Diese Karte zum Muttertag mit Papierblumen und Herzen lässt sich schnell und einfach herstellen und man braucht dafür nur wenige Materialien.
8

DIY Karte zum Muttertag mit Papierblumen und Herzen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ihr noch ein Last Minute Muttertagsgeschenk oder einfach eine kreative Karte für eure Mama braucht, könnt ihr euch gerne von folgendem DIY inspirieren lassen. Die Karte war selbst für mich als Bastelniete schnell und einfach zu basteln. Auch wenn sie nicht perfekt aussieht - es geht ja darum, dass sich Mama freut. ;-)

Ich habe eine Karte mit Blumen und Herzchen als Verzierung gebastelt. Die Farben der Blumen und was man vorne draufschreibt kann man natürlich je nach Geschmack variieren.

Das braucht man dafür:

  • Vier kleine Quadrate (ich habe einfach vier kleine quadratische Notizblätter benutzt)
  • Buntstifte, Wachsmalstifte, Wasserfarben oder Aquarellfarben (was man persönlich am schönsten findet)
  • Schere und Klebestift

So geht man vor:

Blumen

Für die Blumen nimmt man drei der vier kleinen Quadrate. Im Folgenden wird erklärt, wie man eine Blume herstellt. Für die anderen beiden einfach die Schritte wiederholen.

  1. Zuerst malt man das Quadrat in einer Farbe an. Ich habe einfach Wachsmalstifte verwendet, da ich leider keine Aquarellfarben zu Hause habe.
  2. Nun faltet man es in der Mitte von Spitze zu Spitze, sodass ein Dreieck entsteht. Noch zwei weitere Male von Spitze zu Spitze falten, sodass man am Ende ein sehr kleines Dreieck vorliegen hat.
  3. Nun schneidet man Spitze C des Dreiecks heraus und rundet auch Spitze B ab (s. Skizze).Hat man ein Quadrat zu einem kleinen Dreieck gefaltet, muss man nun Spitze C herausschneiden, sodass auch Spitze B abgerundet wird.
  4. Faltet man das Papierchen auf, ist eine süße Blume mit acht Blütenblättern entstanden.Faltet man das Papierchen auf, ist eine süße Blume mit acht Blütenblättern entstanden.
  5. Als nächstes schneidet man eines der acht Blütenblätter heraus und klebt die angrenzenden Blütenblätter aufeinander. Eine Art „3D-Blume“ entsteht.Eine Art „3D-Blume“ ist entstanden, die jetzt noch sechs Blütenblätter besitzt.

Herzen

Für die Herzen nimmt man das verbliebene kleine Quadrat. Aus einem entstehen 4 Herzchen.

  1. Das Quadrat zunächst rot anmalen.
  2. Nun geht man einfach vor wie bei den Blumen (Schritt 2-4).
  3. Hat man das Papier aufgefaltet, ist zu erkennen, dass immer zwei der acht Blütenblätter wie ein Herz aussehen. Diese muss man nur noch ausschneiden und erhält dadurch 4 kleine Herzchen.

Für die Karte habe ich einfach ein farbiges DIN A4 Blatt (hellblau) genommen und in der Mitte gefaltet. Nun habe ich die Papierblumen und Herzen vorne darauf angeordnet und aufgeklebt. Zum Schluss noch „Alles Liebe zum Muttertag“ mit einem goldenen Stift draufgeschrieben und fertig war die Muttertagskarte. In der Bildergalerie findet ihr noch mehr Bilder zu den einzelnen Schritten.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und Ausprobieren und wünsche euch allen einen wunderschönen Muttertag! :-)

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

2 Kommentare

1
#1
11.5.19, 15:29
Wunderschön. 
1
#2
11.5.19, 20:47
Gerade das Ergebnis durch die Wachsmalstifte gefällt mir gut.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen