Talkrab: 
Ich gehe immer noch nicht aus dem Haus, wenn ich und mein Haushalt nicht in Ordnung ist. Zum einen mag ich es nicht, in einen unordentlichen Haushalt müde und abgeschlagen zurück zu kommen und zum anderen denke ich immer: Es kann ja mal was passieren............

Das sitzt so drin!

Unterhaltungen mit Freunden, Nachbarn haben immer Platz, denn die treffe ich ja meist erst, nachdem ich das aufgeräumte Haus verlassen habe.

Ich bin nicht Sklave meiner Wohnung und sehe diesen Ausspruch nur als allseits beliebte Entschuldung.

Ich habe einen geregelten Plan und der beansprucht nicht viel meiner täglichen Zeit.

Für alles andere: Freunde, Nachbarn, Hobbies bleibt auch bei einem geordneten und sauberen Heim genug Zeit.

Und ja: Ich war auch sehr lange berufstätig. Und da war es auch nicht anders. Ich mache halt, was gemacht werden muss und denke darüber nicht groß nach, denn ich mag es einfach ordentlich und sauber.
#51
11.2.18, 22:08
@xldeluxe_reloaded: Das ist vielleicht etwas falsch rübergekommen.
Meine Wohnung ist trotzdem ordentlich, wenn ich das Haus verlasse, aber ob ich jetzt ein Fenster heute oder morgen putze, oder meine Waschmaschine morgen läuft, anstatt heute, darüber mache ich mir keine Gedanken mehr.
2
#52
11.2.18, 22:14
@Talkrab: 
Ich ging von nichts anderem aus, sprach mehr über mich und mein Putzverhalten.

Wie meine Mutter immer sagte (R.I.P.)

Füße gepflegt, Unterwäsche sauber und zusammen passend, Nägel ordentlich............??

Das bleibt im Hirn auf ewig
5
#53
11.2.18, 22:27
@Dorkas85: Du kriegst von mir 5 Sterne! 1. weil ich schon, als ich Deine Überschrift gelesen habe, wusste, dass Du, wie hier so üblich, auf die Rübe bekommen wirst, und ich das nicht leiden kann, und 2., weil ich auch so arbeite: Jeden Tag etwas machen und keinen Druck. Nicht jeder findet seine Erfüllung im Super-Hausfrau sein. 
1
#54
11.2.18, 22:37
@schwarzetaste: 
🤐  Es scheint nur zwei Kategorien bei FM zu geben:
Die, die anderen vorwerfen, Superhausfrauen zu seien und die, die mit Putzen nichts am Hut haben.
10
#55
11.2.18, 23:49
So, ein bisschen was möchte ich jetzt doch noch zur Diskussion beitragen. Ich habe bei einigen Kommentaren das Gefühl, als ob mein Tipp so klingt, dass ich ein kleines Schweinchen bin und in einer Lotterbude lebe - weil ich meine Dusche nur 1x die Woche sauber mache (!). Solche Kommentare tun mir weh, denn auch wenn mein Haushalt nicht 24/7 besuchsfein ist, strenge ich mich doch an, dass die meiste Zeit jemand unangemeldet reinkommen kann. Was ihr nicht wissen könnt: Ich habe vier Jobs, damit wir ohne Hartz IV über die Runden kommen. Wenn ich abends zuhause bin, genieße ich die Zeit mit meinem kleinen Sohn, bis er ins Bett geht. Das ist mir wichtiger als eine glänzende Dusche, und ich bin mir sicher, dass auch er das so sieht. Sobald er schläft, mache ich meinen Haushalt, arbeite einen der Jobs im Home-Office und falle anschließend tot ins Bett. Morgens bin ich froh, wenn ich unfallfrei meinen Kaffee runterbekomme, und der Alltag geht von vorne los. Was ich damit sagen möchte: MIR hilft mein Tipp, damit meine Wohnung immer einigermaßen sauber aussieht. Wer solche Tipps nicht braucht, der kann doch glücklich sein und einfach mal nichts schreiben. Wenn ich hier ein Rezept über Rosenkohl lese, fange ich doch auch nicht an, rumzustänkern, nur weil ich keinen Rosenkohl mag. Gefrustete Grüße
P.S.: Ja, auch meine Fenster putze ich immer nur teilweise. Das mache ich zimmerweise.
2
#56
12.2.18, 00:40
@Dorkas85: Dann bist Du in meinen Augen die Superhausfrau! Klar , dass da nicht alles blitzen kann . Du musst wirklich gucken dass Du durch kommst und noch ein bisschen Zeit für das Kind hast . Aber - was macht Dein Mann ? Oder bist Du alleine ? 4Jobs... Hut ab !
1
#57
12.2.18, 02:14
@xldeluxe_reloaded: (#54) wäre das dann nicht nur eine Kategorie, also dieselbe? 
#58
12.2.18, 10:09
@HörAufDeinHerz: 
👍🤐
3
#59
12.2.18, 10:17
@HörAufDeinHerz: Genau das habe ich auch eben gedacht. Aber xldeluxe hat eine Kategorie vergessen, und die ist meiner Meinung nach hier am häufigsten vertreten: die Superhausfrauen, die über diejenigen lästern, die ihren Haushalt nicht immer auf Hochglanz haben und dabei selbst nicht von Kopf bis Fuß durchgestylt sind!
#60
12.2.18, 10:20
Die, die anderen vorwerfen............müssen ja nicht zwangsläufig die sein, die mit Putzen nichts am Hut haben 😂
4
#61
12.2.18, 10:41
Was ist so schlimm daran eine "Superhausfrau" zu sein? Obwohl das ein doofer Ausdruck ist, denn was ist eine Superhausfrau ? Warum darf man keine Ordnung lieben und keinen sauberen Haushalt haben ? So herabwürdigend wie das Wort hier gebraucht wird, hat man ja schon ein schlechtes Gewissen, daß man eine ordentliche Frau ist, oder wie soll man das verstehen ?
Mir ist es doch wurscht, ob sich jemand in einem vermöhlten Haus oder Wohnung wohlfühlt, ich nicht. Was hat das durchgestylt sein mit Sauberkeit zu tun? Ich bin auch kein Dämchen, aber ich habs gern sauber um mich herum. Was schreibt ihr hier eigentlich ? Jeder soll und kann so sein wie er ist, niemand ist anhand seiner Vorlieben minderwertig.

Achso, ich wollte ja ruhiger werden. Ist gut, bin schon weg
2
#62
12.2.18, 11:05
@Upsi: sprichst mir aus der Seele Upsi, jeder soll es es so handhaben, wie er es für richtig findet. - Hoffe, Du hast Dich wieder beruhigt. 😀
#63
12.2.18, 11:06
warum tauchen eigentlich immer Rechtecke auf, wenn ich einen Smily einfüge?
#64 dogzilla
12.2.18, 11:22
@xldeluxe_reloaded: 
Diesen Spruch kennen ich auch von meiner Mama vor allem das mit der passenden Unterwäsche :-)
Und meine Tochter hat's von mir und ich bin gespannt ob sie es an ihr Kind weitergibt...
3
#65
12.2.18, 14:43
@Upsi: Ich glaube, da hast Du mich etwas falsch verstanden. Ich habe gar nichts gegen "Superhausfrauen", ich bewundere sie in vieler Hinsicht sogar.
Mir ging es um die, die hier oft sehr abfällig über andere reden, denen der Haushalt nicht so leicht von der Hand geht.Hier gibt es doch immer wieder solche Bemerkungen wie: "wie kann man ein Klo nur so verkommen lassen?" oder: "Bei mir würde es niemals so aussehen". Oft hören sich die Kommentare wirklich sehr gehässig an. Und dann denke ich immer, wie wenig Verständnis die Schreiber/innen doch für andere Menschen haben.
Du zeigst ja immer, daß Du versuchst, Dich in andere hineinzudenken .Aber wenn Du Dir die Kommentare mal aufmerksam durchliest, wirst Du bestimmt sehen, was ich meine. Das bezieht sich natürlich auf sämtliche Themen hier.
1
#66
12.2.18, 15:06
@Maeusel: ich bin da garnicht so auf deinen Kommentar eingegangen, ich mag das Wort Superhausfrauen so garnicht. Wie würde man wohl das Gegenteil benennen ?
Wenn ich schreibe, meine Dusche würde ich garnicht so verdrecken lassen, denn dann habe ich die doppelte Arbeit. Das meine ich dann auch so, aber das ist in vielen Tipps, daß man sich als ordentlicher Mensch zurückhalten muss, weil es sonst was auf den Deckel gibt. Auch FM zuliebe werde ich nicht zu Frau Flodder. Jeder so wie er will und kann, nur Meinungen sollte man auch akzeptieren. Was man denkt steht auf einem anderen Blatt, das hört auch niemand. Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein. Hier seh ich im Moment nur Sand 😄
2
#67 Hutzibuh
12.2.18, 15:53
@whirlwind: Lies meinen Kommentar bitte noch einmal richtig.  Ich schrieb dass die Putztipps der eigenen Mutti noch optimiert werden können, wenn man sich hier gut einliest.  Nicht dass es eine Optimierung ist, wenn man die Duschkabine in 5 Anläufen putzt.

