Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Einen lang anhaltenden tollen Duft fürs Bad, den Flur oder Keller kann man wunderbar selber herstellen.

Duftschälchen herstellen

15×
Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Duftschälchen selber machen fürs Bad, den Flur oder Keller: Man braucht dazu ein kleines Gefäß. Ich lege zuerst einen kleinen Stofflappen hinein und dann fülle ich 3/4 voll Lenor Weichspüler rein und zum Schluss nur noch etwas Wasser. Man hat dann einen tollen Duft für ca. 14 Tage.

Upsi: @bellezzza: ich habe mich gerade umfassend informiert über die Inhaltsstoffe von Weichspüler. Unfassbar, daß so ein Giftcocktail noch verkauft wird. Dieses profitgeile, verantwortungslose Handeln der Industrie macht sprachlos. Gilt übrigens für fast alle Kosmetika und viele Waschmittel. Ich hätte ein sehr schlechtes Gewissen meiner Familie gegenüber, wenn ich das Zeug benutzen würde. Aber wie man hier lesen kann, scheint es manchen  Leuten egal zu sein. Aber so ist das nunmal, jeder ist für sein handeln selbst verantwortlich.
Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

41 Kommentare


#1
26.7.18, 08:10
toll, könnte von mir sein, hab ich sofort ausprobiert
3
#2
26.7.18, 11:01
Ich mag nur natürliche Düfte, z.B. Lavendelblüten.
1
#3
26.7.18, 11:51
Lavendelblüten nehme ich gerne wenn ich keine Motten haben möchte
#4
26.7.18, 12:03
Gute Idee. Danke
#5
26.7.18, 12:41
Danke werde ich gleich probieren,
2
#6
26.7.18, 15:24
Auf dass unsere olfaktorischen Faehigkeiten noch weiter abnehmen.
#7
26.7.18, 15:29
Wozu der kleine Stofflappen? *neugierig guck*
11
#8
26.7.18, 16:01
Ich habe den Tipp mit nur einem Stern bewertet, da ich die Idee an sich zwar gut finde, jedoch die Nutzung des Weichspülers absolut nicht.

Wenn ich schon Düfte aufstellen muss/will, sollte der Duftstoff natürlichen Ursprungs sein, sprich natürliche Duftöle oder zB Zitronenabrieb, Orangenabrieb, Lavendelblüten oder ähnliches.
#9
26.7.18, 17:50
Ich habe mal ein 10ml Fläschchen Citronell, angeblich 100% ätherisches Öl gekauft. Hält sehr lange. Gibt es auch in anderen Duftnoten.
Nur 1 Tropfen davon über Nacht in die Toilette oder auf ein Handtuch gegeben, lässt das Bad - oder auch Wohnräume - nach Zitrone duften.
1
#10
26.7.18, 21:18
Jeder macht es halt anders. Ich stehe auf Weichspülerduft und Lenor ist sowieso unschlagbar.
4
#11
26.7.18, 21:20
Der Weichspüler war auch für mich ein Grund zur Abwertung.
4
#12
26.7.18, 21:23
Empfindliche Nasen 😷 haben ganz bestimmt länger als 14 Tage etwas davon...sorry @ Rotnäschen.
Aber prinzipiell ist der Tipp, (s)einen Lieblingsduft, abgefüllt in netten Gefäßen, in der Wohnung aufzustellen, richtig gut. Es muß (für mich) bloß nicht gleich Weichspüler-Gestank sein - nochmal sorry.
6
#13
26.7.18, 22:58
Ich brauche keine künstlichen Düfte und schon garnicht Weichspüler, wir bekommen von dem Zeug Kopfschmerzen. Wenn ich gute Luft im Raum möchte, öffne ich die Fenster und lasse Seeluft und Blumenduft von draussen rein. Zur Zeit ist mein Balkon ein großes duftendes Blumenmeer, dass duftet herrlich in der ganzen Strasse.
2
#14
27.7.18, 08:36
Der Umwelt zuliebe benutze ich keinen Weich-spüler und finde den Geruch davon sowieso unangenehm. 
@Für die Leute, die nun mal auf Weichspülerduft und -effekt abfahren: Warum lasst ihr nicht genau die Menge Weich-spüler immer offen stehen, die ihr als nächstes in die Wasch-maschine tun wollt. Dann wird der Weich-spüler doppelt genutzt aber nur einfach verbraucht. 
Wenn so ein Weich-spüler-Wasser-Stofffetzen-Mix 14 Tage rumsteht, kann ich mir schon vorstellen, dass dann durch Luft, Staub, Hitze, Insekten ... eine ganz anders riechende Pampe entsteht. Wenn das Zeug aber immer nur zwischen zwei Waschmaschinengängen unverdünnt offen rumsteht, dann ist die Gefahr der chemischen Veränderung wesentlich geringer.
1
#15
27.7.18, 22:40
@Mafalda:
Aber so eine offene Weichspülerflasche macht sich nicht so gut in meinem Wohnzimmer 😅
3
#16
27.7.18, 22:47
Wer sagt denn was von "ganze Flasche"?!? ...
1
#17
27.7.18, 23:45
@xldeluxe_reloaded: och jetzt enttäuscht du mich aber. Es wird doch in deinem Haushalt irgendein stylisches Gefäß geben, was man für diesen Zweck umfunktionieren kann, z. B. Ein Schnapsglas, ein Windlicht oder eine halbierte Dekokugel ...😁
#18
28.7.18, 08:03
Ist ja schon lange kein Geheimnis mehr , daß ich Weichspüler mag .
Mein Favorit - der Gelbe von Lenor . Ich bin daher begeistert von dem Tipp .
Einziges Bedenken : Jetzt , in den Sommermonaten , könnte ich mir vorstellen , daß so eine "Duftquelle" allerlei Insekten anzieht . Aber das wird sich ja herausstellen ..... ich probier' das aus .
#19
28.7.18, 08:37
@DaCapo: 
Warum solltest du ein Geheimnis daraus machen das du Weichspüler liebst  ? Ist doch deine Sache.
Aber ich glaube nicht das so eine Duftquelle Insekten anzieht. Das würde mich aber auch interessieren. Berichte doch mal wie dein Test ausgegangen ist.
#20
28.7.18, 08:51
Geli68 #19 :
Bin ganz deiner Meinung - jeder wie er mag ☺.
Hab' mich damit nur auf vergangene Debatten zum Thema Weichspüler bezogen - die alles andere als " weich gespült " verlaufen sind 😁....

Das mit den Insekten ist nur eine Vermutung , nachdem Fruchtfliegen und anderes Getier ja allgemein auf Geruchintensives abfahren - mal schauen ...... ich werd' berichten 👍☺.
3
#21
28.7.18, 11:22
Wer auf den Geruch von Weichspüler steht, kann ja auch diese Duftperlen offen rum stehen lassen, vielleicht in einer kleinen blickdichten Vase. Ich persönlich finde den Geruch schrecklich, mal von der wirklich unnötigen ökologischen Belastung abgesehen. Zu Menschen, deren Kleidung penetrant nach Weichspüler riecht, muss ich leider Abstand halten. (Nichts gegen dich persönlich, DaCapo). Die Duftperlen sind ja auch nichts anderes als Weichspüler und wurden nur erfunden, weil der Weichspüler so in Verruf gekommen ist. Man hofft darauf, dass die deutsche Hausfrau denkt, das sei was Besseres. 

Fruchtfliegen stehen nicht auf Geruchsintensives, sondern auf den Geruch von Fäulnis oder Vergärung. Deshalb stehen sie auf Essig mit Zucker. Weichspüler wird die hochgradig kalt lassen.
1
#22
28.7.18, 11:32
@Mafalda: #17
Dein # 14 kam falsch in meinem Gehirn an:
Ich dachte, ich soll eine Weichspülerflasche offen stehen lassen......im Wohnzimmer 😂😂
#23
28.7.18, 12:30
HörAufDeinHerz #21 :
Ich hätte es auch nicht als persönliche Abneigung aufgefasst 😉.

Diese Wäscheperlen habe ich - wie könnte es anders sein 😊 - längst ausprobiert und war enttäuscht . Die halten bei weitem nicht , was sie versprechen - schon gar nicht um den stolzen Preis .

Was die Fruchtfliegen und ähnliche Fluginsekten angeht - ich dachte da vergleichsweise an Spülmittel usw . , ist ja auch oft ein Magnet für diese Viecherl .
Aber ich hoffe du behältst recht . Mein Schälchen steht seit heute Morgen und noch ist es "unbesucht " 😉👍.
#24
28.7.18, 13:09
@xldeluxe_reloaded: du kannst deine Weichspülerflasche in deiner Wohnung hinstellen wo du willst, offen oder verschlossen 😂 Da wirst du schon etwas finden, was zu deiner Innenarchitektur passt und deinem Stil entspricht. 😂 

Mit #14 hatte ich eher an die Szene aus Mr. Bean im Waschsalon gedacht, wo auf der Waschmaschine iein Becherchen mit Weichspüler steht, den Mr. Bean dann gegen seinen Kaffeebecher austauscht. So ein kleiner Becher mit einer Portion Weichspüler, kann ja fröhlich vor sich hinduften, bis er in die Waschmaschine gekippt wird. Man muss dann nur aufpassen, ob sich Leute, wie Mr. Bean in Reichweite aufhalten. 😉
1
#25
29.7.18, 00:18
Also ich finde den Tipp super!


