Was mit den Brotknäppchen tun, wenn man diese gar nicht leiden mag? So kann man sie prima verwerten.

Brot schneiden: Keine zu kleinen Scheiben mehr

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bisher habe ich frische Brote, die ich scheibenweise einfriere, immer bis zum Ende aufgeschnitten. Oft hat es mich geärgert, dass die Scheiben zum Ende hin naturgemäß immer kleiner werden und dann nur noch das “Knäppchen” übrig blieb, das viele zwar gerne essen, wir aber nicht und das ich auch aus Platzgründen nicht mit einfrieren möchte.

Nun schneide ich das Brot nur bis zu dem Punkt, an dem es normal große Scheiben hergibt, und beende das Scheibenschneiden, wenn die Scheiben zu klein werden.

Das große Endstück, hier Knäppchen genannt, schneide ich komplett ab und es dient als Brötchen: Waagerecht anstatt senkrecht durchgeschnitten!

Vielleicht erkennt man es auf dem Foto, auf dem sich die aufgeschnittenen Enden befinden.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

139 Kommentare


3
#1
8.2.18, 21:28
Das ist ein sehr guter Tipp. Ich hebe die Knäppchen immer auf und mache daraus Paniermehl oder gebe es mit in einen Hackfleischteig statt einem altbackenen Brötchen.
2
#2
8.2.18, 21:43
@Orgafrau: 
Das ist auch ein guter Tipp. Aber mittlerweile habe ich einen großen Leinenbeutel voll mit kleingeschnittenem Brot für geröstete Knoblauchecken und mein Paniermehlglas wird gar nicht mehr leer wegen der geriebenen Chips, Crackern und Brotresten, so dass ich jetzt die Enden/Knappen/Knäppchen nicht mehr trockne oder aufgeschnitten einfriere, sondern wie Brötchen aufschneide und direkt oder am nächsten Morgen esse.
1
#3
8.2.18, 21:52
@xldeluxe_reloaded: Das ist auch ein sehr gutes Argument.
2
#4
8.2.18, 21:55
...das ist ja mal ein richtig guter Tipp grins...jetzt weiß ich auch wie man es nennt was wir schon immer so machen.
kulinarische Grüße
Mondial
6
#5
8.2.18, 22:10
@Mondial: 
Ach ja: Du nun wieder - ich überlasse dir großzügig den ersten Platz auf der Rangliste der Tipps, da es Dir vermutlich wichtig ist. Wer es braucht, der soll es haben...........
Ich bin da sehr großzügig und auch sehr loyal.
5
#6
8.2.18, 22:13
@Mondial: Hast du doch endlich dein Wissen erweitern können bei FM. :-)))
#7
8.2.18, 22:14
dass die Scheiben zum Ende hin naturgemäß immer kleiner werden

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/brot-schneiden-keine-zu-kleinen-scheiben-mehr-a52976/
"dass die Scheiben zum Ende hin naturgemäß immer
kleiner werden"
 Nun, das liegt in der Natur der Dinge, in diesem speziellen Fall in der seit Jahrunderten bewähhrten Form des Brotlaibs.
Frage: wie sind die Scheiben beim Anschnitt des Brotes?
dass die Scheiben zum Ende hin naturgemäß immer kleiner werden

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/brot-schneiden-keine-zu-kleinen-scheiben-mehr-a52976/
Oft hat es mich geärgert, dass die Scheiben zum Ende hin naturgemäß immer kleiner werden

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/brot-schneiden-keine-zu-kleinen-scheiben-mehr-a52976/
Oft hat es mich geärgert, dass die Scheiben zum Ende hin naturgemäß immer kleiner werden

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/brot-schneiden-keine-zu-kleinen-scheiben-mehr-a52976/
1
#8
8.2.18, 22:38
@gordita: 
Toller Kommentar!
#9
8.2.18, 22:48
@xldeluxe_reloaded:
sorry, aber etwas ist bei der Übertragung schief gelaufen.
#10
8.2.18, 23:23
@gordita: 
Was wolltest Du denn mitteilen?
1
#11
8.2.18, 23:43
@xldeluxe_reloaded:
Liebe xldeluxe
ich wollte nur sagen, daß ein Brotlaib, abgesehen von einem Kastenbrot, seit alters her schmal zuläuft. D.h. das Brot gibt vom Anschnitt an kleine Scnitten, in der Mitte große und am Ende wieder kleine Schnitten. Sorry, ich habe etwas mißverstanden.
Auch ich esse die Endstücke sehr gern. Sie werden hier Kierschtjer genannt.
2
#12
9.2.18, 00:22
@xldeluxe_reloaded: Was stört Dich eigentlich an kleinen Brotscheiben?
1
#13
9.2.18, 08:20
@viertelvorsieben: 
 Gute Frage...........kleine Scheiben passen irgendwie nicht in mein Frühstückskonzept. Selbst schräg geschnittene Scheiben befriedigten mein Auge nicht wirklich.
#14
9.2.18, 08:24
@gordita: 
Die meisten essen die "Kierschtjer" (übrigens nie gehört)  gerne, wir mögen sie lieber zum Brötchen aufgeschnitten.
3
#15
9.2.18, 08:41
Gute Idee! Da ich allerdings mein Brot beim Kauf schneiden lasse, sind meine „Knärbele“, wie man das bei uns nennt, zu klein. Danach wird es natürlich sofort eingefroren.
#16
9.2.18, 09:22
@xldeluxe_reloaded:
Ich schneide mein Brot selbst. Die Scheiben sind dann ca. 1,5cm stark. Die Endstücke, also die "Kierschtjer", esse ich zuerst. Der Rest wird, immer 4 Schnitten im Gefrierbeutel, eingefroren, Zum Paniermehl reiben kommt es bei mir nicht. Da müßte ich das Brot schon absichtlich trocknen lassen. Aber wer macht das schon?
#17 BethH
9.2.18, 09:22
@Skudder: Richtig. 
Gleich beim Bäcker aufschneiden lassen und das Problem ist gelöst. 
Alle Scheiben sind gleich.
1
#18
9.2.18, 10:01
@BethH: Gleich dick schon, aber die "Knärbele" kann man nicht mehr als Brötchen nutzen. Aber kein Problem, die werden halt gleich weggeknuspert.
1
#19
9.2.18, 10:11
@Skudder: Kann man schon indem man das hintere und das vordere "Knäppchen" nimmt. Dann hat man ein Brötchen.
2
#20
9.2.18, 10:21
@Orgafrau: OK, das ist aber eher ein Brötchenchenchen. 😁
2
#21
9.2.18, 12:26
@Skudder:
Siehe meinen Kommentar, die Endstücke und kleinen Scheiben esse ich immer zuerst, nur mit Margarine bestrichen. Der Geschmack, die Aromen, die Kruste, einfach ein highlight. Nach dem Kauf eines Brotes überleben die Endstücke keine 15 Minuten.
#22
9.2.18, 12:33
Das “Problem“ ist Keines mehr, wenn man Kastenbrote kauft, selber in einer Kastenform oder im BBA backt.
Und bevor ich jetzt mit “bösen“ Kommentaren bedacht werde. Es ist nur eine Anregung, bzw meine Meinung☺
2
#23
9.2.18, 12:39
Das Zumselchen liebt die kleinen Scheibchen, weil es die nicht in zwei Hälften schneiden muss. (faule Socke eben ;-)
3
#24
9.2.18, 13:33
Im Kanzleramt nennen wir die Dinger uebrigens Kanten :)
1
#25
9.2.18, 13:50
bei uns sind es Knäppchen ... und immer blitzschnell weg :-D
2
#26
9.2.18, 14:01
Für das Endstück vom Brot benutzt Deutschland diese 218 Wörter
Oder haben wir Deins vergessen?

https://www.buzzfeed.com/karstenschmehl/endstueck-vom-brot-megalist?utm_term=.txmGMDwEP#.kwnB7L8AE
5
#27
9.2.18, 15:04
Als ich Kind war,  wurden die Brotenden immer Knietzchen genannt, wir haben das Brot vom Bäcker einen weiten Weg auf dem Kopf nach Hause getragen und die Knietzchen waren dort meist schon verschwunden.
1
#28
9.2.18, 15:14
Hier im Saarland sagt man "Kneisje" und das war bei unn zu Hause immer als erstes weg!
#29
9.2.18, 16:21
Schade, hatte 218 Namen für Brotenden hier eingestellt. Scheint der Zensur zum Opfer gefallen zu sein.
Aber die Werbung für ein Buch
Buchtipp:
"Zusammen ist man weniger allein" von Anna Gavalda
ist in Ordnung.
1
#30
9.2.18, 16:56
@gordita: Der Kommentar  mit Deinem Link ist angekommen. Siehe #26.
Ich bin richtig erstaunt dass es dafür soviele Ausdrücke gibt.
#31
9.2.18, 17:03
@gordita: 
Als Du Deinen Kommentar mit dem link senden wolltest, erschien eine Mitteilung, dass dieser wegen des links einer fremden/anderen Seite erst geprüft werden muss und nach der Prüfung veröffentlicht wird. Hast Du das überlesen?

