Nun ist die Torte fertig, kann aus dem Ofen und aus der Form befreit werden und sollte nun gänzlich auskühlen. Zur Kaffeezeit dann darf nach Herzenslust geschlemmt werden.
6

Apfeltorte mit Marzipan und Baiserhaube

64×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Nach dem Rezept einer befreundeten Konditorin habe ich heute nach langer Zeit noch einmal eine sehr leckere Apfeltorte gebacken. Sie ist nicht allzu schwierig herzustellen, erfordert aber ein wenig Zeit für die Vorbereitung. Meine Baiserhaube ist mir leider nicht ganz so gut gelungen, was aber dem Geschmack der Torte keinen Abbruch tut. Ich kann das Nachbacken sehr empfehlen, der Geschmack entschädigt in jedem Fall für die Vorbereitungsarbeit.

Zutaten

Für eine 26er Springform

  • 200 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 80 g kalte Butter
  • etwas Vanille-Extrakt
  • Abrieb einer Zitronenschale (Saft für die Füllung zur Seite stellen)
  • 3 Eigelbe
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 400 g säuerliche Äpfel
  • Saft einer Zitrone
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 100 g Marzipanrohmasse

Für die Baiserhaube

  • 3 Eiweiße
  • 1 Prise Salz
  • max. 175 g Puderzucker
  • Wasserbad

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig - die Butter in Flöckchen - werden mit dem Knethaken des Mixers und danach von Hand zu einem geschmeidigen Teig verknetet, in Frischaltefolie gewickelt und für mindestens eine halbe Stunde in den gelegt.
  2. In der Zwischenzeit werden die Äpfel geschält, die Kerngehäuse entfernt und auf einer Haushaltsreibe grob gerieben. Der Zitronensaft kommt nun über die Äpfel, damit sich diese nicht unansehnlich verfärben. Die Mandeln und auch das in kleine Würfel geschnittene Marzipan werden ebenfalls zu den Äpfeln gegeben und alles wird gut miteinander vermengt.
  3. Auch der Backofen wird jetzt vorgeheizt auf 180 Grad O/U-Hitze.
  4. Die Springform wird sodann am Boden und dem Rand mit Backpapier ausgekleidet, der Teig wird u ca. 2/3 ausgerollt, auf den Boden gelegt und der Rest des Teiges wird als Rand etwa 2 cm hoch gezogen.
  5. Dann wird die Apfel-Marzipan-Mandelmischung gleichmäßig in die so vorgefertigte Form gegeben und nun kann der Kuchen für 30 Minuten in den Ofen auf die mittlere Schiene. 
  6. Jetzt erwärmt man das Wasserbad und schlägt die Eiweiße mit dem Handmixer und am besten in einer Metallschüssel, in diesem Wasserbad zu sehr steifem Schnee. Den Puderzucker gibt man portionsweise zum Eischnee. Dieser sollte dann so fest sein, dass man einen Schnitt mit dem Messer nachhaltig sehen kann.
  7. Bevor die letzten 10 Minuten der Backzeit des Kuchens abgelaufen sind, kommt dieser aus dem Ofen und wird nun mittels Spritzbeutel oder auch wahlweise mit einem Löffel mit dem Eischnee verziert.
  8. Der Backofen wird für das Fertigbacken nun auf 160 Grad eingestellt und der Kuchen kommt noch einmal für ca. 15 Minuten auf die unterste Schiene in den Ofen. Das Baiser sollte in dieser Zeit eine schöne, beige Färbung annehmen.

Nun ist die Torte fertig, kann aus dem Ofen und aus der Form befreit werden und sollte nun gänzlich auskühlen. Zur Kaffeezeit dann darf nach Herzenslust geschlemmt werden.

Lasst es euch gut schmecken!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

41 Kommentare

1
#1
23.4.19, 19:21
Hmmmmm! Mir lief schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen.
1
#2
24.4.19, 07:56
In der Tat keine Torte für "mal eben schnell" . Aber bestimmt lohnt sich der Aufwand 👌😋.
Übrigens finde ich nicht , daß dir die Baiserhaube nicht gut gelungen ist !
#3
24.4.19, 08:17
@DaCapo: 😘 Dankeschön für Dein Lob! 
3
#4
24.4.19, 10:04
Konditoren sind einfach die besten Freunde
1
#5
24.4.19, 10:07
@Agnetha: 😘Dankeschön!

Das ist aber sowas von wahr! 👍
1
#6
24.4.19, 12:48
Das Rezept klingt sehr lecker und wird abgespeichert. Da ist ja die Baiserhaube, die ich beim letzten Rezept erwartet habe. Ich besitze keine Spritzbeutel. Bei mir wird Eischnee einfach nur so auf die Torte gestrichen. Mit dem Spritzbeutel wird es natürlich schöner. Ein etwas unregelmäßiges Design ist bei Lebensmitteln zur Zeit voll im Trend, und ist bei dieser Baiserhaube vortrefflich gelungen.
1
#7
24.4.19, 12:57
@Mafalda: Dankeschön für Dein Feedback 😘

Das hast Du sehr freundlich und lieb beschrieben mit dem "etwas unregelmäßigen" Baiser! 😍 
Manchmal klappt es halt nicht so perfekt, aber das macht ja auch irgendwo Sinn bei selbstgemachten Dingen, weil sie eben nicht von Profis hergestellt wurden! 👍
1
#8
24.4.19, 16:31
Brandy # 7 :
Das sehe ich auch so !!!
Würde man da keinen Unterschied sehen , könnten sich die Konditoren ihr Lehrgeld zurückzahlen lassen .

Ich bin nicht ungeschickt , aber ich bin schon zufrieden, wenn ich über meinen Ribiselblechkuchen eine ansehnliche Baiserhaube hinkriege. Das ist aber ein Blechkuchen !
1
#9
24.4.19, 16:40
@DaCapo: So ist es! Wir Amateure wollen den Profis ja auf keinen Fall die sprichwörtliche "Butter vom Brot nehmen."

Diese Unterschiede soll man ohne weiteres erkennen können. 👍
3
#10
24.4.19, 17:31
Wenn mein Männe nur Marzipan hört, sperrt er mich in der Küche ein mit dem Backblech. Pssst ich spreche es lieber nicht aus.
Toller Kuchen denk ich mal und da mein Schatz am WE Geburtstag hat, bin ich am überlegen, ob ich zwei Torten mache. Eine für mich und eine für ihn. 😂
#11
24.4.19, 17:54
@Upsi: Dankeschön 😘

Also, mein Mann hat gesagt, man merkt ja gar nichts von dem Marzipan, aber die Mandeln waren sicher sehr frisch, sie schmecken wirklich sehr "mandelig".........😉 Soviel zu "geh mir weg mit Marzipan!" 😂

Vielleicht solltest Du Deinem Mann gar nichts sagen von der ungeliebten Zutat...?😊
1
#12
24.4.19, 18:22
@Brandy: im Gegenteil, er liebt das Zeug und könnte Marzipan kiloweise futtern, deshalb muss ich diese Torte machen. Hab mich wohl komisch ausgedrückt 😂
1
#13
24.4.19, 18:27
@Upsi: Hoppla, dann hab ich da wohl was falsch interpretiert, aber egal, dann mach ihm einfach die ganzen 200 gr. der Rohmasse in die Apfelschnipsel. Er wird begeistert sein da bin ich mir sicher! 👍
1
#14
25.4.19, 11:15
Oh, das klingt dermaßen lecker und die Torte sieht toll aus! Ich verstreiche auch immer nur die Baisermasse, weil ich es mit dem Spritzbeutel nicht hinbekomme, aber hier: Einfach klasse!
2
#15
25.4.19, 11:18
Konditoren müssen mehr können als Torte ... unsere Auszubildende musste in der Zwischenprüfung einen Kartoffelsalat machen *owei*
#16
25.4.19, 11:23
@Agnetha: Einen Kartoffelsalat als Konditorin? Sachen gibts, die kann und muss man nicht verstehen.
2
#17
25.4.19, 11:33
ja wir haben auch alle mit dem Kopf geschüttelt ... vielleicht hatten die Prüfer gerade Appetit auf Würstchen
1
#18
25.4.19, 18:49
Sieht sehr fein aus, Brandy! Was daran "nicht ganz so gut gelungen" sein soll, ist mir ein Rätsel 😉 . Ich liebe Baiserhauben und Marzipan sowieso...
Leider verweigert sich mein Mann, wenn es um Apfelkuchen geht. Auch das gehört zu den mir unverständlichen Rätseln. Ausser, die Apfelstücke sind in einem - ich nenn es mal - trockenen Kuchen verbacken, dann ist es wiederum gut. 
Jedenfalls backe ich nur Apfelkuchen, wenn Besuch kommt. Dafür werde ich mir dein Rezept abspeichern, wenn ich heute noch rausfinde, wie das geht, sniff.
1
#19
25.4.19, 18:52
Oh, juppidu, hat geklappt. Du bist mein erster Lieblingstipp 😊!
1
#20
25.4.19, 19:02
@turugetese: Du klickst oben im Tipp auf das Herz. Dann öffnet sich ein neues Fenster. Darin klickst Du dann auf die gewünschte Liste in der der Tipp abgespeichert werden soll..Hast Du noch keine Liste angelegt dann erscheint in dem Fenster ein Feld wo Du dann den Namen der Liste eingeben kannst. Dann klickst Du auf "Liste zufügen" oder ähnliches (grüner Balken unter dem Feld) Dann erscheint der Tipp sofort in der Liste. Mit allen anderen Tipps verfährst Du genau so.

