Ein fertig kaschiertes Ei, dekoriert mit 2 Bändern, einem Satinband und einem Knopf.
9

Ausgeblasene Eier im Zeitungslook

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eines der zu verschenkenden Eier sollte ringsherum mit Zeitungspapier beklebt und später dekoriert werden. Für diese Art der Oberflächengestaltung, gern die nicht so schönen, weil nicht makellosen ausgeblasenen Eier verwenden oder solche, bei denen beim Ausblasen das Loch sehr zu groß geworden ist...

Eigentlich ist es auch egal, ob man weiße oder braune Eier verwendet. Wenn man aber beim Kaschieren mit dem Zeitungspapier aus Versehen eine Mini-Lücke gestaltet, scheint hier bei einem weißen Ei wenigstens Weiß hindurch und kein Braun...

Arbeitsschritte:

Das Zeitungspapier in möglichst kleine Abschnitt zerreißen: Beim ersten Ei hatte ich die Schnipsel nicht klein genug gerissen und musste beim Glatt-Streichen auf der Ei-Oberfläche manchmal leichte Falten in Kauf nehmen. Dadurch ist die fertige Oberfläche nicht so wunderbar glatt geworden. Aber: Versuch macht auch hier klug - deshalb der Tipp hier!

Die ausgeblasenen Eier, einen flachen Pinsel,  Mod Podge sowie die Zahnstocher auf dem Schaumstoff bereit legen. Von einer Spitze des Eies her sich langsam im Kreis und dann eine "Etage" tiefer nach unten zum anderen Pol vorarbeiten.

Eine ca. 3 cm2 große Fläche auf dem Ei mit Mod Podge bestreichen. Dann muss ein Stück Zeitungspapier auf diese Fläche aufgebracht werden: Dies habe ich zunächst mit einer Pinzette gemacht, aber dabei festgestellt, dass die Zeitungsschnitzel sich gegenseitig elektrostisch aufgeladen haben, ich oft gleich mehrere in meiner Pinzette hatte und diese dann schlecht auf der Ei-Oberfläche platzieren konnte, weil sie an der Pinzette kleben blieben.

Deshalb die verbesserte Version:

Die Schnipsel nebeneinander auf Küchenpapier legen, den ohnehin mit Mod Podge eingeleimten Pinsel auf ein Stück Zeitungspapier führen und dieses "hochheben"! Dann den Zeitungsschnipsel auf die gewünschte, vorbereitete Fläche legen, ohne erneute Mod Podge-Aufnahme gleich vorsichtig von der Mitte aus zu allen Seiten hin noch einmal überstreichen und so auf dem Ei festkleben.

Das zweite und alle weiteren Zeitungsschnipsel leicht überlappend aufbringen und durch Noch-einmal-Drüberstreichen mit dem Pinsel fixieren!

So weiter arbeiten, bis die gesamte Ei-Oberfläche beklebt ist.

Bei der Dekoration des fertigen Eies sind uns keine Grenzen gesetzt!

Hier noch einiges, was mir dazu einfallen würde:

  • Tiefschwarz oder auch kontrastreich Motive auf die Oberfläche stempeln. Dazu (wenn Handarbeit) die Stempel gern aus Moosgummi schneiden, weil sich dieses wunderbar rund über die gewölbte die Ei-Oberfläche hinweg abrollen lässt! Wenn man fertige Silikonstempel verwendet, diese vielleicht auf Moosgummi kleben und dann losstempeln...
  • Ein Motiv ausstanzen und auf das Ei kleben.
  • Von Hand auf dem Ei schreiben oder zeichnen.
  • Mit einem kleinen runden Gegenstand /z.B. die Radierfläche eines Bleistiftendes) Farbe aus dem Tuschkasten/ vom Stempelblock abnehmen und ein Motiv auf das Ei tupfen.
  • Schleifenband nicht waagerecht, sondern horizontal von Pol zu Pol um das Ei wickeln und gut festkleben (ein normaler Klebestift reicht). Dann vielleicht oben eine sehr üppige Schleife gestalten...
  • Ein sehr kleines Foto einer "Lieblingsperson" aufkleben?

Freue mich auf eure Ideen! In diesem Sinne eine schöne Zeit!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

14 Kommentare

#1
28.3.19, 08:31
Diese Idee gefällt mir sehr gut, muß ich unbedingt mal ausprobieren. Dankeschön für die gute Anleitung.
#2
28.3.19, 09:00
@70-jährige Bärbel:
Bärbel, mir ist gerade eingefallen, dass du nicht notwendig das teure Mod Podge kaufen musst (ungef. 10-12 Euro), wenngleich es universell einsetzbar und lange haltbar ist und ich keinen Cent bereue: Nur, weil ich ihn besitze, fertige ich viel öfter Basteleien, bei denen man etwas kleben muss! Du kannst aber auch Hühner-Eiweiß als Klebstoff verwenden, wenn es denn ohnehin bei dir im Haushalt anfällt...
Wenn du auch ähnliche Eier fertigst, magst du sie dann hier bei FM einstellen?! Viel Freude beim Ausprobieren!
1
#3
28.3.19, 09:07
@70-jährige Bärbel:
Mod Podge erhältst du in gut sortierten Bastel-Fachgeschäften oder online.
Sieh auch mal unter meinem Tipp "Mod Podge - der Alleskönner unter den Klebern"- für mich gilt: Einmal Mod Podge - immer Mod Podge!
#4
28.3.19, 09:24
Sehr, sehr schön sieht das aus! Mir gefällt der Schwarz-Weiß-Look. Und die Anleitung ist wie immer bei trom4schu sehr ausführlich und klar.
#5
28.3.19, 09:56
Noch ein Nachtrag: Die mini Schleife hat mich voll in ihren Bann gezogen! Zum Glück kann man wunderbar über einer Gabel binden_bitte mal googeln unter "Schleife über Gabel binden", dann findet ihr mehrere Anleitungen: Kein Fingerverrenken mehr! 
#6
28.3.19, 10:34
Hallo trom4schu, lieben Dank für die nachträglichen Hinweise zwecks Kleber. Werde mal sehen, wie es geht. Habe verschiedene Kleber zu Hause. Da ich mal Schweinchen aus Luftballons mit Papierschnipsel beklebt habe und da Tapetenkleister genutzt, versuche ich es bei den Eiern erst mal damit. Mal sehen, wie es klappt.
1
#7
28.3.19, 12:07
Ja, klar, aber mache erst mal eine Probe auf einem "hässlichen" Ei und achte auf Zweierlei: Wie schnell/ langsam trocknet der Kleber und ist er nach dem Trocknen matt oder glänzend- was gefällt dir besser... Du schaffst das- aber bitte: HIER ein Foto!
Bis dann liebe Grüße
#8
28.3.19, 22:54
Hallo trom4schu, danke dir nochmals für deine Tipps. Du hast recht erst mal eine Probe zu machen . Habe ein Ei beklebt, aber es sieht nicht so schön aus, weil das Weiß mehr grau geworden ist, obwohl ich ein weißes Ei nahm. Ich denke, dass sich die Druckerschwärze durch die Feuchtigkeit verteilt hat. Aber ich bleibe dran und probiere es noch einmal. Ansonsten muss ich mal sehen, wo ich deinen Kleber bekomme.
#9
29.3.19, 07:11
@Bärbel: Wenn der Kleber durchfeuchtet und die Zeitung schwärzlich wird, hat man wahrscheinlich zu viel Kleber genommen oder dieser ist zu flüssig, so dass er schlecht trocknet. Das Mod Podge ist relativ zähflüssig und auch schon deshalb für alle Untergründe optimal geeignet, weil man gar nicht in die Versuchung kommt, zu viel zu nehmen.Außerdem läuft er während der Bewegung von der Mod Podge-Flasche zum Objekt nicht vom Pinsel. Aufgrund seiner Viskosität lässt er sich deshalb sparsam "transportieren", zudem in kleinsten Mengen auftragen und genau auf/an die Stellen verteilen, wo er hin soll! Dort "bleibt" er dann auch und verfließt nicht! Bei Amazon gibt es ihn heute für unter 7 Euro, und dann noch mit Gratisversand - das ist wahrhaftig billig. In einem guten Bastelladen habe ich ihn für um die 12 Euro gesehen... 
Viel Erfolg beim Stöbern und Benutzen! Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
#10
30.3.19, 16:34
Hallo, trom4schu, nun habe ich noch einmal probiert und dieses Mal Serviettenkleber genommen, den ich noch hatte. Für mich war es nun zufriedenstellend und mir gefällt diese Technik. Ich zeige hier mein Ergebnis. Nochmals danke und ich freue mich auf weitere Tipps von dir.
#11
30.3.19, 16:48
@Bärbel: Und ich bin erst mal so richtig gespannt! Schön, dass es geklappt hat! Beste Grüße - treffen uns hier bestimmt wieder...
#12
4.4.19, 08:17
Hallo trom4schu, habe meine Zeitungslookeier fotografiert und zugeschickt. Da der Tipp aber bereits hier von dir dargestellt wurde, wird das nicht noch einmal vorgestellt. Ich kann nur sagen, dass es gut aussieht und empfehlenswert ist, nachzumachen. Beste Grüße.
#13
4.4.19, 09:02
Aber deine Fotos sind eingestellt!!!! Die Eier sind ganz toll geworden, auch weil er Schmetterling farblich zur Schleife passt! Super! 
#14
7.4.19, 15:54
Also, mir gefallen Ostereier ohne Zeitungspapier besser!

Tipp kommentieren

Emojis einfügen