Der Buchtipp von Kriss ist weder Werbung noch link.
#32
9.2.18, 17:44
@xldeluxe_reloaded:
Nein, habe ich nicht. Ich bin auch nicht davon ausgegangen, daß die Prüfung innerhalb einiger Minuten oder 1-2 Stunden erfolgt. Also einen gewissen Zeitrahmen hatte ich schon eingeräumt.
#33
9.2.18, 17:50
@Orgafrau:
Es gibt noch mehr. In der Stadt, in der ich meine Kindheit verbrachte, das war in Engers am Rhein, hieß es schlicht und einfach Kierschtje.
1
#34
9.2.18, 18:57
@gordita:
Wann hattest Du den link denn eingestellt? Es sieht anhand von Datum und Uhrzeit Deiner letzten Kommentare so aus, als ob er recht schnell veröffentlicht wurde.
Na egal - er ist ja nun da. Danke auch dafür. Sollte man nicht meinen, wie viele Wörter es für die gleiche Sache gibt und das alles nur in einer Sprache 😅
#35
9.2.18, 19:00
@Upsi: 
Ich konnte frischem Kasslerbrot nicht widerstehen.
Das wurde zwar nicht auf dem Kopf transportiert, aber fein säuberlich ausgeweidet. Ui gab das Ärger und Strafe. Kein Wunder: Das Geld war knapp und es konnte nicht einfach ein neues Brot gekauft werden. Heute kommt es mir so vor, als gab es einen Monat für mich kein Brot mehr zu essen 😂😂😂
#36 BethH
9.2.18, 19:14
@gordita: So ist es.😉
1
#37
9.2.18, 19:17
Habe heute aus der Stadt ein frisches geschnittenes Brot mitgebracht.Mein Sohn kam zu Besuch. Da jedes Brot zwei Enden hat, sind beide "Kneisjer" jetzt Geschichte.Schön, wenn solche Dinge einen an die eigene und auch an die Kindheit der eigenen Kinder so schön erinnert 😃
2
#38
9.2.18, 19:23
@xldeluxe_reloaded: ja, träum...., so ein Stück frisches Brot war für mich als Kind so lecker , wie heute ein Döner, den ich zwar selten aber sehr gern esse. Ich war ja allein mit meiner Oma, aber ich habe schon dafür gesorgt das ich nicht hungern musste. Einem kleinem armen Waisenkind haben die Nachbarn gern mal was zugesteckt und ich hatte schon damals einen traurigen Dackelblick gut drauf. 😄
2
#39
9.2.18, 19:28
@Upsi: 
Ich hatte "Onkel" und Tante", ältere Nachbarn und"Oma" und "Opa", noch ältere Nachbarn, die mich "bekochten". Herrliche Erinnerungen, auch wenn damals die die Weichen für das ein oder andere Kilo gestellt wurden.
2
#40
9.2.18, 19:38
@xldeluxe_reloaded: ich war auch nie mager, dank mitleidiger Nachbarn und Verwandten. 😄
2
#41
9.2.18, 19:45
@Upsi: 
Von allen Seiten verwöhnt zu werden, hat halt auch kleine Nachteile😅
2
#42
9.2.18, 20:01
@xldeluxe_reloaded:
Ich weiche zwar jetzt vom Thema ab, aber in meiner Kindheit standen die Haustüren im Frühling, Sommer, Herbst tagsüber in der ganzen Straße sperrangelweit offen. Da gab es immer was abzustauben.
2
#43
9.2.18, 20:15
@Upsi:
Ja, damals. Damals waren die zwischenmenschlichen Beziehungen und der Zusammenhalt untereinander noch viel stärker ausgeprägt. Damals hat man auch nicht über Reichtümer verfügt, am Monatsende war das Geld knapp. Aber das Wenige, das man hatte, wurde mit denen geteilt, die weniger oder nichts hatten. Damals liefen noch viele Bettler von Haus zu Haus. Keiner ist abgewiesen worden, jeder konnte mit einer Wurst- oder Käsestulle weiterziehen.
1
#44
9.2.18, 20:16
@gordita # 42: So war es auch bei uns.
1
#45
9.2.18, 21:51
@gordita: recht hast du, es war einmal, klingt wie ein schönes Märchen in das man wieder hineinspringen möchte.
#46
9.2.18, 22:04
@Upsi:
Ich weiß nicht, noch einmal 42 Jahre arbeiten? Gefeuert werden.Und dafür eine Rente unterhalb Hartz IV Niveau erhalten? Wie Du so treffend schreibst, es war ein schönes Märchen
#47
9.2.18, 22:23
@gordita: 
Upsi redet von ihrer Kindheit..........
Wenn Deine Rente nach 42 Jahren Berufstätigkeit so gering ist, verlangt es möglicherweise nach einer Neuberechnung......
1
#48
9.2.18, 22:44
@xldeluxe_reloaded: ....oder sie hat - neben Zeiten von - Nicht Berufstätigkeit - einen oder mehrere Berufe ausgeübt, die nur mehr oder weniger gering bezahlt wurden. 
Man kann eben nur die Rente bekommen, die einem nach den, von damaligen Lohn eingezahlten Beiträgen zusteht.
1
#49
9.2.18, 22:48
@Brandy: 
Ja so ist es. Ich ging jetzt von 42 Jahren Vollzeitberufstätigkeit aus (bin halt noch vom "alten Schlag") und da übersteigt die Rente das Hartz IV Niveau.
1
#50
9.2.18, 23:11
Die Knerzel mag ich am liebsten, danach kommen die kleinen Scheiben..... schade, dass du schon eine Lösung gefunden hast, sonst könnten wir uns die Brote teilen, ich die Enden und du die Mitten, die mag ich weniger. Wenn ich im Hotel bin, freu ich mich immer über die Anschnitte, die die Leute liegen lassen.
#51
9.2.18, 23:19
@mutterderdrachen: 
Ich kam überhaupt auf den Gedanken, weil ich einen großen Leinenbeutel voll mit getrockneten Brotwürfel habe und irgendwann auch mal Schluss mit Knäppchentrocknen sein muss. Vielleicht liegt es ja auch am gehobenen Alter, dass wir Knäppchen nicht so gerne mögen: man wird so kaufaul 😂😂  Nein ernsthaft: Ich überlasse sie gerne jedem, der sie weg knuspern mag ...
#52
10.2.18, 14:46
@xldeluxe_reloaded: wieder ein super Tipp von Dir. Doch bei 51 Kommentaren vor mir habe ich nichts Neues. Sorry. Bin halt nicht immer kreativ in der Küche. 😍 
#53
10.2.18, 16:23
Ja so ist es. Ich ging
jetzt von 42 Jahren Vollzeitberufstätigkeit aus (bin halt noch vom
"alten Schlag") und da übersteigt die Rente das Hartz IV Niveau.

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/brot-schneiden-keine-zu-kleinen-scheiben-mehr-a52976/
@xldeluxe_reloaded:
Meine liebe xldeluxe. Gelang nur einmal in die Fänge von Hartz IV und Du kannst 42 Jahre Vollbeschäftigung vergessen.
Ja so ist es. Ich ging
jetzt von 42 Jahren Vollzeitberufstätigkeit aus (bin halt noch vom
"alten Schlag") und da übersteigt die Rente das Hartz IV Niveau.

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/brot-schneiden-keine-zu-kleinen-scheiben-mehr-a52976/
Ja so ist es. Ich ging
jetzt von 42 Jahren Vollzeitberufstätigkeit aus (bin halt noch vom
"alten Schlag") und da übersteigt die Rente das Hartz IV Niveau.


Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/brot-schneiden-keine-zu-kleinen-scheiben-mehr-a52976/
Ja so ist es. Ich ging
jetzt von 42 Jahren Vollzeitberufstätigkeit aus (bin halt noch vom
"alten Schlag") und da übersteigt die Rente das Hartz IV Niveau.

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/brot-schneiden-keine-zu-kleinen-scheiben-mehr-a52976/
1
#54
10.2.18, 16:31
Was ist das für eine Sch...
man antwortet auf einen Kommentar und bekommt in meinem Fall #53 geliefert. Einfach nur wirres Zeugs. Auch mit Kommentar bearbeiten ist dem nicht beizukommen.
#55
10.2.18, 16:37
Wenn du bei FM was markierst und kopierst, kommt immer diese Quellenangabe mitgeliefert... nervt zwar, dem kommt man aber über die Beitragsvorschau bei. Einfach dann den überflüssigen Krempel löschen und den Rest absenden.
#56
10.2.18, 17:00
@Binefant:
Ich sende wie seit Jahren meine Beiträge. Auch Antworten auf Forenbeiträge. Nie Probleme. Die traten erst seit dem 08.02.2018 auf, aber auch nur sporadisch. Heißt es gibt Probleme bei xldeluxe_reloaded. Nein, keine persönlichen. Ich glaube wir verstehen uns ganz gut.
#57
10.2.18, 17:22
@xldeluxe_reloaded: Kommentar 47 und 49: so etwas macht mich echt sprachlos. Du kennst die Lebensumstände anderer überhaupt nicht. Nicht jeder hat das Glück wie Du, gut von seiner Rente leben zu können. Auch nach 42 Jahren Berufstätigkeit kann man von der Rente nicht unbedingt gut leben.

Übrigens, bei uns heißt es Knust.
2
#58
10.2.18, 17:25
@Binefant: Wo kann man denn hier auf der Tippseite auf Beitragsvorschau klicken? Unter dem Feld "Tipp kommentieren" ist nur der grüne Balken mit "abschicken" sonst nichts.
#59
10.2.18, 18:07
@ÜwgensTörtchen: Wenn man 42 Jahre ständig vollzeitig und in einem gutbezahlten Beruf gearbeitet hat, bekommt man auch eine , den eingezahlten Beiträgen angepaßte Rente.
Aber es ist ja nicht bekannt, wie Du schon richtig sagst, ob die TE durchgehend und vollzeitig all die genannten Jahre gearbeitet hat. XLdeluxe_reloaded war einfach in ihrem Kommentar von der Optimalsituation ausgegangen, aber ohne zu behaupten, daß die Rentensituation der TE genau so auch tatsächlich aussieht.
Du hast also keinen Grund, so "sprachlos" zu reagieren.
1
#60
10.2.18, 18:24
@ÜwgensTörtchen: ich liebe diese Knuste und futtere sie lieber auf, als sie als Brötchen zu "verkleiden".
Jetzt überlege ich gerade wie man als 60jährige nach 42 Berufsjahren ohne Abschläge in Rente gehen kann. Ich schätze mal BU. Dann musst du einen sehr betuchten Mann an deiner Seite haben.
Dann würde ich mich an deiner Stelle mit Äußerungen wie "Alter Schlag"  zurückhalten.
1
#61
10.2.18, 18:31
@ÜwgensTörtchen: Warum hast du dir selbst geantwortet?
#62
10.2.18, 18:40
@ÜwgensTörtchen: ....von "ohne Abschläge" war ebenfalls mit keinem einzigen Wort die Rede!
1
#63
10.2.18, 18:42
@Brandy: Doch habe ich. Es sind 43 Jahre, um abschlagsfrei in Rente gehen zu können.
Und wie wir wissen ist xl. seit Jahren sehr krank. 
Deswegen habe mich diese Kommentare sehr gestört.
Übrigens hat nicht jeder in seinem Berufsleben die Chance, so viel Geld zu verdienen, dass es später zu einer guten Rente reicht.
#64
10.2.18, 18:47
@ÜwgensTörtchen: Lassen wir das, Du verstehst es offensichtlich nicht, daß genau das - nicht so viel verdient zu haben - hier beschrieben wurde, im Gegensatz zu der ebenfalls angesprochenen, aber eben nicht immer realen Optimalsituation!
Außerdem solltest Du wissen, daß sich die Auszahlung der abschlagsfreien Rente nicht an einer feststehenden Zahl der Arbeitsjahre festmachen läßt, sondern gestaffelt ist nach den jeweiligen Geburtsjahren der Rentenantragssteller.
Aber um wieder zum Ursprung des Tipps zu kommen, bei uns heißen die Endstücke Knörzchen.
#65
10.2.18, 18:52
@gordita: Ich hatte das Problem letztens auch. Bei mir hat das aber funktioniert mit dem "Kommentar bearbeiten". Ich habe dann einfach alles gelöscht was in dem Kommentar nichts zu suchen hatte. Dann auf " Kommentar bearbeiten ". Und schon war alles so wie ich es haben wollte.
1
#66
10.2.18, 19:06
@Orgafrau:
Funktioniert bei mir leider nicht. Ich habe es versucht, daher auch die verwirrenden Kommentare #7 und #53. Wie gesagt, das Problem ist erst am 08.02.2018 aufgetreten.
#67
10.2.18, 19:13
@gordita: Dann schreib doch mal eine PN an Bernhard. Vielleicht kann er dir weiterhelfen und das Problem lösen.
2
#68
10.2.18, 19:53
@ÜwgensTörtchen: #60.
Nein, keine BU. Unverständlich ist mir, was das Einkommen meines Mannes jetzt mit meiner Rente zu tun hat.
Zu # 57:
Es war doch nie die Rede von "von der Rente gut leben zu können".
Vielmehr zweifelte ich an, dass die Rente nach 42 Jahren Berufstätigkeit unter dem Hartz IV Satz liegt. Alleine darum ging es und nicht darum, ob man gut oder schlecht von der Rente leben kann.

Aber auch da kann ich mich irren. Mea Culpa. Ich entschuldige mich bei Gordita, dass ich seine Aussage angezweifelt habe.
1
#69
10.2.18, 19:56
@Brandy: das weiß ich schon. Baujahr 1953 abschlagsfrei. Darum ging es mir aber gar nicht. 
Ich fand die beiden Kommentare nicht gut. Frag doch mal eine Verkäuferin oder Putzfrau wieviel Rente die bekommen.

Knörzchen hört sich gut an. Warum bist du so sperrig?
#70
10.2.18, 20:06
@xldeluxe_reloaded: Liest du keine Zeitung oder guckst Nachrichten? Stichwort Altersarmut.
Und ja, das Einkommen Deines Mannes hat sehr wohl mit Deiner finanziellen Komfortsituation zu tun.
Mich haben Deine beiden Kommentare sehr gestört, es geht nicht allen so gut wie Dir.
1
#71
10.2.18, 20:11
@ÜwgensTörtchen: 
Jetzt wirst Du aber sehr persönlich.
Es geht ausschließlich um den Hartz IV Satz:
Wenn die Rente zusammen mit weiteren Einkommen nicht ausreicht, besteht Anspruch auf Grundsicherung und man liegt nicht unter dem Hartz IV Satz.

Davon rede ich. Wovon redest DU?
7
#72
10.2.18, 20:19
Schei..... auf Geld, Rente, Lohn, ich hab immer körperlich schwer gearbeitet, hab mich kaputt geschuftet und mit 50 schon Rente bekommen. Gerade so viel das ich nicht hungern musste. Ist mir alles egal, ich habe etwas viel wertvolleres zurück erhalten, 
GESUNDHEIT. Was nützt mir ein volles Konto wenn ich sterbenskrank bin. Ich habe einen lieben Partner, ein Dach überm Kopf und keinen Cent Schulden. Tolle Kinder und ich lebe im Frieden. Was will man mehr, es ist das Höchste. Und noch was, ich bin Ossi und jammere nie. Jetzt futtere ich ein Knietzchen 😄
3
#73
10.2.18, 20:29
@Upsi: 
<Was nützt mir ein volles Konto wenn ich sterbenskrank bin.>
Ich vermute, das war jetzt nicht auf mich bezogen.
Es verwundert mich sowieso, dass ich von ÜwgnesTörtchen auf eine "finanzielle Komfortsituation durch meinen Mann" reduziert werde. Soll man gar nicht meinen, was in manchen so vorgeht........
2
#74
10.2.18, 20:32
@Upsi: #72 schön geschrieben. 
Übrigens bei uns in Bayern nennt man die Brotenden Scherzl 🙄
3
#75
10.2.18, 20:37
Schade, dass mal wieder ein Thema in ganz andere Richtungen ausgeufert ist.Dabei gibt es doch hier bei FM so viele Möglichkeiten, wo sie/er ihren Unmut lassen kann.
#76
10.2.18, 20:38
@Ashanti: 
Und noch ist nicht Sonntag............. 😂😂
2
#77
10.2.18, 20:46
@xldeluxe_reloaded: nein, war ehrlich nicht auf dich bezogen, sondern auf mich. Ich stand schon am Abgrund und bei mir gehen immer die Emotionen durch, wenn Geld als Lebenselexier ins Spiel kommt. Hat nix mit irgend jemand zu tun, das würd ich mir nie anmaßen.
1
#78
10.2.18, 20:51
@Upsi: 
Ich dachte mir das schon. Wie kommt man jetzt zurück auf zu kleine Brotscheiben? 😂
#79
10.2.18, 20:51
@glucke1980: 
Wo hast Du denn gesteckt???
1
#80
10.2.18, 20:55
@xldeluxe_reloaded: #76

Tja, das stimmt und mir sagt es, dass ich jetzt mal eine Weile hier weg bleibe.Viele geben sich hier echt Mühe und stellen ihre Ideen ein.Hatte mir etwas Anderes hier vorgestellt.Irren kann man sich immer!!!
3
#81
10.2.18, 21:02
@Ashanti: 
Ach komm, da muss man durch. Es ist ein ewiges Auf und Ab oder so wie "Gute Zeiten - Schlechte Zeiten" 😂

Schlaf noch mal drüber und nimm nichts zu persönlich. Man kennt sich nicht, man steht dem anderen nicht gegenüber und man darf nicht alles auf die Goldwaage legen.

Ich würde Dich und Deine Tipps sehr vermissen! 
1
#82
10.2.18, 21:09
@glucke1980: ja eben, wo warst du, hab dich soooooo vermißt.
#83 BethH
10.2.18, 21:20
@gordita: Ich muss mich laufend neu anmelden obwohl ich mich nicht abmelde.😒
#84
10.2.18, 21:36
@xldeluxe_reloaded: #81
Das ist echt ganz lieb von dir, aber ich habe schon viele negative Erfahrungen in anderen Portalen gemacht und keine Lust mehr noch mehr schlechte Erfahrungen zu machen.Wenn ich in einem Portal wie FM meine Meinung nicht schreiben kann, ohne dass ich komisch von der Seite angeschrieben werde..........Viel Spaß noch bei Frag Mutti!!!!
1
#85
10.2.18, 21:47
@Ashanti: 
Wie wichtig sind denn "komische" Kommentare von Leuten, die sich doch nur rechtfertigen und eigene Schwächen verdecken wollen ? Ich weiß, worauf Du anspielst, aber gibst Du denn wirklich so viel auf die Meinung derer, die sich nur versuchen, für Unzulänglichkeiten zu verteidigen?
5
#86
10.2.18, 22:50
@ÜwgensTörtchen: #63
Dazu muss ich noch etwas anmerken:

Zitat: Übrigens hat nicht jeder in seinem Berufsleben die Chance, so viel Geld zu verdienen, dass es später zu einer guten Rente reicht.

Es stehe jedem frei, sich schon früh Gedanken darüber zu machen, wie man sogenannte Altersarmut vermeiden kann.

Mich hat es viel Elan und Einsatz gekostet, mich rechtzeitig darum zu kümmern, dass es mir auch nach meinem Berufsleben finanziell gut geht. Dazu gehörte auch eine zweite Ausbildung.

Wer daran nicht denkt oder dazu keine Lust hat, lebt dann halt von dem, was ihm zusteht.

4
#87
10.2.18, 23:02
@xldeluxe #86

Bitte überdenke nocheinmal Deinen letzten Satz.
2
#88
10.2.18, 23:06
@xldeluxe_reloaded: da muss ich dir aber widersprechen, ganz so einfach funktioniert das nicht. Werde mich dazu hier aber nicht weiter äußern, das würde den Rahmen sprengen. Ich mag allerdings die Enden vom Brot am liebsten.
1
#89
10.2.18, 23:14
@gruppenmuddi: 
Was muss ich überdenken: Sorge ich nicht vor, kann ich mir ausrechnen, was ich nach dem Arbeitsleben bekommen werde.

Ich habe mir früh Gedanken darüber gemacht, wie es im Alter weitergehen soll.  Für mich waren es vier anstrengende Jahre, in denen ich mich auf völlig neuem Terrain befunden habe, mich weiterbilden und informieren und zurecht kommen musste.
Für jeden Menschen gibt es verschiedene Ausgangssituationen und Möglichkeiten. Ich bin der Meinung, dass es immer einen Weg gibt, der passt.
#90
10.2.18, 23:15
@Upsi: 
Es ist auch nicht einfach! Ich weiß, wie Du es meinst.
7
#91
10.2.18, 23:25
Mir ist das zu sehr von einer Seite betrachtet.Manchmal spielt das Leben eine andere Melodie.
Dabei geht es nicht immer um Lust,Kraft,Willensstärke...ich glaube,das viele Menschen durchaus unverschuldet in der Altersarmut landen.
Deswegen finde ich,das dieses Thema durchaus aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten ist.

Ps. Knüste kommen gar nicht erst zuhause an...🙈
3
#92
10.2.18, 23:36
@gruppenmuddi: 
Ja das ist durchaus so. Aber es geht auch immer um vorausschauendes Denken und um einen Plan, den man fürs Leben hat. So ist eben jeder anders und mit Sicherheit machen sich die wenigsten Gedanken um das "Später". Das laste ich mir persönlich aber nicht an. Es gibt halt Menschen, die haben auch einen Plan B ........sorry, aber ich sehe es halt völlig anders: Jeder kann sich doch rechtzeitig ausrechnen, was es an Rente geben wird und man kann doch dann auch rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, damit man im Rentenalter gut zurecht kommt.
Was sind denn die Gründe, die daran hindern?
4
#93
10.2.18, 23:42
@xldeluxe_reloaded: Krankheit zum Beispiel...
1
#94
10.2.18, 23:45
@viertelvorsieben: 
Ja richtig. Wie auch in meinem Fall in den letzten Jahren vor der Altersrente. Dann aber sollte man mit einer Pflegestufe sowie der Grundsicherung auch bei geringerem Einkommen (Rente) über die Runden kommen. Man muss natürlich alle gesetzlichen Möglichkeiten ausschöpfen.
2
#95
11.2.18, 05:22
@BethH:
Tut mir leid, dafür habe ich keine Lösung parat. Den einzigen Rat den ich dir geben kann, wende dich an Bernhard persönlich.
4
#96
11.2.18, 10:52
Hallooooo... ging es hier nicht anfangs um das Thema Brot???
Warum
unterhaltet ihr euch nicht irgendwo anders? Ich bin es sooo müde, von
xldeluxe_reloaded und anderen FM-Fanatikern zu lesen! Ihr könnt mir und
unzähligen anderen Interessierter den Spaß an dieser Seite echt
vergällen! Ich bin mir sehr sicher, dass die FM-Initiatoren anderes im
Sinn hatten, als euer Gekeife und euren Pumperquatsch. Wenn ihr mit
eurer freien Zeit nichts anzufangen wisst, wie wäre es mit einem
ehrenamtlichen Engagement?
Ich warte noch die Kommentare auf meine
Einrede ab (der Fairness halber). Danach melde ich mich von FM ab. Das
Lesen macht echt keinen Spaß mehr.
Gott zum Gruße!
2
#97
11.2.18, 11:02
@gleis3: Entschuldigung, ich möchte nicht das wegen mir jemand geht und werde mich hier in Zukunft zurückhalten. Ok ?
5
#98
11.2.18, 11:14
@ upsi
Wofür entschuldigst Du Dich?
Reisende soll man nicht aufhalten.
Das ist ein immer wiederkehrendes Thema,das sich irgendwer über die Abschweifungen hier aufregt...
1
#99
11.2.18, 11:32
@gruppenmuddi: trotzdem habe ich immer ein schlechtes Gewissen, wenn die Emotionen mal wieder bei mir durchbrennen.
Manche Dinge kann man einfach nicht so stehen lassen, ich hab dann das Gefühl ich ersticke , wenn ich nicht meine Meinung dazu schreibe. Wenn ich andere deshalb nerve tut mir das natürlich leid. 
2
#100
11.2.18, 11:48
@Upsi: 
Vielleicht bist Du gar nicht gemeint.
1
#101
11.2.18, 11:55
@xldeluxe_reloaded: 
@Upsi 

Viiiiiel Arbeit und habe deshalb eine kleine Frag-Mutti Auszeit eingelegt 😉 
2
#102
11.2.18, 12:13
@glucke1980: hauptsache dir geht es gut. So eine Auszeit müsste ich auch mal überdenken. 👏👍
4
#103
11.2.18, 12:16
@Upsi: ja es geht mir gut, Gott sei dank! 
Nein warum Auszeit? Es wäre hier doch ohne dich und vielen anderen auch total laaaangweilig! 
3
#104
11.2.18, 13:01
@gleis3:
Halooo, ja das Thema war Brot. Wenn Du dich nicht abmeldest und weiterhin dabeibleibst wirst Du feststellen, manche Themen werden mit 4 oder 5 Kommentaren bedacht, andere, ich glaube hier sind es mittlerweile über hundert. Und Pumperquatsch ist ein schönes schräges Wort. Warum um Himmels Willen soll man/frau nicht einmal von der Überschrift abweichen können? Es ergibt sich halt im Gespräch. Also bitte nicht den Vogel Strauß spielen. Ich hatte auch einmal aufgegeben und wieder zurück gefunden. FM und die Mitglieder (hoffentlich beleidige ich die weiblichen Mitglieder, ohhh schon wieder, nicht) sind schon eine super Gemeinschaft. Und nach nur 5 Monaten schon aufgeben?
2
#105
11.2.18, 15:07
Ich möchte jetzt mal wieder auf den Tip zurückkommen.
Mich stört es überhaupt nicht, daß due Scheiben an den beiden Enden eines Brotes kleiner sind! Ich weiß nicht, warum darüber so viel gesagt bzw, geschrieben worden ist.
Aber zum Glück sind Menschen ja unterschiedlich.
Ich wünsche allen einen schönen Sonntag!
3
#106
11.2.18, 15:43
@Maeusel:
Hi Maeusel, Du haßt recht, wir sind vom Thema weit abgeschweift. Ich vermute mal, ich war der Auslöser. Aber ist es nicht auch wertvoll, sich mit anderen Forenmitgliedern auszutauschen, wenn die Unterhaltung eine andere Wende nimmt?
Solange keine Beleidigungen verbreitet werden, sind diese eine Bereicherung.
1
#107 dogzilla
11.2.18, 20:20
@ alle
Ich mag diese Unterhaltungen sehr und ich fände es sehr schade wenn sich Upsi , Ashanti oder  andere User die schon jahrelang dabei sind nicht mehr dabei wären:-(
Bei uns sind diese brotenden übrigens
      knötzla , ich schmier  leberwurst drauf und dann bekommen die Hunde ;-)
1
#108
11.2.18, 21:16
@Maeusel: 
Wir essen gerne dieses abgebildete Olivenbrot und das hat einfach sehr spitz zulaufende Enden, die nicht mit den 180.000 verschiedenen Namen der üblichen Knäppchen zu vergleichen sind.

