Choco-Vanilla-Apple-Cake mit Kidneybohnen: Eine prima Möglichkeit um seinen Mikronährstoffgehalt für den Tag zu erhöhen und ganz nebenbei schmeckt es einfach richtig gut.

Choco-Vanilla-Apple-Cake

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Kichererbsen und Kidneybohnen in einem Kuchen? Auf jeden Fall! Eine prima Möglichkeit um seinen Mikronährstoffgehalt für den Tag zu erhöhen und ganz nebenbei schmeckt es einfach richtig gut und macht den Teig schön geschmeidig. 😄 

Zutaten

Dunkle Masse:

  • 125 g Kidneybohnen
  • 5 g Backkakao
  • 3 g Backpulver
  • 35 g Eiklar
  • 25 g Proteinpulver Schoko
  • 30 g Mehl (z. B. Dinkel)
  • Süße nach Wahl

Helle Masse:

  • 125 g Kichererbsen
  • 3 g Backpulver
  • Vanilleextrakt
  • 25 g Proteinpulver (Vanille)
  • 35 g Eiklar
  • 30 g Mehl (z. B. Dinkel)
  • Süße nach Wahl
  • 65 g klein gewürfelter Apfel

Zubereitung

  1. auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Alle Zutaten für die beiden Massen (bis auf den Apfel) pürieren bzw. in einem Mixer/Blender mixen. Ggf. 2-4 EL Wasser dazugeben, damit der Teig schön feucht und klebrig ist. Den gewürfelten Apfel unter die helle Masse heben.
  3. Backform mit Backpapier auskleiden. Zuerst die Hälfte der dunklen Masse einfüllen, dann die helle Masse und mit der dunklen Masse abschließen.
  4. 30 Minuten backen und abkühlen lassen. Nach Belieben toppen (ich empfehle eine Quark-Creme mit Beeren und z. B. Nüssen).

Nährwerte für 1 Kuchen (ohne Topping)

  • 379 kcal
  • 44,8 g KH
  • 33,6 g Protein
  • 3,3 g Fett
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

6 Kommentare

1
#1
13.3.20, 13:45
Das hört sich ja richtig lecker an. Das werde demnächst mal backen. Danke für das tolle Rezept. 
4
#2 Brandy
13.3.20, 18:20
Darf ich mal höflich anfragen, warum Du in Deinen Rezepten dieses Proteinpulver verwendest? Wenn man sich normal ernährt, braucht man solche Pülverchen nicht, nicht in Form von "nahrhaften" Getränken und auch nicht als Zusatz in Brot, Kuchen und Gebäck.
3
#3
13.3.20, 20:34
ich finde deine Rezepte extrem interessant, würde aber auch gerne wissen ob man das Proteinpulver einfach durch Mehl, Stärke oder dergleichen ersetzen kann, denn extra kaufen möchte ich das nicht 
1
#4
14.3.20, 21:29
Wenn man Low Carb leben möchte, bietet sich neutrales Proteinpulver als wunderbares Bindemittel an. Ich hab gerade aus schwarzen Bohnen Brownies mit Mandeln gemacht.
Allerdings sind die Ergenisse der Low Carb Gebäcke schon "anders" als welche mit Weizenmehl.
Das muss man wollen und mögen.
Ich will und mag.
Danke für das Rezept.
#5
16.3.20, 07:44
@Brandy: Ich nutze Proteinpulver in meiner Ernährung, da ich eine ambitionierte Hobbysportlerin bin und damit einfach einen Teil meines Eiweißbedarf konsumiere - neben anderen Dingen wie Fisch, Fleisch, Quark, Harzer, Hülsenfrüchten, eiweißreichen Gemüsesorten etc.

Eiweißpulver ist im Prinzip nichts anderes als isoliertes Eiweiß, genauso wie Öl nichts anderes als isoliertes Fett ist oder Mehl nichts anderes als isolierte Kohlenhydrate. Wenn man keine Süßstoffe mag oder nicht verträgt kann man auch auf neutrales Proteinpulver zurückgreifen. Ich nutze es gerne, da es mir schmeckt und ich gerne Variation in meiner Ernährung habe. :)
#6
16.3.20, 07:46
@Agnetha: Du kannst die das Proteinpulver sicher auch durch Mehl ersetzen. Dann würde ich aber ggf. noch ein bisschen mehr Backpulver nehmen bzw. eher zwei Eiklar (und ggf. eins davon steif schlagen und unterheben), damit die Masse etwas luftiger wird. Denn das Proteinpulver hat in der Zusammensetzung (Whey & Casein) die Eigenschaft alles schön cremig und fluffig zu machen. :) Einfach mal ausprobieren.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen