Blattläuse erfolgreich bekämpfen mithilfe einem Milch-Wasser-Gemisch.

Blattläuse bekämpfen - aber ohne Chemie

Voriger Tipp Nächster Tipp
14×64×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Blattläuse, welcher Gartenbesitzer kennt dieses Problem nicht: Immer wieder werden Pflanzen im Garten von diesen hässlichen grünen oder schwarzen Schädlingen befallen.

Die beste Methode wäre ja, diese mit Marienkäfern, besser noch mit deren Larven zu bekämpfen, aber diese findet man ja heutzutage kaum noch!

Wir haben nun ein einfaches und gut wirksames Mittel entdeckt und getestet, und es wirkt tatsächlich.

So einfach gehts:

Man mischt einen Teil Milch mit zwei Teilen Wasser, füllt diese Mischung in eine Sprühflasche und besprüht damit die befallenen Äste oder Blätter von allen Seiten. Das sollte man am besten abends tun, da sonst bei Sonnenschein die Blätter Schaden nehmen könnten. Diese Methode wirkt zwar ziemlich schnell, aber meistens muss man es doch öfter wiederholen, am besten alle zwei bis drei Tage.     

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

40 Kommentare

2
#1
18.5.20, 11:12
Das ist einen Versuch wert. Immerhin hat Frau das Mittelchen immer griffbereit.
2
#2
18.5.20, 17:15
 Bei Befall mit Ungeziefer erkennt man bei genauerem Hinsehen, dass die Blätter der Pflanzen von klebrigen Belag überzogen sind. Es handelt sich dabei um zuckerhaltige Ausscheidungen von saugenden Insekten, auch Honigtau genannt. Verursacher sind Blattläuse, Weiße Fliegen (Mottenschildläuse) und Napfschildläuse. Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man die Pflanzen mit Spülmittellösung eingesprüht, dass löst den klebrigen Belag und die Läuse können nicht mehr haften.  Die Milch 🥛 trinke ich dann lieber 🤣🤩
3
#3
18.5.20, 23:04
@Abrakadabra: Und wo Honigtau, da sind Ameisen nicht mehr weit.
Ich  nehme da auch wie Du Wasser mit ein paar Tropfen Spülmittel.
2
#4
18.5.20, 23:33
@flowerman:  Auch mein seit Jahren bewährtes Mittel gegen Läuse. Kostet fast nichts und wirkt sehr zuverlässig. 
2
#5
19.5.20, 16:53
Super das probiere ich heute noch bei meiner Baumtomate aus vielen dank für den Tipp
1
#6
21.5.20, 14:07
danke,
1
#7
21.5.20, 14:17
@backfee44 Milch mit Wasser? Bleiben da nicht weisse Flecken auf den Blättern und später auch auf den Tomaten? Und was ist mit dem Geruch, wenn nachher die Sonne drauf scheint?
Denn kaputte Milch riecht ja nicht unbedingt gut🙄 Oder flüchten dann die Läuse davor😝
7
#8
22.5.20, 09:23
Es funktioniert wirklich da ich von Beruf Gärtner bin und ich auf Bio viel Wert lege ich habe in meinen Garten Gemüse, Obst. U. Blumen
8
#9
22.5.20, 14:41
Dies alles hilft sehr gut, vor allem auch bei Mehltau.

Behandlung mit Milch, Frischmilch im Verhältnis 1:8 mit Wasser mischen, Pflanze alle paar Tage besprühen

Spritzung mit Knoblauchtee, dazu 2 dicke Zehen mit ½ l kochendem Wasser übergießen und abkühlen lassen

Spritzung mit Brühe aus 3 Päckchen Backpulver, 50 ml Rapsöl, 5 l lauwarmen Wasser, einige Tropfen Geschirrspülmittel alle 10 bis 14 Tage, 5 bis 8 Anwendungen sind ausreichend

Einsatz von Brennnessel,- Rainfarn- oder Ackerschachtelhalmbrühe

Einsatz von Marienkäfern und Blattwespen

Bei ganz akuten Fällen radikaler Rückschnitt notwendig
2
#10
23.5.20, 13:26
@flowerman:
Hallo flower(wo)man, durch das Verhältnis 1:2 entsteht nur ein ganz leichter weißlicher Film, der sogar auf dunklen Blättern kaum zu sehen ist. Außerdem verschwindet dieser spätestens beim nächsten Regenschauer völlig! Geruch entsteht davon überhaupt nicht.
#11
24.5.20, 07:42
@Upsi: Du hast es sehr gut zusammengefasst: Es gibt viele Mittel gegen Blattläuse, und sie haben alle eine einigermaßen zufriedenstellende Wirkung. Wenn, ja wenn! Man muss sie mehrmals bis dauerhaft anwenden. Wer hat denn die Zeit bei einem großen Garten? Die dicken Bohnen haben sie und die Ameisen mir voriges Jahr ruiniert. Das Experiment mache ich nicht nochmal. Die Lösung ist, hoffe ich, Herbstanbau. Überhaupt hilft es beim Gemüseanbau etwas, darauf zu achten, wann der Schädlingsdruck am größten ist. In dieser Zeit sollte man möglichst keine jungen, anfälligen Pflanzen haben.
1
#12
24.5.20, 07:54
Das ist ein sehr guter Tipp.  👍👍Dankeschön. Werde es demnächst einmal ausprobieren. 
4
#13
24.5.20, 07:54
Guten Morgen Ihr Lieben,

Meine Alternative ist „Bio Zinnkraut / Schachtelhalm“. Dies hat sich bei mir schon jahrelang bewährt. 50 g Kosten ca. EUR 1,30 und Sie kommen ewig damit aus. 2-3 Teelöffel auf ca. 1-1,2 l, ziehen und kalt werden lassen, ab in die Sprühflasche und los geht es. I.d.R. 2 bis 3x abends besprühen und die lästigen Läuse sind weg und die Pflanze ist gerettet.

Mit Milch kenne ich es noch nicht, werde ich aber mal ausprobieren. Danke für den Tipp.

Bleibt alles gesund und liebe Grüße 
1
#14
24.5.20, 09:35
Viele tolle Tipps - vielen Dank. 👍


Das mit dem Spülmittel kenne ich auch, aber die anderen Varianten ohne gefallen mir vor allem für Obst und Gemüse gut. Wird ausprobiert!
#15
24.5.20, 09:53
@Simse:Moin,gibt's das schon fertig gemischt? Wo?
LG
 Raschler
1
#16
24.5.20, 10:17
@Raschler: Hi, den Tee gibt es im Reformhaus oder auch auf Märkten, einfach nach Zinnkraut fragen. LG
1
#17
24.5.20, 10:50
Kenne Wasser mit Spülmittel und dann einsprühen
#18
24.5.20, 11:24
Ich habe einen alten großen Holunderbeerbaum stehen, der ist voller Blattläuse, alles was in der Nähe steht ist voller Blattläuse und überzogen vom Honigtau . Was kann ich da tun, denn er steht auf dem Hof ?
#19
24.5.20, 11:26
Noch besser ist : eine Tasse Milch, eine Tasse Wasser, einen TL Backpulver und einen Spritzer Spülmittel kräftig mischen und frühmorgens oder spätabends aufsprühen. Ggf wiederholen. Viel Erfolg.
#20
24.5.20, 12:17
Mit dieser Mischung kann man auch Mehltau auf den Rosen bekämpfen
5
#21
24.5.20, 12:28
@Simse: Hallo, ich habe von unserem Gärtner den Tipp "schwarzer Tee" gegen Blattläuse bekommen. Wir trinken nur losen Tee, daher nur den billigsten schwarzen Tee in Beuteln gekauft, aufgebrüht und ein paar Stunden ziehen gelassen. Wenn er kalt ist umgefüllt und alle mit Blattläusen befallenen Pflanzen (Rosen etc.) und auch Petersilie gut besprüht. Am nächsten Tag nachgesehen: alles war Blattlausfrei !!
Preiswert und schnell 👍
4
#22
24.5.20, 13:21
Haben einen Whirlpool und daneben einen Jasmin Strauch furchtbar voll immer mit schwarzen Läusen. Der Tipp hat super funktioniert mit der Milch :-) seither steht dem Whirlpool Vergnügen nichts mehr im Weg.
1
#23
24.5.20, 13:40
@flowerman: Die Frage habe ich mir auch gerade gestellt!
1
#24
24.5.20, 13:42
@korlath: Wenn es ein Fachmann empfiehlt, kann man eigentlich nichts falsch machen. 😊
#25
24.5.20, 17:04
Einfach grüne Seife mit Wasser mischen und die Pflanzen üppig absprühen! 
1
#26
24.5.20, 17:44
@Schwein: Was ist grüne Seife?
2
#27
24.5.20, 18:22
Grüne seife ist ein flüssig reiniger man sollte aber beachten das er biologisch abbaubar ist und die Natur nicht schätigt bekommt man im lakerhaus oder obi und ist in Flaschen abgefüllt. 1 Liter Wasser und einen halben Fingerhut mischen und auf die betroffenen Stellen sprühen. Get auch mit Natronlauge zp Backpulver
1
#28
24.5.20, 19:22
Bei mir funktioniert, 1Eßl. Backpulver und ein Spritzer Spüli in 1l Wasser bei den schwarzen Läusen an den Dicken Bohnen.

Bei allen anderen gibt es Ohrwurmhäusschen und die Meisen kommen zum absammeln.
#29
24.5.20, 19:41
Grüne Seife ist ein ganz billiger Haushaltsreiniger! Gibt es in jedem Drogerimarkt! Man mischt 1/5 Seife mit 4/5 Wasser und besprüht die Pflanzen tropfnass! 
#30
24.5.20, 19:50
@Schwein: Super, danke! Das ist mir glaube ich lieber als Milch!
Bei Milch habe ich auch irgendwie Bedenken, dass ich dadurch noch mehr Ungeziefer und eventuell auch größeres als eine Blattlaus, anziehe😉
#31
24.5.20, 20:58
Hallo Mutti. Das kann ich nur bestätigen. Mache es auch so. Hilft auch gegen Mehltau. Kräftigt die Blätter.
1
#32
25.5.20, 10:39
Ich nehme persönlich immer Brennnesseln, in einem Eimer Wasser über Nacht stehen lassen und am nächsten Tag mit dem Sud besprüht, sind ziemlich schnell Weg, auch Bio!
#33
25.5.20, 18:48
@chrima2: Hallo und danke für den Tipp. Meine Frage wie viel Beutel Tee auf 1 Liter Wasser.
1
#34
25.5.20, 19:26
@Frau Saubermann: Ich nahme auf meine Thermoskanne (1,7 ltr.) 4 Teebeutel schwarzer Tee.
 Dieser soll nach aufbrühen mindestens 20 Min. ziehen. danach gieße ich um (egal in welches Gefäß, mit Ausguß ist gut). Wenn Tee gekühlt ist, umfüllen in einen Behälter zum Blumen gesprühen - an meinen Rosen habe ich 1 x gut eingesprüht, am nächsten Tag konnte mann Blattläuse abschütteln, oder ein Wind fegt sie runter.
Einfach billigste Teesorte ;-)
Gutes Gelingen.
#35
25.5.20, 19:52
Ich nehme dafür frische Brennnesseln, die wachsen überall. Einfach Handschuhe tragen dazu, und ab ins Wasser.
#36
26.5.20, 10:12
3 - 4 x laut Beschreibung am Holunderbaum ausgeführt, null Erfolg, habe jetzt mit starkem Wasserstrahl Alle weggespült
3
#37
26.5.20, 17:21
Ich habe den Tipp ausprobiert, 3x eingesprüht ... Lausfrei ... hab ich ehrlich gesagt, nicht damit gerechnet. Umso mehr freue ich mich. Kein Geruch, trotz Sonne.
#38
26.5.20, 22:33
Es gibt eine weitere, sehr einfache und wirksame Maßnahme gegen Blattläuse: Geduld und Ruhe. Einfach abwarten, bis die Fressfeinde der Blattläuse auf dem Damm sind, aus der Winterpause auferstanden. Bis dahin kann man die befallenen Pflanzen mit dem Wasserschlauch abspritzen, wobei die Blattläuse vorerst einmal weggewässert werden. Diese kommen wieder. Dann wiederholt man das. Ich habe nicht getestet, wie lange das jeweils hilft, erwarte aber einen ähnlichen Zeitraum, wie für die Milchkur angesetzt ist.  
1
#39
27.5.20, 12:32
ich verwende bereits seit Jahren erfolgreich eine Spritzmischung aus Wasser und flüssiger Seife. Das ist äuserst erfolgreich und lang anhaltend. Hat auch den Vorteil das man nicht genutzten Ansatz einfach in der Spritzflasche belässt (keine Geruchsbildung). Hilft auch präventiv, einfach mal so zwischendurch. Eine Kappe flüssige Seife auf einen halben Liter Wasser und satt einsprühen. Viel Erfolg.👌😉
#40
31.5.20, 14:13
Marienkäfer findet man heutzutage nicht mehr ???? In den 3 Jahren wurden wir in Teilen von Österreich von dem Larven der Marienkäfer regelrecht niedergefressen ! Die Larven halten sich 3 Jahre im Boden und fressen von unten ALLES nieder und übertragen bleibt eine Savanne , und Bauern haben nicht genug Futtter für die Tiere . Hebt man die braune Steppe auf, findet man über 500 fette weiße Maden pro m2!

Tipp kommentieren

Emojis einfügen