Ich konnte ja nicht ahnen, dass aus Knäppchen oder Knusten irgendwann mal eine Debatte über meine finanziellen Verhältnisse entsteht......
1
#109
11.2.18, 21:23
@gordita: 
Warum wird so ein Brimborium gemacht um user, die sich abmelden wollen, wenn man von ihnen sowieso vorher nie was gehört hat. Da bin ich ganz bei # 98:
Nicht drohend ankündigen, einfach still gehen und gut ist es!
3
#110
11.2.18, 21:25
@dogzilla: 
Ich werde den Teufel tun und mich hier abmelden, weil mein Name und meine Kommentare irgendwem hier nicht passen.

Mit den Usern, die sich abmelden wollen, würde Frag Mutti auf keinen grünen Zweig kommen, weil sie eh keiner kennt und sie nicht viel beitragen als passive Mitglieder sind. Also wo ist das Problem? Und Tschüss!
1
#111
11.2.18, 22:28
@dogzilla: nein, ich hab nicht die Absicht mich abzumelden, dafür besteht kein Grund. Ich hab von einer Auszeit geschrieben, einfach mal etwas eine Weile zurückziehen und weniger schreiben. Wenn ich mich ärgere werd ich bockig und verkrieche mich in eine Ecke, hab ich als Kind schon gemacht. Meist komm ich aber schnell wieder raus. Alles gut 😃
1
#112
12.2.18, 00:02
Jetzt frage ich euch alle: was hat dieser ganze Wulst noch mit dem originalen Tipp vom Brotschneiden zu tun. 
Ich melde mich ab. 
2
#113
12.2.18, 07:48
So, nu bin ich endlich durch, durch sagenhafte 112 Kommentare (bringt diese Menge eigentlich irgendjemandem Vorteile? Dem Betreiber der Seite vielleicht? - Da haben wir wieder ein neues Thema! lol) Ich wollte schauen, ob vor mir schon jemand das Problem hatte: Ich verstehe überhaupt nicht, was an "Pseudobrötchen" besser sein soll als an Kanten (Jawohl, @Kanzlerin! ;-). Ist es nicht egal, ob man senkrecht oder wagerecht schneidet? Mundgerecht kann man es sich ja immer machen, und im Geschmack besteht vermutlich kein Unterschied. ;-)
#114
12.2.18, 10:16
Ich hab kein Problem mit kleinen Brotscheiben, Nicht immer ist der Hunger so groß, hier ist dann auch eine kleine B-Schreibe von Vorteil statt einer halbe die dann vertrocknet. Die Knappen bekommt mein Hund, der schon wartet wenn ich anfange Brot zu schneiden.
#115
12.2.18, 10:25
Überwiegend ist in den Kommentaren Landbrot, Kassler, Paderborner usw. gemeint.
Mein Tipp bezieht sich auf Baguette- und Stangenbrote wie auf dem Foto abgebildet. Diese laufen meist sehr spitz aus, wie auf dem Foto anhand der liegenden Endstücke erkennbar ist. Da wäre die letzte Scheibe nicht größer als die frühere 5-DM-Münze.
2
#116
12.2.18, 13:26
Das Brot, welches ich immer kaufe, ist rund und somit hat es auch große Scheiben und - egal wie ich es nun schneide - immer auch kleinere und ganz kleine Scheiben. Meist esse ich diese kleinen Scheiben nur mit etwas Butter drauf, mein Mann mag lieber die großen Scheiben. Jedenfalls bleibt vom ganzen Brot nix übrig. 👍
#117
12.2.18, 21:30
Knäppchen liebe ich wenn das Brot ganz frisch ist. Ich mag auch die kleinen Scheiben ganz gerne zum dippen. 
#118
12.2.18, 21:36
@Sosonana: 
Ich dipp an dem "Frischebrottag" meist so selten 😅
1
#119
12.2.18, 21:36
@Brandy: 
Ich bin da ganz bei Deinem Mann 😃
 
#120
13.2.18, 15:41
@glucke1980:
Hier, bei uns in Wien, auch. Durch die Nachbarschaft haben die Bayern und die Ösis viele gleiche Bezeichnungen😀
#121
14.2.18, 14:53
@xldeluxe_reloaded:
Tut mir leid, aber auf dem Foto ist kein Baguette oder Stangenbrot abgebildet.
1
#122
14.2.18, 15:59
@gordita: Bin zwar nicht XLdeluxe, aber ein Baguette ist ein doppeltgroßes Brötchen - ein solches wird das Foto ohne weiteres zeigen - und ein Stangenbrot ist ein Stangenbrot, nämlich lang und sehr schlank, das sieht man natürlich nicht auf dem Foto. XLdeluxe hat sich auch nur beispielhaft darauf bezogen und nicht behauptet, daß sich auch ein Stangenbrot auf dem Foto befindet. So habe ich es jedenfalls verstanden, aber wenn man möchte, kann man es natürlich auch mißverstehen......!
#123
14.2.18, 16:54
@Brandy:
Ich kenne Baguette aus Frankreich, auch Fluete. Baguette bekommt man auch hierzuland, ist ein Stangenweißbrot. Ixldeluxe hat geschrieben siehe Foto. Und dieses zeigt eindeutig ein Mischbrot, evtl mit Oliven.
3
#124
14.2.18, 17:02
@gordita: 
Das Brot sieht ohne die spitz zulaufenden Enden vielleicht nach Mischbrot aus, ist aber ein Oliven-Kräuter-Stangenbrot. Der Knusberberg hinten rechts ist eins der Enden......Das Brot ist lang, schlank und spitz. Muss ich Dir erst eins zuschicken, um Dich zu überzeugen? 😅
3
#125
14.2.18, 18:56
@xldeluxe_reloaded:  kannst du mir bitte auch so ein Brot zuschicken, ich bin noch garnicht überzeugt ... ??
1
#126
14.2.18, 19:37
@Agnetha: 
Du willst Dich jetzt nur mit auf die Liste schummeln. Ich habe aber gemerkt, dass Dir mein Brot vorher ziemlich egal war 😢
#127
14.2.18, 19:40
@xldeluxe_reloaded:
Stangenbrot? Den Begriff habe ich noch nie gehört.
Na, zumindest mit den Oliven habe ich richtig gelegen. Btw. einer Kostprobe wäre ich nicht abgeneigt, sieht zum Reinbeißen aus. Sowas bekommt man hier leider nicht.
Trotzdem, vom Bild her sieht es für mich wie ein normaler Laib Brot aus, geschätzt 1000g.
1
#128
14.2.18, 19:45
@gordita: 
Ich sag es noch einmal: Schlank, lang, spitz!!! 😅
Wie kommt`s, dass es dieses und ähnliche Brotsorten in Deiner Ecke nicht gibt? Hier werden in den letzten Jahren sogar an der Frischetheke beim Discounter derartige Brote gebacken und angeboten. Meist gibt es jeden Monat eine andere Sorte, vor Weihnachten wurde köstliches Stangenbrot mit Zimt und Nüssen angeboten, im Sommer wird es meist mediterran.
1
#129
14.2.18, 20:10
Gut, ich habe es vernommen. Trotzdem sagt mir der Begriff Stangenbrot nichts. Bei uns gibt es Roggen-, Roggenmisch-,Weizenmisch- und Weizenbrote. Auch noch Stuten, sehr feines Weizenbrot mit Rosinen. Ist mir aber zu labberich. Ich esse nur Roggen- und Roggenmischbrote. Letztere gibt es auch bei Netto, da muß ich allerdings 20min. laufen. Ein Weg. Beim Bäcker um die Ecke, 5min. ist das Brot nicht wesentlich teurer, dafür aber schmackhafter.
1
#130
14.2.18, 20:24
@gordita: 
Bei Netto gibt es auch eine Frischetheke und ein wunderbares pikantes Stangenbrot (ein etwas breiteres Baguette): Der scharfe Jaques! Sehr feurig und empfehlenswert.
#131
14.2.18, 20:41
@xldeluxe_reloaded:
Freut mich für dich. "Frischetheke" bei uns sind aufgebackene Teiglinge. Allerdings sind die Brötchen besser als bei Norma. Norma ist zwar der kürzere Weg für mich, aber es werden nur diverse Brötchen und Weizenbrote aus Teiglingen aufgebacken. Und Weizenbrote sind nichts für mich.
#132
14.2.18, 20:45
@gordita: 
Hier gibt es mittlerweile in jedem Discounter (Aldi, Lidl, Netto) große Theken mit 10-12 frischen Brötchen- und Brotsorten, Kuchen, Teilchen - aber ist halt in jeder Stadt anders.
1
#133
26.2.18, 23:40
@gordita: Es gibt in unserem Super*arkt noch das sogenannte Kastenweißbrot, kennst du das wenigstens? Wenn mans aufschneidet, ists wie Toastbrot aus der Plastikhülle. 
Aber unser Bäcker hat mal wieder ein neues Produkt, dass uns sehr gefällt: Baguette Andalus. Ihr habt es sicher längst gemerkt: ein totaler Phantasiename, es hat mit dem französischen Stangenbrot Baguette keine Ähnlichkeit. Ich stelle demnächst mal ein Foto rein. Jetzt dürft ihr schon mal raten. 😄 😄 
2
#134
26.2.18, 23:45
@xldeluxe_reloaded: Nein! Das gibt es wirklich?? Doch wo ist Netto bei uns??? ;-(  Scharf und feurig finde ich prima!! :-))
#135
28.2.18, 16:48
@xldeluxe_reloaded: 

Bei uns gibt es die von dir beschriebene Frischetheke nur bei Rewe. Aber die gehören auch einer großen Backkette mit zig Filialen an. Wenn ich dort ein Brot kaufe werde ich immer gefragt, ob sie es für mich schneiden sollen. Aber die Scheiben sind mir zu dünn. Ich schneide die Endstücke immer grpßzügig ab, mind. 5cm dick. Den Rest schneide ich in ca. 1,5-2cm dicke Scheiben auf meiner Brotschneidemaschine und friere sie, immer 4 Stück, ein.
Btw ein so flaches Brot gibt es bei uns nur bei Norma, aber Weizenmisch ist nicht mein Ding.
#136
28.2.18, 16:57
@WZimdahl: 
Mag sein, daß ich es schon einmal gesehen habe. Aber von Weißbrot lasse ich generell die Finger. Und sollte ich einmal Toastbrot kaufen, was höchstens 2-3mal im Jahr vorkommt, dann nur Vollkorntoast.
#137
28.2.18, 17:06
@gordita: bei uns an der Theke kann man sagen, wie dick oder dünn man die Scheiben geschnitten haben möchte. Wenn du einfach sagst, du möchtest dicke haben, dürfte das kein Problem sein.
#138
28.2.18, 17:17
@Isamama: 
Bei uns gibt es nur zwei Schnittstärken, dünn oder dick. Und die dicke ist mir doch etwas zu dünn.
#139
28.2.18, 20:24
@WZimdahl: #134
.......und dann ist ja auch noch die Frage, ob es den Scharfen Jaques in jedem Netto gibt.......
Wenn Du backst, empfehle ich Sauerteig, gerösteten Zwiebeln, Oliven und viele kleingehackte Chilischoten.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen