Ausgepresste Bio-Zitronen müssen nicht entsorgt werden, sie können auf viele Arten weiterverwendet werden.

Ausgepresste Bio-Zitrone weiterverwenden

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich verwende täglich Bio-Zitronen vom eigenen Bäumchen und habe viele Arten die ausgepressten Schalen zu verwenden.

Inspiriert durch die mediterrane Küche kam ich auf die Idee, die ausgepresste Frucht ganz klein zu hacken und z. B. unter Gemüse zu mischen. Das schmeckt prima und das leicht Bittere gibt eine ganz neue Geschmacksrichtung.

Auch lecker:

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

41 Kommentare

1
#1
6.2.19, 23:02
Wirklich eine gute Idee !
Hier darf, kann und sollte alles verwertet werden..warum denn nicht ? Ein wenig herumexperimentieren und ausprobieren kann nicht schaden und ich kann mir gut vorstellen, daß der Zitrusgeschmack in vielen Gerichten gut ankommt.
Übrigens ein wunderschöner Zitronenbaum...ich denke doch, daß das Foto von dir stammt ?
1
#2
6.2.19, 23:06
jepp- vor 27 Jahren aus Italien mitgebracht ;-))
5
#3 viertelvorsieben
7.2.19, 00:00
Gute Idee, nicht nur den Saft, sondern die ganze Frucht zu verwenden. Werde mich am Wochenende mit Bio-Zitronen eindecken. Habe nämlich gelesen, daß man sie auch einfrieren kann. 
2
#4
7.2.19, 14:20
ich mache aus bio zitronen eingelegte salzzitronen. passen zu vielen Gerichten und alles kann man verwenden.
8
#5
7.2.19, 16:02
Bevor ich eine Bio-Zitrone auspresse, reibe ich die Schale mit einer scharfen Reibe ab und friere sie ein. Man braucht ja in vielen Rezepten Zitronenabrieb, den ich so immer parat habe.
2
#6
7.2.19, 19:41
Mit Salz und etwas Öl kann man auch ein sehr schönes Peeling machen. Entweder aus der ganzen Frucht oder halt „nur“ aus den Schalen.
5
#7
7.2.19, 21:26
@viertelvorsieben: wenn du Zitronen einfrierst, kannst du zwar die Schale verwenden, aber sie gibt keinen Saft mehr. Die innere Struktur verändert sich bei Minusgraden, und man kann sie nicht mehr auspressen. Also geriebene Schale und Saft separat einfrieren.
2
#8 viertelvorsieben
7.2.19, 21:36
@datura33: Vielen Dank für die Info. 👍
6
#9
7.2.19, 22:04
@viertelvorsieben: Was auch noch geht:
Schale reiben und in ein Gläschen mit Zucker, im Verhältnis 1:3, im Kühlschrank aufbewahren.
Hält ewig - so mache ich es.
Wenn ich 20g von der Mischung entnehme, muss ich eben 15g Zucker vom Rezept abziehen.
#10 viertelvorsieben
7.2.19, 23:11
@Tessa_: Auch ein guter Tipp. Danke. ;)
6
#11
10.2.19, 10:02
Ich kaufe gerne Biozitronen ,  wenn sie im Angebot sind.Wie das Leben so spielt, brauch  ich dann nicht alle. Ich schneide sie dann in Sheiben, friere sie auf einem Kuchenblech ein. Wenn die Scheiben gefroren sind, kann ich sie  einzeln entnehmen.  Mineralwasser und  Tee damit aromatisieren,  einfach " dufte"
#12
10.2.19, 10:23
Als ob "Bio" Zitronen hier bei uns wachsen ;)
So viel Dünger wie man an einen Zitronenbaum bei unseren Breitengraden kippen muss damit überhaupt Früchte kommen....

Jetzt kommt das Gegenargument "es gibt ja Bio Dünger".

Normal sollte aber nen Zitronenbaum ohne irgendwelches Zutun in der Natur wachsen.

Aber der Tipp ist gut.
Wir verwenden die Schalen auch immer öfters mit. nicht nur den Abrieb für Kuchen und Co. sondern auch den weißen (bitteren) Teil.

