Wie dieses Bild zeigt, öffnet man die äußere Saumnaht des Rocks und fädelt den Gardinenbeschwerer ein. Anschließend näht man die Naht wieder zu und fertig ist der rutschsichere Rock.
5

Bleistiftröcke tragen - ohne Rutschen

10×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich trage sehr gerne Bleistiftröcke und hatte immer wieder das Problem, dass der Rock beim Laufen nach oben gerutscht ist. Auch nach dem Sitzen musste er wieder nach unten gezogen werden. Dies sieht nicht nur unschön aus, sondern ist auf Dauer auch anstrengend.

Ich habe alles versucht: Andere Rockgröße, anderer Stoff, Unterrock einnähen usw., nichts hat wirklich geholfen.

Nun ist mir eine Idee gekommen, die ich mir bei der Herstellung von Vorhängen abgeschaut habe. Warum nicht einen Gardinenbeschwerer in den unteren Rocksaum einnähen. Ich habe es ausprobiert und es funktioniert einwandfrei. Beim Laufen rutscht der Rock nicht mehr nach oben. Wenn ich aufstehe, zieht sich der Rock automatisch durch das Gewicht wieder gerade.

So wird es gemacht:

Wie auf dem ersten Bild gezeigt, öffnet man die äußere Saumnaht des Rocks und fädelt den Gardinenbeschwerer ein. Anschließend näht man die Naht wieder zu und fertig ist der rutschsichere Rock. Auf dem zweiten Bild erkennt man den Gardinenbeschwerer. 

Noch folgende Hinweise:

  1. Bitte auf keinen Fall einen Gardinenbeschwerer aus Blei kaufen! Blei ist giftig! Ich habe nur einen namhaften Hersteller gefunden, der ein bleifreies Produkt anbietet.
  2. Den Rock unbedingt in einem Wäschesäckchen waschen und liegend trocknen.
  3. Darauf achten, dass der Gardinenbeschwerer sauber eingefädelt wurde. Es bilden sich sonst unschöne Falten.
  4. Darauf achten, dass das Gewicht des Gardinenbeschweres nicht zu schwer für den Stoff des Rockes ist. Ich habe gute Erfahrungen mit 100 bis 200 g pro Meter gemacht.

Viel Spaß beim rutschfreien Rocktragen! 😊

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

12 Kommentare

2
#1
20.6.19, 20:17
Gute Idee. 👍👍
Bleiband ist nur dann gefährlich, wenn es in den Verdauunstrakt gelangt und da ich nicht vorhabe, es zu verspeisen, habe ich keine Bedenken.

Aus "alten" Zeiten habe ich noch viele geerbte Meter Bleiband, das die Älteren unter uns vermutlich alle noch aus Gardinensäumen kennen. 

Ich habe sie die Säume meiner Terrassentischdecken genäht, um sie vor Wind zu schützen, aber an Röcke dachte ich nie. 
2
#2
20.6.19, 20:46
Einfach klasse! Schade das ich die bleistiftröcke nicht tragen kann😉
#3
21.6.19, 06:03
Sieht man nicht, dass im Stoff etwas eingenäht ist? Ich trage auch und viel Bleistiftröcke aber beim Laufen bleiben sie unten. Meine enden knapp unterm Knie, vielleicht liegt es an der Länge? 
1
#4
21.6.19, 08:08
@ gioia:

Hallo und Danke für deine Nachfrage.

Bei mir rutscht leider jeder Bleistiftrock, egal ob knielang oder nicht. Liegt vielleicht an meinem Fahrgestell :-) 

Ich hatte auch zunächst Bedenken, dass man den Gardinenbeschwerer sehen könnte und habe viel ausprobiert. Wenn man den Rock trägt, fällt die Beschwerung im Saum kaum auf. Es sieht einfach so aus, als ob der Saum etwas größer genäht wurde. Es kommt auf deinen Rockstoff an. Es gibt Gardinenbeschwerer mit kleinen Kugeln, mit großen Kugeln, es gibt sogar flache Gardinenbeschwerer, die wie ein flaches Band eingenäht werden können.  Theoretisch könnte man auch eine einfache Kette aus dem Baumarkt einnähen. Hier muss man jedoch beim Material aufpassen, dass es beim Waschen nicht auf den Stoff abfärbt. Deswegen habe ich mich für einen Gardinenbeschwerer entschieden.
#5
23.6.19, 09:48
@gioia: 😀 genau - daran liegt es! 
#6
23.6.19, 14:27
Das Gardinenband in der heutigen Zeit besteht nicht mehr aus aneinander gereihten Bleistückchen sondern ist fast ausschließlich aus Keramikstückchen . (Habe erst dieses Jahr im Frühjahr meine weißen Gardinen neu genäht) .
Das mit dem Saum beschweren ist schon uralt , nur leider in Vergessenheit geraten . Danke dass Du wieder daran erinnert hast . Im Mittelalter war das eine gängige Praxis in , wie sollte es denn anders sein ? Paris , Frankreich .
3
#7
23.6.19, 21:37
@Schnuff: 
Ich habe noch Bleiband von hier bis Paris 😂
Würde ich alles komplett in einen Saum nähen, könnte ich problemlos im See versenkt werden.... 
#8
24.6.19, 07:23
"Das mit dem Saum beschweren ist schon uralt , nur leider in Vergessenheit geraten . Danke dass Du wieder daran erinnert hast . Im Mittelalter war das eine gängige Praxis in , wie sollte es denn anders sein ? Paris , Frankreich ."

sehr interessant- man lernt immer wieder was dazu 👏
#9
20.7.19, 15:04
Ich habe mal gelesen, dass die Bescherung der Röcke und Kleider im englischen Königshaus auch angewandt wird
#10
20.7.19, 16:31
@Schichtentorte1:
Bescherung bei den Royals...
Wie schön, richtig was fürs Herz! 😃
#11
20.7.19, 16:45
😁muss natürlich "Beschwerung" heißen 😘
#12
vor 15 Minuten
@xldeluxe_reloaded: das wollen wir aber nun wirklich nicht. 
Es würden ja die lustigen und interessanten Kommentare fehlen. 🤪😂

Tipp kommentieren

Emojis einfügen