Dass Hibiskus von Blattläusen befallen ist kann daran liegen, dass die Erde zu trocken ist. Den Hibiskus also einfach regelmäßig gießen - das sollte den Blattlausbefall vorbeugen.

Blattläuse am Hibiskus

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Den Befall von Blattläusen an einem Hibiskus als Zimmerpflanze kann man evtl. verhindern, wenn man die Erde des Hibiskus nie zu trocken werden lässt.

In meinem schlauen Pflanzenbuch steht, dass das Austrocknen der Pflanze zum Befall führen kann. Ich hatte mal Blattläuse gekriegt und tatsächlich hatte ich damals den Hibiskus zu selten gegossen.

Die Tierchen sind dann vom Hibiskus natürlich auf benachbarte Pflanzen "übergesprungen". Letztendlich landete alles im Müll! Schade! Clivien kriegen keine Läuse. Meinen jetzigen Hibiskus gieße ich recht gewissenhaft, und siehe da, er ist noch okay.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

3 Kommentare

#1
16.5.20, 10:08
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß viele Topfblumen sich verändern, wenn sie ab und zu trocken werden. Zum Beispiel haben Alpenveilchen bei mir schon manchmal ganz lederartige Blätter bekommen, wenn ich sie einige Male zu wenig begossen hatte und sie ganz schlapp geworden waren. Manchmal kommen dann auch Blattläuse, das ist sehr ärgerlich.
#2
16.5.20, 18:34
Gegen Blattlaeuse verspruehe  ich eine Mischung von Geschirrspuelmittel und Wasser auf die Blaetter der Pflanzen (auch auf die in meinem Garten) bis jetzt war ich immer erfolgreich damit.
Ich habe drei grosse Hibiskus in meinem Garten (das Klima wo ich lebe macht es mir moeglich) und auch da wirkt es sehr gut ohne die Blaetter zu beschaedigen.
2
#3
16.5.20, 19:12
gegen Blattläuse nehme ich auch Spüli und Wasser, aber auch einen guten Schuß Alkohol.
Wirkt zuverlässig, denn besoffen stirbts sich bei Läusen schneller. Kein Witz 😃

Tipp kommentieren

Emojis einfügen