Der schmeckt glasiert in der Pfanne auch hervorragend als eine Art Marmeldae zu ausgebackenem panieten Ziegenkäsecamenbert.
#13
10.2.19, 11:09
@datura33: #7
Oh, danke für diesen Tipp!
Dazu eine Rückfrage:
Frierst Du den Saft dann z.B. in Eiswürfelbehältern ein? Und die abgeriebene Schale - wie dosierst Du das Gefriergut? Und zu guter Letzt: Wie "alt" darf das im Gefrierschrank werden? Vielen Dank im Voraus für Deine hilfreichen Antworten :-)
2
#14
10.2.19, 12:52
@Eisenhauer: ja, der saft kommt in einen eiswuerfelbehaelter, nur zur haelfte gefuellt. ist dann pro wuerfel ungefaehr 1/2 zitrone. anschliessend rausnehmen und in eine gefrierbox (quarkbecher)geben. so kann man sie bequem entnehmen.
die abgeriebe schale in einen kleinen behaelter, ich nehme gern das glas vom yoghurt, kapern etc. so kannst du gut portionieren. mache ich mit kraeutern genauso.
1
#15
10.2.19, 19:51
Hallo,
ich nehme die ausgepressten Schalen immer, tue sie in ein Mirkowellen geeignetes Gefäß, etwas Wasser dazu, ab in die Mikrowelle für 5 bis 6 Min Volldampf, danach mit Lappen ausreiben, schon ist sie sauber. Davor reibe ich auch die Schale ab für Zitronenzucker.
Oder ich püriere die Schalen in meinem TM, etwas Wasser und Salz dazu, ist ein super Putzmittel für die Spüle in der Küche und bei Kalkflecken.
Mit gekocht habe ich sie auch schon, bei Blumenkohl so wird er schön weiß, der Saft ist in einer Zitronen-Hollandaise drin.
1
#16
11.2.19, 09:36
@bigm: Bio-Zitronen brauchen bei unserem Klima nicht mehr Dünger, aber wie alle Kulturplfanzen entsprechend (auf die jeweilige Gattung bzw. Art) Dünger. Wegen des Klimas werden bei uns Zitrusgewächse unter Glas überwintert; mit dem Klimawandel kann sich das aber noch ändern.
1
#17
18.2.19, 09:57
Decke mich auch immer wieder mit Bio Zitronen ein. Die Schalen verwende ich natürlich auch, allerdings nur als " Abrieb "!
Den Saft friere ich in Eiswürfelbehälter ein. So kann ich nach Bedarf zugreifen. Oft braucht man ja nicht gleich das ganze Netz und oft ist der Rest vergammelt. Passiert mir nicht mehr!
😀
3
#18
18.2.19, 10:05
Ich lege ausgepresste Zitronen in den Geschirrspüler, ist gut für die Maschine, das Geschirr riecht auch sauber und frisch. Nach dem Spülgang gehts in die Tonne.
#19
18.2.19, 12:39
Meine Schwägerin brachte aus Italien Zitronenlikör mit . Wäre vielleicht auch eine Idee ?
#20
18.2.19, 13:13
👍 Tolle Idee...., danke

Frage: wie pflegst und überwinterst Du Dein Zitronenbäumchen?
#21
18.2.19, 13:54
In der hellen , kühlen Diele überwintern , im Frühjahr rausstellen und ich dünge ca 3 x im Jahr
#22
18.2.19, 13:55
Steht von April bis kurz vor dem ersten Frost draußen - meist bis November, zum Schluss der Saison ganz dicht am Haus und überdacht, in einer geschützten Ecke. Danach kommt es in die ungeheizte Diele, gleich am Haustürelement. Die Vegetationperiode über sollte man regelmäßig Spezialdünger geben, vergesse ich meist sodass es höchstens dreimal in den Genuss kommt😉
#23
18.2.19, 14:08
Du meinst sicher den Limoncello . Ein Rezept dafür fand ich mal bei FM , jedoch noch nie ausprobiert da ich Liköre nicht mag
#24
18.2.19, 14:21
@Donnemilen: ja , ich glaube so hieß der .
1
#25
18.2.19, 18:11
Bevor ich die Zitronen oder Apfelsinen auspresse, schäle ich mit dem Kartoffelschäler die kompletten Schalen ein. Dann, im gefrorenen Zustand, mit der Zauberstabmühle klein schreddern, evtl im Ofen trockenen, dann zum Beispiel mit Zucker mischen und zum Backen verwenden
1
#26
18.2.19, 18:26
@jamaica121065: 
Das ist auch ein guter Tipp.
Zu 50 % mache ich es ähnlich. Ich zerschreddere die eingefrorenen Schalenstücke aber nicht, sondern koche sie z.B. bei Milchreis oder Grießbrei mit und fische sie am Ende wieder raus, nachdem sie ihr Aroma abgegeben haben.
#27
18.2.19, 18:45
 das würde ich auch gerne machen. Leider sind meine Zitruspflanzen alle eingegangen. Wie pflegst du dein Bäumchen ?😉
#28
18.2.19, 20:10
@Susie Sorglos:
Das hat Donnemilen doch in #21 und 22 schon erklärt.
#29
18.2.19, 20:56
Danke, konnte es leider nicht aufrufen
#30
19.2.19, 10:09
Das ist eine gute Idee.
Ich mach aus den Schalen immer Zitronensirup.
Mit Mineralwasser und Eiswürfel aufgefüllt lecker für den Somme.
1
#31
19.2.19, 13:40
hier Meine sehr einfache Methode den Zitronenabrieb zu verwenden:  mit 1 Esslöffel Haushaltszucker vermischt auf einen Teller geben, schön ausbreiten , das Klumpige immer mal wieder mit einer Gabel zerdrücken. Nach einigen Stunden an einem warmen Platz ist der aromatisierte Zucker so trocken das ich ihn in ein Schraubglas füllen kann . Das wiederhole ich immer mal wieder und habe so stets einen guten Vorrat. Hält bestimmt 1 Jahr. Genauso mache ich das mit Orangenabrieb. Damit verfeinere ich gerne meine Kuchen oder den stollen
#32
20.2.19, 11:47
@DWL #27:
ich friere die abgeschälten Schalen nicht ein, sondern trockne sie auf der Heizung oder bei niedriger Temperatur im Backofen. Wenn sie richtig knochentrocken sind (sonst schimmeln sie sehr schnell!), kann man sie monatelang ungekühlt in einem Schraubglas aufheben.
#33
20.2.19, 12:44
@Tine57xy: 
Verflüchtigen sich beim Trocknen auf der Heizung nicht die ätherischen Öle, die ja den Hauptanteil des Aromas ausmachen?
#34
22.2.19, 10:13
@DWL: 
Ich lasse sie ja nicht eine Woche lang da liegen. Im Sommer kannst du sie übrigens auch in der prallen Sonne trocknen lassen.
Ich denke nicht, dass mehr von den Aromastoffen verloren geht als beim Trocknen im Backofen. Jedenfalls kommt mir beim Öffnen des Deckels aus dem Glas auch nach Monaten noch ein intensiver Zitrusduft entgegen :-)
#35
22.2.19, 14:28
@Tine57xy: 
Ich probiere es mal aus 👏
#36
3.3.19, 17:36
@Tine57xy: 
Letzte Woche gab es Bio-Zitronen im Angebot. Die Schalen habe ich teils abgerieben, teils abgeschält und im Backofen bei 50 °C Umluft getrocknet. Das ging erstaunlich schnell. Danach habe ich sie in zwei Schraubdeckelgläser gefüllt - und stimmt, es riecht ganz wunderbar.
Danke noch mal für den Tipp!👍
Den Saft habe ich in Eiswürfelbereitern eingefroren. 
#37
7.3.19, 08:53
meine heutige  Erfahrung mit Trocknen der Schale:

