Den Metallständer aufklappen, die Spirale befestigen und am äußeren Ende anzünden. Die Flamme sofort ausblasen, die Spirale glimmt weiter.

Anti-Mücken-Spirale hilft auch gegen Wespen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Spiralen entwickeln Rauch und vertreiben damit Mücken und andere Insekten. Die Spiralen werden angezündet und glimmen dann wie Räucherstäbchen. Sie duften auch, leider nicht nach Jasmin, sondern nach Allethrin (oder Pallethrin). Nicht unangenehm, aber besonders.

Eine Packung hat zehn Spiralen. Die muss man vorsichtig auseinander fummeln, denn zwei davon sind ineinander gesteckt. Dann gibt es noch den Metallständer, der aufgeklappt werden muss. Innen ist das Stück, auf das man die Spirale befestigt, mit Schlitz zum draufstecken. Ich habe den Schlitz ganz vorsichtig mit der Messerspitze gängig gemacht, denn es kann passieren, dass die Spirale bricht, wenn das Reinstecken nicht klappt.

Am besten eine Glas- oder Metallunterlage benutzen, wo die Asche drauf fällt. Die Spirale wird nun am äußeren Ende angezündet und die Flamme sofort ausgeblasen. Jetzt glimmt es weiter. Der Rauch vertreibt die lästigen Stecher und Brummer. Das Insektizid ist für Menschen, Katzen und Hunde ungefährlich. Der Rauch darf natürlich nicht eingeatmet werden.

Am besten nicht auf den Tisch stellen, wo Kaffee und Kuchen sind, sondern IMMER rundherum auf große Steine, Tischchen oder Holzstämme stellen. Es reicht, wenn die Spirale irgendwo im Umkreis steht, die Wirkung ist grandios. Denn nach diesem heißen Sommer droht eine Wespenplage!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

10 Kommentare


#1
23.8.18, 20:16
Das klingt verdammt gut, aber wo gibt es diese Spiralen? Habe ich noch nie gesehen.
1
#2
23.8.18, 21:16
@die-katze: 
Inzwischen fast „überall“. Habe sie kürzlich im DM gesehen, aber auch in anderen Geschäften mit größerem Warenangebot bei den üblichen Insektenschutzmitteln. Die Spiralen haben sich inzwischen auch in Deutschland etabliert. Aus dem Ausland kenne ich die seit ca. 30 Jahren.
Nachteil ist, daß die Rauchentwicklung empfindliche Nasen (und Augen) stören kann. Mich selbst hat der Rauch zwar nie gestört, weiß aber von anderen, daß diese den Qualm als störend empfinden.Die Wirkung im Freien steht und fällt natürlich auch mit der Windrichtung.
In geschlossenen Räumen würde ich sie nicht verwenden. Da sind die Elektrostecker mit den Verdunsterplättchen die bessere Wahl (auch erhältlich in Drogeriemärkten oder sonstigen gut sortierten Geschäften).
Aber ich bestätige absolut die Wirksamkeit der Spiralen (Coils). Auch die gelegentlich vorkommenden Bruchstücke kann man natürlich noch abbrennen, wenn man sie beispielsweise in sandigen Boden oder etwas Blumenerde steckt.
Anstelle des mitgelieferten Metallständers funktioniert auch jeder Flaschenhals (ist sogar noch stabiler). Nach ca. 6 Std. brennen die Spiralen dann von allein aus.
Ach so: Baygon ist eine Marke
#3
23.8.18, 21:30
@Ayorea: Ich kenne diese Spiralen bisher nicht, aber in geschlossenen Räumen würde ich statt der Verdunsterplättchen eher zu Fliegengittern raten. Die Plättchen enthalten idR. Pyrethroide, die auch für Menschen nicht gesund sind. Fliegengitter sind schnell montiert und helfen zuverlässig gegen alle Insekten. 
#4
23.8.18, 21:40
@Skudder: 
Da hast du natürlich recht. Aber im Urlaubsquartier,  bzw. wo auch immer fern der Heimat hat man leider nicht immer die idealen Voraussetzungen wie zuhause. Da reist mein Stecker im Gepäck mit, und beim ersten Moskitosirren kommt der in die Steckdose (bei geöffnetem Fenster) und Ruhe ist.
1
#5
23.8.18, 21:47
@Ayorea: Klar, das ist natürlich etwas ganz anderes. Man kann ja schlecht Fliegengitter im Hotelzimmer einbauen. Die Pyrethroide bringen eine(n) ja auch nicht um. Als Jugendlicher hatte ich so ein Ding im Sommer täglich in der Steckdose. Damals (in den 80ern) hatte man das auch "lockerer" gesehen.
#6
23.8.18, 22:08
Vielen Dank für die ausführliche Auskunft!
1
#7
23.8.18, 22:53
Habe gerade gegoogelt: bei DM gibt es von der Hausmarke Profissimo Anti-Mückenspiralen.
#8
24.8.18, 10:24
Es scheint auch  Insekten zu geben, die sich von dem Rauch der glimmenden Spiralen nicht abschrecken lassen - so selbst erlebt während eines Langzeitaufenthaltes in Südsizilien. Wir haben mehrere unterschiedliche Fabrikate ausprobiert, die Ergebnisse waren immer gleich schlecht.
Nur, wenn wir mehrere Spiralen gleichzeitig anzündeten und unter dem Terrassentisch plazierten, waren wir wenigstens im Bereich der Beine vor Stichen geschützt, der Rauch musste also in hoher Konzentration vorliegen.
Auch diese Spiralen enthalten -meist synthetisch hergestellte- Pyrethroide, Stoffe, die natürlicherweise in bestimmten Pflanzen vorkommen. Daher wird gerne mit der gesundheitlichen Unbedenklichkeit dieser Präparate geworben. NIcht angegeben wird allerdings meistens, dass Pyrethroide nicht nur bei Insekten als Nervengift wirken - besonders dann, wenn es über die Atemorgane in den Organismus gelangt. Elektrische Verdampfer und diese Spiralen setzen die Wirkstoffe in die Atemluft frei - also ist auch für Menschen, besonders Kinder, Vorsicht geboten.

Diese Spiralen sind im Übrigen nichts Neues, meine Eltern haben sie schon vor über 40 Jahren in ihre Sommer-Urlaube zum Neusiedler See, einem Stechmücken-Paradies, mitgenommen.
#9
2.9.18, 11:46
Stimmt, 😀 klappt super. In Asien und Indien sind diese Spiralen in den Hotelzimmern Standard!
#10
2.9.18, 11:58
Wir waren ja in Ungarn. Während des Abendprogrammes lagen unter jedem 2. oder 3. Sitz solche Spiralen.
Hat nix genützt. Ich bin wieder gegangen, aber auch wegen des albernen Programms.😉

Tipp kommentieren

Emojis einfügen