Wo liegt eigentlich dein Problem?  Derjenige der seine Duschkabine in 5 Anläufen putzen möchte kann das tun, und derjenige der sie in einem mal putzen möchte kann das ebenfalls tun.
Auch wenn es bei einigen scheinbar nicht ins Weltbild passt, wenn jemand seine Dusche in mehreren Anläufen putzt.

Ich habe z.B. kaum Zeit zum putzen.  Wäre mein Mann aktuell nicht Hausmann, würde ich auch jeden Tag nur einen Teil des Hauses putzen.  Und wenn es dann nur mal ein Teil der Duschabtrennung ist, weil die Zeit fehlt, dann ist das halt so.
1
#68
12.2.18, 17:52
@Hutzibuh: Wer meine Kommentare vollständig liest, kann erkennen, dass ich kein Problem herumliegen habe, sondern verdeutlichen will, dass es sinnvoll sein kann, wenn man eine Arbeit, die man beginnt, nicht nur zum Teil erledigt, sondern zu Ende bringt. Ich sprach dabei an keiner Stelle davon, dass ich es als sinnvoll empfinde, das ganze Haus in Einem durch zu putzen, sondern den Teil, den man begonnen hat, wie z.B. die Dusche. Ich habe auch niemandem untersagt, seine Dusche in 5 Anläufen zu putzen, natürlich kann das jeder halten wie er möchte. Aber es steht mir doch frei, meine Meinung zur Sinnhaftigkeit  der Aufstückelung von einer Arbeit zu äußern, die soooo zeitaufwändig nun wirklich nicht ist und durch mehrfaches neues Beginnen nur noch zeitaufwändiger wird.Oder?


@ TE:
Man könnte ja auch mal überlegen, ob die Zeit, die das Tipp-Einstellen gedauert hat, nicht ausgereicht hätte, die Dusche vollständig zu putzen.
#69
12.2.18, 18:32
😂😂😂
1
#70
12.2.18, 18:33
@Geli68: manchmal ja!!!!!


man kommt manchmal nicht auf due einfachsten tricks und kniffe.


jedenfalls danke an dorkas85
#71
12.2.18, 19:07
Manchmal hilft schon der einbau eines Kalkumwandlers und ein Wischer alles ohne Chemie nur und Anwendung von manueller Tätigkeit 
2
#72
12.2.18, 21:38
Ich finde es prima, wenn man sich die Arbeit aufteilt. Ich gehöre zwar auch zu den Muttis, aber besser immer einen Teil reinigen als gar nichts.Mach weiter so!
2
#73
13.2.18, 08:43
Ich danke dir für den Tipp. Und nun noch einen Kommentar an alle "Muttis" die hier ihre Meinungen mitgeteilt haben. Es gibt tatsächlich Menschen die nicht ständig über  Das putzen nachdenken und nicht ständig putzen und schrubben müssen um sich wohl oder schlimmer noch wertvoll zu fühlen. Ich hasse jede Art des Putzens vor allem Bad und Küche und ich finde es großartig wenn Muttis hier Tipps reinschreiben wie Dinge einfacher zu machen sind und ich finde es echt übel wenn diese Tipps dann als Faulheit runtergemacht werden. Denn wer die Tipps nicht braucht muss sie ja nicht lesen. Diese ewigen negativkomentare bewirken doch nur das sich immer weniger Leute melden die Tipps haben. Denn wer will schon ständig solche Kommentare lesen. 
2
#74
13.2.18, 09:51
@Marion1966: Um festzustellen, ob man Tipps gebrauchen kann, oder nicht, sollte man sie lesen! Reine Überschriften sind (gelegentlich) missverständlich.
Ich weiß nicht, welche Vorstellungen Du hast, vom Sinn einer solchen Internetseite wie Frag´ Mutti. Ich sehe den Sinn darin, dass ein Austausch verschiedener Meinungen stattfindet und jeder Leser für sich entscheidet, ob er den Tipp für sich akzeptiert oder eher eine Gegenmeinung in einem Kommentar.  Die eigene diesbezügliche Meinung hier abzugeben, steht auch jedem frei!
Dass es dabei manchmal sehr kritisch zugeht - so ist das Leben! Mit allem, was wir sagen und tun, stellen wir uns der Kritik: unserer Familie, unseres Arbeitgebers, schlicht gesagt, unseren Mitmenschen. Keinem Menschen wurde mit seinem Erscheinen auf dieser Erde eine lebenslange Garantie gegeben, nie auf Kritik zu stoßen.
Wenn hier nur lobhudelnde Kommentare  von Tipps erwünscht sind, dann gestaltet sich das Ganze zur Langeweile-Veranstaltung -  gerade die Gegensätze der Meinungen sind m.A. nach interessant, regen zum Überdenken der eigenen Einstellung zum jeweiligen Thema, ggf. sogar zum Verändern eigener Handlungsabläufe an.


Ich habe mir die Mühe gemacht, alle Kommentare noch einmal durchzulesen, konnte dabei nicht feststellen, dass hier nur ansatzweise unfair argumentiert wurde.  Aufgefallen ist mir allerdings, dass oft nicht richtig oder vollständig gelesen und dann in die Ketten gegangen wird.
Der einheitliche Grundtenor ist doch, dass, wenn wenig Zeit vorganden ist, die Arbeit in Etappen erledigt werden soll. Die einen arbeiten sich an einer einzigen Dusche etappenweise ab, die anderen sind dafür, die Dusche zur Gänze zu reinigen, bevor eine andere Arbeit begonnen wird. Sich über diesen Pipifax als Superhausfrauen hochzustilisieren oder herabzumachen - Mädels, wo sitzt Euer Verstand!
1
#75
13.2.18, 09:52
@xldeluxe_reloaded: Also, wenn ich jetzt mal versuche, das zu verstehen... das wäre ja nur eine Kategorie, oder?
Aber macht nichts. Jeder outet sich ja hier diesbezüglich recht konkret. Es gibt aber unter denen, die Putzen nicht so lieben (wie z.B. ich) nicht nur Schweine! Das sollte doch noch zu akzeptieren sein.
(Sorry, hatte die anderen Kommentare noch nicht gelesen! Wie ich sehe, sind wir uns ja alle einig: Leben und leben lassen! Warum dann immer diese Aufgeregtheiten? Summa summarum - der Tipp ist ok, und gut.)
2
#76
13.2.18, 10:11
@whirlwind: Hast nicht Recht. Schau Dir #1 und #4 an. (Nur z.B.) Der Ton muss nicht sein.
Ich recherchiere da jetzt nicht weiter, ich putze lieber meine Dusche. :-(
#77
13.2.18, 10:44
@schwarzetaste: 
Mein # 54 war nicht wertend gemeint. Und das Smiley erschien auch nicht.
#78
17.2.18, 07:25
Es hat mich sehr erstaunt, dass Tips auf sozialer Ebene  ausdiskutiert werden.
Mir ist es völlig gleichgültig, wer seinen Haushalt in welcher Intensität putzt.
Mein Haushalt ist eher ein "Lodderhaushalt". Gäste empfange ich trotzdem.
Vielleicht kann ich dann anderen als schlechtes Beispiel dienen und habe sogar noch deren Ego aufgewertet.
Wer mich besuchen kommt, hat vielleicht festgestellt, dass ich nicht besonders engagiert in der Haushaltsführung bin, dafür aber z.B. warmherzig  bin.
Ich fühle mich in meinem Haushalt wohl, das ist für mich das Wichtige. Wie andere Menschen von mir denken, ist mir nicht wichtig.
#79
17.2.18, 07:45
Das ist mal ein Kommentar den ich gern lese denn damit hast du mich beschrieben. Ich hatte in meinem Beitrag. Ja auch nur gesagt das ich es schade finde das auf nicht putzwütige gleich so runtergesehen wird. Und ganz ehrlich ich wäre schon froh wenn ich etwas mehr von dem putz-gen in mir hätte. Nur damit es mir nicht ganz so schwer fällt. Aber so wie du sagst, solange wir uns wohlfühlen ! Und das gilt selbstverständlich für jeden. 👍
#80
9.5.18, 11:39
...und andere brauchen einen Personal Coach, um Sport zu machen ;-)

Tipp kommentieren

Emojis einfügen