im letzten Jahr habe ich eine Menge Orangenschale, mit dem Zestenreisser gemacht, bei Zimmertemperatur getrocknet und in einem kl. Tupperdöschen aufbewahr- kühl und dunkel.
Die Zesten schmecken jetzt wie Stroh....keine Spur mehr vom Orangenaroma 🙄.

Das krasse Gegenteit sind die  Zesten die ich vorgestern mit normalem Haushaltszucker vermengt, getrocknet habe. Ebenfalls bei Zimmertemperatur - Kaminofenwarm😁
#38
7.3.19, 13:35
@Donnemilen: 
Das war ja meine Befürchtung, dass das Aroma beim Trocknen verfliegt. Wie in #36 beschrieben, riecht de frisch getrocknete Schale noch nach Zitrone, die Zesten schon eher weniger.
Ich habe den Tipp ausprobiert, aber ich befürchte, das noch vorhandene Aroma wird sich schnell verabschieden.
#39
7.3.19, 14:12
Hatte auch noch Orangenzucker vom letzten Jahr- der war gut. Der Zucker scheint das Aroma zu konservieren.
#40
7.3.19, 14:25
Die duftenden Öle von Zitrusfrüchten (egal ob Zitronen, Orangen, Limonen, ...) sind ätherische Öle, also schnell flüchtig. Die Schalen möglichst dünn schälen. Die weiße Schicht macht das Produkt (getrocknete Schale) bitterer. Ich schäle die Früchte mit einem Sparmesser oder reibe sie über einen Käsehobel. Natürlich können "gewachste" oder sonst wie imprägnierte Früchte nicht verwendet werden. Die verwendeten Mittel lassen sich nicht abwaschen oder abreiben; sie sind lebertoxisch!
Die Schalen dann möglichst dunkel und nicht zu warm trocknen. Wärme und Licht lassen die ätherischen Öle schnell verflüchtigen. Je nach Verwendungszweck kann man zur Konservierung auch Zucker verwenden. Ich verwende die Schalen auch für Mischungen mit Grünem oder Schwarzen Tee (da ist die Konservierung mit Zucker nicht sinnvoll).
Gelagert werden die getrockneten Schalen möglichst kühl, dunkel und trocken. Einfrieren der (getrockneten oder nicht getrockneten) Schalen geht natürlich auch.
1
#41
7.3.19, 16:36
@paraiba: 
Wahrscheinlich werde ich nach dem Trocknungsversuch doch wieder zu meiner Einfriermethode zurückkehren. Aber ich bin durchaus bereit, einen Tipp auszuprobieren - ''Versuch macht kluch''..😄 Kostet ja nur ein paar Zitronenschalen und ein bisschen Zeit.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen