Hier kommt ein leckeres Rezept für einen Low Carb Biskuitteig. Probier's aus und überzeuge dich selbst!

Bester Low Carb Biskuitteig

Voriger Tipp Nächster Tipp
28×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Hallo, an alle. Seit einiger Zeit suche ich nach einem guten Rezept zu einem Low Carb Biskuitteig, der gut schmeckt. Nun hab ich ein Rezept gefunden und es meiner Meinung nach verbessert. Ich hoffe, ihr seid genauso begeistert wie ich.

Viel Spaß beim nach Backen! 😊

Zutaten

Biskuitteig:

  • 90 g Mandelmehl
  • 6 Eier
  • 170 g Xucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Backpulver
  • 4 EL heißes Wasser
  • 1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

  1. Eier trennen, Eiweiß steif schlagen & im Kühlschrank bis zum nächsten Einsatz aufbewahren.
  2. Eigelb + Xucker + Salz + Vanille, so lange schlagen, bis die Masse weiß wird.
  3. Mandelmehl + Backpulver + Wasser zur Eigelbmasse dazu & unterrühren.
  4. Eiweiß vorsichtig unterheben.
  5. Teig in eine gefettete Kuchenform geben.
  6. Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft 30 Minuten backen, unbedingt die Stäbchen Probe machen, da jeder Ofen anders tickt ^^.
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

12 Kommentare

1
#1
10.2.20, 12:12
Werd ich einer Freundin empfehlen, die Low Carb macht.🙂
1
#2
10.2.20, 15:24
Danke :*
Berichte doch bitte wie ihr der Kuchen gefällt & geschmeckt hat, denn sogar nicht low carb esser finden den klasse & merken keinen Unterschied ^^
#3
10.2.20, 20:38
@PrinzessinDumba: Mach ich, wenn ich was weiß.😉
1
#4
20.2.20, 07:01
Ich habe das geschlagene Eiweiß noch nie zwischendurch im Kühlschrank gelagert. Trotzdem sind alle Kuchen immer gut geworden.
3
#5
20.2.20, 07:58
@PrinzessinDumba:

Ich habe auch ne ganze Zeit LowCarb gemacht und sorry aber wenn ein "nicht LowCarbler" den Unterschied nicht merkt dann ist es ein Tütenkoch und bestenfalls KotzInsGras und Wiese Kuchenesser...

Die Kombination von Mandel und Cocosmehl gibt auch noch ein brauchbaren Tortenboden.
Leider in keinsterweise mit einem Biskuitboden vergleichbar da es nur "hohle" Eiermasse ist und weder die Saftigkeit noch die Konsistenz eines perfekten Biskuitbodens hat ;)
#6
20.2.20, 08:53
😒  Dem Cholesterinspiegel verhelfen die Eier zur Höchstform.  Ein Biscuit ohne Eier würde mich begeistern.
4
#7
20.2.20, 09:55
@bigm
Hier geht es doch nicht darum, ob ein "nichtLowCarbler" einen Unterschied merkt. Es geht darum, dass PrinzessinDumba hier ein Rezept eingestellt hat, das ihr gefällt und höchstwahrscheinlich auch einigen anderen. Wer meint, dass ihm der Biskuitteig nicht schmecken wird, der braucht ihn doch auch nicht Nachbacken. 
4
#8
20.2.20, 11:35
@Giordana: Hallo! Dass Eier alleine einen negativen Einfluss auf den Cholesterinspiegel haben ist ein mittlerweile revidierter Mythos. Die Gesellschaft fuer Ernaehrung (DGE) hat beispielsweise 2017 den Ratschlag ueber Eier aus dem Regelsatz fuer gesunde Ernaehrung gestrichen. Geh mal bei der DGE oder auch bei der deutschen Herzstiftung nach Eiern und Cholesterin schauen. LG!
1
#9
20.2.20, 14:04
Sorry, aber das sieht so gar nicht nach einem Biskuit aus. Ziemlich runzlig und schrumpelig.
Das Rezept hört sich für mich eher nach einem gehaltvollen Omelette an.
Mir ist ohnehin unverständlich, warum jemand, der sich, warum auch immer, lowcarb ,vegetarisch, vegan oder zuckerfrei ernähren will, ständig einen Fake für die 'verbotenen' Genüsse suchen muss. Manche Dinge (Fleisch, tierische Produkte, Kohlenhydrate, Süßigkeiten) gibt es dann eben einfach nicht.
Das wäre in meinen Augen konsequent.
Mir ist schon klar, dass ich böse Reaktionen bekommen werde, aber ich musste das mal loswerden.
#10
vor einer Stunde
Hallo :)
an alle die sehr skeptisch gegenüber diesem rezept sind --> ich verstehe euch.
Doch probieren geht über studieren, oder so ähnlich ;)
Auch weiß ich, dass der kuchen auf dem Bild wenig hübsch aussieht ^^
Das liegt aber daran, dass ich ihn zu früh aus dem Ofen geholt habe & er dadurch zusammengefallen ist, hat aber trotzdem sehr gut geschmeckt ;)
Der Kuchen schmeckt wirklich wie ein normaler Biskuitboden, ohne bitter durch die Mandeln zu sein oder zu sehr nach ei zu schmecken.
Ich freu mich, wenn ihr ihn mal nachbacken würdet & ich euch dadurch überzeugen kann :)
Wünsche euch noch einen schönen Tag ;)
#11
vor 46 Minuten
Finde das Rezept von den Zutaten her richtig gut. Wird in Kürze ausprobiert, denn die Low-Carb-Ernährung hat was.
Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann, es wurde bereits von "orgafrau" ebenfalls angesprochen, das ist der Punkt 1., der für Unklarheit und Rätsel sorgt. Die Kühlschrankarie, sie sorgt für ein unverständliches Durcheinander.
Dennoch, grundsätzlich eine letztendlich gute Anregung.

inka07-199
#12
vor 18 Minuten
Ich versuche mit Low-Carb-Ernährung abzunehmen und bin gerade als Kuchen-Fan immer sehr dankbar für alle Low-Carb-Backrezepte. 

Aber mal etwas Allgemeines:
Das hier immer gemeckert werden muss, bevor man die Rezepte ausprobiert hat, geht mir ziemlich auf die Nerven. 
Wenn man sich hier die Kommentare durchliest, könnte man meinen, dass Einige hier nur darauf warten, dass jemand ein Rezept oder einen Tipp einstellt, damit man direkt wie eine Hyäne darüber herfallen kann. Hat irgendwie was von Stutenbissigkeit.

Ich finde das sehr schade, denn so verschreckt man potentielle Tipp-Geberinnen und Geber! 

Rezept kommentieren

Emojis einfügen