@ upsi hätte mich auch schwer gewundert wenn du dich dazu nicht geäussert hättest! 😂
#26
29.7.18, 08:48
@MajaMaja: du machst doch das gleiche, übrigens lass es lieber dich wieder auf mich einzuschießen, das ist vergeblich. Wenn du was willst schreib es mir per PN, aber hier lass mich bitte in Ruhe.
8
#27
29.7.18, 09:38
sorry, liebe leute, ich wundere mich, dass immer noch weichspüler benutzt werden. habt ihr mal gegoogelt, aus was der hergestellt wird? aus fleischabfällen! natürlich wird das ganze noch chemisch aufbereitet und mit künstlichen duftstoffen versehen. das fett macht die wäsche weich, verklebt die fasern und bildet einen wunderbaren nährboden für bakterien. nein danke, sowas braucht kein mensch. schönes wochenende 
6
#28
29.7.18, 10:17
@bellezzza: ich habe mich gerade umfassend informiert über die Inhaltsstoffe von Weichspüler. Unfassbar, daß so ein Giftcocktail noch verkauft wird. Dieses profitgeile, verantwortungslose Handeln der Industrie macht sprachlos. Gilt übrigens für fast alle Kosmetika und viele Waschmittel. Ich hätte ein sehr schlechtes Gewissen meiner Familie gegenüber, wenn ich das Zeug benutzen würde. Aber wie man hier lesen kann, scheint es manchen  Leuten egal zu sein. Aber so ist das nunmal, jeder ist für sein handeln selbst verantwortlich.
3
#29
29.7.18, 12:21
@bellezzza: es ist ja nicht nur die waesche. sich das zeug auch noch freiwillig als "duft" hinzustellen,entbehrt jeder vorstellungskraft. es ist erwiesen, dass permanente, chemische stoffe den geruchsinn auf dauer beeintraechtigen koennen.ich habe das beste beispiel in meiner nachbarschaft. alles was der markt an wasch-,putz-,raummittel hergibt,jahrelang und aus dem vollen geschoepft. jetzt bemerkt meine nachbarin nicht mal mehr, wenn ihr das essen anbrennt. wenn ich ihr eine rose schenke, und sag: riech mal, wie die duftet. kommt nur ein fragender blick, ich riech nix. traurig, oder?
1
#30
29.7.18, 14:48
Hallo, ich bin auch der gleichen Meinung, wie datura33.
Ist nicht mehr umweltfreundlich ....
#31
29.7.18, 15:37
@datura33: vielleicht enthält Weichspüler Suchtstoffe. Oder man wird mit der Zeit konditioniert. Wenn man in eine Weichspülerduftwolke aufgewachsen ist, dann verbindet das Gehirn vielleicht saubere Wäsche immer mit diesem Duft und umgekehrt den fehlenden Duft mit fehlender Sauberkeit. 
Wenn es Suchtstoffe sind, dann ist es gefährlich, gegen Konditionierung hilft: selbst das Gehirn einschalten.
1
#32
29.7.18, 23:34
Meine Rede.
Das Zeug kommt ins letzte Spülwasser, danach wird nur noch geschleudert.
Ob nun von der Haut absorbiert oder so 1-2 Schnapsgläser pro Woche getrunken, macht
da auch groß keinen Unterschied.
Wie bei allen Duftstoffen wird auch hier mit der Zeit immer stärker "dosiert'.
Nix für mich...und wenn ich es umsonst bekäme.
#33
30.7.18, 08:43
Ich versteh' die ganze Aufregung nicht , auch wenn sie mich nicht überrascht 😊.
Wer keinen Weichspüler mag , läßt ihn einfach weg - fertig .
Natürlich ist da Chemie drin , wie in ganz, ganz vielen anderen Produkten auch .
Und Rinderfett - wie ekelhaft 😉.
Die gute alte Kernseife besteht auch daraus .
#34
30.7.18, 09:41
#33 DaCapo: was ist an rinderfett ekelhaft ?
#35
30.7.18, 09:50
#31Mafalda: ob suchtstoffe drin sind weiss ich nicht. Die vermutung liegt nahe, siehe geschmacksverstaerker in der nahrungsmittel industrie. Der suchtstoff schlechthin. Dass eine konditionierung schon stattgefunden hat liegt auf der hand. Wie sonst wuerde man einen extremen waescheduft im ganzen haus haben wollen.
#36
30.7.18, 10:13
datura33 # 34 :
Für mich ? Gar nichts .
Ist nunmal so , daß in ganz vielen Reinigungs- und Kosmetikprodukten tierische Fette drin sind . Auch medizinische Artikel enthalten ganz oft Schweinefett , weil es am Verträglichsten ist .
Mich amüsiert nur der "wie kann man nur " Tenor. 😌.
Ist doch jedem selbst überlassen , womit er seine Wäsche wäscht und welchen Duft er mag oder verabscheut .
Dieses Missionieren, bis hin zur psychisch , patologischen Analyse ist halt einfach nur reichlich übertrieben ☺.
2
#37
30.7.18, 10:25
Weichspüler gehört für viele zum Waschen dazu, dabei ist er für den eigentlichen Waschvorgang nicht erforderlich. Er sorgt lediglich für mehr Weichheit und Duft der Wäsche. Und das zu einem hohen Preis: Die giftigen Chemikalien belasten Gesundheit und Umwelt. Allergien und Atemwegserkrankungen sind nur eine Folge.
Fest steht: Sauberer wird die Wäsche mit Weichspüler nicht. Er verringert sogar ihre Wasseraufnahmefähigkeit, zum Beispiel sorgt er für geringeres Saugvermögen von Handtüchern. Dennoch benutzt man ihn oft für ein weicheres Wäschegefühl und einen stärkeren Duft der Wäsche.
Dabei sind konventionelle Weichspüler aus der Drogerie alles andere als umweltfreundlich. Auch für unsere Gesundheit können sie zum Problem werden. Der Grund: Weichspüler bestehen aus komplexen, synthetischen Chemikalien, darunter kationische Tenside und Duftstoffe. Oft sind diese nur schwer abbaubar und können das Abwasser belasten und der Umwelt schaden.
Gerade die enthaltenen Duftstoffe sind problematisch für Umwelt und Gesundheit, dennoch müssen sie seitens der Hersteller nicht einmal deklariert werden.
Wer herkömmliche Weichspüler verwendet, setzt sich täglich vielen giftigen Chemikalien aus. Die Inhaltsstoffe des Weichspülers dringen beim Waschen in Handtüchern, Bettlaken und Kleidung ein und setzen sich dort zunächst einmal fest.
Weichspüler sind so entworfen, dass sie über einen langen Zeitraum in der Wäsche verbleiben, wobei sie nach und nach in die Umgebung abgegeben werden.
Beim Tragen der mit giftstoffen belasteten Kleidung, beim Abtrocknen oder nachts beim Schlafen können die Chemikalien also über die Haut oder die Atemwege in den Körper gelangen und dort Allergien oder schwere gesundheitliche Probleme auslösen oder begünstigen.

Quelle: reichliche Infos von renomierten Seiten im Internet
2
#38
30.7.18, 13:20
Immer diese Relativierung „ist halt Chemie drin, na und, das ist halt in vielem“, das ist so undifferenziert. Wenn ich schon weiß, dass eine Sache im Verdacht steht, krebserregend zu sein, dann schau ich doch zu, dass ich, also meine Haut und die meiner Lieben damit nicht in Berührung komme, oder nicht? Klar kann ich nur für mich sprechen, aber ich kann auch die verstehen, die ihr Unverständnis darüber äußern, dass man sonst auf seine Kinder wie auf seinen Augapfel aufpasst, in der Beziehung aber wichtiger ist, dass die Wäsche „gut“ riecht als dass sie nicht schadet. Mann, was hat die Lenor Werbung der „guten Hausfrau“ uns doch alle beeinflusst. 
#39
30.7.18, 15:54
HörAufDeinHerz #38 :
Ich geb' dir in dem Punkt recht , daß nur weil heute schon nahezu alles irgendwie chemisch , künstlich oder sonst wie unnatürlich ist oder dazu gemacht wird , relativiert es nicht das einzelne Produkt oder nur sehr bedingt .
Mir geht es eher darum - jeder tickt anders . Ich bin kein Mensch , der die aktuellen "Hitlisten" der schädlichsten Produkte , Nahrungsmittel usw . verfolgt .
Da kann ich mich gleich zum Sterben hinlegen 😌....
Vom Krebs war ich selbst betroffen , wie auch meine Mutter - die übrigens nie Weichspüler verwendet (bin also in keiner chemischen Duftwolke aufgewachsen und somit konditioniert ).
Sind schon haarsträubend , solche Thesen ......
Und ob weichspülenden Hausfrauen das Wohl ihrer Lieben weniger am Herzen liegt als anderen .......dazu äußer ich mich erst gar nicht 😉.......
#40
30.7.18, 20:29
Das hab ich auch nicht gesagt. Mir ist klar, dass jeder das Risiko anders einschätzt. Ich bin auch niemand, der ständig die Hitlisten schädlicher Produkte aktiv verfolgen würde, aber vieles bekommt man ja automatisch mit. Und was man einmal weiß, kann man nicht mehr rückgängig machen. Als ich noch geraucht hab, war ich mir des daraus resultierenden Gesundheitsrisikos nur so ungefähr und ganz grob bewusst und wollte es auch nicht so richtig wissen. Erst als ich aufhörte (viele Jahre her) hab ich mich erst richtig informiert und war dann doch geschockt.  
 
#41
4.9.18, 08:48
ich habe eine gekaufte Kerze mit Zitronenduft diese hilft eigentlich sehr gut gegen Mücken und auch Fliegen.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?