Rezept für ein leckeres Chicorree-Gratin überbacken mit geriebenem Emmentaler oder Greyzer und Mozzerellascheiben.
2

Chicoreé-Gratin

24×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Lust auf Chicoree und Käse? Dieses Gratin-Rezept für 2 Personen lässt sich gut und schnell zubereiten.

Zutaten

  • 2 Chicoreé
  • 1 Schalotte
  • Knoblauch
  • 5 Scheiben Toastschinken
  • 1 Kugel Mozzarella
  • Emmentaler gerieben (alt. Greyzer oder Parmesan)
  • Butter
  • gekörnte Brühe
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Prise Zucker

Zubereitung

  1. Bei dem Chicoreé 5 mm vom Strunkende abschneiden und die Blätter lösen. Das ganze wiederholen, bis die zwei Chicoreé als Blätter vorliegen. Die Schalotte mit den Chicoreéabschnitten (Strunk) fein würfeln, Knoblauch schaben. 
  2. Etwas Wasser mit gekörnter Brühe und Zucker zum Kochen bringen. Die Chicoreéblätter ca. 1 Minute blanchieren und kalt abschrecken. Gut abtropfen lassen.
  3. Die Schinkenscheiben eng aufrollen und in ca. 5 mm große Rädchen schneiden. Zwei Teelöffel Butter schmelzen und die Schinkenrädchen darin gut anbraten. Die Schalottenwürfel und Chicoreewürfel mit gehackter Petersilie zugeben und 3 Minuten weiterbraten. Mit Kochsud vom Blanchieren vergießen und weiterköcheln. Vom Feuer nehmen, mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen und abkühlen lassen.
  4. Eine Gratinform ausbuttern und mit der Hälfte der Chicoreéblätter auslegen. In den abgekühlten Schinken-Schalottenansatz einen Teelöffel Stärke einrühren und auf den Chicoreéblättern verteilen. Nun die zweite Hälfte der Chicoreéblätter auslegen und den geriebenen Käse darüber verteilen.
  5. Den Mozzarella in dünne Scheiben schneiden und das Gratin damit belegen. Bei 180 Grad Umluft ca. 40 Minuten backen.
Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

12 Kommentare


1
#1
6.1.19, 11:31
Ich mag Chicorée sehr gerne und das Rezept tönt sehr lecker. Was ich nicht  ganz verstehe ist, wie die Schinkenröllchen nach dem Schneiden zusammenhalten? Danke für die tolle Anregung und liebe Grüsse.
#2
6.1.19, 12:42
Leider mag ich Chicoree nicht, aber das fertige Essen schaut sehr lecker aus.
@ parasol, wie die zusammenhalten entzieht sich auch meiner Kenntnis. Kenne selbst den Begriff Toastschinken nicht.
1
#3
6.1.19, 16:45
@Grashopper: Toastschinken scheint was österreichisches zu sein im Toastscheibenformat, zumindest laut Bildersuche beim Gockel.
1
#4
6.1.19, 20:17
Toastschinken ist (Preß)Schinken in Toastbrotform. Für die Röllchen die Schinkenscheiben ganz fest einrollen, die Röllchen schneiden und beim anbraten mit nicht zu hoher Temperatur anfangen. Das die Röllchen zum Teil wieder aufgehen ist kein Fehler aber das lästige zusammenkleben des in Streifen geschnitten Schinken beim braten wird damit vermieden
lG Peter
#5
7.1.19, 12:16
@Schokoräubärin: ah vielen Dank, in Österreich bin ich nicht so oft. Aber nun habe ich wieder was gelernt. 😃
#6
22.1.19, 11:11
also das liest sich sehr lecker, ich werde es auf jeden fall ausprobieren
#7
24.1.19, 11:43
Lecker! Gibt es bei mir gleich morgen. Egal ob Toastschinken oder wie bei mir ganz normaler Hinterschinken. Vielen Dank für den Rezeptvorschlag, weiß immer nicht was ich kochen soll!
Bitte weitere Inspirationen!
LG
#8
24.1.19, 19:42
Das Rezept hört sich sehr lecker an. Zu Punkt 1 bei der Zubereitung habe ich aber eine Frage. Ich habe mal gehört dass der Strunk bitter schmecken soll. Deswegen habe ich ihn bisher immer weggeschmissen. Habe ich da vielleicht etwas falsch verstanden?
#9 viertelvorsieben
24.1.19, 20:03
Richtig, der Strunk wird keilförmig herausgeschnitten.
1
#10
24.1.19, 22:53
Ich mache dieses Rezept schon seit meiner 1. Wohnung in der Jugend (jetzt 62) und habe den Kochschinken immer übereinander gelegt, dann in dünne Streifen geschnitten sowie auch (bei mir) jungen GoudaKäse. Dann Brühe und Sahne (gewürzt nach meinem Geschmack) darüber und zum Schluss noch frisch geriebenen Parmesan.
Damals war es meine "Noterfindung" weil ich nichts anderes im Haus hatte ;-)
Strunk schneide ich auch heraus.
Nach ca. 15-20 Min. (je nach Ofen) ist die obere Käseschicht goldgelb/hellbraun - dann ist das Gericht fertig !
Vergangenes Wochenende hatte mein Mann es sich wieder einmal gewünscht :-)
#11
24.1.19, 22:53
Korrektur schon vorgenommen ;-)
#12
27.1.19, 00:51
Hallo!
Das mit dem Strunk ausschneiden ist Geschmackssache. Wenn der Chicoreé frisch ist ( die Schnittfläche des Strunks weiß) ist das Bittere noch nicht so ausgeprägt. Zum Schinken schneiden - das kann jeder nach seiner Facon handhaben. Aber meiner Meinung nach klebt der Schinken beim anbraten nicht zusammen
lG Peter.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!

Zum Feedback!