Upps, zu spät.
#21
25.4.19, 19:11
@Orgafrau: Jaaa, trotzdem danke!
#22
25.4.19, 19:13
@turugetese: Ich helfe gerne wenn ich kann. Dieses Mal kam es nur zu spät. 
2
#23
26.4.19, 09:15
@Mafalda: Du kannst, anstelle eines Spritzbeutels, einen Gefrierbeutel benutzen. Eischnee rein, eine Ecke am Beutel abschneiden und schon kann man “Tupfen“ platzieren. Wenn Du keinen Gefrierbeutel verwenden willst, dann kannst Du auch aus Butterbrot-oder Backpapier eine Spritztüte “drehen“.
1
#24
28.4.19, 08:53
👍 Ein Traum!
Für mich besonders, meine Familie steht total auf  Baiser!
Wird zum 1. Mai gebacken.
Vielen Dank!
#25
28.4.19, 09:22
@Apfelbäckchen 13?: 😘 Dankeschön!
1
#26
28.4.19, 16:53
Das Rezept klingt richtig gut, danke dafür!
Ich verstehe aber nicht, warum Du den Eischnee im warmen Wasserbad schlägst. Ich achte immer darauf, daß die Eier kalt sind, wenn ich Eischnee schlagen will:
#27
28.4.19, 17:04
@Maeusel: Der Eischnee wird mit dem Einrieseln des Zuckers leicht - ich sag mal, weicher - als wenn Eiweiß nur ganz ohne Zucker zu Eischnee geschlagen wird. Das Wasserbad sorgt dafür, daß der Eischnee mit dem Zucker wirklich "schnittfest"' bleibt und sich somit per Spritzbeutel oder natürlich auch mit einem Löffel besser auf den Kuchen auftragen läßt.
Die so aufgespritztenTupfen oder mit dem Löffel gezogenen Muster bleiben beim Fertigbacken perfekt bestehen und verlaufen nicht, weil die Baisermasse vorab schon fester ist, als ohne die Wärme des Wasserbades.

Ich hoffe, es einigermaßen verständlich erklärt zu haben. 😉
#28
28.4.19, 23:34
@Agnetha: #17 : Und die Prüfer waren nicht falsch in der Klasse ? Nicht dass sie die Konditorenprüfung mit einer Kochprüfung verwechselt haben.....
Aber toll , dass Deine Tochter sie zufrieden stellen konnte. 
1
#29
28.4.19, 23:39
@Brandy: wieder ein super tolles Rezept ! Denke ich lasse die Mandelblättchen weg , die mag ich nicht .
Mit dem Eischnee im Wasserbad verhält es sich so , dass das Eiweiß im Wasserbad stockt und so wie Du schon geschrieben hast , die Festigkeit beim zufügen des Puderzuckers behält .
Danke schön für dieses tolle Rezept
#30
29.4.19, 07:31
@Schnuff: 😘 Danke für Dein Lob! 
2
#31
29.4.19, 12:29
@Brandy: Gerne .
Deine Rezepte sind alle immer sehr gut . Lass Dich von andere nicht runter ziehen , denke die sind neidisch , dass sie nicht so schöne Rezepte kennen .
1
#32
29.4.19, 13:11
@Schnuff: Dankeschön😘
3
#33
29.4.19, 15:35
👍 Kann mich Schnuff nur anschhließen, freue mich immer auf Rezepte von DIR liebe Brandy!
Du bist schon eine Spezialistin, könntes ohne weiteres beim " Promi . Backen " mit mischen.
Ich habe gerade alles zurechtgestellt, werde morgen den Kuchen backen ( zaubern hahaha )!
Liebe Grüße😊
#34
29.4.19, 15:40
@Apfelbäckchen 13?: Ganz lieben Dank für Dein Kompliment. 😘 Es macht mich ganz verlegen! 😊
1
#35
30.4.19, 06:52
😀 Guten Morgen, liebe Brandy, mein Teig liegt schon in Folie gewickelt Im Kühlschrank. 
Wenn ich heute Nachmittag heim komme, wird der Rest in Angriff genommen. Freue mich darauf. Und nochmal, DU hast Lob verdient. Stell dich blos nicht in Frage, bleib wie Du bist!
Habe auch diese unnötigen Kommentare zu  deiner Gemüsesuppe anfänglich verfolgt, war mir dann aber zu nervig. Das gleiche bei Alkohol im Alter...........! Ist doch so unnötig, jeder lebt wie es ihm gut tut. Missionare haben hier nichts zu suchen. Hilfreiche Tipps erwarte ich hier und Du hast mir schon viel Freude gemacht. DANKE!👍
 
#36
30.4.19, 08:18
@Apfelbäckchen 13?: 😍 Hab vielen Dank für Deine lieben Worte!
1
#37
1.5.19, 19:19
Der Kuchen gebacken Etage im Ofen und duftet schon ganz verführerisch. Wird sicher lecker.

Im Rezept sind die Backzeiten etwas verwirrend dargestellt. Bei Punkt 5 heißt es für 30 Minuten in den Ofen, dann bei Punkt 7 „bevor die letzten 10 Minuten der Backzeit abgelaufen sind, kommt der Kuchen aus dem Ofen“ und bei 8. wird er noch einmal für 15 Minuten gebacken. 
Da als Gesamtbackzeit 45 Minuten angegeben sind, nehme ich jetzt für die erste Etappe 30 Minuten (bis zu Ende, also auch die letzten 10 Minuten dieser Backzeit) und dann mit dem Eischnee noch einmal 15 Minuten. Wenn das so stimmt, dann sollte man einfach die Admins bitten bei 7. zu korrigieren „Dann kommt der Kuchen aus dem Ofen ...“
1
#38
1.5.19, 19:40
@Mafalda: Du hast Recht.

So sollte die Korrektur aussehen:
5.  nun kann der Kuchen für 20 Minuten in den Ofen auf die mittlere Schiene. 
7. Der Kuchen wird aus dem Ofen genommen und wird nun mittels Spritzbeutel oder auch wahlweise mit einem Löffel mit dem Eischnee verziert.

Dann geht es mit Punkt 8 weiter. Dann sind es nur 35 Minuten.
#39
1.5.19, 21:19
@Orgafrau: Danke für deine Hilfe. Für dieses Mal ist es zu spät. Aber der Kuchen hat auch die 45 Minuten ausgehalten. Das nächste Mal backe ich ihn kürzer, Denn ein nächstes Mal wird es bestimmt geben.
1
#40
3.5.19, 06:39
Jetzt haben wir den Kuchen aus probiert. Er — ich habe ihn übrigens mit Birnen statt Äpfeln zubereitet — hat sehr lecker geschmeckt. Er sah zwar gut gebräunt aus.  Dem Geschmack hat die Backzeit von erst 30 und dann mit Baiser 15 Minuten aber auch gut getan: Der Boden war durchgebacken, die Füllung schön saftig und das Baiser leicht kross. Ich nehme beim nächsten Mal dieselben Backzeiten.
#41
3.5.19, 08:50
@Mafalda: Es freut mich, daß die von Dir erprobte Variante auch so gut geschmeckt hat, wie meine mit den Äpfeln und daß der Kuchen auch durch die fälschlicherweise genannte Backzeit keinen Schaden genommen hat.

Vielen Dank nochmals für Dein Lob zur leckeren Torte!😘

Rezept kommentieren

Emojis einfügen